Springe zu Inhalt
ride on

Anschluss USB Bordsteckdose

Empfohlene Beiträge

ride on

Geht noch einfacher und ist dann auch noch reversibel.

 

man steche mit einer dickeren Nadel durch die Stromführende Leitung, stecke durch das entstehende Loch das neue, ca 2cm abisolierte Kabel, zwirbelt es ein paar mal rum, Isoband drum und fertig. Wasserfest und billig

Mit Stromdieben habe ich meine Probleme gehabt. 

 

Hört sich nich sonderlich professionell an :roll:

 

Von den Stromdieben bin ich auch weg, da hab ich immer mal wieder wackler gehabt.

 

Nach längerer Suche endlich vernünftige Abzweigverbinder gefunden, nennt sich POSI-TAP:

http://www.louis.de/_306cc3074dea8fd5f10370111009b73fa6/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10032280

 

und so gehts:

http://cdnxl1.louis.de/shop/zusatz/anl/10032034_MONT_12.pdf

 

passend dazu auch Schnellverbinder POSI-LOCK:

http://www.louis.de/_306cc3074dea8fd5f10370111009b73fa6/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10032034

bearbeitet von ride on

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saibot

Gibt es nicht in der Zette 12V Steckdosen die man genau für sowas verwenden kann?

Hab jetzt nicht nachgeschaut aber mir kommt es so vor als wären da freie Steckdosen im Bereich der Batterie.

So könnte man direkt daranschließen und die Sicherung weglassen und wäre auch aus bei Zündung/Aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven_88

Ich hoffe es ist ok, wenn ich den Thread für ein paar Fragen nutze, Thema passt gut.
 
Erst einmal vielen Dank an Kamate_Kaora für das wirklich tolle Tutorial, hat mir als Einsteiger schon sehr viel weitergeholfen. Allerdings habe ich zur Sicherheit noch ein paar Fragen.
 
Ich möchte Strom für mein Navi verlegen, da habe ich einen entsprechenden Kabelstrang ( http://i.ebayimg.com/00/s/NTAwWDUwMA==/z/Sx0AAOxylpNTWP-z/$_35.JPG?set_id=8800005007  ) und zusätzlich brauche ich noch einen Stromanschluss für meinen Tankrucksack.
 
Fragen habe ich da noch folgende

1. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich beides über Zündungsplus anschließen? Hat für mich den Vorteil, dass ich nicht jedes mal die Sitzbank abmachen und den Schalter umlegen muss. Ohne Zündung eingeschaltet zu haben muss ich eigentlich nichts laden. (falls doch irgendwann mal, könnte ich ja noch einen zusätzlichen Stromkreis über Batterie und einen Schalter anschließen.)

2. Falls ja, kann ich dann Zündungsplus für Navi+ Rucksack einfach vorne hinter der Zündung abgreifen oder besser irgendwo anders (Licht z.B.)?
 
3. Wie sieht das dann mit Sicherungen aus? Die müsste ich ja ganz normal nach meinem abgegriffenen  Zündung/Licht und vor die Geräte einbauen können? Das Navi hat eine drin und für den Anschluss im Tankrucksack würde ich dann eine mit 1A, wie von tralf empfohlen, nehmen.

4. Falls das so geht, muss/sollte ich dann Minus zur Batterie legen, oder kann ich da auch einfach wieder vorne mit an Minus klemmen?

5. Der Kabelstrang vom Navi wird wohl je 1,5 mm² haben, welchen Durchmesser sollten die Leitungen für den Tankrucksack haben? Auch einfach 1,5 mm², oder eher 0,75 mm²? Spielt wahrscheinlich keine große Rolle. Würde im Rucksack maximal mein Handy und mein Cardo Scala Rider laden.

6. Was wäre eine gute Möglichkeit, um das mit dem Tankrucksack zu realisieren? Ich habe einen Quick-Lock Daypack Evo mit entsprechendem Tankring. Ich habe überlegt mir diesen Tankrucksackanschluss/SAE ( http://www.louis.de/_40d92d38314b7fadc0d5a7776f16a10dc7/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10001629&anzeige=0&ADTRACTIONSLOT=detail_kontext ) zu kaufen und an der Unterseite des Rucksackes zu befestigen.

 

Das ganze wollte ich dann im Rucksack über eine Bordsteckdose ( http://www.louis.de/_40d92d38314b7fadc0d5a7776f16a10dc7/index.php?topic=artnr&artnr=10001631 ) mit so einem doppel-USB Stecker ( http://www.amazon.de/gp/product/B008CPO6X2/ref=oh_details_o02_s00_i00?ie=UTF8&psc=1 ) regeln.

 

Außen könnte ich ja das entsprechende Stromkabel, mit einem passenden SAE Stecker, irgendwo mittig am/unter dem Lenker anbringen. Dann kann ich den Rucksack entweder ohne Stromanschluss nutzen und wenn ich Strom brauche, nehme ich einfach ein Kabel mit jeweils einem SAE Anschluss und stecke das zwischen Lenker und Rucksack. So hatte ich mir das zumindest gedacht. Oder gibt es eine schönere/elegantere Lösung für so etwas?

 

Ich hoffe es ist halbwegs verständlich, sonst bitte bescheid sagen. Vielen, vielen Dank schon mal, auch für die anderen nützlichen Hinweise. Werde von Stromdieben auch auf POSI-TAP umsteigen. Bei meinem Auto hat nach ein paar Jahren auch der Wackler durch den Stromdieb angefangen..

 

Edit: Was Saibot geschrieben hat klingt auch interessant. Kann leider gerade nicht nachsehen. Wobei ich mir am liebsten die Verlegung der Leitungen zur Batterie sparen wollte. Aber wenn das die vernünftigere Lösung wäre, würde ich es natürlich auch so legen.

bearbeitet von Sven_88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a-nebel

das abgreifen der spannung vom zündungsplus ist schon mal nicht schlecht, auch kannst du mehrere steckdosen parallel betreiben.

ich persönlich würde aber neben der batterie nen kleines kfz-relais setzen, welches über eine 10A oder 15A sicherung direkt an der batterie hängt und nur über zündungsplus geschalten wird. so verhinderst du, dass du die eigentliche bordelektrik (zündschloss und originale sicherungen und leitungen) zu stark belastest. dann kannst du ein doppeltes 1qmm oder 1,5qmm kabel (masse von der batterie und 12V durchgeschalten vom relais) nach vorn ziehen und dort verteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven_88

Das klingt nach einer vernünftigen Lösung, vielen Dank. Das mit dem belasten hatte ich auch befürchtet, aber beim Auto war das nie so das Problem bis auf Endstufe.

 

Kann mir jemand sagen welches Relais ich brauche, da gibts ja 134 verschiedene bei Conrad. :verwirrt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a-nebel

vermutlich wird es bei nur 2 so kleinen ladegräten die du anschließen willst nicht viel ausmachen, wenn du nur direkt an zündung gehst, aber irgendwann kommt mal der zeitpunkt, da denkst du dir oder irgendjemand der gerade mit der maschiene fährt, hey da ist ne steckdose, da häng ich mal was dran und schon ist deine zündungssicherung durch und du stehst erst mal da. dann wärst du froh, wenn du die saubere lösung gemacht hättest. deswegen bin ich der meinung, wenn man einmal sowas macht, dann richtig. besonders wenn es nur ein geringer mehraufwand ist.

 

nimmst am besten das relais hier,

da haste schon die sicherung integriert. den wert der sicherung würde ich natürlich noch verringern.

 

http://www.ebay.de/itm/Oldtimer-KFZ-BOOT-Yacht-12-Volt-30-Ampere-Relais-inkusive-Sicherung-/251526321477?pt=DE_Autoteile&hash=item3a90231545

bearbeitet von a-nebel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dobbeldau

Hallo zusammen,

Anschluss über Dauerplus oder Zündung ist ja erstmal eine Glaubensfrage. Ich bevorzuge auch die Version über die Zündung. Meine Bordspannungssteckdose schliesse ich immer über die Hupe an. Die Steckdosenkabel am Plus mit einem Abzweigflachstecker versehen und Masse mit einem Ringkabelschuh. In Regel muss ich nicht mal was abmontieren. So ist die Montage relativ simpel.

Dobbel 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven_88

Da ich jetzt auch noch eine Ganganzeige verbauen werde und dafür Leitungen nach hinten legen muss, werde ich es doch mit Relais machen. Ist dann ja kein Mehraufwand, muss eh alles abmontieren. Das Relais hab ich schon bestellt.

 

Dann lege ich die Leitungen für den Anschluss im Rucksack, die vom Navi und die von der Ganganzeige zusammen nach hinten. Ans Relais kommen dann Navi und Rucksack, mit insgesamt zwei Leitung für Plus und zwei für Minus. Und vielleicht noch ein mal Plus und Minus als Reserve für eventuelle spätere Anschlüsse. Muss mich nur mal einlesen, wie das mit dem Relais funktioniert.

 

Danke noch mal. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a-nebel

brauchst dich eigentlich nicht einlesen, im normalfall ist nen schaltbild mit anschlussbezeichnungen auf dem relais drauf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a-nebel

wenn es nur bei einer oder 2 usb dosen bleibt dann natürlich nicht, da er aber einen tankrucksack mit anschließt, in dem man eine bordsteckdose hat und daran auch mehr als nur ein einfaches usb ladegerät anschließen kann ist das sinnvoll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven_88

Ich bin da leider immer noch etwas unsicher. Vielen Dank aber schon mal für die Rückmeldungen.

 

Also ich möchte zum Einen Strom für mein Navi und zum Anderen für den Tankrucksack.

 

Ich lege also 2 Leitungen plus mit je 1,5 mm² von dem Lenker in mein Helmfach?

 

Sollte ich die Masse dann am Lenker anschließen oder wäre es besser an der Batterie/irgendwo im Helmfach? Macht wahrscheinlich keinen wirklichen Unterschied, oder?

 

Das Relais hab ich jetzt sowieso schon hier liege, da würde ich es, muss ja eh die Verkleidung ganz abbauen, auch einbauen. Ich habe mir auch einige Texte zu Relais durchgelesen und blicke noch nicht ganz, wodurch/warum das Relais nur Strom schaltet, wenn die Zündung an ist? Müsste ich es dafür nicht irgendwie mit an die Zündung anschließen?

 

Würde ein Handy, ein Navi und das Ladegerät für ein Scala Rider über die Hupe noch in Ordnung gehen, oder wäre das "zu viel"? Falls ich mit dem Relais nicht weiterkomme...

 

Vielen Dank schon mal. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Der Schaltstrom fürs Relais könnte auch vom Standlicht kommen. Dieser Schaltstrom schließt den Kontakt im Relais und gibt den Strom von der Batterie über das Relais zum Verbraucher frei. 

 

Wozu das Relais habe ich immer noch nicht verstanden. Damit kein Strom entnommen werden kann wenn das Moped abgestellt ist? Das geht auch einfacher. Ein Kabel + und - von der Batterie nach vorne, dort aufgesplittet auf die Anzahl der Verbraucher. Strom wird durch einen einfachen An / Aus Schalter unter dem Soziussitz freigegeben oder Unterbrochen. So kann Das Navi weiter geladen werden, wenn der Schlüssel abgezogen ist und ich in der Nähe bleibe.


Über die Hupe? Wann ist da Strom? Nur wenn Du den Hupenknopf drückst. Das wird nichts mit der Stromversorgung außer Du drückst die ganze Tour die Hupe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
a-nebel

das relais ist sozusagen eine doppelte absicherung

1. gegen vergessen den schalter auszumachen bzw. den verbraucher zu trennen (thema leere batterie!)

2. um die belastung des zündungskreises so gering wie möglich zu halten, egal was an die steckdosen angeschlossen wird

 

die hupe ist meistens massegesteuert, das heißt sobald zündung an ist hat sie plus und wenn du den hupenknopf drückst kommt der gegenpol, also masse, dazu und die hupe gibt nen ton von sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Wie viele Tage müssten die Verbraucher (Handy, Navi, was noch) angeschlossen sein um die Batterie in einen Zustand zu versetzen dass das Moped nicht mehr anläuft? Ich gehe hier von Touren aus und nicht von Kurzstrecken. Wie viel A zieht das Navi und Handy im Ladevorgang? Bei mir kommt der Tankrucksack runter, auch wenn sie in einer abgeschlossenen Garage steht.

 

Wieder sprichst Du dir da nicht selbst im Bezug von Belastung Zündkreis im Zusammenhang mit der Hupe die Masse gesteuert sein soll?

 

Wenn ich mich recht erinnere, kommt + der Hupe erst nach drücken des Knopfes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.