Springe zu Inhalt
Knödel

Z650 - Reifenempfehlungen?

Empfohlene Beiträge

Bubi

Ja man kann es sich einfach machen und vom Thema abdriften, leider geht es hier nicht darum dass sich jemand auf die 12 gelegt hat.

 

Über al heißt es der d214 wurde speziell für dies und jenes Motorrad entwickelt. Speziell für die CBR 600, speziell für die Suzuki GSXR1000 und speziell für die Z... Ich glaub da ist garnix speziell.

 

Hab eine Sonderkennung W auf vorder und Hinterrad. Von Z fehlt jede Spur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knödel

Ich hatte den Thread ursprünglich gestartet, um in Erfahrung zu bringen, ob jemand bereits einen anderen Reifen als den Dunlop auf seiner Z650 getestet hat und einen kurzen Erfahrungsbericht dazu abgeben kann.

 

Ergebnis nach drei Seiten ist jetzt, zwischen den Zeilen lesen zu müssen, dass ich offensichtlich nur zu doof zum Fahren bin, wenn mir der Gummi nicht behagt.

 

Egal, Versuch war's wert. Reifendiskussionen sind halt schwierig...  ;)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bubi

Gestern hat mir meine zweite Hälfte den Conti Road Attack 3 bestellt. Schätze der wird Montag im Treppenhaus liegen. Mal sehen wie schnell ich den montiert bekomme. Werde schnellstmöglich berichten. Versprochen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NiboR

Aha, W Kennung, hat nur die Z900 den D214 Z? Kann das jemand bestätigen?

 

Also ich kann das W bestätigen, wenn die Sonderkennung der Buchstabe nach dem Markennamen ist.

(Wieder was gelernt...)

 

forums_1497016486__dsc_0095_.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tine1980

Juhu :happy2: Meine bessere Hälfte hat heute seinen lappen wiedererlangt und konnte eben mal meine z650 fahren. Die hatte ja nicht mal 1km drauf :augen:

Ich bin ihm mit dem Auto hinterher. Es sah alles super aus. Er hat sich auch etwas in die Kurven gelegt und meinte, dass er sich nicht unwohl gefühlt hat oder irgendwelche Rutscher hatte.

Also das hat mich doch sehr beruhigt und ich denke als Fahranfänger sollte man da keine Probleme haben. Ich war so aufgeregt endlich mein Motorrad fahren zu sehen und kann es jetzt erstrecht nicht abwarten, bis es endlich losgeht. Aber vor dem 21.06. wird das noch nichts werden, denn da ist auf diesem Übungsplatz ein Volksfest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurvenkratzer

Ich habe hier was von 350€ incl. Montage gelesen! Eine Frechheit. Meine letzten Erfahrungen mit Dunlop waren 2000, dann haben die mich als Kunden vergrault. Ansich war der D207 Ok, aber seither möchte ich nicht mal auf der Dose Reifen dieses Herstellers. Mit dem Z8 bin ich schon seit Jahren ganz Glücklich, der ist auch auf der Fazer drauf. Beim Kauf der SX war der M7RR drauf, der ist wirklich gut, aber nach 3,5Tkm auch sm Ende. Vor 4 Wochen kam der 2. Satz Z8 drauf. Laufleistung 9,2Tkm und ein wenig Sägezahn außen. Ich war kurz am überlegen, ob ich nicht mal den T30Evo probieren sollte. Aber wirklich nur kurz.

Neuste Errungenenschaft ist ein Zentralständer von Constands, den gab es incl. Adapterplatte für 232€. Da spart man sich schnell mal die Rädermontage in der Werkstatt und nach dem 2. Wechsel ist man im Plus und kann auch mal am Rad drehen und das Rangieren in der Garage gestaltet sich einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Nachdem aufgrund der Neuerscheinung der Z650 hier ja kaum Erfahrungberichte vorliegen können, aber in 120/70 und 160/60 so ziemlich die volle Bandbreite an Auswahl herrscht, ist es die Kunst eine grobe Vorauswahl zu treffen.

Die 650 ist ja relativ weich gefedert, daher muss das irgendwie zusammenpassen. Kenn mich aber nicht aus, ob dann ein Reifen mit hoher Eigendämpfung, wie die Contis gut passen, oder ob umgekehrt eher harte Reifen wie der Rosso 3 oder der S21 hormonieren.

Da die Z650 ja auch selten im supersportlichen Bereich bewegt wird und auch für viele das erste Motorrad ist, kann man auch keinen hinterlistigen Reifen brauchen, der erst bei hohen Temperaturen und langer Aufwärmzeit seine volle Haftung entfaltet.

Ich persönlich hätte aus dem Bauch raus daher den Conti Road Attack 3 als Tourensportler, oder den Metzeler M7RR als Sportler im Fokus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bubi

Hab die Reifen gerade montiert. Komme heute leider nicht mehr zu einer vernünftigen Ausfahrt. Bin gerade 2km zur Firma gefahren und der Reifen fühlt sich härter an als der d214. Stöße kommen stärker durch. Muss mal den Druck prüfen... Mehr kann ich momentan nicht sagen. Morgen Abend gibt es mehr. MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jim.panse

Hab gerade Die z 650 für meine Tochter abgeholt.

War ja mal auf den Reifen gespannt.

 20 km schön warm gefahren,dann mal ein paar runden im kreisverkehr gefahren.

Da rutscht garnix. bin den dann mal ein paar  längere Kurven zügiger gefahren.

Klar hat der nicht eine so tolle Rückmeldung vom Haftzustand,aber rutschen tut der nicht im warmen Zustand.

Hab hinten bis an die Kante.gefahren. Haftet!!!!

Natürlich kein Vergleich zu den Contis(Hab mir mal Road Attack 3 gegönnt)auf meiner z 1000.

Für den normalen Fahrbetrieb sind die Dunlops  allemal gut genug.

bearbeitet von jim.panse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bubi

So die ersten 90km mit dem CRA3 sind gemacht. Wie ich schon erwähnte lässt er etwas mehr von der Straße spüren. Weder zu weich noch zu hart bei 2,3/2,5bar kalt.

Im direkten Vergleich zum D214 NUR 5min gerade aus fahren und voll in die erste Kurve rein schmeißen!^^ Wirklich toller Grip. Bin begeistert. Freihändig fahren OK aber freihändig aus der Hüfte raus lenken geht wirklich schwer. Ist ein Zeichen für sehr stabilen geradeauslauf. In tiefe Schräglagen muss man den Conti auch nicht zwingen wie den d214. Den Dunlop musste ich gefühlt die letzten 1,5cm vor der kannte zwingen um tiefer in Schräglage zu fallen. Der Conti geht da auffällig einfacher auf die Knie. Quasi per Gedankenaustausch. Zum Glück, dass kann ich sehr leiden. Aufstellmoment ist fast nicht vorhanden. Toller Reifen.

Optisch wirkt er für mein Auge etwas schmaler als der Dunlop. Das kann aber nur eine Täuschung sein wegen dem Profil.

bearbeitet von Bubi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flasher

Ich gebe auch meinen Senf dazu und sage der d214 Ist Müll , habe jetzt 3700 runter mit dem Ding , grip gibt es aber erst ab 23 grad ... darunter absolute Katastrophe... und ich bin Anfänger nichts desto trotz fahr ich den Reifen bis knapp auf Kante (5 mm ) wenn der Reifen kalt ist rutscht er ... Hat jemmand Erfahrung mit Pilot power rs ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.