Springe zu Inhalt
Transformer

Saison gelaufen ....

Empfohlene Beiträge

Ströbi

Ist mir damals nach meinem Unfall auch durch den Kopf gegangen. Bis zur vollen Genesung hat es auch bald 1/2 Jahr gedauert.

Ich glaube, man muss an der Sache dran bleiben. Die nächste Saison hatte ich schon wieder ein Mopped. und das war gut so :happy2: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taucher

Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, dachte immer es steckt Benzin im Blut.

Bis auf Halma und Schach kannst du dich überall beim Sport/Hobby verletzen.

Warte ab, bei den ersten Sonnenstrahlen juckt es in der Gashand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moshpit

Ich finde es auch schade, dass du dich zu diesem Schritt entscheidest, aber Hauptsache du fühlst dich wohl mit deiner Entscheidung. Wenn nicht, bist du hier ja jederzeit wieder willkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mystic-Healer

Ich kann die Entscheidung sehr gut nachvollziehen. Nach meinem Sturz im letzten Herbst war ich auch stark am überlegen, wie es mit meinem Hobby weiter gehen soll. Klar war schnell, dass es ohne Zweirad nicht geht, aber langsamer sollte es sein. Daher fiel meine Wahl auf einen Cruiser. Der Fuß ist bald wieder vollkommen beweglich, so dass es pünktlich zum Saisonstart losgehen kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Underdog

Ob du dir diesen Schritt wirklich gut überlegt hast, Transformer?
​Wenn die ersten Mopeds wieder unterwegs sind, wird es bestimmt schwer.
​Zumal dein Unfall doch in keinem Zusammenhang mit dem Motorradfahren steht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Transformer

Hallo, der Schritt habe ich mir sehr gut überlegt. Wie gesagt ich hatte jetzt schon mehrere male verdammt Glück gehabt das ich keinen Abflug hatte. Hier wäre wohl mehr als nur ein Fuss gebrochen gewesen. Werde dieses Jahr 50 und ich gebe zu das iCh bei einem Unfall Angst vor einem Job Verlust etc. habe. Im letzten Jahr ging ich vor dem Unfall auch immer mehr Risiken ein....gebe zu das hat mir auch immer wieder ein Kick gegeben meine persönlichen Grenzen auszutesten. Sollte ich es im Sommer trotz allem nicht aushalten ohne Bike ist ja ein neue Maschine schnell wieder gekauft....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Erst mal weiterhin gute Genesung. Bist auf jeden Fall alt genug, um zu wissen was Du willst und was Du dir zumuten kannst.

Deine Berichte und Fotos vermisse ich aber trotzdem. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GreenAkif

Hallo, der Schritt habe ich mir sehr gut überlegt. Wie gesagt ich hatte jetzt schon mehrere male verdammt Glück gehabt das ich keinen Abflug hatte. Hier wäre wohl mehr als nur ein Fuss gebrochen gewesen. Werde dieses Jahr 50 und ich gebe zu das iCh bei einem Unfall Angst vor einem Job Verlust etc. habe. Im letzten Jahr ging ich vor dem Unfall auch immer mehr Risiken ein....gebe zu das hat mir auch immer wieder ein Kick gegeben meine persönlichen Grenzen auszutesten. Sollte ich es im Sommer trotz allem nicht aushalten ohne Bike ist ja ein neue Maschine schnell wieder gekauft....

 

Dein Weg. Deine Entscheidung. :arrow:

 

Ich wünsch dir weiterhin alles Gute :) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrisz750r

Kann ich voll nachvollziehen und Hut ab vor der Entscheidung.

Seit meinem Jobwechsel, arbeite nun auf einer Intensivstation welche medizinisch gesehen das "Ende der Nahrungskette" darstellt, hab ich im letzten Jahr zwei Kradfahrer jeweils ca. 90 Tage durch Himmel und Hölle begleitet...mal mit, mal ohne Tubus, am Ende tracheotomiert und letzenendes doch nicht geschafft. Da denkt man dann doch mal drüber nach wie schnell es gehen kann, zumal in der eigenen Familie so ein Unglück schonmal vorkam und teuer bezahlt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
goOse

Ich kann den Schritt auch gut nachvollziehen. Mir ging es nach dem letzten Sturz auf dem z-Treffen ähnlich. In meinem Fall war es jedoch so, dass ich mich lang gemacht hatte, obwohl ich langsam und vorsichtig in dem Moment war und ich einfach fällig war. In dem Fall hatte ich mir zum Glück nichts gebrochen und es blieb - abgesehen von einem beschmutzten Ego - bei Dellen, Kratzer und nem schiefen Lenker.

 

Dennoch hatte es mir gedanklich sehr vor Augen geführt, dass man im Zweifelsfall einfach fällig ist - egal wie man fährt und doch wesentlich weniger Einfluss auf das Geschehen hat, wie man sich selbst immer eingeredet hat.

 

Bis dahin hatte ich immer die Einstellung, dass man es selbst in der Hand hat, ob was passiert oder nicht. Klar war ich bei vielen Unfällen anwesend. Sei es es passierte was in der Gruppe oder was öfter vor kam, man kam zu einem frischen Unfallort und versuchte zu helfen. Aber was alle Unfälle gemein hatten - die Fahrer waren es meist selbst Schuld. Es war fast immer Übermut im Spiel. Also sagte man sich, dass man so etwas aus dem Weg gehen kann, wenn man sich einfach etwas zurück hält und noch mehr auf die Fehler anderer achtet um gewappnet zu sein.

 

Aber wie gesagt, der thüringer Stutz hat mich eines besseren beleert, wodurch ab dann wirklich viel Angst mit fuhr. Das Bewusstsein, was alles an der eigenen Gesundheit hängt (Arbeit, Familie, Lebensstandart usw.) lässt einen dann doch alles stark überdenken.

 

Ich für meinen Teil mag das Motorradfahren und die Menschen die ich dadurch kennen gelernt habe einfach zu sehr, dass ich einfach weniger Fahre. Die Karre steht immer fahrbereit in der Garage und wenn es mich packt kann ich jeder Zeit eine Runde drehen. Schließlich frisst sie kein Brot. Und wenn ich Fahre, dann halt nicht mehr mit dem Messer zwischen den Zähnen, sondern langsamer, vorsichtiger und auch mal mit Zeit für den Blick nach links und rechts von der Straße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoschi

hut ab vor deiner entscheidung.

vllt juckt es dich dann doch, wenn du die ersten 2räder hörst...und holst dir ein ruhiges mopped..................................vorerst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dobbeldau

Jammerschade,

mein Motto ist, jeder hat sein Drehbuch, wie man sieht.

Bei mir in den letzten sechs Jahren: Skifahren Sturz linke Schulter Rotatorenmanschette kein Tag Klinik, zuhause ausheilen. Motorrad zweimal abgeflogen einmal rechtes Schlüsselbein drei Rippen Schulterblatt gebrochen 1 Tag Klinik Beobachtung 2 Tage zur OP, einmal linkes Schlüsselbein, zwei Rippen durch, einen Tag Klinik zur Beobachtung.

Beim Nachhausegehen! über ein Metallgeländer gestolpert, Schürfwunde am Bein, entzündet, DREI Wochen Klinik mit FÜNF OP's,

Und die Regierung im letzten S :pfeif: ommer beim Spazierwandern umgeknickt, Sprunggelenk und Wadenbein durch, Sieben Schrauben und hat immer noch große Schwierigkeiten.

Wir fahren nur noch Motorrad und ich noch Ski, alles andere ist zu gefährlich.... :D

Wenns passiert..... also Weitermachen

Dobbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Transformer

So die Maschine habe ich heute verkauft. Mal sehen wie lange ich es ohne aushalte. Mit dem Verkauf Preis bin ich zufrieden. Für beide Parteien fair....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Transformer

Irgendwie wiederholt sich die ganze Scheisse von letztem Jahr. Nun hat es die Schulter rechts erwischt, Sehne angerissen . Am Freitag weiss ich wohl mehr ob sie ruhig gestelllt wird oder sogar ne Operation ansteht. In beiden Fällen wars wohl mit Motorrad fahren in diesem Jahr. Die Yamaha XSR900 bin ich jetzt am verkaufen. Bin froh das ich damit viele Pässe abspulen konnte, hat echt Freude gemacht das Biest. Mal sehen was nächste Saison für eine Maschine in die Garage kommt. Die Karten werden wieder neu gemischt.

 

Habt noch ne gute Saison .... hoffentlich aber nicht mehr so heiss wie in den letzten Tagen.....

bearbeitet von Transformer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zehner

Gute Besserung...:headbang:

Ich bin gespannt auf's nächste Jahr und natürlich würd ich mich auch wieder auf die Bilder freuen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.