Springe zu Inhalt
DomZ900

Michelin Road 5

Empfohlene Beiträge

Frank

Stimmt natürlich. Bei neuen Profilen wie dem Road 5 braucht es allerdings auch immer “Vorkoster“ und dazu welche, die das auch textlich rüberbringen. “Hat super Grip“  oder „fährt wie auf Schienen durch die Kurve“ bringt erst mal nix. Jeder neue Reifen fährst sich toll im Vergleich zum abgefahrenen Vorgänger. Das ist der Fluch der Endverbraucher, dass oft ein Jahr zwischen den verschiedenen Reifen liegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
T4sty

4TKm heute auf dem R5 voll gemacht. :silly: Vom Gefühl her hab ich die Hälfte seiner Laufleistung runter, müsste bei Gelegenheit mal messen, aber fahren ist auch schön. :pfeif:

 

Dumme Sprüche sind mit dem Road 5, vor allem wenn sie neu sind, garantiert. "Der erste M+S Touringsportreifen" :pfeif: 

 

Das er keine gute Eigendämpfung hat, kann ich nicht bestätigen. Vom Fahren her funktioniert der R5 für mich genauso gut wie der Power RS.

Unterschiede gibt es beim Kaltlauf, der RS brauchte immer ein paar Meter und bei um die 10°C außen Temp hab ich den RS gar nicht erst auf Temperatur bekommen .

Der R5 dagegen braucht gar keine Warmfahrphase. Drauf und los :headbang:

 

Beim richtig harten Ankern mit dem R5, merkt man die Einschnitte im Profil Vorne in der Mitte. Ist Gewöhnungsbedürftig, aber nicht störend. Bei manchen Straßen kann man dies auch beim dahinrollen spüren. (muss dazu sagen, dass ich ein sehr straffes HyperPro Fahrwerk unterm hintern habe, vlt. spüre ich es deshalb)

 

Im Regen ist der Reifen wie zu erwarten spitze, wenn man sich vom Kopf her frei macht,  kann man entspannt im Regen mit 80% seiner maximalen Wohl-fühl-Geschwindigkeit fahren .

Wie bei allen Reifen sollte man aber Schienen, Gullis und Bitumen bei Regen weiterhin meiden. Versetzt dann, bleibt aber kontrollierbar. 

 

Ich hab kein Pendeln bei Hochgeschwindigkeit (bin bisher max 220 gefahren).

 

Meine Erwartungen hat der R5 bisher erfüllt, wichtig war mir besserer Grip bei kühlen Temperaturen und eine bessere Laufleistung.

 

PS: Für Eisdielenfahrer ist die Pelle nix, selbst mit schleifender Raste bleiben 0,5 cm am Rand stehen :verwirrt: (190/50)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Das mit dem Rand wurde bei dem Moppedreifen Test auch beanstandet. Beim 190/55 anscheinend besonderen extrem. Man kommt als Normalfahrer wohl kaum in den Bereich der äußeren weichen Mischung an der Flanke.  Mir persönlich wäre der Angststreifen egal, aber irgendwie scheint die Kontur des Reifens nicht optimal zu sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taucher

..der T4sty kann ja mal ein Bild einstellen, da ist nicht mehr viel zum Rand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ALTERMANN

Ich bin auch umgestiegen vom MPP 2CT AUF DEN ROAD 5---

GEWONNEN HAB ICH AUCH BEI DER MICHELIN AKTION

EIN FAHRSICHERHEITSTRAINING AUF DEM  HOCKENHEIMRING 😋

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Den Tourensportreifen Vergleichstest, kann man diesmal für unsere Bedürfnisse glaub wirklich in die Tonne kloppen. Die BMW 1200RS mit ihrer Geometie und Auslegung und ihr Anforderungs und Einsatzprofil ist glaub schlecht auf die Z Familie übertragbar. 

Die letztjährigen Tests mit CB1000R oder ähnlichem Gerät waren da besser übertragbar, aber da gab‘s den Road 5 und den T31 leider noch nicht. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlpenZ

Also ich weiss nicht wie ihr auf den T31 kommt. Das ist ein echter Tourensport Reifen. Für Fette schwere Tourenbikes mit fetten Weibern hinten drauf. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Willem

Mist habe echt geliebäugelt mit diesem Reifen, dann wird es eben der T31, 1049ccm³ sind schon schwer und meine Sozia tötet AlpenZ sicher in RL, ich nehm sie aber trotzdem weiter mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taucher
vor einer Stunde schrieb AlpenZ:

Also ich weiss nicht wie ihr auf den T31 kommt. Das ist ein echter Tourensport Reifen. Für Fette schwere Tourenbikes mit fetten Weibern hinten drauf. 

 

 

 

Ich Zitiere mal deinen beitrag, was ja nicht üblich ist wenn man direkt darauf Antwortet.

man merkt schon das du was gegen den T31 hast.:bier2:

Ich kann und werde nicht Wiedersprechen, es ist nunmal ein Testgewinner bei "Mopedreifen.de".

...mir persönlich ist das Egal aber interessant, spiele mit den Gedanken den Road 5 zu nehmen, wenn ich sehe wie T4sty damit umgeht stellt sich die Frage, gibt es überhaupt noch reine Tourenreifen?

In den letzten Jahren haben fast alle Reifen einen Quantensprung gemacht.

Alle Premiumreifen reichen für jedes Motorrad, da spielt nur noch der Fahrer selber eine Rolle.

Gehen wir kurz  zu den "besten reifen für Heizer", ein M7RR als Klassenbester vor 2 Jahren, war mir zu Holzig, da kam mir der RS wie gerufen, der einzigste Hersteller der kein Stahl nimmt und dem Eigendämpfung wichtig ist, mag nicht jeder aber zum Glück hat jeder seinen eigenen Geschmack sonst hätten wir alle den gleichen Schlüpper an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Willem
Geschrieben (bearbeitet)

also Testgewinner ist er nicht, hinter den Wertungen kommt ein Outtake und da wird nun mal der T31 im wahrsten Sinne des Wortes "hochgehalten". Nicht mehr, nicht weniger. In diesem Test kommt kein Reifen schlecht weg, man muss eben schauen was für einen passt. Zum Quantensprung, schaut auf den aktuellen MOTORRAD Test, auch wenn sie wieder eine Tabelle liefern, wirklich schlecht ist keiner der getesteten Sporttourenreifen. Ich denke reifenmässig ist es wirklich so das man sich selbst realistisch einschätzen sollte, wenn das passt geht eben auch der Reifen, sollte man unsicher sein lieber zu einem Tourensportreifen greifen und sich dann evtl. runtertasten auf sportlichere Reifen. Hält der Tourensportreifen "zu lange" war er wohl gar nicht falsch gewählt, als Allrounder mMn die Beste Wahl.

bearbeitet von Willem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlpenZ

T31 ist ein Holzreifen mit dem man einfachsten auf die Fresse fliegen kann bei sportlicher fahrweise.  Bei mir kommt der niemal drauf. Pasta.

 

Hier noch der neueste Test von Kurvenradius TV

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timtailer3
Geschrieben (bearbeitet)

So nun will ich hier auch mal meinen Senf dazu geben. Ich habe mir den Road 5 sofort und gleich im Winter bestellt im angebot beim Bodo von Mopedreifen.de. Service und beratung wie immer Bombe. Und nun zum eigentlichem Problem ,ich habe keine vergleichswerte da ich die Z1000 als unfaller gekauft hatte und niemals vorher damit gefahren bin. Aber was der Taucher sagt ist genau so was den vergleich des Metzeler M7RR angeht und dem Michelin Power RS. Ich komme von der ZX10R die ich nach wie vor immer noch bewege und dort fuhr ich den Metzeller M7RR und der war absolut nicht nach meinem geschmack und bin zu Michelin gewandert und der Reifen liuegt mir mega genial. Nach 20KM komplett eingefahren Bomben eigendämpfung und super Rückmeldung und das sagt jemand der mit dem hochgelobten Michelin Pilot Power  überhaupt niemals nicht warm geworden ist.

hier ein Kommentar vom Taucher:

Zitat
vor 11 Stunden schrieb taucher:

 

Gehen wir kurz  zu den "besten reifen für Heizer", ein M7RR als Klassenbester vor 2 Jahren, war mir zu Holzig, da kam mir der RS wie gerufen, der einzigste Hersteller der kein Stahl nimmt und dem Eigendämpfung wichtig ist, mag nicht jeder aber zum Glück hat jeder seinen eigenen Geschmack sonst hätten wir alle den gleichen Schlüpper an.

 

So und nun zum Road 5  aus absolutem vertrauen zu der Michelin RS mischung und der philosophie die hinter dieser Reifenmischung und funktion steht habe ich mir den Blind aufgeschnallt mit hohen erwartungen denn die Z1000 wollte ich mehrere KM fahren als meine 10r und deshalb der Griff zum Tourensportreifen . Der Reifen hat Sofort Grip von der ersten minute und nach kurzer einrollphase auch noch mehr. Die mischung mit der Russ geschichte am äußerem Rand hat mitr schon beim RS 100% vertrauen eingeflößt und das sollte beim Road 5 nicht anders aussehen. Der Grippt in jeder lage und man kann ihm ordentliuch durch die pässe jagen wie Dolomiten oder dem Harz alles geht sehr geschmeidig mit richtig gutem Feedback und grenzbereichsgefühl. Er lenkt durch seine recht spitze kontur kinderleicht ein und man kann herrlich auch mal in die Kurve rein Bremsen ohne unsicheres Gefühl dabei zu bekommen von wegen mega aufstellmoment oder Gripverlust. Absolut Vertrauenserweckend und was mir sehr wichtig war ist Laufleistung bei der Z und vor allem Kurvengripp mit viel schräglage und das ist eben seine paraderolle. Ich habe so ein vertrauen zu dem Reifen das ich garnicht glauben kann das es ein Tourenreifen ist und aus der Kurve raus lässt er schöne striche und Gasstellungen wunderbar dosiert und neutral zu. Ich bin nach 2000 KM begeistert. Ich werde den auf jedenfall weiterfahren. Nässe verhalten interessiert mich eher weniger aber auch dort ist er sehr unaufgeregt und neutral. Eigendämpfung finde ich sehr gelungen.  Ach und zu dem was der Bodo schrieb von wegen der schräglage, einen 190/50 der ZRT00B bekommt man wunderbar auf kannte das geht sehr gut wir reden hier über maximal 2-3mm sicherheitsreserve damit ist man schon ein ganzes stück weiter unten gewesen als mit einem Michelin Pilot Power den jedes Kind vorne und hinten auf kannte fahren könnte .  Ich bin sehr begeistert von dem Vertrauen und dem Neutralem Fahrverhalten des Road 5 und vorallem von seinem Grip. 

Meine klare empfehlung für das B modell ist der Road 5👊

Und zu dem Kurveradius Jung möcht ich eigentlich garnicht viel sagen ausser das ich mir auch die Videos mal hin und wieder anschaue aber diese nicht als reverenz sehe.

bearbeitet von timtailer3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timtailer3

Muß nochmal ein Zitat aus einem anderen Fred hier einfügen der kurz und knapp mein Gefühl der Road 5 wieder giebt👍

Zitat

Kurz gesagt: Ich bin noch nie "SO sicher SO schnell SO schräg" in die Kurven meiner Hausstrecke gefahren.

Genau so kurz und knapp ist es👊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krokodil

Ich fahre die Road 5 auf ner Kilo Versys  Bj.2017. Bin sehr zufrieden.

Die Michelin kommen meinem Fahrstil sehr entgegen und lassen sich wesentlich besser

fahren wie die originale Bereifung, Bridgestone T30.

 

Was mich allerdings nachdenklich macht sind die CRA3 auf der Z800 meiner Frau.

Die gefallen mir nämlich noch besser. In der Kurve und auf der Bremse.

 

Ich weis. Die Mopeds kann man nicht wirklich vergleichen. Aber nachdenklich hat mich das schon gemacht.

Übrigens. Bei gleicher Felgen- und Reifengröße hatte meine Frau den Conti am ersten Tag auf Kante.

Den Michelin habe ich da immer noch nicht.....  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.