Springe zu Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kamill

Leistung Z1000SX

Empfohlene Beiträge

Halli Hallo,

 

heute war bei einem unserer Händler (wo ich auch meine Z her habe) ein kleines Frühlingsfest mit Prüfstand. Eigentlich wollte ich nur die H2 SX/SE fahren aber genau als ich fahren wollte hat es junge Hunde geregnet und nun muss ich bis zum 01.05. warten :wall:. Jedenfalls war ich auf dem Prüfstand und etwas enttäuscht von der Leistung. 

 

Gemessen wurde am Hinterrad. (In der Zulassung ist ja an der Kurbelwelle gemessen bzw. eingetragen). Raus gekommen sind 91,56 kW am Hinterrad. Hier kommen ca. 10% oben drauf wegen dem Verlust. Entspricht also ca. 100,72 kW bzw. kW am an der Welle. Eingetragen sind aber 105 kw bei 10.000 Umdrehungen. Macht also insgesamt 136,9 PS an der Welle. Im Gegensatz zu den 144PS die ja angegeben sind :verdacht:

 

ll03-72-0ace.jpeg

 

https://drive.google.com/file/d/1XwFWMoxFn8x175Wpex7AXxTxEIMwiUEK/view?usp=sharing (Video vom Pruefstand)

 

Nun ist auf diesem Prüfstand aber auch jeder Hans Wurst gewesen und das Teil ist sicher auch gut heiß gelaufen. Ich könnte mir vorstellen das hier die Werte auch etwas verzerrt werden. U.a. war nach mir eine Hayabusa mit einer max geschwindigkeit von 305/km/h (6te Welle) (bei mir 4te Welle) dran. Nur 167ps kam beid er Haya raus (kann eigentlich auch nicht sein zumal er letztes Jahr auf dem Prüfstand war wo her mehr als 320 km/h und mehr als 180 PS hatte). Auf der anderen Seite war mein Kumpel mit seiner Versys 1000 drauf die sogar noch 2 PS mehr hatte als eingetragen. Sehr eigenartig.

 

War mal einer von euch auf nem Prüfstand mit der Z1000SX bj 2017?

 

Ich muss noch dazu sagen das ich die Performance habe also mit Akras dran (wo ich die DB-Killer entfernt habe, ich glaube aber kaum das das fast 10ps aus macht). 

 

Ein Vergleich wäre mal sehr interessant.

 

Grüße

 

 

ps. Ich muss noch dazu sagen das is eigentlich keinen Unterschied von der Leistung her feststellen konnte; Egal ob mit DB Killer oder ohne.

bearbeitet von Kamill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sehe nur eine Leistungs- und keine Drehmomentkurve :verwirrt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach sorry Ich hab da bisschen was durcheinander gewürfelt. Ich meine Natürlich die Leistung (kW) nicht das Drehmoment (nm) ... Sorry! Der Konsens bleibt ja der gleiche ;-) Habs mal angepasst.

bearbeitet von Kamill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was war das für ein Leistungsprüfstand ??? Da gibt es recht große Unterschiede und es ist auch nicht klar ob der alle Daten zur Bemessung richtig und korrekt eingegeben hat oder auf Standartwerte gegangen ist und im welchen Gang die Messung vorgenommen wurde. (Bei etwas über 190 km/h scheint es der 4 Gang gewesen zu sein. Man nimmt normalerweise den 5 oder 6 Gang dafür) Auch benutzt man nicht die Glättung DIN 5 Die verfälscht die aufgezeichnete Kurve doch schon gewaltig und man erkennt kaum wo Leistungseinbrüche sind.

 

Ich empfehle dir mal auf einen geprüften Leistungsstand zu gehen .... die sind wohl erheblich genauer als ein Prüfstand der auf einem Anhänger von A nach B gebracht wird um (SORRY) eine Show abzuliefern. :thumbs_up:

 

Meine Z1000SX Bauj 12/15 brachte es dort beim TüV auf 96.14KW  am Hinterrad gemessen was dann der Leistung von ca. 144 PS an der Kurbelwelle entspricht. Verlustrechnungen sind immer etwas ungenau da einige Faktoren halt nur geschätzt werden. Auf Leistungsprüfständen wird der Verlust meistens durch die Motorbremswirkung ermittelt .... aber auch das ist nur annähernd der richtige Wert denn man wird sich kaum die Arbeit machen und die Kompression der Zylinder vorher genau ermitteln um die Motorbremswirkung genau zu bestimmen. Auch sollte dabei dann die Zündung deaktiviert werden .... also Schubabschaltung möglich sein, denn wenn vor wie nach Benzin verbrannt wird, auch wenn es nur die Standgasmenge ist, verfälscht das Ergebnis.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja es war natürlich so eine Juckeldule wo jeder Hans Wurst drauf geht. Ich denke auch nicht das die bei diesem Tempo mit dem die die Maschinen abgefertigt haben alles geeicht ist. Ich werde auf jeden Fall noch mal zu einem richtigen Prüfstand gehen wo man auch ein paar Taler hinlegen muss, der dann auch korrekt eingestellt ist. Trotzdem fand ich es schon recht erschreckend was hier bei raus gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei solchen Juckeldude (wie du sie nennst) habe ich schon richtige Lachkrämpfe bekommen. Das ist nur um Kunden anzulocken und mehr nicht. Die haben mal meine 9R aus sage und schreibe 121 PS am Hinterrad gemessen ob wohl sie gerade 2 Tag vorher bei LKM-Tuning war und dort auf satte 152 PS am Hinterrad ( was dann 164 PS an der Kupplung) waren umgebaut wurde.

 

Als ich dem Spezi das Diagramm von LKM und das von der TüV Eintragung gezeigt habe meinte er nix mehr und wollte mich glatt raus werfen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt würde ich das Geld lieber in Sprit, Reifen und eine ordentliche Portion Pommes/Schranke am Bikertreff investieren. 

 

So mir bekannt, sind bei der Motorleistung Abweichungen gegenüber der Angabe im Fahrzeugschein von 5 Prozent legitim, für geeichten Dynojetprüfstände sind 3 Prozent Messungenauigkeit angegeben. Weil Mopeten gut über Leistung verkauft werden können vermute ich mal, das die angegebene Leistung im richtigen Leben und Durchschnitt sowieso eher nicht erreicht wird. Dann wird es zur Lotterie, bis du einen Prüfstand gefunden hast, der ein für dich zufriedenstellendes Ergebnisprotokoll ausdruckt.

 

Da ist eher eine gute Kettenpflege ratsam, das kann den Leistungsverlust von der Kurbelwelle bis zum Hinterrad schon mal deutlich mindern. Und was auf dem Asphalt ankommt, macht ja am meisten Spaß, egal was irgendwo/irgendwann mal auf einem Prüfstand gemessen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nicht mal ne Ahnung was das überhaupt kostet wenn man es bezahlen müsste. Mich hätten halt auch mehr vergleiche interessiert :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt solche und solche Prüfstände. Die Abweichung von 144 auf 136 komma PS ist normal. Interessant ist ein Prüfstand dann, wenn man Veränderungen am Motor, Auspuff etc vergleichen will. Und dann ist nur der Unterschied und Verlauf der Kurven interessant und nicht die Endleistung. Wir haben mit einem IDM Motorrad auf zwei verschiedenen, aber auch geeichten Prüfständen Unterschiede von über 5 PS erlebt. Häufig liegt der Unterschied auch im Reifen, Luftdruck, Kettenspannung und auch Zustand der Kette begründet. 

 

Eine gut gepflegte Kette kann gemessene 2-5 PS in der Auswertung ausmachen. (liegt am Messverfahren)

 

bearbeitet von gockeltown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so ist es .... ein TüV Prüfstand ist recht genau da er ständig Justiert wird. Abweichungen von 3% sind zulässig (laut TüV zwecks Eintragung) Nur wenige Händler bzw Werkstätten machen dieses justieren regelmäßig.

 

Wichtig ist der genaue Kurvenverlauf und am besten absolut ungeglättet denn NUR dann erkennt man die Leistungseinbrüche bzw. den unruhigen Leistungsanstieg und könnte durch anders einstellen unde Anpassungen den Anstieg glätten.

bearbeitet von ZX9R-treiber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich habe mir, bevor ich die '18er SX gekauft hatte, ein paar Zeitschriften nachbestellt und da hat die '17er SX auch "nur" 134,5 PS an der Kupplung. In keiner Zeitschrift erreichte sie ihre angegebene Leistung! 6-8 PS zu wenig hatte sie immer. Meine '18er ist übrigens mit 142 PS angegeben!

bearbeitet von lui32

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine die Prüfstandwerte passen recht gut. In den verschiedenen Tests der Motorrad-Presse lag die SX meist so um die 136 PS.

Auch die 167 PS der Haya sind am Hinterrad realistisch. Die 180 PS der anderen Messung waren bestimmt an der Kurbelwelle.

 

Grüße Michl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann schon schmerzen wenn die im Prospekt und in den Papieren eingetragene Leistung bei einer Messung nicht erreicht wird. Die krassesten Einbrüche habe ich bei unseren Z Treffen erlebt wenn die Stummel Auspuffe ala Mivv Double Gun montiert waren. 

 

Bei fast allen Diagrammen die ich bisher gesehen habe wurde der Faktor 5 beim Glätten eingesetzt. Was will ich denn mit einer verzackten Kurve anfangen. Gemessen wir in dem Gang der in der Übersetzung 1 am nächsten ist. 

Z1000 ab 2014, 6. Gang 1,107 

Z650 ab 2017, 5. Gang 0,966

Z900 ab 2018, 6. Gang 0,967

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

ein paar Zeitschriften nachbestellt und da hat die '17er SX auch "nur" 134,5 PS an der Kupplung

Krass das hab ich noch gar nicht gesehen. Da frag ich mich wie die auf die 105KW bei 10.000 Umdrehungen kommen die eingetragen sind.

 

Die Zeitschriften die ich zu seiner Zeit gelesen hab sprachen immer von 142 bzw 143PS. Ob man das nun unbedingt merkt ist ja ne andere Geschichte aber ich finds schon recht übel. Hast du da mal eine Quelle für mich? Rein interessehalber. 

 

 

Zitat

Auch die 167 PS der Haya sind am Hinterrad realistisch. Die 180 PS der anderen Messung waren bestimmt an der Kurbelwelle.

Laut dem Besitzer nicht. Es war ja sogar der gleiche Prüfstand bei ihm. (Beides am Hinterrad)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die "Motorrad" 26/16; die "PS" 05/17; die "Motorradfahrer" Mai/17, und die "Tourenfahrer" Dez/17. Sind aber alle begeistert von dem Bike!!! Aber wie schon erwähnt: Die Nennleistung erreicht sie nie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×