Springe zu Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Munich_Z17

sparsame Lackierung

Empfohlene Beiträge

Munich_Z17

Ich weiß jetzt nicht ob das ein "Problem" ist, jedenfalls für mich, bzw negativ, bei meinem Model Z1000 Bj 17.

Kann das sein das Kawa immer mehr am Lack spart?

Ich hab inzwischen 3 Lacksteinschläge auf der rechten Oberseite vom Tank (nicht auf dem Kunststoff), haben die mit dem Klarlack gespart?

Da ja kein Tankrucksack drauf hält und ich nicht benutze, kommt es wahrscheinlich von irgendwelchen Kieselsteinchen, so was kenn ich eigentlich vom PKW..

Da haben meine Sprühdosenlackierungen ja noch mehr ausgehalten.

Man kann doch nicht das ganze Bike zufolieren , nur damit dem Lack nix passiert.

Vor allem weil es bis zur Grundierung geht, sofern die so was benützen, die ist jetzt nicht mal ein Jahr alt mit knapp 10000 km, wie sieht die nach 2 oder 4 Jahren aus..

oder bin ich der einzige..und der Lackierroboter hat am Vortag ärger mit seiner Roboterfrau...weil er besoffen war und einfach nur nen schlechten Tag hatte...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hardy76
Geschrieben (bearbeitet)

Ist seit Jahren leider so, bei allen Herstellern, egal ob Bike oder Dosen! Grundierung und Lack kostet Geld und das will man sparen. Also werden die Lackschichten immer dünner. Teilweise siehst du bei Silbernen Toyotas sogar die Grundierung, durch den normalen Lack. Rechnet sich halt bei einigen Tausend Lackierungen im Jahr. Wird noch schlimmer werden das ganze. Bekommt dann kein Lackierer mehr wirklich Repariert, da du als "Mensch" gar nicht so Gleichmäsig dünn auftragen kannst . 

 

Dann kommt der Spruch eines befreundeten Lackierers zum tragen:  Nichts riskieren, ganz Lackieren.  :genial:

bearbeitet von hardy76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Munich_Z17

hm, mercy

Bin echt am überlegen ob ich die Kiste wenns schlimmer wird, neu zu lackieren, hab früher als Industrielackierer gearbeitet und nebenbei Moppeds lackiert, mit Metalflake Lacke, da kamen 6-8 schichten Klarlack drauf, zu der Grundierung, Silbergrund und der Lasurfarbe, aber das ist echt der Witz.

Oder sind das die BIO Farben auf Wasserbasis?

Da muss man ja angst haben das bei 200 kmh ne Hummel den Lack weg platzen lässt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saberon

Auf dem Tank habe ich bis jetzt, nach ca. 25Tkm noch keinen einzigen Macken, die Lichtmaske hat schon den einen oder anderen Steinschlag aber das halte ich für akzeptabel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcus Zett

Hm .. hört sich ja nicht so prall an :(

Da habe ich ja fast schon Glück gehabt, dass der Lack beim Entfernen der Aufkleber nicht stellenweise mit entfernt wurde ...

Werde das mal im Auge behalten ..

Kumpel ist auch Lackierer .. sollte es tatsächlich eine "Carpaccio-Lackierung" seitens Kawa sein .. na dann muss ich mich wohl durch die Threads hier wühlen und die RAL Nr. für den Farbton suchen ..

Dann kann er schonmal anmischen .. ;)

 

Danke für die Info Munich_Z17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Gegen Steinschlag ist wohl kaum eine Lackierung resistent. Was Kratzer Empfindlichkeit betrifft, war das ebony unischwarz meiner 2009er die Krönung im negativen Sinn. 

Das metallic grün meiner 2013er war dagegen von hoher Robustheit. Bei der Jetzigen wirkt der Lack auch hochwertig. 

 

Ich denke mal, andere Hersteller lackieren auch nicht großartig anderes. In Europa eher sogar noch mit umweltfreundlicheren Stoffen als in  Asien. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Munich_Z17

@Frank, ich würde ja nichts sagen ,wenn es so wie bei Saberon die Lichtmaske betreffen würde, aber die Oberseite vom Tank?

Könnte sein das vielleicht kein Weichmacher drin ist, so wie beim Plastikteil aber der Lack hält ja überhaupt nichts aus, bin ja keinem Streuwagen hinter her gefahren.

vielleicht haben sie ab Model 17 gespart... und umweltfreundlich.. ob das wirklich so gut ist? *gg*

werde es mal die restliche Saison beobachten und am ende des Jahres mal zählen...

Garantie Sache ist das eh nicht..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank

Steinschlag auf Kunststoffteilen wie der Lichtmaske führt meist nur zu einer kleinen Delle, die der Lack mitmacht. Der Tank ist aus Blech und da platzt der Lack ruckzuck weg. Bin zwar kein Lackierexperte, aber ich gehe davon aus, das der springende Punkt die unterschiedliche Elastizität des Lackes ist. 

 

BTW

Die meisten Steinschläge bekommt man gar nicht mit. Grade bei Gruppenfahrten mit dem Motorrad oder wenn man so einen Bankettfahrer vor sich hat, besteht Alarmstufe rot. Auch ein Frage des Abstandes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Munich_Z17

ok, nach Frankreich hatte ich einen, da gab es leider doch hin und wieder frisch gesplittete Straßen, da hat es mich gewundert das es nur einer war.. aber das bischen Stadt und 80 km Autobahn.. um München hat mich schon verdutzt..

naja, werde mir wahrscheinlich da auch noch ne Klebefolie drauf pappen :wetter2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.