Springe zu Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Agent-Z

Wieviel Kilometer hält euer Kettenkit?

Empfohlene Beiträge

Gast R.B.

Ich denke der ein oder andere hier wird das Kettenkit bestimmt schon mal wegen Verschleiß gewechselt haben.

 

 

 

Mich interessierts mal wieviel km bei euch das Kettenkit gehalten hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast garp

40.000 bei mir. bei guter pflege und mit drylube teflonspray geschmiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast garp

wenn du sie nie schmierst und immer mit nem wheelie losfährst, dann kommt die schätzung hin :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bull

15000Km war aber meine eigene Schuld hab die Pflege extrem vernachläßigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fenrir

Hab meinen originalen Kettensatz gegen eine grüne Kette mit Alukettenrad der Marke Enuma getauscht bie KM Stand 6000. Bin bis jetzt damit 18 000 Kilometer gefahren und so wie es aus sieht hält er noch locker 6000 Kilometer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast garp
bad.orange schrieb am 04.03.2006 20:18

 

 

 

Pflege wird überbewertet bei den modernen Ketten. Man sollte darauf achten, das der Dreck nicht die O-Ringe beschädigt und damit die Fettdauerfüllung sich verabschiedet. Dann klappt es gut.

 

 

 

Bei den Leuten, wo der MPP 6000-10 000 Km hält, bei den wird auch die Kette lange halten.

 

 

 

:lol:

 

 

 

aha so ist das also. wenn du eine kette nicht regelmäßig reinigst und schmierst, gehen die rollen fest, da hat die fettfüllung gar nix mit zu tun, die ist nämlich nur zwischen den laschen.

 

 

 

und meine mpps haben zwischen 4.000 und 5.000 gehalten. einmal hatte ich einen ohne kennung drauf, der war zwischen 5 und 6.000.

 

 

 

aber stimmt schon, ich fahre eher etwas materialschonend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonymous

Dann ist aber Dry Lube auch nicht das richtige Mittel , um ein festgammeln der Rollen zu verhindern, weil dry Lube sich durch seine wasserlöslichkeit leicht abpülen läßt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der wundersame Effekt von Dry Lube beruht doch eher darauf, das Dry Lube weniger Schmutz und Staub bindet und daher die O Ringe länger leben läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast garp

ich bin schönwetterfahrer. wer bei regen fährt sollte kein dry-lube verwenden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fenrir

Wenn ich in den Regen komme, dann wird zuhause nach der Tour sofort die Kette gereinigt und neu eingesprüht, natürlich mit Drylube.

 

Hab für unterwegs immer eine kleine Dose davon unter dem Sozihöcker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonymous

ja das mache ich genauso. nach regenfahrten muß die kette abgetrocknet werden, sonst rostet sie nach kurzer zeit. dry lube schmiert zwar super, aber da es fettfrei ist, schützt es nicht gegen korrosion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rallimr2

Also 24tausend und immer noch 1A smily943.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ex Tl1000

Die Sache mit der Haltedauer ist immer die gleiche. Manche fahren mit den Reifen nur bis zur Markierung ca. 2mm Restprofil und andere bis der Stahlgürtel zum vorschein kommt. Da sind locker 3000 km unterschied dazwischen. Beim Kettenkitt ist es die selbe Sache. Viele wechseln ihn vorsichtshalber nach x anzahl km, andere erst wenn die Zähne vom Kettenblatt krum sind oder die Kette zerreisst.

 

Wann wechselt ihr den eurer Kettenkitt? Damit wir vom ähnlichen sprechen. :pleased:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fenrir

Wechsle die Kette bzw. Kettensatz spätestens dann, wenn sich die Kette vom Kettenrad ca 10mm anheben läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rallimr2
Ex Tl1000 schrieb am 05.03.2006 11:20

 

Die Sache mit der Haltedauer ist immer die gleiche. Manche fahren mit den Reifen nur bis zur Markierung ca. 2mm Restprofil und andere bis der Stahlgürtel zum vorschein kommt. Da sind locker 3000 km unterschied dazwischen. Beim Kettenkitt ist es die selbe Sache. Viele wechseln ihn vorsichtshalber nach x anzahl km, andere erst wenn die Zähne vom Kettenblatt krum sind oder die Kette zerreisst.

 

Wann wechselt ihr den eurer Kettenkitt? Damit wir vom ähnlichen sprechen. :pleased:

 

 

 

Wann :lol: wenn ne neue kette fällig ist :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.