Springe zu Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Abgänger

Hilfe, Tankdeckel öffnet nicht mehr!!!

Empfohlene Beiträge

Ich habe ein riesen Problem:

 

 

 

Habe heute mit einem Kollegen eine Tour gemacht ca. 150 km und vorher den Tank randvoll mit

 

Super gefüllt! Dort war auch alles noch in Ordnung!

 

Bevor wir dann die Rückfahrt antreten wollten, wollten wir nochmal tanken denn 300km wird eng mit einer Tankfüllung!

 

Jedoch ließ sich mein Tankdeckel der 750 nicht mehr öffnen! :clap: Er klemmte und ließ sich kaum nach rechts drehen, aber der Schlüssel ging ganz rein, nur drehen ließ er sich nicht. Haben WD 40

 

raufgemacht aber ohne Erfolg! Mit zuviel Gewalt biegt der Schlüssel auch leicht!! :thumbs_up:

 

 

 

Habe dann die Heimfahrt ohne Tanken angetreten ( fast immer mit 90-100km/h gefahren) und bin zum Glück doch noch mit Blinkender Fuell Lampe und 288km auf dem Buckel nach Hause gekommen.

 

 

 

Was kann ich jetzt nur tun??? Bekomme auch kein Sprit rein????

 

HIIILLFFFFEEE?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast streetfighter

Die Imbusschrauben alle ringsum öffen, und den Tank dann aufmachen: Dann kannste die Schrauben wider zumachen. Das ist ein Für Honda typisches Problem: Der Tankdeckel verzieht und lässt sich nicht mehr öffnen. Durch lösen der Imbus Schrauben entspannt er sich wieder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sprinter

honda?!!! :thumbs_up: sowas hatte ich mit der ninja auch mal. lag aber daran das die entlüftung nicht mehr funktioniert hat. moped lief nicht mehr gerade berauschend. nach etwas probieren gings dann doch wieder auf;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast streetfighter

Ej, nix gegen Honda. Sowas habe ich auch noch inner garage stehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprinter schrieb am 16.10.2005 22:16

 

honda?!!! :clap: sowas hatte ich mit der ninja auch mal. lag aber daran das die entlüftung nicht mehr funktioniert hat. moped lief nicht mehr gerade berauschend. nach etwas probieren gings dann doch wieder auf;)

 

 

 

Hallo,

 

 

 

habe es jetzt nach langem herumprobieren auch wieder aufbekommen. Weiß allerdings

 

nicht, warum das Schloss gehakt hat. Befürchte aber, dass mir sowas nochmal passieren kann...

 

Deshalb will ich das dem Dealer mal zeigen...

 

 

 

Danke erstmal an alle... :thumbs_up:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chicky

Oder den Tankdeckel richtig mit kraft runterdrücken, und dann den schlüssel drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir harckte es auch. Auseinandergebaut und das Innenleben gut gefettet und dann war alles paletti - no Problemo!

 

 

 

Aber mit meinem neuen Deckel kann das ja nicht mehr passieren. :thumbs_up:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nils

@Abgänger: Ich hatte dasselbe Problem am Wochenende. Die "Schlossbacken" scheinen gegen den Zylinder gedrückt zu werden. Das Schloss ist 100pro in Ordnung. Bei mir hilft oft leichtes hin- und herschwenken vom Motorrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonymous

Zerlegen und fetten ist die beste Alternative.

 

Die Alu-Teile im Schloss sind nicht beschichtet oder lackiert, somit fangen sie an

 

zu oxidieren und dann geht das Schloss sehr schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Problem hatte ich auch schon bei der 1000er. War immer relativ peinlich, an der Tankstelle eine halbe Ewigkeit am Tankdeckel zu fummeln.

 

Der Dealer hat es dann wieder gerichtet, bis auf die krummen Schlüssel.

 

 

 

Deckel beim öffnen runterdrücken, hilft etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nils

es liegt meiner Meinung nach nicht an dem Schloss sondern daran, dass die Backen gegen den Tank gedrückt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonymous

Auch bei mir ein Problem, dass grundsätzlich nur im Urlaub auftritt :biggrin:

 

N bisschen rumpopeln, dann gehts irgendwie auf.

 

NUr nicht den Schlüssel biegen, weil das Metall ist ziemlich weich...

 

 

 

J.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×