Springe zu Inhalt

tralf

ADMINISTRATOR
  • Gesamte Inhalte

    12.443
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Feedback

    100%

Reputation in der Community

2.039 Exzellent

72 Benutzer folgen diesem Benutzer

Zeige alle Follower an

Über tralf

  • Rang
    berlin streetZ
  • Geburtstag 10.02.1982
  • Alter 36

Profil Information

  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    High-Tech Scheiß
  • Beruf
    Softwareentwickler
  • Motto
    Observe the world and think! PP
  • Alter 36

Kontaktmethoden

  • Facebook
    https://www.facebook.com/toralf.munch
  • Twitter
    @tralfi
  • Alter 36

Letzte Besucher des Profils

23.255 Profilaufrufe
  1. Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen: Anzugsmomente Wartungstabelle Kette Erstausrüstung: Enuma EK525RMX3/3D 114 Glieder Zündkerzen Erstausrüstung: NGK CR9EIA-9 Motoröl 4,2 Liter SAE 10W-40 Typ: API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2 Batterie 12V 8Ah (10 HR) Erstausrüstung: Hersteller? Typ?
  2. Team Allgäu Shirts Bestellung

    Meine Meinung: macht nicht den Fehler eines großflächigen Digitaldruck Bildes auf dem Shirt. Jeder, der so etwas schon mal an hatte, gerade beim Motorradfahren, wird mir zustimmen, dahinter staut sich der Schweiß. Das wird richtig unangenehm und klebt als ob man Frischhaltefolie auf der Haut hat. Je nach Druckqualität fangen solche großen Flächen auch schnell an zu reißen, Farben bleichen aus und werden schnell unansehnlich. Geht lieber noch mal in euch und entwerft ein Logo, was als Druck nicht so massiv auf dem Stoff liegt. P.S. macht mal lieber z1000-forum.de, also alles klein.
  3. Welche Splinte für hintere Radmutter kaufen?

    4mm, hole die auch immer bei Hornbach.
  4. Bremsprobleme

    Du hast Luft im System, dass komprimierst du, deshalb geht es erst nicht (Luft noch unkomprimiert), dann ja (Luft hat Druck bekommen) und nach einer Weile nicht mehr (Luft dehnt sich im System wieder aus). Das sollte alles im Stand auszuprobieren sein. Entlüften macht man nach Gefühl im Bremshebel und nicht nach Blasen am Entlüftenippel. Richtig entlüften geht auch erst, wenn man zwischendurch ein paar Kilometer gefahren ist und sich die Restblasen von den Leitungen gelöst haben, durch die Vibrationen und Bremsungen. Das sind aber die letzten 3% (eigene Schätzung ;-) ), kann man meist vernachlässigen. Wenn im Stand dann alles in Ordnung ist und du fährst und das Problem tritt wieder auf, dann könnte es ein Schlag in der Scheibe sein. Ich hatte das auch schon mal. Symptome: man merkte ein leichtes Pulsieren im Hebel, bei ganz leichtem Bremsen Mal war der Druckpunkt beim Bremsen super und ziemlich am Anfang des Hebelwegs, mal ganz woanders wenn das Motorrad im eigenstabilen Bereich ist (>30km/h), einfach mal hinstellen und nach vorne am Fender vorbei auf die Scheibe schauen. Ja, das geht, ich habe das gleiche Modell. Dort sieht man einen Schlag, auch wenn der nicht mal einen Millimeter groß ist. Die Scheibe wackelt dann optisch. Wenn das der Fall ist, dann musst du wohl oder übel die Scheibe tauschen. Diese schwarze Scheibe würde ich sofort wieder montieren. Die ist von Hause aus drin und warum sollte die sonst verbaut sein? Zur Funktion kann ich nur spekulieren. Anpassung an Scheibensitz, falls es Unebenheiten gibt Thermische Brücke/Isolator um die Hitze der Scheibe schneller weg zu bekommen oder von der Felge fern zu halten
  5. Frank, hast du schon eine Z1000 (10-13)? Ich würde sonst meine vorstellen. Ist ja an vielen Ecken etwas dran gemacht.
  6. Monika und Magda von MEHRSi werden uns am Samstag besuchen kommen, sie haben heute zugesagt. Einige kennen Sie bereits vom Z-Treffen 2016.
  7. Motorkontrolllampe an

    Wahrscheinlich ist dein Auspuffklappenservo defekt. Wenn du eh keinen Auspuff dran hast, der den braucht, dann für 30€ ein SRM gekauft und Ruhe ist.
  8. Spannungsregler Gleichrichter Z750

    Gleichrichter und Laderegler sind in einem Gehäuse untergebracht. Und dieses Teil ist meist im Fahrtwind untergebracht wegen der Kühlung. Und ja du hattest ja mal eine Z, da war der extern. Der Igel ist an jeder Z extern. Bei den neueren Modellen ist er versteckter verbaut, aber noch besser im Fahrtwind. Nur die Lima selbst, also die 3 Spulen sind im Motor. Kann ja sein das dein Thunfisch eine Erregerfeld LiMa hat und der Leistungsanteil kleiner bzw. im Motor untergebracht werden kann. Ja, genau das gleiche steht auf deiner Seite unter Punkt 1.1.3, genauso wie im Wiki Eintrag. Bei Lichtmaschinen mit Permanentmagneten im Rotor, also unveränderlichem Erregerfeld, wird die Ausgangsspannung der Lichtmaschine nicht mit normalen Dioden gleichgerichtet, sondern meist mit steuerbaren Dioden. Diese sogenannten Thyristoren erlauben es, den Einschaltzeitpunkt in der leitenden Richtung zu steuern, so dass ein mehr oder weniger grosser Teil der von der Lichtmaschine zur Verfügung gestellten Leistung gleichgerichtet und in in das Bordnetz eingespeist wird. Einen getrennten Gleichrichter gibt es bei dieser Reglerbauart nicht, sondern beide Teile sind in einem gemeinsamen Gehäuse integriert. Alle aktuellen japanischen Motorräder und auch Buells sind mit einem solchen Gleichrichter/Regler ausgestattet. Je nach Bauart des Reglers wird die Lichtmaschine bei Erreichen der Bordnetz-Sollspannung entweder vom Gleichrichter getrennt (dies ist die verlustärmere, aber schaltungstechnisch etwas aufwendigere Lösung) oder sie wird durch den Regler kurzgeschlossen. In diesem Fall wird die komplette Lichtmaschinen- leistung innerhalb der Lichtmaschine in Wärme umgesetzt, was sich negativ auf deren Zuverlässigkeit auswirken kann. Vorteil dieser Reglerausführung ist lediglich der etwas geringere Schaltungsaufwand.
  9. Stecker Lima-Regler

    Da das Thema gerade aufkam: der Limaregler Stecker müsste ein Furukawa 6polig .110” Connector sein.
  10. Spannungsregler Gleichrichter Z750

    Der Regler ist aus dem Zubehör und wurde scheinbar nachträglich verbaut. Ich würde hier auf original zurück bauen. Regler passen viele aus dem Kawasaki Baukasten, siehe Liste von Dr Stalone. Hätte auch noch einen rumliegen. Hier ist der Anschlussplan am Regler: Der Stecker selbst ist ein Furukawa 6polig .110” Connector (ohne Gewähr) also entweder irgendwo kaufen. Bei meinem Link kommt der aus Japan, aber da habe ich schon ein paar mal bestellt, weil die Kawastecker einfach nicht in D zu bekommen sind. Oder einen gebrauchten Kabelbaum kaufen. Werden ja meist unter 50€ gehandelt. Kann ja auch völlig defekt sein, bis auf den einen Stecker. Dann die 6 Kabel wieder mit den 6 Kabeln des Kabelbaums verbinden. Sollte man mit einem Lötkolben und 6x passenden Schrumpfschlauch leicht wieder hinbekommen. Hier mal der Wiki Auszug für die Funktionsweise des Lima-Reglers für fast alle Motorräder: Regelung des induzierten Stroms Bei Wechselstrom- oder Drehstrom-Generatoren mit Permanentmagnet-Erregung muss die Ausgangsspannung des Generators begrenzt werden, um die Ladeschlussspannung des Akkus nicht zu überschreiten. Das geschieht üblicherweise durch Thyristoren, die den Ladestrom je nach Ladereglerkonzept entweder zeitweise unterbrechen oder die den Generator zeitweise kurzschließen, um den (mittleren) Ladestrom zur Batterie zu regeln. Die Thyristoren sind im ersteren Fall gleichzeitig Bestandteil des Gleichrichters, der für die nötige Umwandlung des Wechsel- oder Drehstroms am Ausgang des Generators in Gleichstrom sorgt. Diese Ausführung ist häufiger bei Krafträdern vorzufinden. Die Statorspulen sind dreiphasig verschaltet und führen im letzteren Fall aus dem Gehäuse heraus. Der Regler ist extern. Die gleichgerichtete Spannung wird vom Regler kurzgeschlossen, wenn sie die Ladespannung des Bleiakkumulators erreicht hat. Dieser Kurzschluss der überschüssigen Leistung wird zum Teil im Regler, hauptsächlich jedoch in den Statorspulen selbst in Wärme gewandelt. Um die Wärme abzuführen, werden diese üblicherweise in einem Ölbad betrieben. Trotzdem können Spulen durch Überhitzung ausfallen, weil der Isolierlack zerstört wird. Energetisch ist diese Bauform ungünstig, da permanent die volle Leistung erzeugt und – falls nicht abgenommen – verheizt wird. Es gibt Ausführungen bis zu 400 Watt. Die hier eingesetzten „Regler“ sind – technisch betrachtet – Überspannungskurzschliesser.
  11. Kawa Versys 1000

    Das z1000-forum.de ist auch das bessere Versys-Forum
  12. Spannungsregler Gleichrichter Z750

    Nein, wenn nur die Rückkopplung nicht richtig funktioniert (gammeliger Kontakt z.B., großes Problem bei der Z1000 (10-13)) dann regelt der Regler korrekt aber die Spannung wird zu hoch fürs Bordnetz, weil zu wenig Spannung am Sensoreingang ankommt und der Output dann erhöht wird. Der Regler selbst ist ziemlich selten das defekte Bauteil.
  13. Spannungsregler Gleichrichter Z750

    Auf jeden Fall eine zu hohe Spannung, bloß nicht damit fahren, damit machst du deine Batterie und Verbraucher kaputt. Ich schaue mal in den Schaltplan...
  14. Ausgleichsbehälter hinten GSG

    Hätte ich auch gerne, meine ABE ist auch weg.
  15. Nach Fremdstart fliegt die Hauptsicherung

    Du kannst mit dem Gerät ja auch 24V starten. Bist du sicher auf 12V gestanden zu haben? Da ist irgendwas größeres kaputt gegangen, weshalb die Sicherung gleich kommt. Was es sein kann ist je Rätselraten. Ich würde mir jetzt alle Verbraucher vornehmen und abstöpseln bis die Hauptsicherung nicht mehr fliegt.
×