Springe zu Inhalt

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'umbauten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Z-Mainboard
    • Bin neu hier... // Ich hau ab...
    • Treffen und Veranstaltungen
    • Alles von A-Z
    • Bekleidung und Helme
    • Fahrwerk und Bremsen
    • Reifen
    • Lack, Lackpflege, Lackier-Tipps, ...
    • Tuning und Auspuff
    • Elektrik
    • Technischer Überwachungsverein
    • Touren, Gepäck und Navigation
    • Rennstrecke
  • Modellspezifisches
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (ab 14)
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (ab 17)
    • Z750 (04-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z800 (13-16)
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
    • Z900 "Z1" (1973-1977)
    • Fremdmarken/-modelle
    • Streetfighter
  • sonstige Themen...
    • Nutzungsbedingungen / Netiquette
    • Forum und Homepage
    • Plauderecke
  • <img src='http://www.z1000-forum.de/public/images/z1000ev/z1000ev_forum_logo.png'> Z1000 e.V.
    • Z1000 e.V. Öffentlicher Bereich
  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Team Schwaben's Schwaben Forum
  • Südbayern's Stammtisch Südbayern
  • Allgäu's Stammtisch Allgäu

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Reifenfreigaben
    • Z750 (04-06)
    • Z750 S (05-06)
    • Z750 (07-12)
    • Z750 R (11-12)
    • Z1000 (03-06)
    • Z1000 (07-09)
    • Z1000 (10-13)
    • Z1000 (14- )
    • Z1000 SX (11-13)
    • Z1000 SX (14-16)
    • Z1000 SX (17- )
    • Z800 (13-16)
    • Z800e (13-16)
    • Z900 (17- )
    • Z650 (17- )
    • Z300 (15-16)

Kategorien

  • Kawasaki
    • Z1000
    • Z1000 SX
    • Z900 (ab 17)
    • Z900 RS (ab 18)
    • Z800 (13-16)
    • Z750
    • Z650 (ab 17)
    • Z300 (15-16)
  • Aprilia
  • BMW
  • Buell
  • Ducati
  • Harley-Davidson
  • Honda
  • Husqvarna
  • KTM
  • MZ
  • MV Agusta
  • Suzuki
  • Triumph
  • Yamaha
  • Moped
  • Trike
  • Auto
  • Quad
  • Fahrrad
  • Wohnmobil/Wohnwagen
  • Anhänger
  • Sonstige

Kalender

  • Berlin-Brandenburg's Stammtisch Berlin-Brandenburg
  • Mitte's Termine Mitte
  • Ruhrpott und der Wilde Westen's Stammtisch Ruhrpott und der Wilde Westen
  • Nordbayern's Nordbayern Termine
  • Rhein-Neckar-Odenwald's Termine RNO
  • Team Schwaben's Termine
  • Südbayern's Termine Südbayern
  • Allgäu's Termine

Kategorien

  • Allgemein
  • Z1000 (03-06)
  • Z750 (04-06), Z750S (05-06)
  • Z1000 (07-09)
  • Z750 (07-12), Z750R (11-12)
  • Z1000 (10-13), SX (11-13)
  • Z800 (13-16)
  • Z1000 (ab 14)
  • Z1000 SX (14-16)
  • Z300 (15-16)
  • Z1000 SX (ab 17)
  • Z900 (ab 17)
  • Z900 RS (ab 18)
  • Sonstige Fahrzeuge
  • Fotografie

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

9 Ergebnisse gefunden

  1. GREEN MONSTER

    Zeigt her Eure Z900

    Hier können alle Z900 Besitzer ihr Schätzchen mit Bildern und Text präsentieren. Egal ob umgebaut oder serienmäßig. So einen Thread gibt's bei jeder Baureihe, jetzt wird's Zeit für die Z900. Es darf auch diskutiert und gefragt werden, also kein reiner Showroom!
  2. ServuZ lieber Z'ler, willkommen zu meiner kleinen " Story ". Nachdem einige hier solche inspirierenden Umbaugeschichten ihrer 00a Zetts eingestellt haben dachte ich mir ich schreibe auch mal so etwas zusammen und gebe meinen Senf dazu, was meine Umbauten angeht. Ich finde es immer cool zu sehen was andere so umbauen sowie sich darüber auszutauschen. Auch wenn die 00a nun zum älteren Semester gehört denke ich, dass es doch einige Fans von ihr hier gibt (hoffe ich zumind.). Die Geschichte zu meiner kleinen: gekauft habe ich sie im Winter 2014/15 aus erster Hand, jungfräulich ohne jegliche Umbauten, originale 03er. Da mein Vater ebenfalls begeisterter 00a Fan ist und an seiner orangen 04er Kilo Z einiges gemacht hatte, gings bei mir ebenso los. Mein Augenmerk lag darin ein schwarz/rotes Konzept durch zu ziehen, wo natürlich das ganze goldene orig. Zeugs nicht in das Gesamtbild passt. Daraufhin folgte quasie die Mission weg mit dem gold und teils dem silber, die ich aktuell immer noch verfolge. Erstmal flog dann der irgendwie für meinen Geschmack zu klein dimensionierte Fahrradlenker runter und die Bremssättel ließ ich von einem guten Lackerfreund in tiefschwarz seidenmatt lackieren. Als weiteres kamen dann zuerst diverse Dinge wie kurzer Kennzeichenhalter, LED Blinker samt Kennzeichenbeleuchtung, Spiegel etc.pp. wie das eben so ist. Die Gabel befindet sich im übrigen jetzt ab Januar 2k18 bei unserem Forumssponsor Z1000shop.de aka Lasertom bzw. Hyperpro zum Umbau. Diese wird natürlich ebenso schwarz eloxiert, Gabelfüße schwarz matt gepulvert und mit neuen Hyperpro Federn etc. versehen und komplett überholt, da sie mir doch zu schwammig ist (denke wir 00a Fahrer wissen, dass das Fahrwerk leider kein Hit ist). Auf diese bin ich natürlich schon sehr gespannt^^. Als weiteres folgten im Zuge der Zeit natürlich diverse weitere Spielereien sage ich mal, die teils nicht notwendig waren wie Carbon, rote Schrauben usw. , die mir jedoch einfach so gefielen, dass ich es haben musste. Mal zur Verbesserung der Fahrleistungen und Fahreigenschaften ganz zu schweigen^^. Da alles genau zu beschreiben zu viel wäre für alle interessierten, fasse ich wirklich fast alle Dinge mal hier unten in einer Auflistung in Kurzform zusammen, die ich bislang vom Kauf bis zum Stand 2k17 umgebaut habe. Alle Umbauten erfolgten natürlich von meiner Wenigkeit und dies nach größter Sorgfalt, denn ich bein kein Typ der halbe Dinger macht, das könnte ich mit meinem Gewissen nichtmals vereinbaren und liegt aufgrund meines Berufes nicht in meiner Natur . Es muss einfach alles stimmen! Teils fertigte ich auch mittels CNC Maschinen selber Dinge an auf der Arbeit. Die Liste der Änderungen: -Akrapovic 4-1 Komplettanlage mit Hexagonal Carbon Enddämpfer mit 350mm Mantellänge -LSL Superbikelenker flache Ausführung AN01 in schwarz glänzend -Vtrec Brems & Kupplungshebel in schwarz mit roten Verstellern -Kellermann Rhombus Led Blinker in schwarz vo.+hi. -ShinYo Led Kennzeichenbeleuchtung -Kennzeichenhalter von Zietech -Anlasser mit Dose verkleidet (Captain Morgan) -Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel vo. in schwarz mit ausgefrästem "Z1000 Power" Schriftzug (Eigenanfertigung von mir). -Kühlerblende schwarz mit Z1000 Logo -Soziusabdeckung orig. Kawasaki in Black Pearl metallic lackiert -Lenkerendenspiegel in schwarz von Polo Motorrad -LSL Lenkergewichte in schwarz -Dynojet Powercommander -Dynojet Quickshifter (pull) -K&N Luftfilter -Micronsystems Luftfiltergehäuseupgrade -Abstimmung bei K&M in Bottrop (147ps) -Ariete Griffe mit "Z" Logo -Schwarz getönte Led Rückleuchte von ShinYo -Eigens designtes Tankpad mit Bergmann (siehe unten) angefertigt durch colorplex.com -Roter orig. Sitz gegen schwarzen getauscht -LSL Verschlusstopfen für orig. Spiegelaufnahmen oben am Lenker -Öleinfüllschraube gegen Ölthermometer ersetzt -Injektorenabdeckung mit Kawasaki "K" -Gipro Ganganzeige -Matris Lenkungsdämpfer -Scottoiler Kettenschmiersystem -Rizoma(CT029) Bremsflüssigkeitsbehälter in rot eloxiert, hinten. -Schwarzes Alu Kettenblech mit Z-Logo -Supersprox stealth Kettenrad rot eloxiert (extra aus den USA nach Wunsch geordert - 43Z) -Silentritzel von unserem Forumssponsor Kettenmax.de -Enuma Quadra X-Ring superverstärkt Endloskette in chrom -Kühlerecken, Rahmenverkleidungen, Seitendreicke, Soziusrastenhalter in Carbon ( Z1000Shop.de ) -1 von 3 offene Ritzelabdeckungen in Carbon ( Z1000Shop.de ) -Bremssättel lackiert in tiefschwarz seidenmatt(RAL) und ausgerüstet mit neuen Brembo Sintermetall Belägen. -Spiegler Stahlflex Bremsleitungen in rot mit schwarzen Fittingen rundum -Stahlbus Bremsentlüftungsschrauben + schwarze Staubschutzkappen rundum -Triumph Halterungen für Stahlflexleitungen (die orig. Ringe sind zu groß) -Samco Kühlerschlauchkit in rot -Holschrauben der Bremssättel in rot eloxiert ( Z1000Shop.de ) - Rahmenstopfen mit "Z1000" Gravur ( Z1000Shop.de ) -Tachoumbau auf weiße Beleuchtung mit rotem Verlauf ende des Drehzahlbands (made by Forumsmitglied ->Mattes) -LSL Racing Alu Fahrerfußrasten in schwarz eloxiert -LSL Gabelversteller in schwarz eloxiert -Pro-Bolt Schaltstange in rot eloxiert -Pro-Bolt Kupplungseinsteller in rot eloxiert -Pro-Bolt Limadeckelschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Kupplungsdeckelschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Wasserpumpenschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Ritzelabdeckungsschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Ölwannenschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Tankdeckelschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Verkleidungsschrauben inkl. Windabweiser, Kotflügel VR+HR in schwarz eloxiert -Pro-Bolt Kettenblechschrauben in rot eloxiert -Pro-Bolt Hinterachsmutter in schwarz eloxiert -Gilles AXB Achsversteller/Kettenspanner in rot eloxiert -Gabel in schwarz eloxiert + überholt (Z1000shop.de/Hyperpro) -Gabelfüße schwarz gepulvert -Hypepro progressive Gabelfedern -Hafer Tankdeckel in schwarz eloxiert mit Schlagring Verschluss -Pulverarbeiten in schwarz: Klemmblock des Lenkers, Soziarastenhalter, Bremspedal, Schalthebel Dankeschön: Als Danksagung möchte ich mich natürlich noch beim User Mattes bedanken für den schnellen und hübschen Umbau meines Tachos mit dem ich super zufrieden bin! Dann beim User Stefan aka Shoei der mir in so manchen Entscheidungen zu Seite stand und mich mit Tipps&Tricks sowie seinen Rat versorgte rund um die Z. Zu guter letzt bei unserem Forumssponsor Lasertom für die stets top Beratung, den 1A Service und wie fix er das alles immer auf die Reihe bekommt. Noch in Planung: -Umbau auf Hyperpro Federbein Typ 469 3D -Einarbeiten der Gipro Ganganzeige in die Maskenverkleidung unter dem Tacho (ähnl. des Umbaus von Svenson mit der Starlane Anzeige) -Umrüstung auf Wave Bremsscheiben -Div. Kleinigkeiten (Feinschliff) -Umbau auf die hinter dem Kühler liegende Hupe des FL Modells nach 04 (Wer so eine Halterung zu veräußern hat, darf sich gern bei mir melden!! ) Abschluss: Nun genug zu den Infos und anbei mal ein paar Bilder meiner Z im Verlauf vom Kauf bis zum aktuellen Stand 2k17 noch ohne Gabelumbau, Achsversteller und die Pulverarbeiten. Aufgrund Probleme mit diesem sch*** directupload muss ich sie separat hochladen. Bei Fragen könnt ihr mir natürlich gern schreiben, bin jederzeit parat und stehe Rede & Antwort. Anbei würde ich mich natürlich über Feedback freuen was ihr so von der Z haltet. Kritik nehme ich natürlich ebenso an ;-) Danke euch für das Interesse und die Aufmerksamkeit! DLzG, Z-Power_Freak
  3. HY-Z

    Umbauten an der SX

    So, nun stell ich mal die Frage in den Raum, was habt Ihr an eurer SX an Umbauten vorgenommen um A: das sie euch so gefällt wie Ihr es euch vorstellt und B: um sie tourentauglich zu machen da sie ja nichtmal eine 12 Volt-Dose hat war bei mir Handlungsbedarf und ich komme bis jetzt auf 11 Ergänzungen bzw. Umbauten. Also was habt Ihr so alles für Updates gemacht? nochmal nachgezählt, es sind 15 Updates
  4. wolfbiker

    wolfbikers "Dicke Bertha"

    So… da ich seit gestern einen Stand habe, der etwas fortgeschrittener ist, dachte ich mir, ich stelle meine Dicke mal vor… Wie, was und warum genau das Modell, was gemacht wurde und wird etc… ihr kennt das ja Ich hol mal etwas weiter aus, nachdem sich der "Drache" vorletztes Jahr aus meiner Wohnung mit tosendem Gebrüll entfernt hat , kam ich zu dem Schluss doch endlich mal was für mich zu tun… Ich musste da Gott sei Dank nicht lange überlegen bis mir klar wurde… Mopedschein und Moped müssen her! Also kurzerhand den Schein gemacht und parallel (mit meinem Halbwissen) nach 'nem Moped geschaut… So was waren meine Anforderungen: eine Z sollte es definitiv sein, da ich die schon mit 16 als ich auf der 125er unterwegs war sehr geil fand, weiterhin wollte ich eines der neueren Baujahre sein ab 2010. Da ich irgendwann noch auf den Trichter gekommen bin vlt doch 'nen Supersportler zu fahren, habe ich mich auf die Reihe '10 – '13 festgebissen, da die in meinen Augen durch die Verkleidung der Gabel vorne wie ein Hybrid aus Sportler und Naked wirkt. Nach einigen Recherchen habe ich dann die Dicke Bertha auf mobile.de gefunden, mir angesehen und sie mit ca. 7.200 km gekauft (von einem Mitglied aus dem Forum, wie sich später herausstellte), da ich den Zustand als sehr gut empfand… für mein laienhaften Blick. Saisonstart und erste Saison So stand sie dann nun zu Hause, meiner einer Stolz wie sonst was und meine Odyssee ging mit der Saison los… Bilder klicken zum vergrößern So… am nächsten Tag runter, Moped bewundern, weil man ja geil drauf ist und siehe da… es offenbarte sich die erste Baustelle, das Fitting am Kolben der Hinterradbremse tropfte bzw. siffte. Da ich mir zuvor schon einige Threads hier durchgelesen hatte, wusste ich, dass ich gleich auf Stahlflex umbaue und so das Tropfen durch die später neuen Fittings behebe. Gesagt getan, nach dem durchstöbern hier im Forum habe ich kurzerhand die Melvin Stahlflex-Leitungen bestellt, die hier so groß gelobt wurden und sie (wie gerne ich jetzt kurzerhand schreiben würde ) mit Hilfe des Tutorials von Kami One (an der Maschine von tralf) eingebaut. PS.: Viele kennen das sicher, wenn in Tutorials steht "Spezialwerkzeug" und man sich denkt… "Aaach… geht auch so." Aus eigener Erfahrung kann ich sagen… NEIN tut's nicht. Fitting der originalen Leitung ist später rund gewesen und ich durfte die gesamte ABS-Pumpe ausbauen -.- Das Tutorial war auf jeden Fall super, wodurch mir die beiden nicht zum letzten mal geholfen haben Die Saison ging also los und ich lernte die Dicke lieben… bis mir das schwere "atmen" auffiel und ich kurzerhand den originalen Papierluftfilter aka Insektenfriedhof gegen den Pipercross-Luftfilter ausgetauscht habe und die Chance gleich nutzte mal alles an Verkleidung abzubauen und sie ordentlich zu putzen. Die Saison wurde weiter genutzt mit wöchentlichen Touren von 200 - 500 km sowie einer etwas längeren Tour Richtung Fehmarn. Zum Saisonende hin wurde mir die klobigen Original-ESDs dann doch zu viel und ich durchwühlte das Forum nach den passenden Endrohren. Fündig wurde ich, dank Lasertom, bei Scorpion und dem RP1-GP! Einwintern und "böse" Überraschungen Nach der Saison musste ich mir einen Kopf machen wo ich Bertha unterbringe. Nachdem ich mich zuerst bei Bikeforce einquartieren wollte bot mir tralf eine gute alternative. So konnte ich die Dicke sehen und auch noch an ihr arbeiten, was bei der ersten Vorstellung bei den Jungs (Kami One, tralf, Cobra, Kinabox und co.) scheinbar bitter nötig war. Eigentlich wollte ich nur einen Lenker mit Spiegeln etc. getauscht haben und nunja… Ich möchte jetzt nicht sagen die Jungs haben die Hände über den Kopf zusammen geschlagen, weil das etwas übertrieben wäre, aber… eigentlich war es schon so Lenker und Spiegel etc. wurden dann auch gemacht: Zuerst fiel die silberne Schwinge auf die silberne Schwinge auf, die schönen durchsichtigen Blinker mit den dicken gelben Glühbirnen, dann die fehlende ABS-Leuchte an nem eigentlichen ABS-Modell und dann die Klemmen für ELEKTRONIK-INSTALLATIONEN im Innenbreich! Gut, wenn man keine Ahnung hat und nicht unters Heck guckt beim Kauf hat man halt Pech und kauft 'ne Bastelbude Schön und gut, musste ich durch, da mir von den Jungs versichert wurde, dass man das alles hinbekommt und die Dicke im Großen und Ganzen in Ordnung ist… nur halt nicht schön Nachdem zwischenzeitlich der Tacho zum Lowrider ging, der mir momentan die Leuchte nachrüstet, sowie die Blende und die "wunderschöne" orangene Scheibe austauscht und meine "Schleiferfolge" am Rahmen wieder richtet, wurden der Tankring und die Rastenanlagen abgebaut und zusammen mit der neu erstandenen Heckhöherlegung zum Pulvern bringen lassen (Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich ursprünglich nur einen Lenkerumbau machen wollte über den Winter ). Weiterhin wurden nach Hinweis von Cobra die Gummiteile an der Maske und dem Heck, sowie der Kabeldurchführung am Kennzeichenhalter wieder eingebaut. Die hatten nämlich gefehlt. Da ich für die Gummimatte an der Kabeldurchführung die komplette untere Verkleidung ausbauen musste, ging es die Woche zuvor zu Vaddern Löten lernen (ich als am Schreibtisch arbeitender Pixelschubser konnte das nämlich nicht). Mit dem neu erworbenen Wissen zum Thema Löten machte ich mich dann ans Heck und entfernte die "tollen" Klemmen, um die Kabel zu löten und sauber zu verlegen. Ich weiß gar nicht was ich mit dem ganzen Platz anfangen soll (das war ironisch bevor mir wie kurz nach dem Löten hier gleich wieder Alarmanlage, Oiler und Powercommander angeboten werden ) Demnächst werden die frisch gepulverten Teile wieder Montiert, die Exzenter und die Einstellschraube der Kupplung werden eloxiert, die Hupe verlegt, im Zuge dessen werden gleich noch neue Verkleidungsblinker verbaut, der neue Tacho wieder eingebaut und dann kann die neue Saison starten… indem ich erstmal zum TÜV fahren darf In entfernter Zukunft wird die Dicke Bertha noch in neuer Farbe erstrahlen, wenn es soweit ist gibt's neue Updates Ich kann mich auf jeden Fall nur bei allen, die mir bis hierher mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben nur bedanken! Ich hab mich immer gefreut, wenn ich wissen iwo aufsaugen konnte! Ihr und das gesamte Forum seid einfach nur geil!
  5. SMILy

    Mein Umbau auf Streetfighter

    Servus Z-Gemeinde! Nun habe ich endlich mal die Zeit gefunden über meinen Umbau zu schreiben! Eigentlich wollte ich euch bereits während des Umbaus immer auf dem laufenden halten aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden weil ich mir nicht rein reden lassen wollte und außerdem fehlte mir auch ganz einfach noch die Zeit dafür. Bevor ich mit dem Umbau begonnen habe, habe ich alle möglichen Threads über das Thema die ich finden konnte ausführlich gelesen und fand es immer schade das es davon nicht mehr oder ausführlichere gab. Ich hoffe das ich mit meinen Thread hier denen ein bisschen helfen kann die das auch vor haben. Geplant war das Projekt schon lange nur leider kam mir immer wieder was dazwischen, aber letzten Winter (15/16) hab ichs dann endlich durchgezogen! Der Umbau hat jetzt von Ende Oktober bis Anfang April gedauert, und das nicht nur an den Wochenenden sondern mindesten 5 Tage die Woche vor und nach der Arbeit plus ein paar Tage Urlaub... Ich hatte mir schon Gedanken gemacht wie viel Arbeit es werden wird, aber am Ende ist es viel mehr und viel nerven aufreibender als man denkt, die die es schon hinter sich haben wissen wovon ich rede Für die von euch die das auch vor haben. Sucht euch auf jeden Fall im vorhinein einen TÜVler der euch das ganze ab nimmt! Ich habe das auch gemacht, bevor ich begonnen habe, habe ich alles mit ihm durchgesprochen was ich genau vor habe. Er hat dann ein paar Auflagen gehabt wie z.b. das der Rahmen nach dem Schweißen geprüft werden soll (war für mich kein Problem da ich da jemanden kenne...). Schweißen hätte ich das ganze selbst dürfen weil ich das von Berufswegen her kann, hab es aber dann doch von einem geprüften Schweißer machen lassen um auf Nummer sicher zu gehen. Ihr seht, es ist sehr wichtig das alles zu erst zu klären bevor man beginnt! Dann fange ich mal an: Die erste Frage die sich uns (meinen "kleinen" Bruder und mir) stellte war, wo machen wir das ganze ohne das uns im Winter die Pfoten abfrieren? Antwort: Wir bauen einen Raum um die Z in der Garage den wir beheizen können! Logisch oder? Die Platten hatten wir von einer Firma in der Nähe für Paar Euros in die Kaffeekasse bekommen, mit den Latten und den Schrauben hat das ganze nicht mehr wie 20,- gekostet und war auf ca 3 Stunden aufgebaut. Noch schnell eine Türe rein und fertig. Die Z bekommt man jetzt nur noch durch abreissen der Wände raus So konnten wir jetzt schön einheizen und es konnte auch gleich los gehen. Ich entschloss mich gleich mit dem Heckrahmen zu beginnen, weil dann konnte ich nicht mehr zurück und musste es durchziehen. Also schnell die Verkleidung runter. Ein paar Kleinigkeiten hatte ich schon im Vorjahr gemacht wie: Lenker, Spiegel, Hebel, Griffe, Fußraster, Auspuff, Blinker, usw... (Die meisten Teile hatte ich über den LaserTom, danke nochmal dafür!) So, damit ich nicht zurück kann wurde gleich die Flex ausgepackt und es ging den Rahmen an den kragen! Wir haben erst mal etwas mehr stehen lassen, weg schneiden kann man immer noch So, das erste mal das Teil dran gehalten. Passt natürlich noch gar nicht (siehe untere Rahmenstrebe und Tankanschluss). Das Teil ist von Bad Bikes. Von der Qualität der Teile habe ich nicht viel erwartet, ich wusste ich muss viel anpassen usw, aber mit meinen Vorstellungen von der Qulität war ich weit entfernt, im negativen Sinn! Von der Formgenauigkeit her war das Teil eine Katastrophe, das heißt z.b. von der Linken auf die Rechte Seite waren Zentimeter unterschied, das Teil war komplett unsymetrisch. Die Wandstärke war hauch dünn... Alles weit unter meinen Ansprüchen, also gab es sehr viel zum nachbessern . Von dem abgesehen fand ich die neue Linie die sich mit dem Heck ergibt sehr schön, so wie ich mir das vorgestellt hatte. Wie gesagt passt die untere Strebe nicht, dass bedeutet weg damit! Leider komm ich da mit der Flex nicht ordentlich ran, also brauch ich ein "Spezialwerkzeug" Einfach das Sägeblatt aus der Bügelsäge mit einem Tuch umwickelt als Griff und los gehts Mal alles ran halten. Jetzt sieht man das hinten keine Strebe mehr stört. Mir stand die Lampenmaske (ebenfalls Bad Bikes mit gleich schlechter Qualität) zu weit ab vom Lenker, weil das Zündschloss im weg war. Also musste das Schloss weg! (Das Schutzblech ist von MGM. Da stimmt die Qualität! Sehr stabil und form genau! Kann ich nur empfehlen!) Weg damit! Dann erst mal am Heck weiter machen. Schließlich muss ich ja später auch irgendwie drauf sitzen können Also brauch ich eine stabile Unterkonstruktion. Nach unzähligen Winkel und Position messen kann endlich zugeschnitten werden. Anpunkten und Aussparung für den Tank und "fertig". Da sich das Forum beschwert wenn ich noch mehr auf einmal in den Thread schreibe muss ich ihn leider in mehrere Teile zerlegen. Das war der erste Teil . Wartet bitte mit euren Kommentaren bis ich fertig bin, ich beeil mich mit dem nächsten Teil, versprochen Wie versprochen gehts schon weiter In das Heck haben wir Gummikabeldurchführungen gemacht durch die das Heck später angeschraubt wird. So ist das Heck "schwimmend" gelagert und unempfindlicher gegen Stöße usw. Hier sieht man auch die Gabelbrücke ohne das störende Zündschloss. Als nächstes muss ich mir eine Sitzschale basteln. Klarsichtfolie um das heck gewickelt und dann einfach das GFK drauf und zugeschnitten. Gleiches Prinzip für den Sitz. 4 Weiter Haltepunkte rein gemacht mit Gummitüllen verkleidet. So geht mein Gewicht beim Sitzen nicht auf das GFK Heck sondern Direkt auf die darunter liegende Stahlplatte. So siehts dann aus. Durch das GFK sieht man die ein laminierten Stehbolzen. Natürlich gehört die Kontur noch genauer angepasst aber eins nach dem anderen Der Heckrahmen gehört an der stelle verschlossen an der die untere Strebe war. Dazu habe ich ein 3mm Baustahlblech zurecht gedengelt (Sau Arbeit ). Eingepasst und angepunktet. Auf der Rechten Seite natürlich das gleiche Spiel. Jetzt muss eine neue passende Strebe gemacht werden die mit der Linie des Hecks verläuft. Dazu haben wir uns eine verstellbare Schablone aus Karton gebastelt die wir dann an die Kontur der Rahmens angepasst haben. Als alles gepasst hat haben wir die Kontur auf ein Stahlrohr übertragen und danach fein abgestimmt so dass es schön rein passt. Angepunktet und "fertig" Die enden der Oberen Strebe habe ich dann auch noch mit blechen verschlossen. Und gleich gibts den nächten Teil. Geduld liebe Leute! uuuuuuuuuuund weiter im Text! Jetzt konnte ich versuchen die Batterie unter zu bringen. Es hat sich aber schnell raus gestellt das die Originale zu groß war. Hab mir dann zwei von den "Ultrabatt" Batterien gekauft. Als Befestigung dafür haben wir uns ein Schwenkbares Gehäuse gebaut das unter die Sitzplatte montiert werden soll. Natürlich wieder aus GFK Batterie mit Schaumstoff zum Stoßdämpfen ummantelt und rein damit Dann noch einen Befestigungspunkt schaffen und "fertig" Somit ist später das ganze unsichtbar und sicher verstaut. Als nächstes gehts an die Elektrik Da mein Bruder und Ich beide Mechaniker sind und mit Elektrik nicht viel am Hut haben könnt ihr euch vorstellen das wir damit unsere Freude hatten Also Kabelbaum raus, eingekürzt, umgelötet und neu Isoliert. Ihr erinnert euch das ich das Zündschloss demontiert habe. Als Ersatz habe ich das M-Look von Motogadget verbaut weil ich für das Originale Zündschloss keinen schönen Platz gefunden habe. Das geile am M-Look ist das man es unsichtbar unter der Verkleidung montieren kann. Das musste also auch noch mit an den Kabelbaum ran, aber da wir ja sowieso gerade dabei waren . Als Tacho habe ich mir den Koso DB01R+ ausgesucht. Da mein Bruder das vorgänger Modell DB01R hat und sehr zufrieden damit ist. Ich wollte aber nicht die Hässlichen Magnete verbauen und hab mir gedacht das es doch möglich sein muss das originale Gebersignal zu verwenden. Nach dem ich dann hier im Forum einen entsprechenden Thread gefunden habe in dem alle sagten das dass nicht möglich ist dachte ich mir das ich es einfach mal versuche. Ich muss zugeben das es nicht auf Anhieb funktioniert hat ABER! ES GEHT! Das Problem liegt an Kawasaki selbst, die offensichtlich an einer Stelle pfusch gebaut haben! Das haben wir auch nur durch Zufall entdeckt Wie man auf dem Bild sieht hat Kawa bei dem 3 Poligen Stecker die Farben der beiden Kabel (Gelb und Rosa) vertauscht! So kommt man auf keine Lösung wenn man nach Schaltplan arbeitet. Wenn man sich jedoch an den "Farbendreher" hält funktioniert das ganze ohne Probleme! Natürlich muss man dann denn Tacho dementsprechend einstellen damit er die Richtige Geschwindigkeit anzeigt. gleich gehts weiter.... Da ich schon vom Tacho reden: Geplant war das er hinter die Maske vor die obere Gabelbrücke kommt. Leider hätte ich dann die Maske min 1cm weiter nach vorne setzen müssen, da dass in meinen Augen zum Kotzen hässlich aussieht hab ich mich entschieden den Tacho in den Tank zu bauen (es kommt eben immer alles anders als geplant!) Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Version 1: Man Laminiert sich eine "Haube" über den Tank in die man dann den Tacho setzt. Ist meiner Meinung nach nur eine billige Notlösung und nicht nach meinem Geschmack. Version 2: Man "delt" den Tank so lange ein bis der Tacho rein passt und Laminiert dann alles zu. Ein riesen Haufen S... wenn ihr mich fragt... Version 3: Man schneidet den Tank auf und setzt ein Rohr hinein in dem der Tacho später sitzt. Wahrscheinlich die aufwendigste Methode aber die hochwertigste. Hab mich dann für die Version 3 entschieden. Also mussten wir als erstes mal ein passendes Gehäuse (Rohr) um den Tacho bauen. Die zwei hälften gebogen, dann DICHT! zusammen geschweißt. (Wir haben das ganze natürlich noch abgedrückt mit Druckluft in dem wir es oben und unten verschlossen hatten aber ich finde das Bild dazu leider nicht mehr). Wir haben uns Hilfslinien auf den Tank gezeichnet und um das Tachorohr eine Schablone gebastelt. Jetzt mussten wir das ganze ausmitteln. Da der Tank nicht gerade ist und das Rohr die beiden ecken an der Seite hat muss es absolut mittig und gerade sitzen da man jede Abweichung sofort sehen würde. Also war es ein ewiges messen und ausrichten... Der Winkel musste natürlich auch in Richtung Fahrer abgestimmt sein so dass man gerade auf das Display guckt. Wieso Verwenden wir eine Schablone? Weil wir nur den einen Versuch hatten ;p und ein neuer Tank nicht so ganz in meinem Budget lag... Jetzt haben wir die Kontur der Schablone an die Kontur der Tanks angepasst so das diese satt drauf sitzt. Das ist wichtig um den ausschnitt so genau wie möglich zu machen. Da er Tank nur etwa 0,8mm stark ist und das rohr das wir verwendet haben 1mm hat muss der spalt zwischen den beiden so gering wie möglich sein, sonst läuft man Gefahr das man beim Schweißen durch das Material "fällt" und man hat ein Loch drin was denkbar ungünstig im Tank wäre . Die Kontur haben wir dann erstmal auf das Rohr Übertragen. Das Rohr haben wir dann nochmal genau auf die Kontur abgestimmt und dann auf den Tank Übertragen. Dann konnte ich mit dem Ausschneiden beginnen Natürlich war der Tank bereits Benzinfrei! Versteht sich hoffentlich von selbst xD ! Erst mal noch ein bisschen "Fleisch" am Tank gelassen das ich dann vorsichtig mit einer Feile weg genommen habe bis das Rohr schön rein flutscht (maximal 0,2mm Luft wegen dem späteren Schweißen!) Dann haben wir das Rohr hinein gesteckt. Jetzt muss unten der gleiche Durchbruch hinein und zwar im richtigen Winkel damit das Display später Richtung Fahrer zeigt. Leider finde ich auch hier einige Bilder nicht mehr. Aber ich versuch es zu beschreiben. Wir haben das Rohr im passenden Winkel hinein gesteckt und den Tank dann von unten ausgeschnitten und zwar von innen nach außen und das so lange bis das Rohr durchgerutscht ist. Jetzt mussten wir das überschüssige Material am Rohr abtrennen das unten und oben überstand. So sieht das Rohr dann aus. Es steht oben und unten etwa 1mm über so das man es schön anschweißen kann. Jetzt muss noch ein Halter in das Rohr für den Tacho. Dann schön Dicht verschweißen. Zusätzlich hab ich mit "Kreem Weiß" den Tank von innen versiegelt. Das war auch keine schöne Arbeit weil das zeug extrem Giftig ist aber so hat der Rost keine Chance. Danach noch eine Dünne schicht Spachtelmasse drauf und schleifen schleifen schleifen für den Lackierer. gleich gehts weiter.... bald bin ich fertig Danach konnte es mit der Front weiter gehen da jetzt die Maske schön nah an den Lenker kommen konnte. Als erstes mussten wir uns Haltepunkte für die Maske suchen. Da ich bereits öfters gehört habe das bei den DE Scheinwerfern durch Vibrationen die Birnen regelmäßig kaputt gehen wollte ich dem gleich vorbeugen und habe Weiche Gummipuffer mit eingebaut so dass die Maske etwas "Schwingen" kann. Dann mussten die Passenden Haltepunkte in der Lampenmaske geschaffen werden. So wie das Heck habe ich auch die Maske mit GFK verstärkt. Die Halter sind direkt mit ein laminiert und halten Bombenfest. Beim bei von Haltern im GFK hab ich nur VA verwendet (schön zu Biegen und zu Schweißen und Rostet nicht). Das ganze sieht noch sehr wild aus aber davon darf man sich nicht Täuschen lassen. Jetzt mussten wir noch einen Halter für die DE Scheinwerfer bauen. So sieht das dann aus. Die Lange schraube wird dann mit in die Maske Laminiert (deswegen auch die kleinen "Flügel"). Das haben wir deshalb so gemacht weil wir dadurch die Scheinwerfer Winkel danach noch einstellen können (für den TÜV). Funktionieren tut das ganze so das man an den oberen zwei halten Punkten den Drehpunkt hat, über die lange schraube unten kommt eine Feder die das ganze nach hinten drückt. Von hinten kommt eine Mutter drauf die man im eingebauten zustand rein oder raus drehen kann und somit kann man die Leuchtweite regulieren funktioniert einwandfrei. Dann ging es ums anpassen der Maske an das Bike und an die Scheinwerfer. Ich wollte nirgends zu große Lücken und deswegen hab ich ewig Laminiert, Gespachtelt und Geschliffen... So das wars erst mal mit der Maske. Jetzt muss die Elektrik im Heck verstaut werden. Dazu haben wir unsere Halter so ähnlich gebaut wie die originalen. Bei der Verteilung der Bauteile war mir wichtig das ich immer gleich an alle Sicherungen ran komme ohne das ganze Bike zerlegen zu müssen. Wir haben lange gebraucht um eine vernünftige Anordnung zu finden Es musste alles da rein, plus Batterie usw Sieht sehr Chaotisch aus aber so hat später alles seinen Platz (es wurden aber noch mehr Halter...) Das M-Look musste auch untergebracht werden und damit das mit der Zündung funktioniert haben wir noch zusätzliche Relais einbauen müssen. So, damit wäre die Elektrik im Heck untergebracht. Jetzt muss noch ein Deckel drauf. Den haben wir aus einem 3mm Alu Blech gebaut. So dann mussten noch halter für das Blech in das Heck Laminiert werden Durch die Zeitung wird das Blech über Nacht in Position gehalten damit die Halter an der richtigen stelle bleiben. Da wo jetzt die Zeitung ist hat später die Komplette Elektrik platz. Das Blech wird vorne an den Kanten natürlich noch schön angepasst an das Heck. Zusätzlich haben dann noch die Aussparungen für die Blinkerstecker, Kennzeichenbeleuchtung und Halter rein gehört. Halter für das Kennzeichen und für die Blinker/Rücklicht/Bremslicht haben wir natürlich vorher gebaut. So siehts dann nach dem Grundieren aus. fast fertig, wirklich Da ich meinen Sitz von MedPol machen lassen wollte, da die Resonanzen über seine Arbeit hier im Forum sehr gut sind, musste ich mir was einfallen lassen wie ich ihm zeigen konnte wie ich mir den Sitz in etwa vorstelle. Hin fahren ging nicht, weil zu weit weg. Also hab ich aus Styropor eine art Schablone für ihn gebaut. Durch Telefonieren und E-Mails war dann schnell klar wie es aus zu sehen hat. Danke an dieser stelle nochmal für die tolle zusammenarbeit und das umwerfende Ergebnis! Die Schablone und die Sitzschale hab ich ihm dann geschickt und kurz darauf kam dann auch schon mein Sitz der echt sehr bequem ist und durchaus auch Reisetauglich. Das war mir auch wichtig weil das kein Showbike oder so werden sollte sondern mein "Alltagsbike" mit dem ich auch auf größere Touren fahre usw. So hab ich mir das Vorgestellt WIe man auf dem Bild sieht ragt der Luftfilterkasten in das hintere Rahmendreieck hinein was, wie ich finde, voll Kacke aussieht wenn man von der Seite drauf glotzt. Also musste das ding weg oder Unsichtbar werden. Da der TÜV das nicht ganz so geil fand wenn ich das Ding einfach durch offene Filter ersetze (die alte Spaßbremse ), musste ich mir was anderes einfallen lassen. Also musste das Ding schrumpfen (Dagegen hatte der Herr vom TÜV nichts ein zu wenden ) Lange Rede kurzer Sinn das Ding haben wir zerschnitten und neu zusammengesetzt so das es schön mit dem Rahmen abschließt. (Klar weiß ich das dass Leistungstechnisch nicht unbedingt förderlich ist aber wenn juckts? Außerdem hab ich beim Fahren bis jetzt keinen Unterschied zu vor her feststellen können. Im Sommer will ich die Dicker aber nochmal auf dem Prüfstand haben und da seh ich dann ob und wenn wie viel PS mich das gekostet hat.) Original Teil So ist die neue Zusammensetzung So siehts dann fertig eingebaut aus (natürlich kommt noch der Originale Decker drauf). Jetzt hat man sogar den vorteil das man leichter an den Filter ran kommt. (übrigens kann man den Originalen filter bzw K&N weiter verwenden) und das Rahmendreieck liegt schön frei. Von der Rastenanlage haben wir die Soziusrasten entfernt. (bin ja schließlich kein Taxi!) Für die USD Gabel hab ich mir Cover drehen lassen die durch O-Ringe gehalten werden. So wird die Gabel nicht beschädigt und es klappert nix. Die Dinger können nicht runter Fallen weil alles Formschlüssig ist. Für den Kühlflüssigkeitsausgleichsbehälter musste auch noch ein Plätzchen her. Hab ihn dann ganz klassisch neben dem Motor montiert. Dazu haben wir aus 3mm Alu Halter gebaut. Einmal später unsichtbar oben hinter der Kühlerblende und einmal unten am Motor mit Bohrung für den Schlauch. Beide Teile werden dann noch schwarz gepulvert. Den Auspuff haben wir neu mit Thermoschutzband umwickelt und dann Schwarz lackiert (Hat den vorteil das einem bei längeren Burnouts der Bugspoiler nicht weg schmilzt ) jetzt kommt der letzte Abschnitt! Motor Raus Jetzt kann der Rahmen zum schweißen. So sieht das fertig aus. So muss der Rahmen jetzt zum Prüfen. Die Prüfung ergab das es keine Mängel gibt. Jetzt kommt alles zum Pulverbeschichten Gleichzeitig sind alle anderen Teile beim Lackierer. Zwischenzeitlich mach ich noch ein Paar teile selbst schwarz. Das Hässliche Gold muss weg Nach dem alle Teile zurück sind gehts ans zusammen bauen. Hier sieht man die Elektrik und die Halter im fertigen Heck. Die Kabel die zur Seite raus gehen sind für Blinker usw. So jetzt würde ich euch gerne die restlichen Bilder vom fertigen Bike zeigen, aber das Forum bringt mir jetzt immer die Fehlermeldung das ich zu viele Bilder posten will, auch wenns nur noch eins oder zwei sind?! Was soll ich da jetzt machen?!!
  6. MEPHISTO

    Z750 Fighter Umbauten

    aus dem www Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us
  7. GREEN MONSTER

    Caferacer Marke egal Tips Tricks usw...

    Da ich immer mehr Interesse an einem Cafe-Racer habe und mir überlege, ob ich mir einen zulegen soll oder einen eigenen aufbaue/umbaue, mache ich hier mal einen passenden Threat dazu auf. Hier kann alles gepostet werden, was mit Cafe-Racern zu tun hat. Welche Bike´s sich am Besten dazu eignen usw. Vielleicht haben ja noch mehr Leute Spass daran oder haben Tips und Tricks wie man einen schönen Cafe-Racer auf die Beine Stellen kann, oder wo man teile usw... bekommen kann. Irgendwo habe ich auch mal einen Link zu einem Cafe-Racer Forum hier in unserem Forum gesehen, finde ihn aber nicht mehr. Vielleicht kann ja jemand helfen!?
  8. Hab da ne schöne SX im Netzt gefunden: http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2F24.media.tumblr.com%2Ftumblr_mbmryehhud1qe7btto2_1280.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fadvrider.com%2Fforums%2Fshowthread.php%3Ft%3D690296%26page%3D47&h=960&w=1280&tbnid=Idjh9MAB1JvVtM%3A&zoom=1&docid=odeuGapFAfSlfM&ei=-eerU9yPBoj54QTmmYHgAg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=2538&page=10&start=201&ndsp=24&ved=0CDAQrQMwDjjIAQ Bitte hier nur SX-Umbauten posten. Bitte keine Diskusionen oder Ähnliches über Auspuffanlagen usw...Dafür gibts schon genug Themen.
  9. Hallo Bikerz, Ich plane meine Z im Winter mit Carbon aufzuwerten. Würde euch bitten mal ein paar schöne Fotos in den Fred hier zu stellen! Mich würde auch Interessieren was ihr für Erfahrungen gemacht habt. Ich habe ein 2011er Modell, aber würde mich auch über andere Z's und andere Marken/Modelle freuen! Ist ja auch für die Allgemeinheit und vielleicht gibt es ja demnächst wieder eine Sammelbestellung! Also,haut rein!? Mit freundlichen Grüßen vom Nord-Elm
×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.