Inhalte aufrufen

* * * * - 3 Stimmen


Profilbild

Kamera und Foto Thread

kamera foto fotografieren bilder spiegelreflex

  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#16
Venom

Venom

    Giftzahn

Kein Problem. Ob Canon oder Nikon ist ®eine Geschmacks-/Glaubenssache. Würde auf jeden Fall beide Hersteller mal testen.

#17
Grave

Grave
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 600
  • Dabei seit: 05.05.2007
  • Alter: 30
  • Wohnort:Weilersbach
  • Fahrzeuge:
  • Yamaha R1 (0)
Mit der 550 / 600 macht man nicht falsch. Oder halt was von Nikon in dem Bereich.

Meine Ausrüstung:
Canon 600D + BG
Canon 18 - 55 mm 1:3,5-5,6 IS
Canon 75 - 300 mm 1:4,0 - 5,6
Canon 70- 200 1:2,8 L (Mein Liebling)
4x Yongnou Speedlite 560 (Leitzahl 58) Blitze (2 zu verkaufen)
JJC TM-C Fernauslöser
Manfrotto 055XPROB-Stativ mit Manfrotto MA 804RC2 Kopf
und halt noch einges an Zubehör :-)

Ersatz:
Olympus E-410
Olympus Zuiko Digital 14 - 42 1:3,5-5,6
Olympus Zuiko Digital 40 - 150 1:4-5,6


Nächste Anschaffung wird wohl ein 50mm 1:1,8 und nächstes Jahr vielleicht eine 5D....dann endlich Vollformat

Edit: Mit der 600D (570gr.) + BG (330gr.) + 70-200 2,8L (1310gr.) sind zusammen ~2,2 Kilo ist stundenlanges Fotografieren schon Sport :thumbs_up:

bearbeitet von Grave, 03.06.2012, 22:55


#18
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

Das DSL-Forum kann ich auch nur empfehlen, bis da schon seit Jahren.
In den letzten Jahren habe ich schon (fast) alles durch, Canon 1D Mk3, 5D Mk2, 450D, 7D, Nikon D3.
samt Objektivpark von 10-500mm.

Aktuell fote ich mit einer Nikon D700 und Canon 550D.

Auf Touren nehm ich ne Wasserdichte Lumix mit, die reicht allemal.

Eingefügtes Bild

Für höhere Ansprüche, und das ist meine Empfehlung für Moped unterwegs und Foto,
nehm ne Systemkamera mit APSC-Sensor.
Ich hab da die Sony NEX-5N.

Die Bildqualität ist super und mit 2 Objektiven, ein 16 mm F2,8 Weitwinkel-Pancake-Objektiv
und ein 18-55 mm F3,5-5,6 Zoomobjektiv biste ausreichend ausgestattet.
Viel platz brauchste dafür auch nicht.

bearbeitet von ride on, 03.06.2012, 23:14


#19
Der Helle

Der Helle

Nächste Anschaffung wird wohl ein 50mm 1:1,8 und nächstes Jahr vielleicht eine 5D....dann endlich Vollformat


Greif lieber zum 1.4er. Hab mich damals gegen das 1.8er entschieden weil das 1.4er einfach wertiger ist und noch ein wenig lichtempfindlicher. Nächste Anschaffung wird bei mir wohl das Canon EF 24-70 mm 2.8 L USM Objektiv. Das Canon 75 - 300 mm 1:4,0 - 5,6 hatte ich auch mal. Kannst am kurzen und am langen Ende und bei Offenblende von der Schärfe aber vergessen. Da is mir mein L viel lieber :mrgreen:

bearbeitet von Der Helle, 04.06.2012, 09:28


#20
Venom

Venom

    Giftzahn

Das 50mm 1.4er hab ich zu Hause. Hab ich über's dslr-forum gebraucht (aber eigentlich quasi neuwertig mit GeLi) für 350€ gekauft. Ist ein tolles Objektiv, macht ein schönes Bokeh, allerdings ist die Brennweite bei Crop schon fast zu groß - macht im Endeffekt ein 80er.

bearbeitet von Venom, 04.06.2012, 10:30


#21
MoPeter

MoPeter

    Man on Black

Hi,

wenn es nach dem Gewicht geht, dann sollte ich mich ein wenig auskennen - meine Foto-Ausrüstung im letzten Kenia-Urlaub war über 17kg schwer *ggg*.

Und das bringt es auch schon auf den Punkt - das gute Zeug ist sperrig, schwer und empfindlich. Spiegelreflexkameras und Objektive haben jede Menge hochempfindliches Zeug verbaut, auf eine Motorradfahrt würde ich so ein EQ nur mit einer guten Schaumgummipolsterung mitnehmen. Und dann geht schon das Theater los, das Ein- u. Auspacken nervt, schnell mal wo stehen bleiben und ein Foto machen macht dann wenig Spaß.

Ich würde nur eine Kompakte mitnehmen, wenn es eine gute sein soll, dann eine Canon G10/11/12/13/1X - die kann man auch gebraucht kaufen, die sind alle gut. Sie haben einen größeren Sensor als die meisten anderen und Canon hat sich sogar getraut, z.B. eine G11 "nur" mehr mit 10 Megapixel auszustatten - und die machen wirklich saugute Bilder. Ausserdem unterstützen die G RAW Aufnahmen, da ist noch mal mehr Quali drin. Ein Foto aus einer G unter guten Bedingungen geschossen kann man kaum mehr von einem Foto aus einer günstigen DSLR unterscheiden. Wem die Kosten noch zu hoch sind, kann auch auf eine Powershot S90/95/100 zurückgreifen, das ist die Low Budget Version, aber noch immer sehr gut.

Wer abseits vom Mopedfahren auf eine DSLR schielt, der kann auch ruhig auf gebrauchte zugreifen. Meine uralte EOS 20D kann sich zwar nicht mit einer 1D messen, stampft aber die einfacheren Kompakten noch immer in Grund und Boden. Wer Absichten in Richtung KB-Format hat, der kann derzeit reihenweise 5D MarkII am Gebrauchtmarkt finden - die ist noch immer eine Messlatte unter den Fullframes, aber die 5DIII ist erschienen und bekanntlich ist das Bessere der Feind des Guten. Der Nachteil der KB Kameras sind größerere, schwerere und teurere Objektive, wer nur knipsen will, der ist einer Cropkamera ausreichend bedient (Crop = Ausschnitt = kleinerer Bildsensor).

#22
Grave

Grave
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 600
  • Dabei seit: 05.05.2007
  • Alter: 30
  • Wohnort:Weilersbach
  • Fahrzeuge:
  • Yamaha R1 (0)

Greif lieber zum 1.4er. Hab mich damals gegen das 1.8er entschieden weil das 1.4er einfach wertiger ist und noch ein wenig lichtempfindlicher. Nächste Anschaffung wird bei mir wohl das Canon EF 24-70 mm 2.8 L USM Objektiv. Das Canon 75 - 300 mm 1:4,0 - 5,6 hatte ich auch mal. Kannst am kurzen und am langen Ende und bei Offenblende von der Schärfe aber vergessen. Da is mir mein L viel lieber http://www.z1000-forum.de/public/style_e...


Mal gucken was so für Preise fürs 1,4er aufgerufen werden.
Das 75 - 300 4,0 -5,6 finde ich pers. Schrott!
Liegt mir überhaupt nicht. Mag mein 70-200 2,8L auch viel lieber :)

#23
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

Mal gucken was so für Preise fürs 1,4er aufgerufen werden.
Das 75 - 300 4,0 -5,6 finde ich pers. Schrott!
Liegt mir überhaupt nicht. Mag mein 70-200 2,8L auch viel lieber http://www.z1000-forum.de/public/style_e...


Das 1.4er hab ich auch noch, is bei der geringen Tiefenschärfe aber sehr Anspruchsvoll.

Ich hatte beide, das 70-200/2.8 L IS USM ist schon ne feine Linse.
Für unterwegs aber zu schwer und unhandlich, da hab ich das EF 70-300 IS USMvorgezogen.
Hier ein Beispielbild an der 5D MKII:

Eingefügtes Bild


An der FinePix S5Pro hatte ich dann das Tamron 70-300mm 4.0-5.6 AF SP Di VC USD.
Die Linse hab ich immer noch und ist an der D700 auch super :thumbs_up:

Eingefügtes Bild

#24
detlef

detlef

    Rumdriver

  • ADMINISTRATOR

Greif lieber zum 1.4er. Hab mich damals gegen das 1.8er entschieden weil das 1.4er einfach wertiger ist und noch ein wenig lichtempfindlicher.


ist der unterschied zwischen dem 1.8er und dem 1.4er so deutlich spürbar?

#25
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

ist der unterschied zwischen dem 1.8er und dem 1.4er so deutlich spürbar?


Für Bilder bei wenig licht (lowlight) schon, für ottonormalknipser irrelevant.
Beim 1.4er musst du bei offenblende schon genau fokussieren.
Das 1.4er ist ein tick schärfer, abgeblendet kaum ein unterschied.
Hatte mal das 50 1.2 L ausgeliehen, hammer Linse, wenn man damit umgehen kann :shock:

#26
Der Helle

Der Helle

ist der unterschied zwischen dem 1.8er und dem 1.4er so deutlich spürbar?


Ist jetzt mein subjektives Empfinden. Aber allein wegen dem USM würde ich immer zum 1.4er greifen. Wenn man keinen schnellen AF braucht und nicht so viel ausgeben will, dann wird es das 1.8er auch tun. Laut traumflieger sind sie von der Auflösung zumindest ebenbürtig.

#27
muc

muc
  • Themenersteller
sodala hab mir eure Antworten alle sorgfältig durchgelesen und beherzigt....danke nochmal für die Tipps!

Wie ich ja schon gesagt hatte wollte ich eine Kamera haben für tolle landschaftsbilder und den Urlaub (vorallem mit dem Moped) , weshalb das Ding am besten einigermaßen handlich sein sollte.

"ride on" hat mich da auf die richtige Spur geführt, ich denke es wird eine Sony NEX 5n werden. War heute beim Händler und hab das Ding mal begutachtet....der war selbst nur voll des Lobes und ich denke der Preis geht schon auch in Ordnung....

#28
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

:thumbs_up: da machste nix verkehrt, super kompakte "DSLR" und wenn du dich mit der Materie etwas auseinander gesetzt hast,
kannste, für kleines Geld mittels Adapter tolle Festbrennweiten an die Sony schrauben, manuell fokussieren und du wirst begeistert sein
was in der kleinen Kiste alles an Potential steckt.

#29
Der Helle

Der Helle
Dann schon einmal Glückwunsch zur neuen Kamera! :)

#30
Svensk

Svensk

    Kurventeufel

  • Beiträge: 1.211
  • Dabei seit: 01.06.2008
  • Alter: 31
So dann misch ich mal mit :) Ich möchte auch mal gute Fotos und Schnappschüsse machen. Gutes Bild, einfache schnelle Bedienung und kompakt. Hab hier mal nen Testsieger gegooglt. Was meint die Fachwelt?

http://www.testsiege...us-230-hs5.html

Mir gehts um qualitativ gute Fotos (wobei das ja auch am Anwender liegt), die ich "schnell" knipsen kann. Also raus, Foto, fertig und gut. Würdet ihr mir zu sowas raten? Handybilder gut und schön, so lange auf nem kleinen Display... auf dem Desktop wirkts dann ja schon anders...

Wieviel Qualität büßt muß man z.b. im Vergleich zur Spiegelreflex ein? Welten?


Am Wochenende hab ich mehr Zeit dann schau ich mir mal die Links an :)

edit: gerade noch einen Blog zur Cam gefunden.

http://www.google.de...,r:8,s:20,i:160

bearbeitet von Svensk, 09.07.2012, 19:50






Ähnliche Themen