Inhalte aufrufen

Profilbild

Pirelli Angel GT

pirelli angel gt reifen reifenfreigabe

  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#1
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • MODERATOR

Das Thema Reifen ist wie kein anderes Thema kontrovers diskutiert hier im Forum. Um es gerade Gelegenheitslesern bzw. nicht aktiven Usern einfacher zu machen werde ich eine Seite über jeden (erst mal nur beliebte) freigegebenen Reifen erstellen. Darin enthalten werden Herstellerinformationen, sowie passende Diskussionsthreads sein.

Ansonsten benutzt diesen Thread um über den Reifen zu diskutieren.
 


Pirelli Angel GT

gallery_1621_1350_3215.jpg



verfügbare Reifengrößen:
 

vorne:

  • 120/70 ZR17 (58W) TL -> (Z750 / Z1000) | Profiltiefe 4,1 mm

 

hinten:

  • 180/55 ZR17 (73W) TL -> (Z750) | Profiltiefe Mitte: 5,7mm / 6,5mm - außen 5mm / 3,65mm
  • 190/50 ZR17 (73W) TL -> (Z1000) | Profiltiefe 6,1mm /

 

Herstellerseite: :arrow: klick




 

Diskussionen / Erfahrungsberichte aus dem Forum:

Z750:

Z1000:

 

 

Eine Liste mit allen Reifenfreigaben für die Zs findet ihr hier:

 

 

 

Bei Fehlern/Ergänzungen bitte PN an mich oder hier drunter posten. Stand 08.05.2014

 

Profiltiefenmessung immer auf dem ersten sichtbaren TWI aus der Laufflächenmitte gemessen bzw. genau daneben.
Reifenverschleißanzeige (TreadWear Indicator, TWI)



#2
vornekurz

vornekurz

Hallo,

 

habe heute den Pirelli Angel GT für meine Z1000 bestellt, nächsten Freitag wird montiert, Fahrbericht kann ich aber erst ab März geben.



#3
Dany

Dany
  • Beiträge: 1.409
  • Dabei seit: 10.11.2011
  • Alter: 32
  • Wohnort:Frankfurt a.M.

Wurde der Reifen schon getestet?



#4
vornekurz

vornekurz

nein, ist ja noch brandneu, den kannte keiner der Reifenfritzen bei mir in der Gegend, haben alle erstmal den Angel ST angeboten, auch Pirelli macht noch keine Werbung und hat ihn nicht auf der Homepage, denke die wollen die Verkaufszahlen vom ST im Frühjahr noch mal puschen



#5
Dany

Dany
  • Beiträge: 1.409
  • Dabei seit: 10.11.2011
  • Alter: 32
  • Wohnort:Frankfurt a.M.

Naja viele Infos gibts noch nicht, außer denen vom Hersteller:

 

Die neuen Angel GT Sporttouring Reifen sollen sowohl in Sachen Laufleistung, als auch hinsichtlich des Nass-Grip auf neuestem Stand sein, ohne die für Pirelli typischen sportlichen Fahreigenschaften vermissen zu lassen.

 

15% höhere Laufleistung
Der neue Angel GT beinhaltet Pirelli's DNA und hält seine herausragende Performance über die gesamte Lebensdauer. Zudem verfügt er gegenüber dem Angel ST laut Werk über eine 15% höhere Laufleistung. Die für Pirelli Reifen typischen sportlichen Eigenschaften und die Top-Performance auf nassen Straßen konnten dank einer gewissenhaften Weiterentwicklung der Mischungen, sowie der Ausführung des Profildesigns weiter verbessert werden.


 

Kilometerfresser ohne Performanceverlust
Der einzigartige Charakter des Angel GT zeigt sich während seines kompletten Lebenszyklus. Er behält sämtliche Performance-Eigenschaften über seine ganze Lebensdauer, während er Kilometer um Kilometer abspult. Pirelli bezeichnet diese Eigenschaft als „Performance Mileage“.

Nachfolger des Angel ST
Der Angel GT ist der natürliche Nachfolger des Angels ST, der bei Sport-Touring-Reifenvergleichstests zahlreicher internationaler Motorradmagazine Erfolge feiern konnte. Im Wesentlichen bietet der Nachfolger des Angel ST eine höhere Laufleistung bei verbessertem Handling und Haftung bei Nässe. Die wichtigste aller Fahreigenschaften ist jedoch das Beibehalten der Performance über die gesamte Lebensdauer des Reifens.

 

Profildesign und Gummimischung
Das Profildesign des Angel GT ist eine technische Evolution des Angel ST Profils. Es wurde entwickelt, um gleichmäßigen Abrieb und ausgezeichnete Wasserdrainage auf dem Vorder- und durch die Neuanordnung der Profilrillen auch auf dem Hinterradreifen zu erzielen.
Die Gummimischung des Angel GT besteht aus einer Zweikomponenten-Mischung am Hinterradreifen. Diese wurde entwickelt, um eine hohe Laufleistung in der Mitte und ausgezeichneten Grip auf den Seiten der Lauffläche zu gewährleisten. Der hohe Silica Anteil der Gummimischung auf der Reifenschulter sorgt für hervorragenden Nass-Grip.

Gerüstet für alle Situationen
Die Erhöhung der Laufleistung wurde durch die neueste Generation an Gummimischungen und dank des angepassten Profildesigns erzielt. Durch das Zusammenspiel von allen Reifenkomponenten wie Gummimischungen, Profildesign und Reifenkarkasse konnte ein Sport Touring Reifen konstruiert werden, der nicht nur touristisch eine hervorragende Performance bietet, sondern selbstverständlich für Pirelli Reifen auch die typischen sportlichen Fahreigenschaften zeigt.
Der Angel GT ist daher der ideale Reifen für Motorradfahrer, die lange Touren mit Sozia und Gepäck unternehmen, eine kürzere Ausfahrt aufs Land oder tagtäglich mit ihrem Motorrad in die Arbeit fahren. All das trifft auf sämtliche Motorräder zu, egal ob Tourenmotorrad, Street Enduro, Nakedbike oder sogar Supersportler.

 

Weniger Wiederholungen des Profilblocks
Das Profil ist das erste seiner Produkt-Kategorie, das den gesamten Profilblock nur viermal auf der gesamten Reifenlauffläche wiederholt. Üblich sind bei Enduro-Street Reifen sechs bis acht Wiederholungen. Das erlaubt eine längere und aggressivere Profilgestaltung, welche Traktion und Kontrolle selbst auf nicht befestigten Straßen garantiert. Die Wasserdrainage, sowie die Anti-Aquaplaning Eigenschaften des Reifens werden durch die geometrische Ausrichtung der Profilrillen, genauer durch die variable Weite der Profilrillenabstände ermöglicht.

Der Reifen ist in zwei Strukturen verfügbar
1) Standard, für weniger leistungsstarke Motorräder mit einer höheren Off-Road Eignung.
2) Radial, mit einem 0° Stahlgürtel, perfekt um die Kraft moderner Enduro Touring Motorräder zu übertragen.

Der Vorderradreifen gibt dem Fahrer dank des 0° Stahlgürtels volle Kontrolle und Präzision in Kurven. Der Stahlgürtel des Hinterradreifens ist von der Schulter ausgehend straff gespannt, während die Spannung hingehend der Mitte abnimmt. Dieses Feature sorgt für absolute Stabilität im Geradeauslauf und bei hohen Geschwindigkeiten, bei gleichzeitig extremer Präzision in Kurven.

Die hintere Gummimischung verfügt über einen hohen Anteil an Silica und liefert dadurch auch im Nassen hervorragenden Grip. Gleichzeitig sorgt die Gummimischung für ein schnelles Aufwärmen, ohne dass die Traktion unter heißen oder wechselhaften Bedingungen leidet
.


bearbeitet von Dany, 14.02.2013, 14:02


#6
DonKuahn

DonKuahn

    Stammtisch Alb-Donau

Also mein Rosso der drauf ist macht vielleicht 1000km noch... davor hatte ich 7500km den Angel ST drauf und war absolut zufrieden... deshalb für mich dieses Jahr auch den Angel GT!!!



#7
Dany

Dany
  • Beiträge: 1.409
  • Dabei seit: 10.11.2011
  • Alter: 32
  • Wohnort:Frankfurt a.M.
Dann testet ihn mal, dann weiß ich ob ich den GT oder den Z8 nehmen soll ;)

#8
MoPeter

MoPeter

    Man on Black

Der Angel GT ist der natürliche Nachfolger des Angels ST, der bei Sport-Touring-Reifenvergleichstests zahlreicher internationaler Motorradmagazine Erfolge feiern konnte.

 
Hehe, ein unglaublich polemischer Ausdruck dafür, dass der ST bei vielen Vergleichstests dabei gewesen ist, ohne einen einzigen zu gewinnen! :teu1:
 
Naja, der GT könnte sich aber recht gut positionieren, schliesslich jagen alle den Michelins hinterher, obwohl die bei den "Tests" gar nicht sooo toll wegkommen :pfeif: . Aber so ist das nun man, in der Theorie sind Theorie und Praxis ident - in der Praxis nicht. :headbang:

Achja - @DonKuahn: Dein Bericht wird natürlich willkommen sein ... aber berichte nicht gleich nach der ersten Ausfahrt, sondern erst, wenn er so an die 4T km drauf hat! Mich amüsieren immer die "Berichte" von den Leuten, die da schreiben "Hab den XYZ grad 300 km drauf ... bin aber jetzt schon voll begeistert!" :twisted:


bearbeitet von MoPeter, 14.02.2013, 22:37


#9
vornekurz

vornekurz

So Reifenhändler hat gerade angerufen, der Angel GT ist schon geliefert worden (gestern bestellt), fahr heute Nachmittag gleich mit den Rädern hin zum montieren, Pirelli hat den GT immer noch nicht auf der Homepage



#10
tralf

tralf
  • Themenersteller
  • berlin streetZ

  • MODERATOR

Interessante Taktik von Pirelli. Schon etwas verkaufen was es offiziell noch nicht gibt. Aber ich gebe MoPeter Recht, da sind wohl vorher noch Restbestände abzuverkaufen.



#11
BusDriver

BusDriver

    Spaßbremse

  • Beiträge: 12.883
  • Dabei seit: 30.04.2006
  • Alter: 50
  • Wohnort:Landkreis Fürth
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z1000 (2009)

Wie im Freigabethread schon geschrieben, ist der Angel GT jetzt auch für die SX freigegeben.

 

Da spricht er sicher eine besonders große Zielgruppe an.



#12
audioTom

audioTom

 
Hehe, ein unglaublich polemischer Ausdruck dafür, dass der ST bei vielen Vergleichstests dabei gewesen ist, ohne einen einzigen zu gewinnen! :teu1:
 

 
Spielt für mich keine Rolle ob ein Reifen "Testsieger" geworden ist oder nicht. Man muss ja für sich entscheiden welcher der Beste für sein Fahrkönnen/Fahrprofil ist.

Ich bin eh ein Pirelli-Fan, daher bin ich sehr glücklich das der neue GT für die SX eine Freigabe erhalten hat. Der Rosso 2 hat leider keine besondere Laufleistung...



#13
BamBam

BamBam

    Olle Bangbüx! ;)

Ich habe seit ca. 2000km den Angel ST drauf und war bisher sehr zufrieden mit der Performance. Vom Gefühl ist ein ein Tourreifen mit reichlich sportlichen Reserven. Würde mich sicherlich auch für den GT in Zukunft entscheiden. Würde ich ständig am Limit fahren bezüglich der Haftung bei der Schräglage, würde ich mich sicherlich für einen anderen Reifen entscheiden.



#14
Mark

Mark

    Ökoschnösel

Hehe, ein unglaublich polemischer Ausdruck dafür, dass der ST bei vielen Vergleichstests dabei gewesen ist, ohne einen einzigen zu gewinnen! :teu1:

PS-Online.de erster Suchtreffer...

http://www.motorrado...angel-st/308668

Fazit: Du bist bestens informiert.

#15
MoPeter

MoPeter

    Man on Black

PS-Online.de erster Suchtreffer...

http://www.motorrado...angel-st/308668

Fazit: Du bist bestens informiert.

 

Ha - du hast doch einen gefunden, sauber!

 

Nachdem die Anzahl der möglichen Tests eventuell höher sein könnte, als die zu testenden Probanden ... und ich ohnehin von Tests nicht-unabhängiger Fakultäten relativ wenig halte, erlaube ich mir ein vergleichendes Zitat:

 

    Auszeichnungen sind wie Hämorroiden - früher oder später bekommt jedes Ar***l*** welche (Billy Wilder)

 

 

Von dem abgesehen bin ich geneigt, den GT auch einmal auszuprobieren. Eigentlich gibt es ja im Sporttouring-Segment nicht sehr viele Modelle - da wäre der MPR3, der Z8, der ST/GT, irgendein Conti, der BT023 (oder jetzt der T30) ... und das wars dann schon, oder? Wer mag, darf noch komplettieren ...







Ähnliche Themen