Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


- - - - -


Profilbild

SW Motech Tankrucksack + Navi

sw-motech navi z1000 2014 tankrucksack halterung navihalter

  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#1
dark_wheel

dark_wheel

Zervuz :teu1:

 

Ich habe das Forum schon durchforstet, aber in den unendlichen Tiefen leider nichts passendes gefunden.

(oder übersehen :pfeif: )

 

Mir gehts folgend nicht um das Navi an sich selber, sondern um die Umsetzung der Halterung und die Sicht auf den Tacho.

 

Ich würde gerne mir ein Navi zulegen, gedacht habe ich dabei an den Navihalter für den SW-MOtech Daypack (Tankrucksack bereits vorhanden). Allerdings habe ich die Befürchtung, dass wenn Tankrucksack + Navihalter + Navi montiert ist, dass ich den Tacho nicht mehr einsehen kann.

 

Habt ihr da schon Erfahrungen mit der Halterung? WIe sieht eure Lösung aus? ein paar Bilder wären vielleicht nicht schlecht :clap:

 

Danke schon mal im Voraus.

 

*put the pedal to the metal* :headbang:


bearbeitet von dark_wheel, 22.10.2014, 14:38


#2
Doppel-D

Doppel-D

Hi

 

ich hab auch den Daypack und hatte mir mal den Navihalter dazu bestellt da ich auch dachte ist ne einfache Lösung

 

Aber als ich dann mein Garmin dran hatte war der Halter gleich wieder zurückgeschickt.

 

Denn einfach von der Logik her : Daypack ist aus Stoff mit Pappe, Halter ist Plastik mit einem Druckknopf fest und das Navi mit der Schale wiegt ja etwas

 

das Ganze wackelte schon im Stand hin und her bei antippen, so konnte ich mir vorstellen das bei flotter Fahrt du garnix mehr siehst außer du hälst das Navi mit einer Hand ruhig

 

Außerdem musst du bei jedem Tankstopp oder Pause den ganzen Kram abstöpseln da ja ein Ladekabel dran ist

 

Somit war für mich klar , neine danke dann lieber wieder am Lenker


bearbeitet von Doppel-D, 22.10.2014, 17:01

  • dark_wheel bedankt sich

#3
KawaKay

KawaKay
Habe ebenfalls einen Mini Tankrucksack. Bei der 14er kann ich nur noch nach Drehzahl fahren. Entweder das Teil ist immer noch zu hoch oder ich bin zu klein...

Die Navi habe ich direkt am Lenker, ist wirklich besser.

bearbeitet von KawaKay, 22.10.2014, 18:38

  • dark_wheel bedankt sich

#4
CarlS

CarlS
  • Beiträge: 206
  • Dabei seit: 23.01.2014
  • Wohnort:Ndrrh. am Deich

Ich benutze den SW-Motech Micro zum verstauen der paar Habseligkeiten für unterwegs und für das Navi von SW-Motech die an der vorderen Tankverschraubung zu befestigende Navihalterung (Quicklock-GPS-Halter, Kostenpunkt ca. 50 €). Auf dem Bild ist noch das in die Tasche gepackte Autonavi zu sehen, inzwischen kennt ein TTR_V4 den Weg.

 

Beide Teile funktionieren einwandfrei, es wackelt nicht und die Sicht auf Navi und Instrumente sind tadellos (bin 1,85 m). 

 

 

 

forums_1414003330__img_002.jpg


  • dark_wheel bedankt sich

#5
dark_wheel

dark_wheel
  • Themenersteller

Habe ebenfalls einen Mini Tankrucksack. Bei der 14er kann ich nur noch nach Drehzahl fahren. Entweder das Teil ist immer noch zu hoch oder ich bin zu klein...

Die Navi habe ich direkt am Lenker, ist wirklich besser.

 

 

Beide Teile funktionieren einwandfrei, es wackelt nicht und die Sicht auf Navi und Instrumente sind tadellos (bin 1,85 m). 

 

 

Nachdem ich nur 1,75m bin :twisted: ist die Sicht bei mir eher ein wenig eingeschränkt

 

Tja ich vermute, dass ich das Problem auch haben werde.

Ich sehe jetzt gerade noch über den Tankrucksack (bereits in hinterster Stellung montiert) auf das Display. :silly:

 

DIe letzte Lösung direkt am Lenker, müsste ich fast Live ausprobieren um zu sehen ob ich was sehen :mrgreen:

 

 

Hi

 

ich hab auch den Daypack und hatte mir mal den Navihalter dazu bestellt da ich auch dachte ist ne einfache Lösung

 

Aber als ich dann mein Garmin dran hatte war der Halter gleich wieder zurückgeschickt.

 

Denn einfach von der Logik her : Daypack ist aus Stoff mit Pappe, Halter ist Plastik mit einem Druckknopf fest und das Navi mit der Schale wiegt ja etwas

 

das Ganze wackelte schon im Stand hin und her bei antippen, so konnte ich mir vorstellen das bei flotter Fahrt du garnix mehr siehst außer du hälst das Navi mit einer Hand ruhig

 

Außerdem musst du bei jedem Tankstopp oder Pause den ganzen Kram abstöpseln da ja ein Ladekabel dran ist

 

Somit war für mich klar , neine danke dann lieber wieder am Lenker

 

 

Hat sich der Halter durch das Gewicht und die Anpresskraft beim Fahren nicht auf die Tasche gedrückt und somit stabilisiert?

Liegt das Navi auf der Tasche auf?

 

 

Danke Jungs für die Mühe! :thumbs_up:  :sport5:



#6
doeZ

doeZ
  • Beiträge: 223
  • Dabei seit: 02.02.2013
  • Alter: 29
  • Wohnort:Pfaffenwinkel
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z800 (2013)
Ich persönlich kann nur von der Benutzung eines normalen Navis in einer Tasche abraten. Hab auch ein Navi Kit von Sw- Motec mit ner Kugel am Lenkrad montiert. Wenn die Sonne drauf scheint sieht man fast nichts mehr, genauso wenn ein paar Regentropfen auf der Tasche sind.
  • dark_wheel bedankt sich





Ähnliche Themen