Inhalte aufrufen

- - - - -


Profilbild

Z650 - Diskussionsrunde

z650 er650h

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen

#1
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • ADMINISTRATOR

Ich möchte diesen Thread hier nutzen um erst Mal die potentiellen Z650 Fahrer zu begrüßen. Wir haben uns dazu entschieden die neue ER-6N in unser Forum aufzunehmen, weil Kawasaki sie jetzt als Z650 ins Rennen schickt. Und unser Forum ist nun mal von Z-Fahrer für Z-Fahrer.
Insofern hoffe ich, dass auch die Z650 hier wohlwollend und freundlich aufgenommen wird und ein reger Erfahrungsaustausch der User stattfindet.
 
Die technischen Daten habe ich, soweit bekannt, in meiner Übersicht zusammengefasst.
 
 
gallery_1621_3091_6536.jpggallery_1621_3091_71103.jpg

gallery_1621_3091_25491.jpggallery_1621_3091_74842.jpg

 

gallery_1621_3091_78027.jpg
 

Hier mal die Features angepriesen von Kawasaki, teilweise zusammengefasst von mir:
 
Auffälliges Z-Design
Von der Frontverkleidung mit der schicken Instrumentenabdeckung bis zur kompakten Heckverkleidung: Das Design der Z650 versprüht funktionale Schönheit. Ihre geduckte Erscheinung im Stil des Sugomi-Designs der Z1000 wird von der schlanken, eng anliegenden Verkleidung unterstrichen. So sieht diese Maschine schon im Stand handlich und sportlich aus.

gallery_1621_3091_76458.jpg
 
Kompakte Multifunktionsinstrumente

  • Die übereinander angeordnete Instrumenteneinheit bietet einen Großen Drehzahlmesser im Analog-Design mit einer Ganganzeige in der Mitte, der sich über einem Multifunktions-LCD-Bildschirm befindet.
  • Die übereinander angeordnete Instrumenteneinheit lässt sich mit einem Blick erfassen. Der Drehzahlmesser im Analog-Design verfügt über eine Ganganzeige in der Mitte und befindet sich über einem Multifunktions-LCD-Bildschirm.
  • Die Ganganzeige erhöht die Präzision sowie die Sicherheit beim Schalten.
  • Der Drehzahlmesser bietet drei wählbare Anzeigemodi. So kann der Fahrer die Darstellung ganz nach seinem Wunsch abstimmen.
  • Der Drehzahlmesser agiert auch als Schaltanzeige: Es erfolgt ein Blinken, sobald die vorgegebene Drehzahl erreicht wird. Fahrer können die Schaltanzeige zwischen 5.000 und 11.000 min-1 in Schritten von 500 min-1 einstellen. Die Schaltanzeigefunktion lässt sich auch ausschalten.
  • Der LCD-Bildschirm verfügt über eine Negativanzeige (weiße Buchstaben auf schwarzem Untergrund)
  • Neben dem digitalen Geschwindigkeitsmesser und der Ganganzeige werden folgende Werte angezeigt: Kilometer, Tageskilometer, Reichweite, aktueller und durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch, Außentemperatur, Kühlflüssigkeitstemperatur, Uhr und die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise (Economical Riding Indicator).

gallery_1621_3091_3079.jpg
 
Kompaktes Heck
Die kompakte Heckverkleidung trägt zum dynamischen, sportlichen Bild der Z650 bei. Das kraftvolle Supernaked-Design kann durch eine optionale Soziussitzabdeckung weiter betont werden.

 
„Z“-LED-Schlussleuchte
Die markante LED-Schlussleuchte leuchtet in einem „Z“-Muster und trägt zum sportlichen Erscheinungsbild und der kraftvollen Z-Identität bei. So besteht keine Gefahr, dass die Z650 für etwas anderes als ein Kawasaki-Supernaked gehalten wird, wenn sie den Blick von hinten auf sich zieht.

gallery_1621_3091_23436.jpg

 

Begeisternder Paralleltwin-Motor
Bei der Abstimmung des 649 cm3 Paralleltwin-Motors wurde ein Ansprechverhalten erreicht, das zugleich ein kraftvolles Gefühl und einen drehfreudigen Charakter vereint. Um das Verhalten für den Alltagsgebrauch zu optimieren, wurde besonders auf die Maximierung des Drehmoments im unteren und mittleren Drehzahlbereich geachtet. Beim Gas geben wird der Fahrer eine sehr geschmeidige und kraftvolle Motorcharakteristik bemerken, die beides bietet: sehr gute Gasannahme für minimale Drehzahländerungen, jedoch auch kraftvolle Beschleunigungsschübe aus niedrigeren Drehzahlen. Diese Abstimmung trägt auch zur Kraftstoffeinsparung bei.

 

gallery_1621_3091_153578.jpg
 
Leicht, handliches Fahrverhalten
Dank des Fahrwerks mit leichten Komponenten wiegt die Z650 185 kg. Der Gitterrohrrahmen und die Schwinge wurden mit Kawasakis eigenen Analyseverfahren konstruiert und tragen entscheidend zum besonders leichten Handling der Z650 bei.
 
Leicht zu manövrieren
Das geringe Gewicht und die niedrige Sitzhöhe der Z650 tragen zum leichten Manövrieren bei: sei es beim Schieben der Maschine zu Fuß oder wenn man auf der Maschine sitzt und sie auf einem Parkplatz mit den Füßen bewegt. Das einfach zu handhabende Ansprechverhalten des Motors und das starke Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen tragen ebenso zur guten Manövrierbarkeit bei niedriger Geschwindigkeit bei.
 
Horizontale Back-Link Hinterradfederung
Die horizontale Back-Link Hinterradfederung bietet eine gute Balance aus sportlichen Eigenschaften und Fahrkomfort.

gallery_1621_3091_59944.jpg
 
Assist- und Rutschkupplung
Die Assistfunktion der Kupplung ermöglicht geringe Handkraft und die Rutschfunktion verhindert ein blockierendes Hinterrad beim Herunterschalten.
 
Entspannte, sportliche Ergonomie
Die Lenkereinheit ermöglicht die relativ aufrechte Sitzposition bei der Z650. Die bequeme und natürliche Position eignet sich für ein breites Spektrum an Fahrern, bietet ihnen Sicherheit und ermöglicht die ideale Haltung zur Beherrschung der Maschine.

Niedrige Sitzhöhe
Die niedrige Sitzhöhe von nur 790 mm und das schlanke Fahrwerk machen es einfach, den Boden leicht mit den Füßen zu erreichen und volles Vertrauen in die Z650 zu haben.
  
 
Farben [R.H. Lacke Farbcode]
 
2017

  • Pearl Flat Stardust White [40X] / Metallic Spark Black [660]
  • Metallic Flat Spark Black [739] / Metallic Spark Black [660]
  • Metallic Raw Titanium [??] / Metallic Spark Black [660]

sml_gallery_1621_3091_344234.jpgsml_gallery_1621_3091_377596.jpgsml_gallery_1621_3091_27703.jpg

 

17ER650H 44SWT1DRF00D C
Album: Z650 (ab 17)
30 Bilder
0 Kommentare



#2
Eberlausitzer

Eberlausitzer
  • Beiträge: 136
  • Dabei seit: 17.06.2014
  • Alter: 52
  • Wohnort:Sachsen-Oberlausitz
Gut so!
Willkommen den ersten 650ern!
Gefällt mir gut.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

#3
h00bi

h00bi

Irgendwie fehlt ne geile Farbe....

An der schwarzen ist zuviel silber um gut auszusehen.



#4
The Invisible

The Invisible

    Frauenversteher

Mir gefällt die Weiße mit dem grünen Gitterrohrrahmen sehr gut 🖒

#5
BomberD

BomberD

Ich finds etwas komisch, dass sie die ER-6 zur Z Familie dazunehmen aber nicht die Optik, vor allem die Maske übernehmen.

 

 

 

Ob 72 PS ausreichend sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Grundsätzlich sieht sie aber recht schick aus.


bearbeitet von BomberD, 14.11.2016, 10:25


#6
BusDriver

BusDriver

    Spaßbremse

  • MODERATOR
Die Leistung beträgt sogar nur 68PS. Durch das geringere Gewicht gleicht sich das zwar aus gegenüber der Er6, aber gegen den Platzhirsch MT07 wird es sicher nicht einfacher sich damit durchzusetzen.

Eins ist sicher.
Bei den Fahrschulen wird sie bestimmt wie die Er6 hoch im Kurs stehen.
Das fast 20kg niedrige Gewicht passt da natürlich auch perfekt.

#7
FleshPwner

FleshPwner
Mir gefällt sie nicht, bin auch nicht so der fan von Er6N. Hätten sie die Z maske genommen wäre sie meiner Meinung nach den namen Wert.

#8
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

Ich finds etwas komisch, dass sie die ER-6 zur Z Familie dazunehmen aber nicht die Optik, vor allem die Maske übernehmen.

 

Hä, die hat ne Z-Maske bekommen :verwirrt:

Sogar mit dem knuppel :rotaeye: Sieht aber immer noch besser aus als die ER-Maske



#9
Dobbeldau

Dobbeldau
  • Beiträge: 291
  • Dabei seit: 22.11.2013
  • Wohnort:München

O mei,

was mir gar nicht gefällt (wie auch bei Z900) das die Seitenverkleidungen sehr mickrig geworden sind und der Kühler dafür so kleine Verkleidungen dazu bekommen hat. Die größeren Verkleidungen bei den Vorgängerinnen waren doch tolle Stilelemente. So sieht Sie sehr billig aus.

Ich war in der Eicma und habe mich drauf gesetzt und bin erschrocken, die wirkt jetzt wie ein Moped, eine ER6 auf Bulemie..... Ich bin noch einmal rum gegangen, um sicher zu sein, das es die Z650 ist und keine Z50.

Es tut mir leid, aber Kawasaki schielt total nach Yamaha. Wenn das gut geht. Jammerjammerschade...
Stilistisch kommt Suzuki immer mehr nach meinem Geschmack.
Dobbel unsure.png


#10
Kurvenkratzer

Kurvenkratzer
Auf den Fotos sieht die Ninja 650 IMHO garnicht schlecht aus

#11
The Invisible

The Invisible

    Frauenversteher

Also ich finde den Trend von den "Eisenschweinen" abzurücken sehr positiv. Ich persönlich finde dass Kawa bis auf die Motorleistung- besser fände ich knapp an die 80 PS - bei dem Bike alles richtig gemacht hat.

Die Damenwelt, die ja vermehrt zur Käuferschicht gehört, wird das Mopped dankend annehmen.

#12
BomberD

BomberD

Hä, die hat ne Z-Maske bekommen :verwirrt:
Sogar mit dem knuppel :rotaeye: Sieht aber immer noch besser aus als die ER-MASKE

Vielleichtfalsch ausgedrückt. Für mich gehört zu 'maske' auch der scheinwerfer dazu. Die anderen z haben doppelscheinwerfer mit 'bösem blick'.. die hat popliges h4 licht. Zylinder halbert licht halbiert? Damit setzt sie sich nicht ab. Der sw sieht bei suzuki und yamaha ähnlich aus. Nur der gnubbel fehlt denen ...

Die hupe ist auch wieder als stilelement auf der rechten seite angefriemelt. Warum sitzt die nicht hinterm scheinwerfer? Oder zwischen den gabelholmen?

Wie gesagr an sich nicht schlecht. aber optisch keine z für mich

bearbeitet von BomberD, 14.11.2016, 17:31


#13
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

Da muss gespart werden wo es geht, sonst ist man vom Preis her nicht Konkurenzfähig.

Bei Z650 merkt man das sofort, viel knarziges Plaste, wenn ich richtig gefühlt habe ist

sogar der Tankdeckel samt Ring aus Plaste.

Doppels Eindruck kann ich bestätigen, sehr neidrig und zierlich.

Soll aber auch für Fahranfänger und Mädelz so sein!



#14
BusDriver

BusDriver

    Spaßbremse

  • MODERATOR

Vergleich Er6 - Z650

o75g9wpc.jpgboktc649.jpg
Gestrippt
jv525vs8.jpgty3fq72x.jpg



#15
ride on

ride on

    Z1000 - what else...

Die Schwinge der Er hätte für mich besser zum Rohrrahmen der Z gepasst.

 


bearbeitet von ride on, 15.11.2016, 00:51






Ähnliche Themen