Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


- - - - -


Profilbild

Welchen Reifen auf die z900

reifen reifenwahl z900 dunlop d214 d214

  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#16
schleicheisen

schleicheisen

ich habe jetzt einen Bridgestone S20 EVO montiert und muss sagen, dass er ausgezeichnet mit der Z900 harmoniert.

Er ist deutlich handlicher als der Dunlop, liegt aber trotzdem sehr satt und stabil auf der Straße, auch in sehr großer Schräglage.

Feedback und Zielgenauigkeit sind sehr gut. Die Eigendämpfung dürfte mit den Dunlop vergleichbar sein.

Im Vergleich zum Dunlop ermöglicht er auch deutlich höhere Schräglagen, wenn man beim Dunlop schon auf der Kante rumeiert ist beim Bridgestone noch reichlich Luft vorhanden

 

Der Reifen ist eine klare Empfehlung für sportliche bzw sehr sportliche Fahrer.  :thumbs_up:

 

ich habe ihn mit 2,4 Bar vorne und 2,6 Bar hinten gefahren


bearbeitet von schleicheisen, 03.06.2017, 21:00


#17
Zonenfuchs

Zonenfuchs
  • Beiträge: 21
  • Dabei seit: 29.03.2017
  • Alter: 46

Hallo zusammen .

Schon jemand die Pellen gewechselt ?

 

Tendiere zum M7 :

 

Alternative Erfahrungen ?



#18
Jamaltar

Jamaltar

Hab den Road Attack 3 drauf und bin super zufrieden. Schnell warm, stabil beim langsam fahren und sehr neutral beim fahren.

 

2. Gang Fußrasten kratzen kannst du voll am Gas ziehen und da rutscht nichts.

Die klebrigste Tourenpelle die ich bisher hatte. Obwohl er schon fast wie eine Sportpelle ist.

 

Der M7rr soll einfach einer der besten Allrounder sein. Falsch machst du da bestimmt nichts.



#19
Z900 Driver

Z900 Driver
  • Beiträge: 363
  • Dabei seit: 28.01.2017
  • Wohnort:Moosthenning-Ottering
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z900 (2017)

Ich habe den Metzeler Roadtec 01 mittlerweile 4000 km gefahren. Davon waren ca. 700km Autobahn, 800km Österreich und Alpen (gestern zum ersten Mal Timmelsjoch :thumbs_up: ) und der Rest normale Landstrasse. So wie der Verschleiss jetzt aussieht hält der nochmal 4000 km.

Schön handlich zu fahren und die Stabilität ist ebenfalls sehr gut. Bis jetzt keine Rutscher oder unangenehme Situationen. 



#20
Sebi1087

Sebi1087

Nabend

 

Ich war anfangs zufrieden mit dem Dunlop. So die ersten 2 Wochen...

Leider hab ich meine gestern dann doch beim Händler stehen lassen müssen, weil sich auf der rechten Seite des Vorderrads Abrieb bildete.

Das fing so ca bei 250 - 300km an und ist bisher nur mehr geworden ! Der Reifen hat nun 900km drauf. Also fast nix!

 

Bei der Laufleistung, sollte noch garnichts sichtbar sein. Der Händler hat sowas auch noch nicht gesehen.

Der Reifen hat DOT 4916. Am Montag erfahr ich hoffentlich mehr!

 

 

Schon jetzt steht fest,

Wenn die Dunlop runter müssen, kommen Metzeler, Michelin oder Bridgestone drauf.


bearbeitet von Sebi1087, 24.06.2017, 18:50


#21
Bubi

Bubi
  • Beiträge: 83
  • Dabei seit: 19.05.2017
  • Alter: 34
  • Wohnort:Winnenden
Meine griplosen Dunlop sind auch 49/5016. In der Zeit ist wohl eine Menge schief gelaufen bei den Thais.

#22
Powerbiker

Powerbiker
  • Beiträge: 11
  • Dabei seit: 17.05.2016
  • Alter: 50
  • Wohnort:Wilhelmshaven

Hi an alle,

 

einige haben die Z 900 ja schon mittlerweile auch über 6.000Km und da wollte ich mal fragen, wie es um die Lebensdauer der Erstbereifung (Dunlop) aussieht.

 

Klar, jeder fährt anders und hat seinen eigenen Fahrstil etc. Aber vielleicht lässt sich ja schon absehen, wie viel KM ihr so mit denen schafft und wie zufrieden ihr seid. Sind Vorder- und Hinterrad vielleicht soigar im Verhältnis 2:1 zu wechseln?

 

Oder schmeißt ihr den Satz Reifen komplett runter, wenn der hintere fällig ist und wechselt gleich auf einen anderen Satz Reifen?

 

Welchen habt ihr da dann im Visier?

 

Viele Grüße,

 

Achim



#23
Z900 Driver

Z900 Driver
  • Beiträge: 363
  • Dabei seit: 28.01.2017
  • Wohnort:Moosthenning-Ottering
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z900 (2017)
Mein Hintereifen war nach 4000 km fertig.
Der vordere hätte noch gehalten. Da mir die Reifen sowieso nicht gefallen haben, hab ich den ganzen Satz gewechselt,


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

#24
BBC

BBC

Au weia ein Reifenthread :pfeif:

 

Also als Neuling kann ich dir nachdem ich ja nun auch schon seit zwei drei Tagen hier mit dabei bin, das wohl kein zweites Thema so strapaziert wird wie der/die Reifen!

 

Ich bin mir ziemlich sicher das du in der Suche so viel über das Thema findest das der kommende Winter mit Lesestoff versorgt sein sollte! :mrgreen:

 

Für das Thema fällt mir gerade nicht mal eine kurze Zusammenfassung ein :silly: ist halt fast so wie mit den Frauen da spielen eben sehr viele Faktoren mit.

Mein erster gedanke wr nur wer mit der Originalbereifung 6000 Km packt, und das wird wohl ein Sportreifen sein der sollte sich eher gedanken über ein Kurfen/Fahrtraining machen! Jetzt hab ich aber gesehen woher du kommst, da wird es wohl nicht unbedingt so viele Berge und Kurfen haben. Bei uns hier sieht das deutlich anderst aus, bei mir war nach 1500 Km der Trops gelutscht und ich bin dann gleich auf nen Sporttourer umgestiegen, aktuell da sehr zufrieden ist es der Metzeler Roadtec 01! Aber selbst mit dennen ist die 6000 Km Marke zumindest für den Hinteren fast nicht erreichbar.



#25
MW_Techniker

MW_Techniker
  • Themenersteller

Top :)

nach welchen KM waren die Reifen bei euch eingefahren?



#26
kalmi

kalmi

    1893

1x Hausstrecke ;)



#27
Maxl2712

Maxl2712
  • Beiträge: 31
  • Dabei seit: 11.04.2017
  • Alter: 25
  • Wohnort:Mössingen/ München
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z900 (2017)
Meiner hat jetzt 2300 runter und ist bei 1,7 mm also bald fällig und ich Wechsel immer beide wenn ich auf einen anderen Hersteller Wechsel


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

#28
Sebi1087

Sebi1087

Tja Montag ging ins Land ohne Nachricht...

Heute abgewartet, auch nichts.

 

Eben um 5, nach der Arbeit dran vorbei :

 

Der Händler konnte sich kein Reim draus machen, also mit Kawa telefoniert.

Keine Ferndiagnose möglich ! Das Gummi muss ins Labor...

 

Ich hatte schon das "P" in den Augen... aber alles total entspannt.

Der Händler hat nen neuen Reifen drauf gemacht, leider wieder den Dunlop Werksreifen, aber ich durfte Sie wieder mitnehmen.

 

Ich bekomme über den Händler bescheid, ob ich den neuen Reifen zahlen muss, weil der Verschleiß durch falsche Handhabung aufgetreten ist oder ob Garantie greift. Man würde da ne Ausnahme machen, wegen der sehr geringen Laufleistung.

 

 

Mir ist eigentlich egal, was aus der Sache wird, Dunlop ist für mich Geschichte...

Die sollen lieber Tennisbälle produzieren, als Reifen die sich auflösen...

Zum Saisonende, Reifenwechsel!


bearbeitet von Sebi1087, 27.06.2017, 17:11


#29
Z900 Driver

Z900 Driver
  • Beiträge: 363
  • Dabei seit: 28.01.2017
  • Wohnort:Moosthenning-Ottering
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z900 (2017)
Oder öfter fahren dann brauchst nicht bis Saisonende warten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

#30
Sebi1087

Sebi1087

Oder öfter fahren dann brauchst nicht bis Saisonende warten.
 

 

So gern würd ich das tun,aber ich ab die beste Entschuldigung. Ich bin seit 8 Wochen Papa :happy2: und der Wurm geht klar vor!

Wenn es irgendwie Luft gab, das Wetter mit machte und ich absehen konnte ne Stunde fahren zu "dürfen" hab ich die genutzt und das wird sich leider sobald auch nicht ändern...







Ähnliche Themen