Inhalte aufrufen

- - - - -


Profilbild

Z750 Bj08 Fragen

z750 bremsen elektronik

Beste Antwort tralf , 11.10.2017, 20:56

Gerade hinten an der Bremse kann man üben, ist ja jetzt nicht das essentielle Teil. Ich rate dir aber zu einem Helfer, der da grob Ahnung von hat. Spezialwerkzeug braucht man nicht. Ein Drehmomentschlüssel (z.B. Proxxon Microclick 30) mit 1/4 Zoll Antrieb macht Sinn. Etwas zum Absaugen und Auffangen der alten BreFlü verhindert eine Sauerei. Grober Ablauf um den Kolben zu überprüfen:- BreFlübehalter öffnen- Entlüftenippel am Bremssattel 1/4 Umdrehung öffnen- mit dem Bremshebel die Flüssigkeit durchpumpen, bis das System leer ist- Bremsschlauch vom Sattel entfernen (2 neue Dichtungen sollte man parat haben)- Sattel abbauen (2 Schrauben)- Beläge entfernen- Kolben mittels Druckluft aus dem Sattel drücken- Dichtung im Sattel entfernen Dann alles gut reinigen und überprüfen. Wenn al... Zum Beitrag


  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#1
SteelHammer

SteelHammer
  • Beiträge: 4
  • Dabei seit: 17.08.2017
  • Alter: 19
  • Wohnort:Braunschweig

Moinsen liebe Community!

 

Ich habe da mal ein paar technische Frage, und ein paar optische Tuning fragen.

 

Zuerst mal zu dem "Problem-Fragen".

Infos zum Motorrad:

Kawasaki ZR750L ABS Bj.08

53tsd runter

 

Zuerst mal zu dem "Problem-Fragen".

 

 

1.Bremse hinten

Ich habe bei ungefähr 48tsd meine Bremsbeläge hinten wechseln lassen von einer Fachwerkstatt. Seit dem konnte ich beobachten wie der Bremsflüssigkeitsbehälter immer leerer wurde, und die Bremskraft nachließ. Zudem kommt jetzt hinzu das der Flüssigkeitsstand unter Low rutschte und nun die Bremse beim bremsen komische "Metall auf Metall" Geräusche macht. Hört sich nicht gut an.

Meine Frage, weiß jemand ob ich die Werkstatt dafür verantwortlich machen kann? Auch wenn ich jetzt bereits fast 5tsd so gefahren mit? und wenn nicht wie teuer es wird beide Bremsflüssigkeiten wechseln zu lassen?

 

2.Elektronik 

Beim aktivieren der Zündung beginnt meine Elektronik komische Laute von sich zu geben. Ungefähr 1 Sekunde lang danach ist alles weg. Weiß jemand woran das liegt? Haben schon sämtliche Kabel überprüft alles in Butter. Klingt ziemlich nach Aua deswegen mach ich mir da sorgen.

 

 

nun zu den optischen Fragen.

 

1.Tachoscheibe

ich bin auf der suche nach einer dunklen Tachoscheibe für meine Z, ich sehe immer das Leute die sich nachträglich gekauft haben, bin aber selbst nicht fündig geworden. Wisst Ihr wo man sich diese "R-Version" Tachoscheiben kaufen kann?

 

2.Highsider/Lenkerendenspiegel

Ich bin am überlegen mir Highsider zu kaufen, doch mach ich mir da ein paar Sorgen das beim vollen Anschlag mein Ori-Lenker mit den Highsidern und mein Tank sich etwas zu sehr lieb haben und es da zu Berührungspunkten kommen könnte, jemand da Erfahrung?

 

Entschuldigung das ich die Hilfefunktion nicht benutzt habe. :)

vielen Dank für die Zeit!♥


bearbeitet von SteelHammer, 10.10.2017, 22:39


#2
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • ADMINISTRATOR

zu Probleme:

 

1) Ist denke ich was spät auf Probleme aufmerksam zu machen. Aber man kann doch mal einen Blick in den Bremssattel riskieren. Da sieht man ganz schnell ob die Beläge runter sind. Ansonsten sind Bremsen keine Raketenwissenschaft. Vllt. kein dir jemand im Stammtisch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

2) Das Geräusch ist normal. Es ist ein Rattern, das ist das volle Aussteuern der sekundären Drosselklappen mittels Servo. Dann noch ein höheres Pfeifen, das ist die Benzinpumpe, die kurz anläuft. Der Spuk ist nach einer Sekunde vorbei. Wird das Geräusch denn lauter? Oder klingt es mechanisch verschleißend?

 

zu Tuning:

 

1) der Mattes baut die Tachos hier im Forum für die Mitglieder um. Du kannst ihn ja mal per PN anschreiben.

 

 

2) Kann ich nichts zu sagen, meist passt es nicht, zumindest wenn man sie nach innen dreht, also die schmalere Seite nach innen zeigend. Nach außen zeigend geht es meist, ist aber optisch nicht so der Knaller.



#3
Underdog

Underdog

    Alter Haudegen

zu Problem-Punkt 1: nach 5tkm erübrigt sich jede Schuldzuweisung

zu Optik-Punkt 2: Highsider ist ein Markenname. ​Keiner weiss, was du dir an den Lenker schrauben willst, wenn du so detaillierte Angaben machst.

​Allgemein: Das Forum bietet mit der Hilfefunktion ein gutes Tool bereits gestellte Fragen zu beantworten.



#4
schorsch

schorsch

    Here I am, on the road again ...

  • ADMINISTRATOR
Zum Thema Lenkerendenspiegel kannst du dich hier mal umschauen
http://www.z1000-for...der-z750-07-12/
http://www.z1000-for...erendenspiegel/
http://www.z1000-for...rums/highsider/

#5
Arno1991

Arno1991
Bei Punkt 1 muss ich meinen vorrednern widersprechen wenn klar ist dass die Werkstatt da was falsch verbaut hat kann die auch nach 5tkm noch dafür zur Rechenschaft gezogen werden.
Ich meine das sind ja grad mal 10% der Laufleistung der Bremsbeläge
Und wenn sie jetzt erst so Geräusche macht hättest du das ja jicht früher beanstanden können.
Das mit dem bremsflüssigkeitsverlust kommt auf die Menge an die raus ist. Das der Flüssigkeitsstand sinkt ist normal da die Beläge schmaler werden und der kolben dadurch weiter raus kommt. Genau dafür ist ja der Ausgleichsbehälter da.
Wenn es allerdings in hohem Maße geringer wird hätte man da früher schonmal einen Blick drauf werfen lassen können. Gerade bei der Bremsanlage würde ich dir für die Zukunft raten, wenn du keine Ahnung davon hast und dir was komisch vorkommt lieber sofort Rat suchen.
Achja die Tacho Scheibe mit dem R logo gibts nicht mehr da gab es urheberrechtlich Probleme

#6
schorsch

schorsch

    Here I am, on the road again ...

  • ADMINISTRATOR
Arno, Mit den 10 % muß ich Dir leider wiederum widersprechen.
Ich benutze meine Hinterradbremse sehr intensiv zum Anbremsen vor Kurven.
Deswegen halten die hinteren Bremsbeläge keine 10000 km durch.
Von daher ist es nach 5000 km schlecht, eine Reklamation starten zu wollen.
Das wird wohl eher nichts.

SteelHammer, das sollte auf jeden Fall mal jemand anschauen der Ahnung hat von der Materie.
Wobei, so wirklich extrem teuer ist eine Wartung der Hinterradbremse ja nun nicht. Mopped fahren kostet Geld.


Kann natürlich auch sein, daß der Bremskolben nicht zurückflutscht wie er es beim Lösen der Bremse machen sollte. Und deswegen die Bremsbeläge dauerhaft mit Druck an der Bremsscheibe anliegen und sich daher sehr schnell abschleifen. Das merkt man daran, daß die Bremsanlage übermäßig heiß wird.
Abhilfe schafft in dem Fall eine Reinigung des Bremskolbens.
Aber wie schon gesagt, das sollte jemand machen, der weiß was er macht.

#7
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • ADMINISTRATOR

Was ist das Problem mal selbst auf den Bremssattel zu schauen? Wenn die Beläge runter sind, was außer bei Dir, schorsch, wohl eher selten der Fall ist, dann ist der kleiner werdende Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter erklärt. Wenn du die HR Bremse nicht oft benutzt und sie verschlissen ist, dann kann die Aussage von schorsch zutreffen. Verschlissen ist bei den Belägen, wenn man die Nut zwischen den Reibflächen nicht mehr sieht, bzw. die Restdicke der Reibfläche zur Trägerplatte kleiner 1mm ist. Sind die Beläge noch gut, also Nut gut sichtbar und noch 3-4mm Reibbelag vorhanden, dann kann der Flüssigkeitsverlust durch eine Undichtigkeit entstanden sein. Da muss man dann nachforschen, wo die hin ist.

 

Wenn du davon keine Ahnung hast, Rat holen von jemanden, der das kann. Lieber nicht an der Bremsanlage basteln, wenn man nicht weiß was man tut. Aber, es ist keine Raketentechnik, mit etwas technischem Verstand kann man gerade an heutigen bis älteren Moppeds noch viel selbst machen. Das hält fit im Kopf und spart Geld.



#8
goOse

goOse

    Verbastler

  • MODERATOR
  • Beiträge: 6.374
  • Dabei seit: 29.08.2009
  • Alter: 39
  • Wohnort:Dortmund
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z750 (2008)

Zum Thema Tachoscheibe, kannst Du auch bei Heiler-Tachodesign schauen. Ich hab meine Tachoscheibe seiner Zeit selber gezeichnet und diese dann anfertigen lassen. Jedoch verkauft Heiler die Kunden-Designs auch später an andere Kunden weiter. Insofern haben die eine sehr große Auswahl an verschiedenen Designs.



#9
Arno1991

Arno1991
@Schorsch die 10% waren nut auf die Aussage bezogen, dass nach 50 tkm die Bremsbeläge das erste mal gewechselt wurden. Sofern ich das richtig verstanden hatte.
Klar ist der Verschleiß bei jedem anders. Aber nivhts desto trotz würde ich an SteelHammers stelle in der Werkstatt wo es gemacht wurde vorbei fahren und reklamieren dass es Geräusche macht. Entweder sie sind kulant oder sie können ihm zumindest helfen woran es liegt. Dann kann er immernoch entscheiden ob er sie da lässt oder sich eine andere Werkstatt sucht.

#10
MEPHISTO

MEPHISTO

    Z-Power

Tacho von meiner alten Z750 hab ich beim Mattes umbauen lassen, war sehr zufrieden. Gruß



#11
SteelHammer

SteelHammer
  • Themenersteller
  • Beiträge: 4
  • Dabei seit: 17.08.2017
  • Alter: 19
  • Wohnort:Braunschweig

Also ich habe etwas Ahnung, die Bremsbeläge sehen noch recht gut aus. Da die Bremsflüssigkeit eh gewechselt werden sollte dachte ich am Anfang das der Verlust nur minimal sei aber anscheinend doch höher als normal.

Vor dem Werkstattbesuch hatte ich weder Flüssigkeitsverlust noch dieses böse Geräusch beim Bremsen, trotz abgefahrener Beläge. Eine undichte Stelle kann ich auch nirgends feststellen, da sie auf einer Gummimatte steht und wenn sie lange mal nicht gefahren wird auch nichts zu sehen ist schätze ich das da nicht´s undicht ist aber irgendwo muss die Flüssigkeit ja hin sein.

 

 

Die Sache die mich stutzig macht ist das kurz nach dem ich die Werkstatt verlassen hatte und ich nach Hause gefahren bin hatte ich hinten gar keine Bremsleistung mehr und die Bremse qualmte. Die Werkstatt meinte das ist normal da die Beläge neu wären. Naja ich werde über den Winter mal die Flüssigkeit wechseln und dann weiter schauen.

 

Habe gerade gelesen das es sein kann das die Beläge sich nicht mit der Scheibe vertragen. Ist da was dran?

 

 

Ansonsten herzlichen Dank für die schnelle Hilfe und die vielen Ideen.



#12
baZti750

baZti750

    Mandarinen-Entkerner

  • Beiträge: 81
  • Dabei seit: 13.03.2015
  • Alter: 28
  • Wohnort:Zwiebeltreterland
  • Fahrzeuge:
  • Kawasaki Z750 (2008)
Hast du die neuen Bremsbeläge damals auch schonend eingebremst oder hast du gleich voll zugepackt?
Neue Bremsbeläge können gern mal verglasen...klingt für mich fast so als wäre das bei dir der Fall.
  • SteelHammer bedankt sich

#13
SteelHammer

SteelHammer
  • Themenersteller
  • Beiträge: 4
  • Dabei seit: 17.08.2017
  • Alter: 19
  • Wohnort:Braunschweig

@baZti750 Auf dem Weg nach Hause hab ich fast ausschließlich nur die Vorderradbremse benutzt. Hab sie natürlich ab und zu mit Maß betätigt und trotzdem hat sie dann zuhause gequalmt und es roch sehr verbrannt.



#14
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • ADMINISTRATOR

Also da ist definitiv was in der Werkstatt schief gelaufen. Neue Beläge schleifen zwar etwas stärker zu Anfang, aber das dabei Rauch entsteht ist nicht normal. Wer weiß wie die Dichtung des Bremskolbens nach so ein thermischen Belastung jetzt aussieht. Kann sein da da im Betrieb immer etwas Breflü verloren geht. Deshalb siehst du im Stand auch nichts. Und während der Fahrt wird austretende Breflü fein nach hinten zerstäubt.

 

Klingt alles nicht sehr gut. Aber, und jetzt kommt es, ich würde diese Werkstatt nicht mehr an meine Bremse lassen. Kann doch nicht so schwer sein, dass korrekt zu wechseln.



#15
SteelHammer

SteelHammer
  • Themenersteller
  • Beiträge: 4
  • Dabei seit: 17.08.2017
  • Alter: 19
  • Wohnort:Braunschweig

Was gedenkst du muss alles gewechselt werden? Flüssigkeit ist ja klar, Beläge und Kolbendichtung? kann man das Zuhause machen? Hab jetzt nicht arg viel Spezialwerkzeug.


bearbeitet von SteelHammer, 11.10.2017, 16:00






Ähnliche Themen