Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


- - - - -


Profilbild

Z1000 Kaufberatung


  • Du musst dich einloggen, um zu antworten

#1
Patrick.st.84

Patrick.st.84
  • Beiträge: 37
  • Dabei seit: 15.11.2017

Hi alles zusammen,

 

für nächstes Jahr bin ich auf der Suche nach einer Z1000 ab Bj. 2008.

 

Die Angebote auf den gängigen Apps und Seiten sind alle schön und gut, allerdings weiß ich nun nicht, ob ich auf zB die Laufleistung achten soll/muss. Was ich bisher weiß ist, dass alle 6000km ein Service gemacht werden sollte. Was ist nun mit Maschinen jenseits der 30.000km Marke? Muss man da noch etwas mehr beachten? Irgendwelche Teile, die definitiv mal kaputt gehen und erneuert werden müssen (evtl. auch sehr Teure)? Oder kann ich getrost zuschlagen, wenn alle Services lückenlos gemacht wurden?

 

Ich dank euch vorab!!

 

Grüße

Patrick



#2
schorsch

schorsch

    Here I am, on the road again ...

  • ADMINISTRATOR

Meine hat aktuell 102500 km auf der Uhr und läuft wie ein Uhrwerk. Die hat sogar noch die erste Kupplung drin.

Ich habe jährlich meine Servicearbeiten selbst erledigt. Verschleißteile wie Bremsbeläge, Reifen, etc. werden nach Bedarf und nicht nach Plan gewechselt.

 

Mit 30000 km ist der Motor grade mal eingefahren. Wenn der Zustand passt, nicht verranzt aussieht und kein Wartungsstau vorliegt, kannst Du zuschlagen.

Die üblichen Dinge wie Sturzschäden und Verschleißteile sind selbstverständlich wie bei allen Moppeds zu überprüfen.


  • SpikeZ bedankt sich

#3
SpikeZ

SpikeZ
Meine 2016 holte ich letzte Woche von der 30.000 KM Inspektion,
Austausch von Teilen bisher lediglich HR Bremsbeläge, und jede Menge Reifensätze.
Am Moped selbst ist kein Verschleiß meß- fühl- oder erfahrbar,
läuft perfekt mit vollem Schmalz, freilich erste Kupplung.
Ich habe die Maschine genau unter dem Aspekt gekauft etwas zu haben, was wirklich reichlich KM schaffen kann und trotzdem sportliche Performance liefern kann. Wenn ich nicht doch noch kurz vor deren Auslaufen bei einer ZZR1400 schwach werde, so plane ich meine Z ewig bis weit über 100TKM zu fahren, weil ich weiß das sie das kann

#4
Munich_Z17

Munich_Z17
  • Beiträge: 210
  • Dabei seit: 09.09.2017
  • Alter: 51
  • Wohnort:München
Sollte keine Burnschlampe sein,also achte auf Gummireste unter dem Heck und am Federbein.

#5
Patrick.st.84

Patrick.st.84
  • Themenersteller
  • Beiträge: 37
  • Dabei seit: 15.11.2017
Super, vielen Dank für die Infos, das hilft mir viel weiter!

Wenn ich nun eine Z von 2010 mit 44.000km für 5600€ sehe und die keine Schäden lt. Verkäufer hat und immer brav gepflegt wurde nach den 6000km, ist das dann ein fairer Preis?

#6
BomberD

BomberD
2010 Modell oder Vorjahresmodell 2010 zugelassen?

Ich hab meine 2009er Ez 2010 mit 24tkm für 6000 vom Händler. Vor nem Jahr allerdings fand das OK.
Vermutlich hätten andere das 2009er Modell nicht mehr genommen.

#7
Moshpit

Moshpit

    Die KillerMatte!

Z750- BJ.08, inzwischen knapp 42000 km gefahren. Bisher keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche, außer einem Nagetierschaden, für den sie nichts kann. Alles was ich getauscht habe, waren die hinteren Bremsbeläge und der Kettensatz.

#8
Dobbeldau

Dobbeldau
  • Beiträge: 323
  • Dabei seit: 22.11.2013
  • Wohnort:München

Hi Patrick,

bei der 42tsd-er Inspektion sollten die Ventile eingestellt worden sein, erledigt? Ansonsten relativ teuer rd. 500€. Bei der bald anstehenden 48tsd-er sollten die Bremsschläuche komplett getauscht werden, sehr teuer (rd. 750€)! Ob es zwingend notwendig ist, sei dahin gestellt, ist aber ein sehr gutes Preis-Verhandlungsargument, gell. ;)  

Ansonsten sind die Kawamotoren bei normaler Beanspruchung recht stabil, 100tsd. bei anständiger Hege und Pflege kein Thema. :cool:

Gutes Gelingen

Dobbel


  • Patrick.st.84 bedankt sich

#9
Patrick.st.84

Patrick.st.84
  • Themenersteller
  • Beiträge: 37
  • Dabei seit: 15.11.2017

Super, vielen Dank!

 

Also fasse ich kurz zusammen was zu beachten ist:

1. Z1000 kann bis 100tkm+, wenn man sie ordentlich behandelt

2. 42tkm sollten Ventile eingestellt (~500€) und Bremschschläuche getauscht (~750€) werden

3. keine "Burnschlampe" -> keine Gummireste unter Sitz bzw. am Heck.

 

Kann man das so als Hauptkriterien nehmen und danach suchen? Meint ihr so angesetzte 5500€ sind drin für ein Modell ab 2010?

 

Danke und Grüße

Patrick



#10
tralf

tralf

    berlin streetZ

  • ADMINISTRATOR

Ich denke ja, wenn du nicht auf weniger als 20000 km Laufleistung bestehst, findet man bestimmt etwas um 6000€.

 

Bremsschläuche werden nach Bedarf gewechselt, auch wenn es im Handbuch anders steht. Jeder halbwegs vernünftige Händler wird das auch genau so machen.



#11
schorsch

schorsch

    Here I am, on the road again ...

  • ADMINISTRATOR

...

 

für nächstes Jahr bin ich auf der Suche nach einer Z1000 ab Bj. 2008.

 

...

 

Ja was für ein Modell soll es denn nun sein ?

Das Modell ab 2007 bis 2009 oder das Nachfolgemodell ab 2010 bis 2013 ?



#12
Patrick.st.84

Patrick.st.84
  • Themenersteller
  • Beiträge: 37
  • Dabei seit: 15.11.2017
Hey,
Also am liebsten ab 2010, die Modelle sagen mir optisch schon mehr zu, aber es gibt auch einige davor, wobei es da dann eher auf den Preis ankommt.

#13
Dobbeldau

Dobbeldau
  • Beiträge: 323
  • Dabei seit: 22.11.2013
  • Wohnort:München

@Patrick, Schläuche bei 48 tsd. 

@tralf, sehe ich ähnlich, aber beim Kauf bin ich immer pflichtbewusst und würde selbstverständlich nach dem Checkheft handeln   :thumbs_up:

 

Daran denken: Als Käufer gilt immer das Motto "Finde die Fehler"!!

:pfeif:



#14
HarryZSX

HarryZSX

Hallo Patrick,

 

mit einer einigermaßen gewarteten und immer vernünftig warmgefahrenen Kawa kannst du nix falsch machen.

 

Vor meiner 2014er Z1000SX bin ich 16 Jahre zwei 1100er ZZR bis jeweils um 100.000 km gefahren. Außer Verschleißteilen (nicht mal Kupplung) fielen keine Reparaturen an.

Das Einstellen des Ventilspiels und die Vergasersynchronisation, wofür ich kein Werkzeug hatte, habe ich bei den Bikes (da waren die Intervalle noch kürzer) alle 20.000 km bei der Kawawerkstatt machen lassen. Hielt sich preislich für unter 400 € noch im Erträglichen. Den Rest machte ich selbst.

 

Laut Wartungsplan sollen die Brems-/Kupplungsleitungen nach vier Jahren getauscht werden und das würde richtig ins Budget hauen. Jeder vernünftige Mechaniker sagt, das das unnötig ist und wird die Leitungen erst bei Bedarf austauschen. Bzw. der Besitzer (so wie ich) tauscht sie eh` gegen Stahlflexleitungen aus.

 

Falls der Service alle 6000 km abschreckt - ist nicht unbedingt notwendig. Die 6000er Inspektionen sind eigentlich nur Durchsichten, die unter 100 € kosten sollten - bei Wenigfahrern könnte noch das Öl gewechselt werden. Die 12.000er Inspektionen kommen um 400 € mit allen Flüssigkeits- und Filterwechseln.

 

 

So Patrick jetzt los zu Mobile123Scout - da wartet deine Kawa ;-)

 

 

Ciao

 

Harry



#15
Patrick.st.84

Patrick.st.84
  • Themenersteller
  • Beiträge: 37
  • Dabei seit: 15.11.2017
Hi Harry, bin auch schon fleißig auf der Suche. Ich weiß ich suche ab 2010, aber diese hier aus 2008 gefällt mir optisch auch sehr. Wurdenhier große Änderungen vorgenommen, sie sieht anders aus als die 2008er die ich bisher gesehen habe, giftiger und das Heck viel schöner

http://www.directupl...nu9wyu5_png.htm

bearbeitet von Patrick.st.84, 18.11.2017, 22:02