Inhalte aufrufen

- - - - -


Erfahrung Wilbers Gabelfedern bei Z750?



Das Thema wurde archiviert. Du kannst hier nicht antworten.

#1
joe black

joe black
  • Gast
Na bitte, hat wohl noch keiner Wilbers &co reingezimmert.

Ich werde mich Ende der Saison als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen. Ich finde jedenfalls daß die Federn progressiv sein sollen, also je tiefer desto härter. Ich bin schon ein paar mal auf Block gegangen.



Ich werd' dann meine Erfahrung hier mitteilen, vielleicht habt Ihr dann was während Eurer "Ruhepause" im Winter zu tun...



Gruß

Joe

#2
webmaster

webmaster

    Dienstältester

  • Forumsgründer
  • Beiträge: 1.642
  • Dabei seit: --
war auch immer wieder ein "heisses thema" im sv-forum. bei vielen hat der tausch des gabelöls schon was gebracht. würde es an eurer stelle auch erst mit dem öl versuchen...

#3
Sir Zwerg

Sir Zwerg

    Berliner Zett-Fahrer

  • Beiträge: 5.155
  • Dabei seit: 01.01.2003
hab ihr es erstmal mit dickerem gabelöl probiert?

weil das syntom hab ich auch bzw. die geht viel zu schnell rein die gabel, nich das se im falschen moment auf block geht!

#4
bazille

bazille
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 2.575
  • Dabei seit: 05.06.2004
nein leider noch keine Erfahrung. Haette ich auch gerne eingebaut. Also auch bei mir grosses Interesse.



bazille

#5
joe black

joe black
  • Gast
Hi,



nachdem ja schon einige auf Wilbers oder Wirth Gabelfedern verwiesen haben wollte ich mal fragen:

Hat 'se schon jemand eingebaut?

Wenns bergab inne "welligere" Kurve geht hab ich einfach so'n komisches "feeling" zur Straße und bin jetzt am überlegen Federn von Wilbers reinzubauen. Also: hat schon jemand seine Erfahrungen gemacht?