Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


- - - - -


Profilbild

Einbau Sturzpads


Das Thema wurde archiviert. Du kannst hier nicht antworten.

#1
Red Baron

Red Baron
  • Themenersteller
  • passenger

  • Beiträge: 819
  • Dabei seit: 11.08.2004
Auch von mir :verdacht: :clap: :cop: :biggrin:



LG Udo

#2
Ice

Ice

    Spartiat

  • Beiträge: 3.004
  • Dabei seit: 20.03.2005
Eine schwere Geburt, aber man wächst mit seinen Aufgaben! :verdacht:

#3
silver

silver

    Vielfahrer^^

  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 859
  • Dabei seit: 27.12.2004

Damien schrieb am 26.05.2005 22:02

so hab sie gerade angebaut. Motor ist zum Glück nicht wegekippt .... :cool1:

Nur die Muttern drauffummeln war hässlich....



Nochmal Danke




:clap: :verdacht:

#4
Anonymous

Anonymous
  • Gast
so hab sie gerade angebaut. Motor ist zum Glück nicht wegekippt .... :cool1:

Nur die Muttern drauffummeln war hässlich....



Nochmal Danke

#5
Kawa-Racedriver

Kawa-Racedriver
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 3.837
  • Dabei seit: --

bull schrieb am 25.05.2005 19:17

Kawa-Racedriver schrieb am 25.05.2005 10:24

@all



war nur ein Hinweiß ,ich habs so gemacht.






versteh nicht für was mann da einen Wagenheber braucht!!

das mußt du mir mal erklären. http://www.z1000-forum.de/public/style_e...



Wo ich eine Schraube gelöst hatte ,hat der Motor sich leicht nach unter bewegt ,schon hat es nicht mehr gepasst.

#6
Rayman

Rayman
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 4.889
  • Dabei seit: 04.04.2004

Ice schrieb am 25.05.2005 20:13

Ja, so einfach ist das. Einfach mal probieren! Trotzdem hier die gewünschte Anleitung:



Ich nehme mal an, daß die Sturzpads genauso verbaut werden, wie die von ZMan gelieferten.

Über den Kümmern befindet sich an der Zylindern die vordere Motoraufhängung. Du löst die Schraube, fummelst die Mutter raus. Ziehst die Schraube raus und steckst die neue Schraube, auf der du vorher das Sturzpad gefädelt hast, in das nun freie Loch. Nun noch von hinten die Mutter wieder raufdrehen und festziehen das Ganze. Dann alles nochmal auf der anderen Seite und schon bist du fertig.




Nur anschließend nicht den Test machen ob sie halten. jump.gif jump.gif

#7
Red Baron

Red Baron
  • Themenersteller
  • passenger

  • Beiträge: 819
  • Dabei seit: 10.10.2004
Hallo Damien,



deshalb sollst du ja erst eine Seite anbauen und dann die andere. Der Motor wird im vorderen Bereich von einer Schraube links und einer Schraube rechts gehalten, wenn du nur eine von beiden löst und anschließend mit dem Crashpad wieder festziehst kann der Motor nicht abkippen.



LG Udo

#8
Anonymous

Anonymous
  • Gast
sind die Schrauben die ich da entferne nicht die die den Motor halten?

Da muss ich doch was unterlegen dass es mir den nicht runterklatscht oder hab ich mich da vertan?

#9
Ice

Ice

    Spartiat

  • Beiträge: 3.004
  • Dabei seit: 11.08.2004
Nee, nee - von dieser G-Punkt-Lüge halte ich nix :biggrin: :biggrin: :biggrin:

#10
Red Baron

Red Baron
  • Themenersteller
  • passenger

  • Beiträge: 819
  • Dabei seit: --

Ice schrieb am 26.05.2005 00:35

Nee, nix Kühler ausbauen. Hab auch keinen Ringschlüssel oder ähnliches gebraucht. Hab halt sehr geschickte Finger. :biggrin:




Ja Ja, so ein G-Punktfinder :verdacht:



LG Udo

#11
Ice

Ice

    Spartiat

  • Beiträge: 3.004
  • Dabei seit: 20.03.2005
Nee, nix Kühler ausbauen. Hab auch keinen Ringschlüssel oder ähnliches gebraucht. Hab halt sehr geschickte Finger. :biggrin:

#12
Red Baron

Red Baron
  • Themenersteller
  • passenger

  • Beiträge: 819
  • Dabei seit: 11.08.2004

Ice schrieb am 26.05.2005 00:28

Hab kleine Finger, da ging das auch so :biggrin:




Das müssen ja Winzfinger sein :biggrin:



Oder hast du vorher den Kühler ausgebaut :clap:



:verdacht: LG Udo

#13
Ice

Ice

    Spartiat

  • Beiträge: 3.004
  • Dabei seit: 20.03.2005
Hab kleine Finger, da ging das auch so :biggrin:

#14
Red Baron

Red Baron
  • Themenersteller
  • passenger

  • Beiträge: 819
  • Dabei seit: 11.08.2004
Also ich hab etwas länger dafür gebraucht.



Das Problem war die Mutter, die man aus Platzmangel nicht mit den Fingern fixieren kann und dann mit der Schraube wieder aus der Mulde drückt bevor sie packt. Das Problem habe ich dann mit einem gekröpften Ringschlüssel gelöst.



Mutter in die Mulde drücken.



Mit dem gekröpften Ringschüssel (mit der Kröpfung) die Mutter so fixieren, dass sie nicht durch die Schraube herausgedrückt werden kann.



Schraube durch den Halter und anschrauben.



Thema erledigt :biggrin:



Und wie schon gesagt eine Seite nach der anderen.



LG Udo

#15
silver

silver

    Vielfahrer^^

  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 859
  • Dabei seit: 20.03.2005
Yes...dauert ganze 5-6 Minuten.....