Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


- - - - -


Profilbild

Gabel anpassen


Das Thema wurde archiviert. Du kannst hier nicht antworten.

#1
Kawa-Racedriver

Kawa-Racedriver
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 3.837
  • Dabei seit: 04.04.2004
Naja ist zwar nicht so schwierig aber genau sollte man doch Arbeiten. Jeder Fehler kann Schrecklich enden gerade beim Motorrad.

#2
nono

nono
  • Beiträge: 667
  • Dabei seit: 29.06.2005

T.o.m schrieb am 26.09.2005 20:50

Also die Gabel ausbauen ist doch wirklich nicht der Act. Ist nicht viel mehr als ein Reifenwechsel nur eben, daß man die eben noch die Schrauben an der Gabelbrücke lösen muß und das Schutzblech ab. Dann flutschen die Dinger wie von selber raus.




das mag stimmen, aber ich wollte im Zuge der 6000er Inspektion die Federn beim Händler einbauen lassen und da kommt es schon auf ein paar Schrauben an. Rein kostentechnisch.

#3
T.o.m

T.o.m
  • Gast
Also die Gabel ausbauen ist doch wirklich nicht der Act. Ist nicht viel mehr als ein Reifenwechsel nur eben, daß man die eben noch die Schrauben an der Gabelbrücke lösen muß und das Schutzblech ab. Dann flutschen die Dinger wie von selber raus.

#4
streetfighter

streetfighter
  • Gast
Am Heck anner Garagendecke aufhängen *lol*

#5
detlef

detlef

    Rumdriver

  • ADMINISTRATOR
  • Beiträge: 12.893
  • Dabei seit: --
@ nono: theoretisch müsste man die Gabel nicht ausbauen. Aber wenn du die exakte Ölmenge über das Luftpolster der Gabel bestimmen willst muss die Gabel senkrecht stehen und inklusive Motorrad dürfte das etwas schwierig werden :biggrin:

#6
Kawa-Racedriver

Kawa-Racedriver
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 3.837
  • Dabei seit: --
Würde mal behaupten das die enge Wicklung nach unten kommt weil das glaubig Progressive Federn sind.Gabelöl würde ich gleich mit wechseln,weil man es sowieso nach ca.2 Jahren wechseln soll.Unterschied wirst du merken!



Na dann viel Spass!

#7
nono

nono
  • Beiträge: 667
  • Dabei seit: 22.11.2004
Hey,



zum Thema Gabelfedern. Ich hab die Wilbers in ebay geschossen. Nun meine Frage: enge Wicklung nach oben oder unten? Und das Gabelöl, kann ich das orginale drin lassen, also quasi alte Federn raus neue rein und gut, oder stimmt die Menge nicht? Mein Händler meinte man muss die Gabel ausbauen um die Federn einzubauen, das ist doch Käse, oder nicht?

#8
Sprinter

Sprinter
  • Gast
also nix wirklich spezielles. werd ich aber auich mal in angriff nehmen :biggrin:

#9
fenrir

fenrir
  • Gast
Das übliche, andere Gabelfedern und Öl. Natürlich passend auf das Fahrergewicht abgestimmt. Ölmenge kann man auch noch regulieren um das Einfedern bei starken Bremsungen zu minimieren.

#10
Sprinter

Sprinter
  • Gast
was haben die denn gemacht? wär interessant zu wissen

#11
Lothar

Lothar
  • Gast
Fahrweise, Bremsen(hart, weich), Gewicht usw

#12
joachim

joachim
  • Gast
Nun verrate mir mal bitte was das genau heisst, Gabel anpassen lassen.



Joachim

#13
Lothar

Lothar
  • Gast
Habe bei www.kawasaki-hage.de meine Gabel anpassen lassen. Damit ist das Bremsen wesentlich besser geworden und die Kurven sind ein Traum. Das Vorderad bleibt immer stabil und es gibt kein schieben nach aussen. Bodenwellen werden exakt verarbeitet.