Inhalte aufrufen

- - - - -


Profilbild

ZX6R Federbein in die Z


Das Thema wurde archiviert. Du kannst hier nicht antworten.

#1
nono

nono
  • Themenersteller
  • Beiträge: 667
  • Dabei seit: 29.06.2005
hm mal ne Frage: muss ich die Umlenkung miteinbauen, doch wohl nicht oder? Wenn ja was bringts???? Ich hab bis dato ein Z1000er Federbein drin mit der Orginalumlenkung und ner Höherlegung. Meine Idee war eigentlich 1000er Federbein raus 636er Federbein rein und gut ist.

#2
Nicu

Nicu
  • Gast
Ich könnte mir vorstellen, dass Kawasaki bei der Z1000 und der Z750 die gleichen Umlenkhebel verwendet... kannst ja mal nachmessen.

#3
STAR-Z-MAN

STAR-Z-MAN
  • Gast

Nicu schrieb am 15.01.2007 12:32

Coldrain schrieb am 14.01.2007 18:25

Ich würde versuchen die Umlenkung der 6er zu verbauen. Da die der 750 im Bereich der Federbeinaufnahme etwas breiter baut (2mm) und somit das Federbein überarbeitet werden muß. Wenn die Höhe nicht passt eher über andere Zugstreben nachdenken.




Wenn die Breite der unteren Aufnahme am ZX-6R-Federbein identisch ist wie bei einem ZX-10R-Federbein, dann kannst Du Dir einiges an Arbeit sparen. Du kannst nämlich die originale Z1000-Umlenkung inklusive der Zugstreben weiterverwenden und brauchst diese gar nicht auszubauen. Du musst zuerst die obere Federbeinbefestigungsschraube entfernen, dann das Federbein oben festhalten und die untere Befestigungsschraube entfernen. Anschliessend kannst Du das originale Federbein zwischen Heckunterverkleidung und Hinterradabdeckung ausfädeln. Zum Einbau des neuen Federbeins dieses von oben einfädeln und oben mit der originalen Befestigungsschraube montieren. Damit das neue Federbein unten an der Aufnahme über den originalen Umlenkhebel passt, musst Du die Lagerbuchse der originalen Umlenkung gegen die kürzere Buchse des ZX-Umlenkhebels austauschen. Was Du ebenfalls austauschen musst, ist die untere Federbeinbefestigungsschraube, da die originale Schraube zu lang, respektive deren Gewinde zu kurz geschnitten ist. Falls Du diese Schraube nicht hast, kannst Du aber auch ein bis zwei dicke Unterlegscheiben verwenden.



Für den Fall, dass das neue Federbein an der unteren Aufnahme trotz Austausch der Lagerbuchse noch nicht über den Umlenkhebel passt, kannst Du immer noch entweder eine oder sogar beide Lagerdichtringe des ZX-Umlenkhebels anstelle der originalen verwenden, diese reduzieren die Breite zusätzlich noch. Bei meinem ZX-10er-Federbein hat es aber auch ohne gepasst.



Hab leider die Z750 :thumbs_up: :clap:

#4
Thomas

Thomas
  • Beiträge: 1.003
  • Dabei seit: --
Also bei mir ist dem Tüver nichts aufgefallen...War allerdings auch in einer Autowerkstatt...aber egal Hauptsache TÜV :thumbs_up:

#5
Nicu

Nicu
  • Gast

Coldrain schrieb am 14.01.2007 18:25

Ich würde versuchen die Umlenkung der 6er zu verbauen. Da die der 750 im Bereich der Federbeinaufnahme etwas breiter baut (2mm) und somit das Federbein überarbeitet werden muß. Wenn die Höhe nicht passt eher über andere Zugstreben nachdenken.




Wenn die Breite der unteren Aufnahme am ZX-6R-Federbein identisch ist wie bei einem ZX-10R-Federbein, dann kannst Du Dir einiges an Arbeit sparen. Du kannst nämlich die originale Z1000-Umlenkung inklusive der Zugstreben weiterverwenden und brauchst diese gar nicht auszubauen. Du musst zuerst die obere Federbeinbefestigungsschraube entfernen, dann das Federbein oben festhalten und die untere Befestigungsschraube entfernen. Anschliessend kannst Du das originale Federbein zwischen Heckunterverkleidung und Hinterradabdeckung ausfädeln. Zum Einbau des neuen Federbeins dieses von oben einfädeln und oben mit der originalen Befestigungsschraube montieren. Damit das neue Federbein unten an der Aufnahme über den originalen Umlenkhebel passt, musst Du die Lagerbuchse der originalen Umlenkung gegen die kürzere Buchse des ZX-Umlenkhebels austauschen. Was Du ebenfalls austauschen musst, ist die untere Federbeinbefestigungsschraube, da die originale Schraube zu lang, respektive deren Gewinde zu kurz geschnitten ist. Falls Du diese Schraube nicht hast, kannst Du aber auch ein bis zwei dicke Unterlegscheiben verwenden.



Für den Fall, dass das neue Federbein an der unteren Aufnahme trotz Austausch der Lagerbuchse noch nicht über den Umlenkhebel passt, kannst Du immer noch entweder eine oder sogar beide Lagerdichtringe des ZX-Umlenkhebels anstelle der originalen verwenden, diese reduzieren die Breite zusätzlich noch. Bei meinem ZX-10er-Federbein hat es aber auch ohne gepasst.

#6
Anonymous

Anonymous
  • Gast

STAR-Z-MAN schrieb am 14.01.2007 17:34

Also der Thread ist ja bis jetzt nicht der Knüller, aber ich hoffe es kommt jetzt was dabei raus.



Hier jetzt meine neueste Erungenschaft:



http://i15.ebayimg.com/05/i/000/82/eb/cd...



Ist ein ´06er ZX6R Federbein http://www.z1000-forum.de/public/style_e... mit kompletter Umlenkung. Hat auch erst 3500km drauf. Das wollte ich jetzt in nächster Zeit einbauen *freu*. Wie siehts jetzt mit der Umlenkung von der 6er aus? Passt das Ding wie abgebildet so rein, oder muss ich die Umlenkung der kleinen Z dranbauen.

Was muss ich jetzt noch daran beachten?

Wie siehts mit dem TÜV aus?




Hi, so hab ich meins auch geliefert bekommen das passt so. Hab bei mir nur meine Höherlegung mit verbaut. Den Steuerungskasten mit den Kühlrippen setzt du am besten ein stück nach hinten das mehr platz zwischen federbein und kasten ist. Wies mit dem Tüv aussieht weiß ich noch nicht muss im März zum Tüv. Obs überhaupt beim Tüv auffällt :question:

Hast auch ne PN



Gruß Hans



http://hans-schmidt....on-fotoalbum.de

#7
Tosche

Tosche

    MasterOfGoingFaster

  • Beiträge: 2.285
  • Dabei seit: --

Tosche schrieb am 14.01.2007 17:55

Kurze Umlenkung macht das Heck höher.

Lange Umlenkung ist quasi 'ne Tieferlegung :biggrin:



Gruß Tosche




Sorry, ich meinte nartürlich die Streben, nicht die Umlenkung....



Gruß Tosche

#8
Coldrain

Coldrain
  • Beiträge: 713
  • Dabei seit: 29.06.2004
Ich würde versuchen die Umlenkung der 6er zu verbauen. Da die der 750 im Bereich der Federbeinaufnahme etwas breiter baut (2mm) und somit das Federbein überarbeitet werden muß. Wenn die Höhe nicht passt eher über andere Zugstreben nachdenken.

#9
Tosche

Tosche

    MasterOfGoingFaster

  • Beiträge: 2.285
  • Dabei seit: --
Kurze Umlenkung macht das Heck höher.

Lange Umlenkung ist quasi 'ne Tieferlegung :biggrin:



Gruß Tosche

#10
STAR-Z-MAN

STAR-Z-MAN
  • Gast
Das weiss ich leider noch nicht. Ist noch nicht da.



--> EBAY <-- :thumbs_up:

#11
Tosche

Tosche

    MasterOfGoingFaster

  • Beiträge: 2.285
  • Dabei seit: --
Wie sieht es denn längentechnisch mit den Umlenkungen aus. Welche sind länger bzw. welcher sind kürzer?



Gruß Tosche

#12
STAR-Z-MAN

STAR-Z-MAN
  • Gast
Also der Thread ist ja bis jetzt nicht der Knüller, aber ich hoffe es kommt jetzt was dabei raus.



Hier jetzt meine neueste Erungenschaft:







Ist ein ´06er ZX6R Federbein :thumbs_up: mit kompletter Umlenkung. Hat auch erst 3500km drauf. Das wollte ich jetzt in nächster Zeit einbauen *freu*. Wie siehts jetzt mit der Umlenkung von der 6er aus? Passt das Ding wie abgebildet so rein, oder muss ich die Umlenkung der kleinen Z dranbauen.

Was muss ich jetzt noch daran beachten?

Wie siehts mit dem TÜV aus?

#13
garp

garp
  • Gast
probefahren! :thumbs_up:



wenn du wirklich selbst hand an die fahrwerkseinstellung legen willst, dann mußt du als erstes nachmessen ob die vorspannung stimmt: d. h. zunächst den negativ-federweg messen. der sollte ein drittel des gesamt-federweges betragen... usw.



aber bevor ich hier das ganze fahrwerks-ABC runterbete, hier ein sehr guter link zu dem thema: http://www.bikerpete...k/fahrwerk.html

#14
nono

nono
  • Themenersteller
  • Beiträge: 667
  • Dabei seit: 21.08.2005

garp schrieb am 19.12.2006 13:24

wie du schon sagtest: ganz oben wird die Vorspannung eingestellt, unter dem Ausgleichsbehälter wird die Druckstufe justiert und ganz unten die Zugstufe.



Ich würde mir die Serieneinstellungen von der Sechser besorgen dann ist zumindest die Dämpfung im Verhältnis zur Federvorspannung richtig eingestellt. Wenn Du allerdings deutlich über 70-80 Kilo wiegst, dann würde ich mir das Fahrwerk von einem Fachmann einstellen lassen.




Ok, Danke. Die Serieneinstellung, bzw ein Link wo ich die finde hat mir ein freundlicher User per PN geschickt, auch hier Dankeschön.



Hm deutlich über 70-80 KG, ja wie jetzt ich hab 77KG naksch :biggrin: also mit Lederpelle wahrscheinlich deutlich über 80KG, und jetzt?

#15
Kasaki

Kasaki
  • Gast
Das könnte man doch auch fürs 10er Federbein anwenden oder?