Inhalte aufrufen

- - - - -


Profilbild

Flüssigkeitsverlust...


Das Thema wurde archiviert. Du kannst hier nicht antworten.

#1
Xanda

Xanda
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 569
  • Dabei seit: 04.02.2004
War übrigens am Donnerstag beim Händler deswegen...

Klassischer Vorführeffekt! :thumbs_up: Beim Erstcheck haben die noch Spuren von der getrockneten Flüssigkeit an der Unterseite der Wasserpumpe gesehen. Die Stelle haben sie dann sauber gemacht und sind ne Runde geheizt, um den Druck zu erhöhen. Laut Aussage vom Meister liegen dann rund 1,1 Bar an. Natürlich ist nix mehr raus gekommen, und auch nach 3 Stunden Abkühlzeit nicht. Tja, Ende vom Lied war: "Auf Verdacht können wir nicht einfach ne neue Wasserpumpe einbauen, sonst steigt uns Kawa auf's Dach..."

Werde es jetzt die nächste Zeit genauer unter die Lupe nehmen und bin sofort wieder bei denen auf dem Hof, wenn wieder was tropft!

#2
bazille

bazille
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 2.575
  • Dabei seit: 17.01.2004
Also das Problem mit der Wasserpumpe habe ich schon in vielen Foren gelesen. Scheint haufiger und maschinenuntypisch vorzukommen.

Naja, ab zum Haendler und das checken lassen. Garantie ist ja allemale drauf



baz

#3
pepper

pepper
  • Gast
ACHTUNG!!!!

Ich hatte Heute auch Flüssigkeitsverlust

Und zwar waren die Schlauchschellen vom Kühler los :thumbs_up:

Bin den ganzen Winter über gefahren also von einer Langen Standzeit konnte das nicht kommen.

Habe auch nicht daran gebastelt gehabt oder so, also Leute Schlauchschellen kontrolieren und Nachziehen. :clap:

#4
Xanda

Xanda
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 569
  • Dabei seit: --
@joe black:



Der Meister meinte, dass es da keine Einzelteile gäbe...?!? Mmmh na mir solls ja egal sein, ob die nur die Dichtung wechseln, oder die ganze Pumpe. Er hat jedenfalls auch gemeint, dass es ein klarer Garantiefall ist.



@Bad Orange:



Na da bin ich ja beruhigt. Hatte bloß befürchtet, dass evtl. auch die Funktion der Pumpe beeinträchtigt sein könnte...



Edit:



Ich hab heute mal ein Bild von der Stelle gemacht.





#5
bad.orange

bad.orange
  • Beiträge: 6.755
  • Dabei seit: 04.02.2004
Solange genug Wasser drin ist kannst du auch fahren.

#6
joe black

joe black
  • Gast
habt Ihr das Werkstatthandbuch ?

Überprüfung der Wasserpumpe

• Den Ablasskanal [A] (Das ist das Loch) am Boden der Wasserpumpe auf

austretende Kühlflüssigkeit prüfen.

Wenn die mechanische Dichtung beschädigt ist, tritt Kühl-flüssigkeit

durch die Dichtung und gelangt in den Kanal.

Die mechanische Dichtung des Wasserpumpengehäuses

ersetzen (siehe Hinweise in diesem Abschnitt).

Vorderseite



Xanda, sieht also nur nach Dichtung aus... trotzdem Garantiefall...

#7
Ice

Ice

    Spartiat

  • Beiträge: 3.004
  • Dabei seit: 08.03.2004
Wie kommt da bitte ein Loch rein? Warst du im Gelände unterwegs?

#8
Xanda

Xanda
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 569
  • Dabei seit: --
So, war heute schonmal beim Händler, um einen Termin für's Nachschauen zu vereinbaren.



So wie's im Moment aussieht, brauch ich wohl ne nue Wasserpumpe. Wenn man sich mal unters Mopped legt, sieht man, dass direkt hinter der untersten Schraube ein kleines Loch ist. Ich hab heute mal genauer hingeschaut, wo das Wasser herkommt, und mir scheint, dass es eben aus diesem Loch rauskommt. Leider tropft es nicht schnell genug, um das 100%ig zu sagen. Bin mir da aber trotzdem ziemlich sicher.

Wenn dem so ist, dann ist die mechanische Dichtung in der Wasserpumpe defekt, und sie muss getauscht werden.



Blöd nur, dass ich erst nächsten Donnerstag einen Termin bekommen hab. Und den auch noch nur zur Diagnose. Sollte wirklich die Pumpe gewechselt werden müssen, dann wird die erst dann bestellt und ich muss nochmal hin, damit sie getauscht wird.



Der Meister meinte aber, dass ich trotzdem ohne Problem fahren könnte, genügend Kühlflüssigkeit natürlich vorausgesetzt. Bin mir da aber irgendwie unsicher....

Grundsätzlich ist der Flüssigkeitsverlust absolut geringfügig. Der Flüssigkeitsstand im Ausgleichbehälter (jetzt weiß ich ja, wo er ist :biggrin: ) ist fast noch beim Maximum.



Was meint ihr denn? Kann ich trotzdem loslegen, oder lieber nicht??? :thumbs_up: :clap: :danke:

#9
joe black

joe black
  • Gast
Jau, ist die Schraube bei der Wasserpumpe, die hat "in sich drin" auch sowas wie 'ne Dichtung.

Fahr zum Händer, gibt sonst 'ne Sauerei.

Gruß

Joe

#10
DefconOne

DefconOne
  • Gast
@ mister z



gratuliere, das war ein tiple posting! :thumbs_up:

es gibt über den beiträgen die funktion edit, damit kannst du bereits geschriebene beiträge noch bearbeiten! denk bitte das nächste mal daran!

#11
Anonymous

Anonymous
  • Gast
det sollte nich originoal heißen jump.gif

#12
Anonymous

Anonymous
  • Gast
Der Motordeckel is aba noch originoal :thumbs_up:

#13
Anonymous

Anonymous
  • Gast
Ich hatte letzte Woche ne getrocknete Tropfenspur am Kühler unterm Schlauch. Und da gibts ne Schelle. Müsste nur mal einer nachdrehen, obs fest ist :biggrin:



:thumbs_up:

#14
Xanda

Xanda
  • Themenersteller
  • Mitglied (inaktiv)
  • Beiträge: 569
  • Dabei seit: 20.03.2005
Also heiß gefahren hab ich den Motor noch nicht, weil ich ja erst am Freitag wieder loslegen darf...



Im Moment hab ich leider keine Digicam da, deswegen kann ich selbst keine Fotos davon machen. Ich hab mir deshalb aus der Galerie mal ein Bild von VampireDeluxe "ausgeliehen", wo man zumindest die Stelle, an der das Rohr verschwindet gut sehen kann. Dieses Teil ist mit vier oder fünf Schrauben rundherum befestigt, wobei es an der am tiefsten gelegenen Schraube tropft...





#15
MaPi

MaPi

    Killepitsch

  • Beiträge: 2.478
  • Dabei seit: 04.02.2004
Damit würde ich mich aber nicht zufrieden geben, das die Dichtung irgend wann mal wieder aufquellen tut. Vor allem bei unseren Zett doch noch nicht, so alt sind die Dichtungen doch noch nicht.

Ich habe das mal bei älteren Mofas feststellen können, vor allem am Benzinhahn, kaum ist wieder Sprit durch ihn gelaufen, war er wieder dicht.