Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


Tutorial Information

  • Hinzugefügt am: 02.04.2014, 08:17
  • Aktualisiert: 11.05.2014, 10:37
  • Ansichten: 1105
 


* * * * *
2 Bewertungen

Brems - / Kupplungshebel austauschen

Brems - / Kupplungshebel austauschen

Geschrieben von ride on am02.04.2014, 08:17
Da im Forum des öfteren gefragt wird, kann ich die Hebel selbst austauschen
und was ist dabei zu beachten, hier eine kleine Anleitung.

Am Beispiel der Z1000SX und Synto EVO Hebeln
(geht aber bei so ziemlich allen Mopeds gleich)


benötigtes Werkzeug:
- 10er Ring/Gableschlüssel
- 5er Inbusschlüssel
- mittlerer Schraubenzieher (dreher)
- etwas Fett

benötigte Zeit:
- ~ 1/2 Std.

Zum warm machen beginnt man am besten mit dem rechten Bremshebel:

Eingefügtes Bild

Mit einem mittleren Schraubenzieher die Schraube rausdrehen, sollte sich die Mutter unten mitdrehen,
mit dem Schlüssel gegen halten:

Eingefügtes Bild

Nachdem die Schraube draussen ist (Mutter nicht verlieren) kann der Bremshebel entnommen werden.

Bei den Synto EVO kann man nun kurze oder längere enden montieren und dies mit jeweils 3 kleinen schräubchen oben
und unten mit dem Hebel verschrauben, der passende Schlüssel liegt den Hebeln bei.

Dann den Hebel an der gekennzeichneten Stelle fetten (oben u. unten)

Eingefügtes Bild

Nun kann der Hebel eingebaut werden, dabei auf den PIN des Bremslichtschalters achten und keine Gewalt anwenden,
damit die Bohrung passt muss der Hebel etwas Richtung Griff gedrückt werden, dann die Schraube einsetzen,
die Mutter unten drauf und festziehen:

Eingefügtes Bild

Dann ist der Bremshebel auch schon fertig, über den Versteller die Gewünschte Druckkraft einstellen
und Bremslicht auf funktion kontrollieren:

Eingefügtes Bild


Weiter geht`s mit dem Kupplungshebel:

Eingefügtes Bild


Den Abstand der Einstellschraube zum Hebel messen und merken:

Eingefügtes Bild


Dann den Versteller ganz zurück zum Hebel drehen, dazu die Klemme etwas zurück drücken:

Eingefügtes Bild


Im Gegensatz zum Bremshebel gibt es am Kupplungshebel keine Schraube sondern einen Bolzen mit Sicherungsmutter unten:

Eingefügtes Bild

Durch den Seilzug und der Kontermutter unten ist es besser die ganze Armatur abzubauen und umzudrehen,
dann kommt man besser an die Kontermutter. Wer eine abgedrehte 10er Nuss hat kann sich die Arbeit sparen,
eine normale Nuss passt nicht !! Also die beiden Schrauben der Armatur raus drehen:

Eingefügtes Bild

Die Armatur abnehmen und umdrehen und dann die Kontermutter rausdrehen, dabei die Armatur nicht vermacken:

Eingefügtes Bild

Nun kann der Bolzen entnommen werden, nachdem der Bolzen draussen ist, die Armatur umdrehen, etwas am Hebel ziehen und
aus dem Halter nehmen, darauf achten das die Hülse nicht verloren geht, Hülse raus und beiseite legen:

Eingefügtes Bild

Jetzt "nur" den Hebel umdrehen und den Seizug aushängen, falls da ein Kunststoffteil um den Nippel ist,
darauf achten das dieses nicht kaputt geht ! :

Eingefügtes Bild

Jetzt den neuen Hebel am Seilzug einhängen, ein bissle Fett an den Nippel schadet nicht:

Eingefügtes Bild


Den Hebel nun umdrehen, die vom alten Hebel entnommene Hülse rein und oben und unten etwas Fett drauf:

Eingefügtes Bild


Bolzen rein, auf die Kerben am Bolzen achten, Armatur umdrehen und Kontermutter wieder drauf.
Die Armatur kann jetzt wieder an Ihren Platz, die beiden Schrauben gleichmäßig anziehen und darauf
achten das die Schnittstelle an der Markierung des Lenkers ist (falls Original Lenker):

Eingefügtes Bild

Dann den Versteller (Rändelschraube) auf das vorher gemerkten Maß drehen, hierbei ist darauf zu Achten das der Hebel 2-3mm spiel
hat bevor er auf Zug kommt.

Den Versteller des Kupplungshebels auf den gewünschten Zug stellen, am besten beim Fahren ausprobieren,

Eingefügtes Bild

Das wars, Fertisch ! ;)
  • z 750 xmx, DerZombie, Mäxel und 9 weitere bedanken sich