Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


Tutorial Information

  • Hinzugefügt am: 11.03.2010, 20:31
  • Aktualisiert: 14.09.2012, 08:15
  • Ansichten: 3030
 


* * * * *
1 Bewertungen

Hinterrad, Federbein, Umlenkung Aus- Einbau in Stahlschwinge

Geschrieben von Dr Stalone am11.03.2010, 20:31
Das Hinterrad musste raus weil ich einen gepulverten Bremssattelhalter einbauen will, das Federbein putzen möchte und die Umlenkung mit den Zugstreben geändert wird. Für diese Maßnahme ist mein E Kran ideal. Ich kann sie hinten so hochziehen dass das Hinterrad gerade frei ist. Ich brauch dadurch bei der Montage das Rad nicht anheben, die Achse einführen und und.. das mit zwei Händen. Der selbstgebaute Ständer hebt sie zwar nicht, das pendeln am E Kran ist damit vorbei.



Bremssattel lösen

Eingefügtes Bild



Bremssattel eingepackt und zur Seite gehängt
Eingefügtes Bild





Achsmutter und Kettenspanner lösen
Eingefügtes Bild



Rad nach vorne schieben und Kette abnehmen

Eingefügtes Bild



Achse herausziehen
Eingefügtes Bild


Die rechte und die linke Buchse sind unterschiedlich. Ich lege sie immer getrennt ab. Die eine links die andere rechts. So gibts beim Zusammenbau kein Rätselraten.
Eingefügtes Bild



Jetzt ist auch Platz zum putzen
Eingefügtes Bild



Zugstreben, Umlenkung und Federbein kommt raus
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Umlenkung ist raus
Eingefügtes Bild



Federbein kommt raus

Eingefügtes Bild

ist geputzt

Eingefügtes Bild



Weil beim Pulvern vergessen wurde die Lagersitze abzudecken muss das Pulver wieder raus.

Schraube M10 abgeschnitten und mit der mm Scheibe ein Schlitz axial geschnitten, Schmiergelleinen in den Schlitz eingefädelt und umwickelt

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



So gehts
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Lager wieder rein mit dem Kunststoffhammer, Gleitflächen des Lagersitzes vorher gefettet. Ich habe Urlaub, sonst hätte ich sie im Geschäft mit der Presse reingedrückt

Eingefügtes Bild



Federbein wieder rein und mit 34 Nm anziehen

Eingefügtes Bild


Eingefügtes Bild



Die Qual der Wahl

Eingefügtes Bild



Damit die untere Schraube der Zugstreben raus und wieder rein konnte musste ich den Seitenständer mit 2 Schrauben abbauen

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Wenn das Rad ausgebaut ist lässt es sich am besten putzen. Vergesst nicht es zu unterlegen, damit kein Druck auf die Bremsscheibe kommt

Eingefügtes Bild



Die Kettenradmuttern werden mit 59 Nm angezogen

Eingefügtes Bild



schmieren der Achslager, ich benutze Hochdruckfett, geeignet für hohe Drehzahlen

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Etwas Fett auf die Achsbuchsen und sie halten wie eingeklebt

Eingefügtes Bild



Rad nach vorne schieben und den Bremssattelhalter dabei nicht vergessen

Eingefügtes Bild



Vor dem einschieben der Achse nicht vergessen das Markierungsblech einzufädeln und die Spannvorrichtung in die Achse zu schieben

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Die Achsmutter mit ca. 30 Nm anlegen, die Kettenspanner sollten sich mit einem Schlüssel noch ziehen lassen. Den Laser auf dem Kettenrad anlegen und den Lichtpunkt ermitteln. Bei mir ist es die Außenlasche der Kette. Jetzt mt den Kettenspannern unter Beachtung der Spannung mit dem 13er Schlüssel die Radflucht und die Spannung ausrichten. Die Flucht erreiche ich schnell. Wegen der Kettenspannung muss ich oft die Kettenspanner und die Radmutter noch mal aufmachen und mit der Hand das Hinterrad nach vorne schlagen / drücken und alles von vorne. Achsmutter mit 108 Nm anziehen.



Laserpunkt am Kettenrad = Außenlasche

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild


Ich hoffe man kann das System einigermaßen erkennen. Mit Blitz gehts nicht. Die Position die hinten am Kettenrad ermittelt wird muss durch das ausrichten des Hinterrads auch vorne erreicht werden.



Und das kommt bei der Lasermethode bei der tollen Kawa Markierung heraus
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



Bremssattel hinten wird mit 25 Nm angezogen

Eingefügtes Bild



Rad ist wieder drin. Ihr seht unten die Dose mit Bremsenreiniger. Bevor ich den Bremssattel aufgesetzt habe, habe ich auf einen Lappen Bremsenreiniger aufgedprüht, mit dem Lappen die Bremsscheibe umschlossen und das Hinterrad von Hand 3 - 4 mal gedreht.

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
  • T4sty und FranKawa bedanken sich