Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


Tutorial Information

  • Hinzugefügt am: 21.04.2010, 15:22
  • Aktualisiert: 30.04.2015, 10:09
  • Ansichten: 2523
 


* * * * *
0 Bewertungen

Reparatur Kupplungstrennbolzen (Z1000 `07)

Reparatur Kupplungstrennbolzen (Z1000 `07)

Geschrieben von Klangi am21.04.2010, 15:22

Zur Anleitung:



1. Maschiene anschmeißen und Öl auf Temperatur bringen.

2. Öl ablasen.

3. Ich habe den Kompletten Kupplungszug ausgehangen oben wie auch unten am Motorrad.

4.Kupplungsdeckel abschrauben mit einer achter nuss.



So dann sieht das ganze so aus.

foto0615VCC1.jpg

Bei dem nächsten Bild kann man sehr schön erkennen, das in der mitte der beschädigte Bolzen ist, dieser müsste nämlich noch einen rundlichen Kopf besitzen

foto062YUP0X.jpg

Noch mal eine aufnahme aus weiterer entfernung

foto064673H5.jpg

Jetzt die 5 Federn mit einem Inbusschlüsse gleischmäßig herausdrehen(wie beim Radwechsel immer über kreuz schrauben) :cop:

foto065CBH9G.jpg

So sehen die Federn aus

foto0660LWDX.jpg

foto067TDCJB.jpg

Jetzt vorsichtig nur den ersten Deckel abnehmen sonst verrutschen die Kupplungsscheiben.

foto0684335N.jpg

foto069BNYKS.jpg

Hier sieht man nocheinmal den Aludeckel wo in der mitte ein Kugellager sitzt, rein Informativ(kann auch kaputt gehen, verschleißteil)

foto070VK9P5.jpg

Jetzt den Defkten Bolzen einfach herausziehen.

foto071QK66Y.jpg

Hier nochmal: Links Defekt und rechts Neu

foto072YZZQC.jpg

Den neuen Bolzen einölen und wieder hineinschieben, dann vorsichtig den Deckel wieder darauf setzen, fordert ein klein wenig feingefühl durch den Zahnkranz also mit geduld und nicht mit gewalt :baeh:

foto073VIDMS.jpg

Jetzt die Federn wieder hineinschrauben aber nach dem gleichen System wie vorher (in kreuzform hineinschrauben) :cop:

foto074PTKA0.jpg

foto075C1SCS.jpg

So bei den nächsten beiden Bilder sieht man den greifarm der den Bolzen heranzieht und wieder zurück drückt.

Bei dem ersten sieht man eine einmündung im greifarm dieser greift sich das schlanke mitteltei des Bolzen und der Kopf des Bolzen ist das sogenannte wiederlager.

Um den Kupplungsdeckel wieder darauf zu setzen sollte er nicht so stehen wie auf Bild eins

foto077OFPKW.jpg

sondern wie auf Bild zwei

foto0762XC4U.jpg

So und jetzt vorsichtig den Deckel wieder darauf setzen und den greifarm vorsichtig nach rechts drehen so das die einkerbung am greifarm den Bolzen umschließt, dies kann man nur nach gefühl machen da mann ja nichts sieht :mrgreen:.

Jetzt wieder alle Kupplungsdeckelschrauben wieder befestigen und die Züge einhengen, Öl wieder nachfüllen (ohne filterwechsel wie in diesem Falle 3,1 liter) und starten.

Jetzt noch ein paar feinarbeiten an dem Kupplungszug und schauen ob alles dicht ist und ob sie Sauber trennt (empfehlenswert eine Probefahrt durch alle Gänge und Fertig :wheel: