Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


Tutorial Information

  • Hinzugefügt am: 14.12.2010, 15:36
  • Ansichten: 3820
 


* * * * *
2 Bewertungen

Vorder- und Hinterrad Ausbau

Geschrieben von ArTTek am14.12.2010, 15:36
Hallo,



da ich heute meine Kamera dabei hatte, dachte ich mir, ich lade dies hier mal hoch, falls es irgendwen interessieren könnte :pfeif:

Ich habe den Ausbau alleine gemacht und habe folgendes Werkzeug benötigt:




1 x Drehmomentschlüssel

1 x Inbusnuss SW6 (für die Achsklemmschraube)

1 x Inbusnuss SW 14 (für den Achskopf)

1 x Sechskantnuss SW 12 (für die Bremssattelbefestigungsschrauben)



1 x Sechskantnuss SW 27 (für die Hinterachsmutter)

1 x Zange (zum ausziehen des Splints)





Das Bike sollte natürlich Vorschriftsmäßig sicher aufgebockt auf einer ebenen Fläche stehen!!!

Zudem am besten unter beide Räder etwas drunter legen, damit diese beim Ausbau nicht runterfallen können!!!




Start: Vorderrad:





0. Etwas unter das Rad legen, es damit stabilisieren...



Eingefügtes Bild



1. die zwei Schrauben vom ABS- Sensor lösen und diesen vorsichtig aus der Halterung ziehen.

Danach irgendwie und irgendwo sicher ablegen, sodass dieser nicht beschädigt werden kann.



2. sofort im Anschluss, auch die zwei Schrauben des Bremssattels lösen und von der Bremsscheibe abziehen, hier bitte vorsichtig,

sodass nicht die Felge zerkratzt wird und ebenso nicht die Scheibe beschädigt.

Einfach langsam und vorsichtig mit leichten rotierenden Bewegungen abziehen.

Ganz vorsichtig mit den Bremsschläuchen!!! Nicht knicken oder verdrehen!!!




Eingefügtes Bild



3. den Bremszylinder irgendwie sicher ablegen, sodass dieser nicht an den Schläuchen herunterhängt.

Ich hatte mich dafür entschieden diesen am Montageständer zeitweise zu sichern.

Jeder kann dieses anstellen, wie er / sie möchte :D




Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild



4. Nun geht es an die kleine Achsklemmschraube an der rechten Gabelfaust.

Diese bitte komplett lösen und zur Seite legen. Nun den Achskopf lösen und vorsichtig herausziehen.

Da das Rad mit irgendwas unterlegt ist, kann es nicht herunterfallen.

Wenn nun die Hände wieder frei sind, das Rad langsam nach vorne herausfahren

und dabei auch die Unterlage entweder mit ziehen oder entfernen...





Eingefügtes Bild



Nun ist das Rad ab und steht zur freien Verfügung... :danke:



Eingefügtes Bild



5. Wenn das Rad ab ist, solltet ihr noch die Distanzbuchsen aus der Radmitte entfernen,

dies könnt ihr ganz einfach mit der Hand machen.

Hierbei keine Angst, beide sind baugleich, sodass ihr diese nicht markieren braucht.




Eingefügtes Bild





kurze Pause und nun weiter mit dem Hinterrad:





0. als Erstes mal wieder das Rad stabilisieren, indem etwas runtergelegt wird,

ihr könnt Holz nehmen oder euch anderen Sachen bedienen...





Eingefügtes Bild



Hinweis: Bitte beim Hinterrad nicht den Bremssattel von seiner Trägerplatte abbauen!!!




1. um euch das Leben zu erleichtern, löst die drei Schrauben des Kettenschutzes,

nehmt dieses ab und legt es zur Seite.




Eingefügtes Bild



2. ABS- Sensor ausbauen und wieder vorsichtig aushängen.



Eingefügtes Bild



3. Splint mit einer Zange gerade biegen und herausziehen.




Eingefügtes Bild



4. Achsmutter mit der Sechskanntnuss lösen und herausziehen.

Eigentlich kann man diese einfach lösen, indem man mit dem Daumen leicht

draufdrückt, sollte dieses jedoch nicht gehen, dann bitte nur einen Kunststoffhammer benutzen!!!




Eingefügtes Bild



5. nun die Radunterlage entfernen und das Rad langsam runter lassen...

also nach vorne rausfahren, dabei wird die Kette locker und ihr könnt diese

aufnehmen und auf die Schwinge legen, davor bitte etwas auf die Schwinge legen,

um Kratzern vorzubeugen...




Eingefügtes Bild



6. das Rad nun vorsichtig rausziehen, dabei auf den Bremssattel achten,

diesen leicht nach oben ziehen, sodass das Rad leichter raus kann.




Nun ist es geschafft :baby:



Und so überwindert meine Zett nun... und die Felgen wandern zum Lackierer :gun:



Eingefügtes Bild
  • boaman750s, aLeFunT, easynote und 1 weiterer bedanken sich