Inhalte aufrufen

Rückruf Z900 - Federbeinaufnahme - weitere Infos


Tutorial Information

  • Hinzugefügt am: 22.11.2012, 14:16
  • Aktualisiert: 26.03.2014, 14:02
  • Ansichten: 2517
 


* * * * *
5 Bewertungen

Stahlflex Umbau Z1000 (2010-2013) (ABS)

Stahlflex Umbau bei einer Z1000 (2010-2013) mit ABS

Geschrieben von Kami One am22.11.2012, 14:16
Dieses Tutorial ist NUR FÜR ERFAHRENE SCHRAUBER gedacht.


Das ist keine Anleitung für Laien um einen Stahlflex-Umbau selbst vorzunehmen. Wer keine Ahnung von Bremsen und dem drumherum hat oder so etwas noch nie gemacht hat, sollte die Finger davon lassen und es von einer Werkstatt machen lassen!

Das Tutorial erhebt keinen Anspruch auf vollständige Dokumentation jedes kleinen Arbeitsschritts.

Es soll vielmehr verdeutlichen auf was man sich einlässt, wenn man den Umbau selber macht. Und es soll helfen sich einen Eindruck zu verschaffen wo z.B. die Leitungen lang gelegt werden können.


Los geht´s:

Benötigtes Spezialwerkzeug:

Bremsleitungsschlüssel Größe 10
Eingefügtes Bild


Sonstiges Werkzeug:

Alles was benötigt wird, um Teile an der Z zu demontieren und wieder zu montieren.
  • 1/4" Ratschenkasten
  • Maul- und Ringschlüssel
  • Drehmomentratsche
Wichtige Drehmomente:
  • Aluhohlschrauben - 14 Nm
  • Stahlhohlschrauben - 25 Nm
Vorbereitungen zum Umbau:
  • Soziussitz, Sitz und Tank demontieren um das ABS-Steuergerät freizulegen
  • Tücher oder Lappen und Auffangbehältnis bereit legen
  • alternativ noch die Kühlerverkleidungen und die Rahmenblenden (Übergang Rahmen - Tank) demontieren -->; lässt sich dann deutlich besser arbeiten und man kommt auch besser an die Leitungen
Bremsflüssigkeit ablassen

Vorderradbremse:
Nacheinander an beiden Bremssätteln die Bremsflüssigkeit (BF) ablassen.

Methode 1: Von Hand alles durchpumpen bis die Leitungen leer sind.
Methode 2: Mit einem Bremsflüssigkeitswechselgerät die Bremsflüssigkeit absaugen.
Methode 3: BF-Behälter leerpumpen und dann mit Druckluft oben am BF-Behälter die Bremsflüssigkeit nach unten durchdrücken (ACHTUNG: BF schäumt sehr schnell auf und ein BF-Nebel kann entstehen --> nicht so gut für Lack, Augen und Lunge)

Hinterradbremse:
Auch hier die BF ablassen.


Alte Leitungen demontieren:

Am besten unten anfangen, damit, während man weiter oben schraubt, die restlichen Tropfen BF aus den Leitungen tropfen können. Diese mit nem Lappen, Tuch oder geeigneten Behälter auffangen.

Vorn:

1. Hohlschrauben aus den Bremssätteln schrauben, Leitungen entfernen, Hochlschrauben wieder anheften (so kann kein Dreck oder Staub in die Sättel kommen)

2. Bremsleitungen von der ABS-Leitung trennen


3. Bremsleitungsverteiler unter der Gabelbrücke abschrauben
Eingefügtes Bild
Nicht wundern, die Gabel ist aus anderen Gründen ausgebaut --> für den Stahlflex-Umbau nicht erforderlich.


4. Leitungen rechts am Steuerkopf abschrauben
Eingefügtes Bild


5. Die Leitungen vorbei an der Airbox bis zum ABS-Steuergerät verfolgen und alle auf dem Weg befindlichen Halter öffnen bzw. ausklipsen
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
Hier sieht man das die Leitungen nach dem Clip unter dem Kabelbaum langlaufen. Also muss man auch den Kabelbaum an der Stelle lösen, um später die Leitungen rauszubekommen.


6. Beide Leitungen vom ABS-Steuergerät abschrauben (Hier sollte der Bremsleitungsschlüssel zum Einsatz kommen, da die Schrauben relativ fest angezogen sind bzw. nen hohes Losbrechmoment haben und dazu auch noch "schön" weich sind). Mit nem normalen Maulschlüssel versaut man sich ruck-zuck die Verschraubung.)
Eingefügtes Bild
Die beiden rechten Verschraubungen sind für die Vorderradbremse. Rechts unten ist die Leitung von der Bremspumpe zum ABS-Steuergerät.
Rechts oben ist die Leitung vom ABS-Steuergerät zu den Bremssätteln.


7. Zu guter Letzt noch die Leitung an der Bremspumpe abschrauben.

8. Nun sollten alle Befestigungen lose sein und man kann die Leitungen mit chirurgischem Fingerspitzengefühl aus der Z fädeln. Da fängt man am besten unten an und zieht die Leitungen erst mal unter der Gabelbrücke vor. Dann die Leitung der Bremspumpe durch die Maske. Nun sollten die Leitungen neben dem Steuerkopf hängen.
Zwischen Rahmen und Airbox reicht der Platz gerade so aus, um die Leitungen daran vorbei zu fädeln. Wenn man an dieser Stelle zu zweit ist, ist das Gold wert, da die ganzen steifen Leitungen so verwinkelt sind, das man immer irgendwo aneckt, wo man gerade nicht hin guckt.
An dieser Stelle wichtig: Immer darauf achten, dass keine BF auf den Lack oder sonstige Teile tropft.

9. Vorne ist damit die Demontage der Leitungen erledigt.


Nun geht's hinten weiter (alternativ könnte man auch erst die vorderen Stahlflex anbauen und dann hinten machen.)


1. Hohlschraube aus dem Bremssattel schrauben, Leitung entfernen, Hochlschrauben wieder anheften (so kann kein Dreck oder Staub in den Sattel kommen). Aufgrund der Position läuft hier meist noch BF aus. Diese auffangen und darauf achten, dass keine anderen Teile vollgetropft werden.


2. Halter der Leitung an der Schwinge abschrauben
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild


3. Halter der Leitung an Schwinge/HRA abschrauben
Eingefügtes Bild

4. Halter der Leitungen am Rahmen (innen) abschrauben (hier kommt man sehr schlecht ran und man sieht auch relativ wenig, ne Taschenlampe hilft ;) )
Eingefügtes Bild
Halter hier rechts neben dem Federbein zu sehen

Eingefügtes Bild


5. Leitung an der Bremspumpe abschrauben

6. Leitungen bis zum ABS-Steuergerät verfolgen, die ABS-Leitung und alle Clipse entfernen.


7. Beide Leitungen vom ABS-Steuergerät abschrauben (hier sollte der Bremsleitungsschlüssel zum Einsatz kommen, da die Schrauben relativ fest angezogen sind bzw. nen hohes Losbrechmoment haben und dazu auch noch "schön" weich sind). Mit einem normalen Maulschlüssel versaut man sich ruck-zuck die Verschraubung.)
Eingefügtes Bild
Die beiden linken Verschraubungen sind für die Hinterradbremse. Links unten ist die Leitung von der Bremspumpe zum ABS-Steuergerät
Links oben ist die Leitung vom ABS-Steuergerät zum Bremssattel.


8. Nun sollte alles lose sein und man kann die beiden Leitungen entfernen. Das geht hinten deutlich einfacher, da die Leitungen viel kürzer sind und man mehr Platz hat.

9. Damit ist man hinten auch fertig. Am Ende sieht das, was man da alles raus holt, so aus. Gewicht alte Leitungen: 991 g; Gewicht Stahlflex: 440 g
Eingefügtes Bild


Nun kann man mit der Montage der Stahlflex-Leitungen beginnen.



Montage der Stahlflex-Leitungen:

vorne:

Leitung von der Bremspumpe zum ABS-Steuergerät

1. Leitung durch die Maske ziehen

2. Ringfitting an der Bremspumpe ausrichten und festschrauben.

3. Dann die Stahlflex-Leitung an der Airbox vorbei fädeln, um unten raus zu kommen. Dabei kann der Clip wieder zur Befestigung der Leitung genutzt werden.
Eingefügtes Bild


4. Beim Verlegen nach unten, Richtung Steuergerät, haben wir die Leitung wieder unter den Kabelbaum verlegt (wie original).
Eingefügtes Bild


5. Jetzt noch überprüfen, das die Leitung knickfrei und spannungsfrei liegt. Nun kann man die Leitung an das ABS-Steuergerät anschrauben.
Eingefügtes Bild



Nun zur Leitung die vom ABS-Steuergerät zum Bremssattel geht.


1. Da auf beiden Seiten der Leitung Fittinge sind, muss erstmal entschieden werden, welcher Fitting wo hinkommt. Wenn das entschieden ist, wird die Leitung auf der linken Seite der Airbox verlegt (Lässt sich dort besser verlegen).

2. Die Leitung haben wir auch auf dieser Seite unterm dem Kabelbaum verlegt und dann an das ABS-Steuergerät angeschlossen. Auf die Hohlschraube kommt ein Dichtring, dann der Fitting, dann wieder ein Dichtring und wird dann mit 14 Nm festgezogen.
Eingefügtes Bild


3. Nun wird die Leitung oberhalb der Airbox nach rechts verlegt.
Eingefügtes Bild



4. Man könnte mit der einen Leitung auf der linken Seite bleiben, doch aus optischen Gründen wollten wir alles rechts haben. Des Weiteren, besteht auf der rechten Seite die Möglichkeit alles an den alten Haltepunkten zu befestigen. (Halter ist gerade in Arbeit).
Eingefügtes Bild

Hier nun noch, wie versprochen, ein Bild des Halters (Danke an Lowrider). Dann die Leitung unter der Gabelbrücke zum linken Bremssattel führen.
Eingefügtes Bild

5. Anschluss der Leitungen an den linken Bremssattel
Eingefügtes Bild

6. Befestigung der Leitungen (incl. ABS-Leitung) am Fender
Eingefügtes Bild




7. Anschluss der Leitung am rechten Bremssattel
Eingefügtes Bild



Zu guter Letzt dann noch die Stahlflex-Leitungen mit bis dahin nicht verwendeten Clips und mit Kabelbindern sichern, um eine ordentliche Lage zu gewährleisten und auf Dauer Scheuerstellen zu verhindern.



Hinten:

Leitung von der Bremspumpe zum ABS-Steuergerät.

Die Leitung ist so kurz, dass das relativ schnell und einfach geht.


1. Die Leitung von unten hinter dem Rahmen zum Steuergerät durch schieben.

2. Leitung an der Bremspumpe festschrauben

3. Prüfen ob die Leitung knick- und spannungsfrei verlegt ist und vorhandene Clips nutzen, um die grobe Richtung zu bestimmen.

4. Leitung an das Steuergerät anschrauben. Anschluss links unten am ABS-Steuergerät.
Eingefügtes Bild


Nun noch die Leitung vom Bremssattel zum ABS-Steuergerät

1. Hier muss man sich zuerst auch dafür entscheiden, wo welcher Fitting hin soll.

2. Dann legt man die Leitung vom Sattel, hinter der Schwinge hoch, an der HRA vorbei bis ins Moped rein lang und fängt an vom Sattel ausgehend alles zu verschrauben.

3. Befestigung der Leitung am Sattel
Eingefügtes Bild


4. Um die beiden Halter der Leitung an der Schwinge nutzen zu können, muss man die Gummiteile an der alten Leitung entfernen und um die Stahlflex legen
Halter 1 an der Schwinge
Eingefügtes Bild
Halter 1 an der Schwinge
Eingefügtes Bild

Halter 2 an der Schwinge
Eingefügtes Bild


5. Nun nutzt man noch den vorhandenen Clip an der Rahmeninnenseite um die Leitung zu fixieren.

6. Letztendlich verlegt man die "restliche" Leitung im Bereich des Steuergeräts so, dass sie knick- und spannungsfrei am Steuergerät (links oben) angeschraubt werden kann. Wenn nötig Fitting entsprechend verdrehen (max. 180°). Auch hier wieder: Auf die Hohlschraube kommt ein Dichtring, dann der Fitting, dann wieder ein Dichtring und wird dann mit 14 Nm festgezogen.
Eingefügtes Bild
Im diesem Bild sieht man das wir bei der Leitung ein großen Bogen legen mussten, weil die Leitung etwas zu lang ist.


7. Abschließend werden auch die Leitungen der Hinterradbremse mit Kabelbindern gesichert, um eine ordentliche Lage zu gewährleisten und auf Dauer Scheuerstellen zu verhindern. Hier sollte man auch dran denken, dass sich das Federbein im Fahrbetrieb etwas bewegt und deshalb die Leitungen mit entsprechendem Abstand sichern.

8. Fertig ist die Montage der Stahlflex-Leitungen. ;)


Um eine wieder eine voll funktionsfähige Bremsanlage zu haben sind noch folgende Schritte erforderlich:
  • Befüllen und Entlüften der Bremsanlage
  • Dichtigkeitsprüfung der Bremsanlage
  • Funktionscheck der Bremsanlage
Habe fertisch...
  • marko, tralf, goOse und 12 weitere bedanken sich