Jump to content
IGNORED

Moto GP aktuell


action003

Recommended Posts

Guest SpecialT2004

Nur dann sollen die sich gefälligst an die Sendezeiten halten und auch etwas durchgehend zeigen und nicht mal 125er denn Fussball denn Moto2 denn noch son dreck, denn GP und nicht einmal n vernünftiges interview oder mal ne Siegerehrung oder ne Zusammenfassung der Highlights. Nix Nix Nix. DSF/SPORT1 ist einfach zum :mrgreen:

Link to comment
Share on other sites

Nur dann sollen die sich gefälligst an die Sendezeiten halten und auch etwas durchgehend zeigen und nicht mal 125er denn Fussball denn Moto2 denn noch son dreck, denn GP und nicht einmal n vernünftiges interview oder mal ne Siegerehrung oder ne Zusammenfassung der Highlights. Nix Nix Nix. DSF/SPORT1 ist einfach zum :(

 

 

 

:mrgreen:

 

 

 

Aber der Rossi hat´s mal allen wieder gezeigt das Endgeschwindigkeit nicht alles ist VMax Honda 321km/h => VMax Yamaha 314 km/h

Link to comment
Share on other sites

Guest SpecialT2004

Frechheit, 3 Runden vor Schluss des 125- Rennens schalten die nach Doha, und kein Wort fällt darüber, dass eigentlich das ganze Rennen übertragen werden sollte...

 

Statt dessen sieht man auf dem Bildschirm, wie 22 englische Arbeitersöhne hinter einem Ball herrennen...

 

 

 

Mir stinkt Sport1 gewaltig...

Link to comment
Share on other sites

obihörnchen

 

Wenn mal leicht Zeit hast, gerne.

 

 

 

Aber so dringend stellt sich das Problem bei uns in Österreich gar nicht, da ATV

 

die Rennen auch live überträgt.

 

Kommt dort Werbung, schalt ich um auf DSF und dann wieder zurück.

 

Klappte gestern ziemlich gut, ich hoffe die gleichen ihre Werbe-Pausen nicht an... :mrgreen:

 

 

 

Sodele, ich dacht's wär a bissl komplizierter, aber eigentlich dürft's so schon gehen:

 

 

 

http://www.anonymouse.org ansurfen, dort die Sport1 URL eingeben, und du dürftest aus'm Ausland die Übertragung schauen können :(

 

 

 

bei mir zumindest war's so dass er's über 'ne Deutsche IP hat laufen lassen, also müsste das klappen :lach:

Link to comment
Share on other sites

Es hat sich nichts geändert. Als die Moto-GP noch bei Eurosport übertragen wurde stimmten die Sendezeiten auch nie, oder fielen aus, wegen irgendwelchen Tennisübertragungen. Bei Sport 1 (DSF) das gleiche, Fussball statt 125er Rennen. Auch dieses Jahr ist es auf eurosport wieder ein Lotteriespiel ob die Superbikerennen komplett übertragen werden. Wir Biker sind eben eine Minderheit, bei der Formel 1 wäre das nicht möglich, dann würden viele abschalten. Meine Konsequenz: Ich halte mir keine Zeit mehr frei für Motorradrennen, ich zeichne die Sendung auf, wenns halt wieder verschoben wird Pech. DSF will ja mit der Namenänderung mehr Zuschauer gewinnen (Orig.Ton Hr. Mielke), aber so wird das nicht funktionieren.

Link to comment
Share on other sites

little_bear

ich kann mich an kein motogp rennen erinnrn das bei eurosport ausgefallen wäre

 

das die sbk so mies behandelt wird finde ich auch sch..., war aber leider schon immers o

Link to comment
Share on other sites

Guest NOMOS

Bin zwar auch froh, dass MotoGP überhaupt noch frei übertragen wird, kann mich trotzdem den Kommentatoren-Ausbuhhhhern nur anschließen!

 

 

 

Ich saß da teilweise echt nur kopfschüttelnd davor.

 

Herrlich diese Tonaussetzer!!! :mrgreen:

 

 

 

Das Beste war die letzte Runde.

 

Hayden klebt Dovizioso am Arsch und der unpassende Kommentar dazu: "Hayden musste abreißen lassen - ist zu weit weg - keine Chance, mehr anzugreifen" :(

 

Kurz darauf überholte Hayden.

 

 

 

Vielleicht hat der Kommentator ein Rennen vom letzten Jahr gesehen???

Link to comment
Share on other sites

gerade gelesen:

 

 

 

Rossi mit Prellungen nach Motocross-Unfall

 

 

 

Freitag, 16 April 2010

 

Der Fiat Yamaha Fahrer zog sich ein paar Prellungen aber keine ernsthaften Verletzungen bei einem Motocross Unfall zu, kann aber beim Grand Prix in Japan fahren.

 

 

 

Valentino Rossi hatte Glück im Unglück, bei einem Sturz beim Motocross Training am Donnerstag in der Nähe von Pesaro zog sich der Italiener kleinere Verletzungen zu.

 

 

 

Zuerst bemerkte der Weltmeister gar nichts, doch am Morgen danach musste er einige Schmerzen im Rücken beklagen, weshalb sich der 31-Jährige untersuchen lies.

 

 

 

Eine Röntgenaufnahme zeigte einige Prellungen, aber ansonsten wurden keine weiteren Verletzungen festgestellt, die ihn daran hindern könnten am kommenden Wochenende, 23.-25. April, in Japan zu fahren.

Link to comment
Share on other sites

Schade, nicht mehr paasiert :mrgreen::(

 

 

 

anderen eine verletzung wünschen nur damit der stoner eine chance hat ist aber toll :lach:

Link to comment
Share on other sites

Stoner hat auch ohner Verletzung von Rossi ne Chance!! :mrgreen:

 

Wäre er nicht gestürzt hätte er sie alle in Grund und Boden gafahren!! Schade..

 

Aber Rossi wird schon zu kämpfen haben..

Link to comment
Share on other sites

Noch was: Was mich richtig nervt an dieser Saison ist, dass Melandri so n beschisenes Moped bekommen hat..

 

Es kann mir keier Erzählen, dass dieser Mensch kein Moped fahren kann, denn das hat der mit der Hayate bewiesen!

 

Hätte ihm für dieses jahr n konkurrenzfähiges Bike gewünscht! Ist mir echt sympathisch geworden der Kerl!

 

:mrgreen: @ Melandri: Thank you for the last season! :lach::(

 

 

 

GreetZ :kotz:

Link to comment
Share on other sites

Stoner hat auch ohner Verletzung von Rossi ne Chance!! :(

 

Wäre er nicht gestürzt hätte er sie alle in Grund und Boden gafahren!! Schade..

 

Aber Rossi wird schon zu kämpfen haben..

 

 

 

das stimmt !

 

 

 

war von mir oben auch nur etwas überspitzt ausgedrückt, weil eine verletzung kann ich doch keinem an den hals wünschen.

 

 

 

das soll alles auf der strecke ausgetragen werden. :mrgreen:

Link to comment
Share on other sites

Stoner hat auch ohner Verletzung von Rossi ne Chance!! :mrgreen:

 

Wäre er nicht gestürzt hätte er sie alle in Grund und Boden gafahren!! Schade..

 

Aber Rossi wird schon zu kämpfen haben..

 

 

 

Du sagst es, wäre er nicht gestürzt. Aber zu einem guten Motorradfahrer gehört nun mal auch sitzen zu bleiben.

 

Ich hab das gefühl das er das nicht kann wenn ein Rossi Druck macht.

 

Aber ich denke Stoner ist noch jung und wird auch dazulernen. Natürlich finde ich es auch besser wenn ein Rennen auf der Strecke ausgefahren wird. Ich will jetzt auch keine Rossi Stoner diskussion anzetteln.

 

Aber ich gebe zu ich bin Rossi Fan und musste schon das ein oder andere mal schmunzeln als Stoner im Kies lag.

Link to comment
Share on other sites

Ich Finde ein Richtig ehrlichen Artikel

 

 

 

 

 

Gruß Wolle

 

 

 

 

 

 

 

Quelle SpeedWeek :

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Katar-GP auf SPORT1: Frust am Sonntag

 

Von Esther Babel 12.04.10-11:18

 

 

 

Wer sich am Sonntag auf die MotoGP-TV-Übertragung von SPORT1 (vormals DSF) freute, wurde bitter enttäuscht.

 

 

 

Aus Raider wurde Twix. Doch bis heute ist das Gleiche in der Packung drin. Am 11. April wurde aus dem Sender DSF der Sender SPORT1. Der Inhalt hat sich geändert – leider.

 

 

 

Wie viele andere auch, habe ich den Saisonauftakt der Motorrad-WM in Katar sehnsüchtig erwartet. Meine Mutter hatte beim sonntäglichen Familienessen den Turbo gezündet und den Schweinebraten 30 Minuten vor dem Start zur 125er-WM auf den Tisch gezaubert. Auch beim Essen ging es zackig zu. Keiner wollte die ersten Runden verpassen.

 

 

 

Doch April, April. Statt den von der Kamera eingefangenen Gang durch die Startaufstellung zu betrachten, erschien SPORT1-Kommentator Alex Hofmann auf der Mattscheibe und vertröstete die mit Adrenalin vollgepumpten Fans auf später.

 

 

 

Statt Cortese und Co. beim Kampf um die Punkte zu sehen, gab es eine Verlängerung vom Fussballspiel der Tottenham Hotspurs. Dank Internet weiss ich jetzt, wie man die schreibt. Und es gab viele oberkörperfreie Briten zu sehen. Aber will ich das wirklich?

 

 

 

Meine Eltern liess ich schnöde im Stich und schmiss daheim einen bunten Strauss von Computern an. Einen für den Livestream bei SPORT1, einen für das Livetiming auf der MotoGP-Seite und einen zum Schreiben der Online-Rennberichte für SPEEDWEEK.

 

 

 

Meine Eltern hatten da schon frustriert den Sender gewechselt. Die letzten Runden des wirklich spannenden 125er-Rennens gab es dann im Fernsehen. Doch von wegen Interviews nach dem Rennen oder gar Siegerehrung. Pustekuchen. Stattdessen gab es Szenen aus dem Abstiegskampf in der zweiten Bundesliga. Ich weiss seit heute sicher, dass ich kein Fan von Greuther Fürth mehr werde.

 

 

 

In der Vergangenheit immer gerne genommen war der Kamera-Besuch vor dem Rennen in den Boxen der MotoGP-Piloten. Eine der wenigen Möglichkeiten für Fans, die Jungs auch einmal ohne Helm an ihrem Arbeitsplatz zu beobachten.

 

 

 

Zum MotoGP-Start der Rennen ging es wieder auf Sendung. Doch der letzte der MotoGP-Piloten war noch nicht richtig über die Ziellinie gefahren, wurde ich schon wieder gezwungen, den Worten von Schalke-Chef Felix Magath zu lauschen, ob Kuranyi jetzt begnadigt werden soll. Nerv! Welcher Motorsportfan will das um diese Uhrzeit noch wissen?

 

 

 

Ich werde wohl nie erfahren, warum Rossi nach der Zieldurchfahrt plötzlich zu Fuss unterwegs war. Ausser mein Chef schreibt darüber etwas aus Katar in der nächsten SPEEDWEEK-Ausgabe vom morgigen Dienstag.

 

 

 

Für Normalos, die nicht in jeder Ecke einen Laptop stehen haben, war es ein frustrierender Abend. Keine Vorberichte, kaum Interviews und keine Siegerehrung. Und nicht jeder verfügt über die technischen Voraussetzungen, den Livestream zu empfangen oder sich auf die Internetseite von spanischen Sendern zu flüchten.

 

 

 

Die Nummer mit dem Fussball-Stammtisch, der im Sommer statt der 125er-Klasse ausgestrahlt wird, habe ich noch halbwegs kapiert. Geld, und in dem Fall Zuschauerzahlen, regiert die Welt. Und wenn sich da eben ein paar Hunderttausend mehr an ihrer Fernbedienung zu schaffen machen, als bei Motorradrennen ist das eben so. Jeder muss gucken, wo er bleibt. Auch SPORT1.

 

 

 

So eine kastrierte MotoGP-Übertragung ist traurig und wird den Leistungen der Fahrer, die ihr Letztes geben und den Sponsoren, die tief in die Tasche greifen, nicht gerecht. Man stelle sich vor, Stefan Bradl gewinnt sein erstes Moto2-Rennen und keiner kriegt’s mit, wenn er auf dem Podest die Hymne trällert.

 

 

 

Edgar Mielke und Alex Hofmann machen ihren Job sehr gut. Wäre nur schön, wenn das der Fan vor dem Fernsehapparat auch mitkriegen würde. Jetzt heisst es bis Dienstag warten und alles in der aktuellen SPEEDWEEK nachlesen. Auf 19 Seiten voll Hintergrund, habe ich mir sagen lassen.

 

 

 

Der oft zitierte Synergie-Effekt wird zwischen Motorradsport- und Fussballfans nicht eintreten. Die Motorsportler werden von den Fussball-News genervt und anders herum. Daher wäre es bei SPORT1 angesagt, sich zu entscheiden. Entweder ich zeige das eine oder das andere. Und das dann richtig.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.