Jump to content

Der Winterschlaf / Einwintern Sammelthread


Guest danny99

Recommended Posts

Guest Dörty_simon

Servus leute...

 

 

 

wollt mal fragen wie ihr s macht mim einmotten... hab jetzt schon n paar beiträge gelesen... doch s gibt wie immer n paar wiedersprüche...

 

 

 

ich hab auf meiner Z1000 2500 km drauf..

 

hab jetzt schon n paar mal gelesn das vor m winter n Ölwechsel gemacht wird.. andere sagn das man dies nich braucht...

 

 

 

was wärs s richtige da ja mein Öl noch nicht sooo lang drin ist.. und bis zur 6000er inspektion hab ichs ja noch n biossl...

 

 

 

volltanken und n pflegemittel... (kA wie s heißt ) mitreinkippen das sich keine ablagerungen bilden... s benzin sich nicht trennt...

 

 

 

wie ists mit der Batterie ?... ausbaun oder drin lassen... komplett durch n winter an der ladestation hängen lassen...

 

 

 

komplett putzen... teile einölen gegen korrosion...

 

 

 

was gibt für sachn die man generell beachten muss...

 

 

 

dank euch shcon mal im vorraus...

 

 

 

s wär genial wenns mal ne liste gebn würde wo alle wichtigen sachn.. und auch nicht so wichtige drin stehn würden..

 

 

 

jeder gibt hald sein senf n bissl dazu und die ewige sucherei...

 

 

 

naja... ihr wisst was ich meine =)=)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 423
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • schorsch

    20

  • goOse

    14

  • Alex-Z1000

    13

Top Posters In This Topic

Popular Posts

ABER beachtet einiges.   Jeden Frühjahr bekomme ich massenweise Gabeln / Federbeine wegen Undichtigkeiten.   Folge der Standschäden. Durch die Temperatur Unterschiede und dem Stand (ohne Bewegung

Und da ist sie wieder, die Legende von den Standplatten. Hat schon ziemlich lang gedauert bis der erste damit um die Ecke gekommen ist.

Also ich mach es so das ich der Gerät wirklich komplett zerlege und alles was aus Metall ist in Ölpapier einwickle. Klappt seit jeher und der Tipp wird in Oldtimerkreisen immer empfohlen. Kann ich auc

Posted Images

...es gibt kein Saisonende....nur wenn Schnee liegt, bleibt sie stehen....und sonst..beheizte Garage...

Link to post
Share on other sites
ride on

Ich mach eigentlich gar nix, da im Winter ja immer Umgebaut und gebastelt wird.

 

 

 

Ansonsten, Batterie raus und ans Ladegerät mit Erhaltungsladung, Tank voll machen und im Frühjahr einen Reiniger mit rein Kippen.

 

 

 

Schön geputzt, konserviert und aufgebockt mit einem Stofftuch abgedeckt (keine Plastikfolie) in einem möglichst nicht zu kaltem Raum.

 

 

 

Wenn der Kälte ausgesetzt auf Frostschutz achten ;-)

 

 

 

Hier steht es bissle ausführlicher:

 

--->klick

Link to post
Share on other sites

Das mit dem Einwintern wird echt überbewertet.

 

 

 

Ich stell sie in meine beheizte Werkstatt nachdem ich frisches Öl reingekippt hab. Ich putz die Z ordentlich, sprüh sie mit "silicon shine" ein und stell sie vollgetankt auf zwei Montageständer. Die Batterie lass ich im Mopped, häng sie aber ans Ladegerät. Hab mir nen mitgelieferten Stecker an die Batterie gebaut, der seitlich am Heck versteckt ist, so kann ich sie anschließen ohne den Sitz abbauen zu müssen.

 

 

 

Von den Zusätzen im Sprit wurde mir ausdrücklich abgeraten!

 

 

 

Mein Kumpel macht das seit 5 Jahren ganz anders. Der stellt die Z ungeputzt in die unbeheizte Garage auf den Seitenständer. Im Fruhjahr drückt er dann auf den Anlasserknopf und fährt los! ;-)

 

 

 

Gruß Peter

Link to post
Share on other sites
ride on

 

Von den Zusätzen im Sprit wurde mir ausdrücklich abgeraten!

 

 

 

 

Ist bei FI auch nicht erforderlich.

 

 

 

Bei meinen alten Vergaser-Moppeds aber hilfreich, spart ab und an das Ultraschallbad.

 

 

 

Oel lass ich auch nur bei den alten Z`s ab, füll das neue ab erst im Frühjahr wieder ein. die alten Mopeds brauchen halt ein bischen mehr Aufmerksamkeit ;-)

Link to post
Share on other sites
MEPHISTO
Das mit dem Einwintern wird echt überbewertet.

 

 

 

Ich stell sie in meine beheizte Werkstatt nachdem ich frisches Öl reingekippt hab. Ich putz die Z ordentlich, sprüh sie mit "silicon shine" ein und stell sie vollgetankt auf zwei Montageständer. Die Batterie lass ich im Mopped, häng sie aber ans Ladegerät. Hab mir nen mitgelieferten Stecker an die Batterie gebaut, der seitlich am Heck versteckt ist, so kann ich sie anschließen ohne den Sitz abbauen zu müssen.

 

 

 

Von den Zusätzen im Sprit wurde mir ausdrücklich abgeraten!

 

 

 

Mein Kumpel macht das seit 5 Jahren ganz anders. Der stellt die Z ungeputzt in die unbeheizte Garage auf den Seitenständer. Im Fruhjahr drückt er dann auf den Anlasserknopf und fährt los! ;-)

 

 

 

Gruß Peter

 

 

 

So mach ich das auch, Z in die Garage. Im Frühjahr drauf und los.

Link to post
Share on other sites

 

Mein Kumpel macht das seit 5 Jahren ganz anders. Der stellt die Z ungeputzt in die unbeheizte Garage auf den Seitenständer. Im Fruhjahr drückt er dann auf den Anlasserknopf und fährt los! :wife:

 

 

 

Gruß Peter

 

 

 

;-) , nur putzen tu ich se schon noch

Link to post
Share on other sites

Ich versuch sie auch ausnahmsweise mal zu putzen. Volltanken und gut. Ölwechsel würde ich bei 6000km oder NACH dem Winter machen. Vor dem Winter ist Quatsch, wenn Du eh nicht fährst.

Link to post
Share on other sites

Falls das Putzen so richtig mit viel Wasser stattfindet, würde ich empfehlen, danach unbedingt nochmal ein ordentliches Stück zu fahren. Ansonsten steht das Wasser wochenlang in irgendwelchen Nestern und Mulden und kann zu Gammel führen.

 

 

 

Meins: (Motorrad steht in unbeheizter Garage)

 

Waschen

 

Warmfahren

 

Luftdruck in den Reifen etwas erhöhen (vorne 2,8, hinten 3,2)

 

Volltanken (kein e10!) ;-)

 

Batterie raus und in den Keller stellen (erst bei Wiederinbetriebnahme im Frühjahr mal kurz als Ladegerät)

 

Öliges Tuch in die Auspuffmündung

Link to post
Share on other sites

Nur putzen und in die Garage stellen. Und wenn das Wetter passt fahren, ausser es hat Schnee oder Salz auf der Strasse.

Link to post
Share on other sites

Einwintern mit Blechtank:

 

 

 

Putzen, reinstellen und volltanken. Ende... im Frühjahr den Anlasser drücken und fahren...

 

 

 

Einwintern mit der KTM:

 

 

 

Putzen, einstellen (kein volltanken nötig, da Kunststofftank...). Ende... Im Frühjahr Anlasser drücken und fahren...

Link to post
Share on other sites

Der Tiroler sagt es richtig...

 

 

 

mir wurde beigebracht wenn ein Service anliegt kurz vorm Winter immer NACH dem Winter diesen zu machen.

 

 

 

Bei mir wird sie, ohne Luftdruckerhöhung ohne Öhllappen im Auspufftopf und ohne Riesentuch, einfach mit 2 Montageständern in der nichtbeheizten Garage eingelagert. Die Batterie wird an so ein Batterieerhaltungsgerät angeschlossen und halt vollgetankt. Mehr aufwand gibts nedd!

Link to post
Share on other sites
TrashBazooka

steht in ner unbeheizten scheune auf`n Ständer...volltanken...Reifen ab(aber nur weil meist eh einer gewechselt werden muss)...waschen/Putzen...ölwechsel(aber auch nur weil meist die 2.ten 6k km im jahr bald voll sind)...batterie raus und in ne abstellkammer(erst kurz vor beginn der saison ans ladegerät)...abdecken...

 

 

 

@busdriver:das mit dem öltuch im auspuff tät mich aber auch noch interessieren

Link to post
Share on other sites
  • schorsch changed the title to Der Winterschlaf / Einwintern Sammelthread

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.