Springe zu Inhalt
Gast

Welches Kettenspray, Kettenfett ?

Empfohlene Beiträge

black zed

HKS Czech; gibt allerdings auch schwarze spritzer - die lassen sich aber problemlos mit Restöl (Tropföl aus dem Kanister vom Ölwechsel) oder WD40 entfernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Eule

Hab anfangs auch immer S100 genutzt. Hatte aber auf das regelmäßige Fetten keinen Bock mehr und hab nen Öler eingebaut. Saut zwar auch die Felge ein, lässt sich aber mit nem Tuch ganz locker abwischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
z748

Hab an meinen Mopeds auch Kettenöler verbaut. Genau das Richtige!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XlemonheadX

Hallo,

ich benutze bei meiner Daytona seit ein paar Tagen auch die PDL. Von der Werkseitigen Erstbeschmierung hat es mir das halbe Moppet zugesaut, hab die Schnauze voll von Kettenfett.

Ich hab die neue original Kette komplett gereinigt, schmutz- und fettfrei, und dann die PDL aufgesprüht.

Ich hab gelesen, dass die Kette lauter wird. Allerdings ist das ganze echt verdammt laut geworden, höre sogar bei über 100kmh die Kette. Bin jetzt ca. 150km damit gefahren.

Vielleicht zu wenig aufgesprüht? Ist auch schwierig zu dosieren, man sieht ja kaum etwas.

Außerdem ist die Kettenspannung nach diesen 150km ungleichmäßig, hab 1-2 Stellen drin bei denen die Kette strammer ist. War vorher mit dem Fett nicht der Fall.

Werde nachher auf jeden Fall mal die Flucht checken um das auszuschließen.

bearbeitet von XlemonheadX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grisu174

Hallo.

Ich habe bisher nur S100 genommen, seit kurzem nehme ich aber nur noch Caramba Hochgeschwindigkeits-Fett.

Das ist m.E. in Punkto Haltbarkeit und Schleuderfestigkeit für ein Kettenfett unschlagbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lönni

Hoi Kawarider

Ich habe das Spray von Motul ( siehe Bilder).Bin damit sehr zufrieden.Hatte vorher auch anderes ausprobiert.Aber einer weißen Z kommt manches Spray net so gut ( überall verteiltem Heckbereich).Bei diesem bleibt alles an der Kette

Gruss

http://s7.directupload.net/file/d/3303/9zuedrja_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/d/3303/979jmwwg_jpg.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Habe auf Dry Lube umgestellt. Ordentlich mit Wd40 gereinigt, den ordentlich getrocknet und den dick Dry Lube draufgehaun, bisschen aufm Montageständer laufen lassen, sodass die Überreste abfliegen und den trocknen lassen. Selbst nach heftigem Regen schmiert die Kette noch. Fette je nach Zustand nach, ca alle 350km. Geräusche gibt es keine unterschiede zum S100, allerdings stell ich die Flucht auch via Laser ein, macht ca 2mm zu den Markierungen aus, die Kawa vorgibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DeadHonor

Ich habe mir auf Rat meines Händlers mal das HKS Extrem bei Ebay geschossen und bin eigentlich ganz zufrieden. Es hält, wenn man nicht unbedingt durch Regen fährt, schon so 6-800km. Werde aber trotzdem bei sich bietender Gelegenheit auf n Öler umstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stewemd

Hallo,

ich benutze bei meiner Daytona seit ein paar Tagen auch die PDL. Von der Werkseitigen Erstbeschmierung hat es mir das halbe Moppet zugesaut, hab die Schnauze voll von Kettenfett.

Ich hab die neue original Kette komplett gereinigt, schmutz- und fettfrei, und dann die PDL aufgesprüht.

Ich hab gelesen, dass die Kette lauter wird. Allerdings ist das ganze echt verdammt laut geworden, höre sogar bei über 100kmh die Kette. Bin jetzt ca. 150km damit gefahren.

Vielleicht zu wenig aufgesprüht? Ist auch schwierig zu dosieren, man sieht ja kaum etwas.

Außerdem ist die Kettenspannung nach diesen 150km ungleichmäßig, hab 1-2 Stellen drin bei denen die Kette strammer ist. War vorher mit dem Fett nicht der Fall.

Werde nachher auf jeden Fall mal die Flucht checken um das auszuschließen.

Ich habe mir meine Kette leider auch mit PDL ruiniert. Musste alle Naselang neu einsprühen, um den Geräuschpegel erträglich zu halten und habe mir trotzdem die Kette an mehreren Stellen ungleich gelangt, so dass eine normale Kettenspannung nicht mehr möglich war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Ich frag mich grad wie sich eine Kette ungleich längt durch unterschiedliches Kettenfett? Vor allem nach 150km? Es gibt genug Leute die fahren 20-30000km mit einem Satz und machen so unregelmäßig was an der Kette und es passiert nichts außer das se dreckiger wird :D und hier gibt es welche die se nach 150km kaputt bekommen ... Vll zu stramm oder nicht in Flucht gespannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XlemonheadX

Die Daytona ist ja nicht das erste Moppet in meinem Besitz. Geschmiert habe ich bisher immer mit Kettenfett, da hat sogar die Kette an meiner Z750 (viele Regenfahrten und nur 1mal gereinigt!) 25000km gehalten.

Flucht habe ich natürlich gecheckt, passt auf jeden Fall. Spannung war nie zu hoch, und ist jetzt eigentlich zu locker, geht aber nicht anders mit den 2 strammen Stellen.

Das Moppet hat jetzt 900km runter, davon 700km mit Kettenfett und ohne Probleme, Spannung und Flucht waren auch in Ordnung. Die stramme Stellen kamen definitiv erst NACH dem Einsatz der Drylube.

War auch letztens bei ein paar Spezis deswegen, die meinten auch, dass es nicht von der PDL kommen kann.

Bleibt eventuell noch die Kette selbst als Fehlerquelle. Ich hatte bei meiner RS125 damals eine Montagskette erwischt, die war schon ab Werk ungleich gelängt, neues Kit montiert und nie wieder Probleme gehabt.

Jetzt steh ich halt da mit einer Kette die schon nach 900km im Eimer ist. Werd das ganze nochmal bei der Inspektion checken lassen, aber Kette brauch ich wohl ne neue.

bearbeitet von XlemonheadX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grisu174

Erst 900 km? Geh zum Händler, lass checken und evtl reklamieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Das hat zu 100% nichts mitm Kettenspray zutun, schon garnicht nach 900km ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RN12

Benutze seid ca 3 Motorädern das PDL und bin sehr zufrieden damit. Trage es allerdings auch nach fast jeder Fahrt (>100km) auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lippe

Bin weg von S100 und inzwischen bei PDL auf der Z, der GSXR und der R1 und voll zufrieden.

 

Bei einem neuen Kettensatz sollte man die Kette nicht komplett mit Kettenreiniger

oder ähnlichem reinigen, sondern man fährt erstmal 5 - 600 km und verwendet dann das PDL

ohne große Kettenreinigung, nur abwischen. Nach 3 - 4 x PDL läuft die Kette

dann sauber und geschmiert und keine Flecken mehr auf der Felge.

Bin bislang zufrieden, aber wer weiß was kommt.

bearbeitet von Lippe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.