Jump to content

Recommended Posts

Alki

Andere Frage zum Thema Kette. Ein bekannter hat eine z750 bj 2012 mit 13000 km. Die Kette ist ungleich gelängt. Kettenblatt und Ritzel sehen noch gut aus. Würdet ihr einfach eine neue Kette verbauen oder gleich den ganzen Satz wechseln? 

Ich würde immer komplett wechseln. Wie sind eure Meinungen und Erfahrungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joerch
Posted (edited)

Immer das komplette Set wechseln. Wie groß ist denn die Preisspanne zwischen Kette und Kettensatz?
 

Ein acht Jahre altes Motorrad und eine Laufleistung von 13.000 km? Ist der nur zur Inspektion und zur HU gefahren?:D

Edited by Joerch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alki

Meine hat 21000 km und ist 11 Jahre alt. Auch ein viel Fahrer.

Der Preis unterschied ist zu vernachlässigen. Der Aufwand ist halt deutlich geringer. Mal sehen ob es noch weitere Erfahrungen gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harry Z

Meine Z hatte 29000 Km runter als ich den KOMPLETTEN Satz gewechselt habe,obwohl die Zähne noch echt sehr gut aussahen.

Immer den kompletten Satz wechseln.

Beste Ausführung kostet ca. 150,00 € ( ZVMX  inkl. Silentritzel )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Munich_Z17

OK, aber gegen überdehnung schützt der Hightech nicht.. Und die kettenoilfetischisten werden heulen.. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer
vor 52 Minuten schrieb Munich_Z17:

Und die kettenoilfetischisten werden heulen.. 

Garantiert nicht! Die Lebenserwartung liegt bei dieser Kette bei ca. 20tkm, da habe ich meine Kette gerade das 2. mal nachjustiert 😏

Share this post


Link to post
Share on other sites
Z900RS

Vor Kette Fetten und Spannen steht doch zuerst die Reinigung an. Wie handhabt denn das jeder so für sich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

Mit Öler: immer mal nen Lappen und zwei - dreimal im Jahr, also so alle 4000 - 5000 km den Kettenmax.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schlotzi

Kette wie die Zähne.

Morgends Elmex, Abends Aronal regelmäßig Zahnseide.

 

Nach jeder Tour ein klein wenig sprühen und alle k km oder so halt säubern. Jenachdem wo man rumgegurgt ist und wie das Wetter war.

Edited by schlotzi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saberon

Ich nutze keinen Öler, keinen Kettenmax oder sonst irgendwelchen Schickimicki und der TÜV´er fragt mich nach 25Tkm ob die Kette neu ist oder gepflegt.

Seit diesem Jahr mach ich meine Kette, nach einer längeren Touren mit Multiöl sauber.... vorher mit Diesel.

Man muss sich nur mal 15min Zeit dafür nehmen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurvenkratzer

Auf die Reaktion von @Munich_Z17, er ist zwar confused, aber mit 10tkm für‘s nachjustieren kommt in etwa hin.

Dafür muss man etwas öfter mal den Staub abwischen, jede 2. Ausfahrt nutze ich PTFE-Trockenspray, und nach eine Regenfahrt flute uch die Kette mit CGLP 68, welches ich bis kurz vor der nächsten Ausfahrt auf der Kette lasse, und dann erst abwische. Sonst hat man den Rotz auf der Pelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.