Springe zu Inhalt
-Z-

Einfahren oder los Fahren das ist hier die Frage

Empfohlene Beiträge

Mark

Da gab's letzt einen Thread zu dem Thema, nutzt doch einfach die Suche.

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hardbeats

Hab mich nicht dran gehalten und mein Händler meinte das ebenso :)

 

Hab ihr zwar keine Volllast verpasst,aber so zwischen 4-6000 U/min war ich immer unterwegs von 0km an.

Die ersten 200km war ich nicht über 5000 U/min.

Zwischendurch hab ich ihr aber auchmal 8000 U/min oder bissi drüber gegeben beim durchbeschleunigen.

 

Machs einfach so wie du denkst oder es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst =) oder halt dich dran was im Buch steht,wenn du dir nicht sicher bist.

 

Über "richtiges" einfahren wird soviel diskutiert und keiner der mitdiskutiert hat in wirklichkeit DAS Patentrezept.

 

Ein Kumpel hatte sich ne neue 10er gekauft,150-200km bisschen sachte gemacht und dann alles was die Karre hergibt...hat jetzt 26tkm runter und läuft spitze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shooshine

Das wichtigste ist immer das Du das Moped erst mal warm fährst. Ich mach immer so ca. die ersten 10 km sachte, d.h. ich fahre erst mal so im Bereich 3000 - 4000 U/min. Dann drehe ich sie hoch.

 

Beim Einfahren solltest Du dich schon an die Angaben im Kawaheft halten. Nimm es aber nicht zu genau. Wenn sie schön warm gefahren ist kannst Du auch mal 1000 - 2000 U/min höher drehen als angegeben. Das ist kein Problem und meiner Meinung sogar besser als sie stets auf konstanter Drehzahl zu halten. Allerdings solltest Du das natürlich nur relativ kurz machen und nicht auf Dauer. Also Autobahnfahrten würde ich während der Einfahrphase ganz vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shooshine

Quatsch mit Souce

 

hier Vollgas und weg damit...

 

http://www.heise.de/...rt-1369325.html

 

Hm... der Text könnte so auch in der Bildzeitung stehen. :pfeif:

 

Nicht das ich die "neuen" Erkenntnisse abstreite aber ein Fahrzeug besteht nicht nur aus einem Motor. Der Informationsgehalt in diesem Text ist viel zu gering als das ich sofort danach handeln würde. Wenn es so einfach wäre, würde es längst jeder so machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gizmo

hmmm also das hört sich aber glaubwürdig an muss ich sagen, das KIT gibts wirklich.... die machen da auch solche Forschung.... kann also was wahres drann sein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shooshine

Ich bezweifle auch nicht das diese Erkenntnisse nicht wahr sind. Macht ja auch Sinn. Ich sage nur das ein Fahrzeug nicht nur aus einem Motor besteht. Im Artikel wird eine neue und zweifelsohne nützliche Erkenntnis einer Studie so hingestellt als wenn sie den gesamten Einfahrprozess eines Fahrzeugs bestimmt.

 

Die großen Automobilkonzerne stecken Millionen in die Forschung und Entwicklung. Wenn dass das Allheilmittel wäre, warum macht es dann noch keiner so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bonefive

Weil die dehmnach mit der alten methode mehr werkstatt besuche im auto rentner dasein bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gizmo

keine ahnung...... langjährige prozesse kann man nicht einfach so ändern..... jeder der mal in ner grossen fima gearbeitet hat weiss das es schon nen mega aufstand ist nur 1 seite auf einer Webseite ändern zu lassen...... ich denke es hat auch damit was zu tun.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shooshine

Ja, sicherlich. Aber ist das Argument Spritersparniss heutzutage nicht ein riesen Verkaufsargument? Das müsste doch ein Ansporn sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Dragon84

Da hat jeder ne andere Meinung dazu.

Ich hab meine neu gekauft damit ich weiß wie sie eingefahren wurde. Hab mich peniebelst an die vorgegebenen Drehzahlen gehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ride on
Z750 arrived

Ich halt mich auch immer ungefähr an die Richtlinien und fahr "Fahrzeuge" langsam und gemächlich ein ....

Gibt aber auch einen Fall im entfernteren Freundeskreis (Vertreter mit Firmenwagen) der die Kiste 500km eingefahren ist und ab dem Moment bis heute - seit 140.000km - läuft der Wagen (A6 3l TDI) auf der AB mit Dauervollgas ohne Mucken oder überdurchschnittlichen Ölverbrauch.

Mach da keine Wissenschaft drauß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackPearl

Habe meine R auch neugekauft und mich daran gehalten hat einfach zwei Vorteile. a) du hast die Möglichkeit dich an das Bike zu gewöhnen und b) du weißt das sie ordnungsgemäß eingefahren wurde. Aber jedem ist es selbst überlassen wie und was er macht... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Baumann841

Habe meine R auch neugekauft und mich daran gehalten hat einfach zwei Vorteile. a) du hast die Möglichkeit dich an das Bike zu gewöhnen und b) du weißt das sie ordnungsgemäß eingefahren wurde. Aber jedem ist es selbst überlassen wie und was er macht... ;)

 

:dito:

 

Das wichtigste ist immer den Motor warmzufahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.