Jump to content

Recommended Posts

Janco

Servus Gemeinde,

 

ich hab jetzt 2 Stunden lang rum gesucht... mein Arbeitskollege hat mir erzählt das es ein Set gibt wo ich die Bremsflüssigkeit vom Sattel nach oben zum Behälter pumpt und oben absaugt wird damit keine Luft ins System kommt und falls Luft rein kommen sollte geht ja gleich die Luft an höhste Stelle in den behälter könnt ihr mir da weiter helfen ?

 

ich war schon beim louis der hat nur eine Vakkum pumpe damit ich absaugen kann aber das soll scheins nicht so gut sein...

 

danke im vorras

 

janco

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

Ich hab vom Louis das Gerät hier und finde das richtig gut.

Ich pumpe von oben neue Bremsflüssigkeit durch die Leitungen mit dem Bremshebel. Durch die ziemlich simple Konstruktion eines Rückschlagventils kann keine Luft mehr eingesaugt werden.

 

Ich hab auch die Vakuum-Pumpe probiert, aber finde die nicht so dolle. Oder besser gesagt, bin nicht so klar gekommen damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
detlef

das teil vom schorsch werd ich mir jetzt auch noch zulegen.

ich hab zwar auch die vakuumpumpe, aber das ist eher suboptimal.

 

@ janco: das was du meinst kenn ich glaub ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Venom

Also ich kann dir nur den Mityvac empfehlen. Und dann evtl. noch Stahlbus Entlüfterventile

 

http://www.louis.de/...tnr_gr=10003261

 

Den oben verlinkten hab ich auch, aber ich finde den komplizierter zu bedienen.

Edited by Venom

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

Genau das, die Vakuumpumpe hatte ich zuerst und kam überhaupt nicht zurecht.

Hab ich dann umgetauscht in das Rothewald Dingens und finde das jetzt wirklich genial.

Share this post


Link to post
Share on other sites
eisenreiter76

Hab das gleiche Teil wie schorsch. Reicht komplett für den Hausgebrauch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fury

Sowas hab ich noch nicht gehört o. gesehen.

Ich kenn das nur so, das die Bremsflüssigkeit in den Behälter gepumpt wird und am Sattel abfließt.

 

vq4v9yz4.jpg

 

Anders macht das für mich auch keinen Sinn und sämtliche Hersteller bauen die Geräte nach diesem Prinzip o. ähnlich.

Edited by fury

Share this post


Link to post
Share on other sites
goOse

Eine Vakuumpumpe hatte ich auch mal, aber ich hatte immer unerklärlich viel Luft im System, welches garnicht raus gehen wollte. Letztendlich kam ich zu dem Schluss, das die Pumpe einen solch "starken" Unterdruck erzeugte, das Luft durchs Gewinde der Entlüftungsschraube gezogen wurde. Insofern hab ich die letztendlich weg geschmissen.

 

Ich bin da vielleicht mehr der Pragmatiker, daher mache ich das mittlerweile anders und einfacher...

 

Aus dem Baumarkt habe ich mir einfach einen 1m Stück 5mm (außen, 4mm innen) geholt, stecke den immer den Entlüftungsnippen und das andere Ende ein einen alten Behälter mit einem Rest Bremsflüssigkeit. Dann ziehe ich den entsprechenden Bremshebel leicht und öffne die Entlüftungsschraube ein wenig. Schon schießt die alte Bremsflüssigkeit durch den schaut. Beim los lassen ist in der Regel schon soviel Bremsflüssigkeit im Schlauch das es nicht zurück laufen kann. Dann pumpt man halt so lange und schüttet immer nach bis man einmal alles getauscht hat.

 

Geht sehr gut, geht schnell und ich hab anschließend nichts zum saubermachen.

 

Edit: Ich sehe grade, ich hatte sowas ähnliches wie Venom verlinkt hat. Nur stammte meiner aus dem PKW Zubehör...

Edited by goOse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest KawaAxel

Kann mich den Erfahrungsberichten hier nur anschließen. Die Mityvak-Pumpe funktioniert nicht richtig, da ist der manuelle Becher mit Rückschlagventil von Rothewald besser.
Ansonsten sind natürlich die Stahlbusentlüfter die sauberste und einfachste, aber auch die teuerste Lösung. Da erzeugt man allerdings auch einen Unterdruck mit einer Entlüfterhilfe.

http://www.stahlbus.de/bremse-entlueften-vakuum-befuell-und-entlueftungshilfe-klein.html

Gruss KawaAxel

Share this post


Link to post
Share on other sites
gockeltown

Ich hab an allen Mopeds die Stahlbusentlüfter. Probleme habe ich keine, allerdings wird bei häufigen gebrauch die Dichtung öfter undicht. Deshalb ist bei den Dingern penibelst der Drehmoment einzuhalten und mit Gefühl zu arbeiten. Die von Stahlbus haben noch so einen kleinen "Blasebalg" mit Schlauch. Damit funttionert es noch besser und man kann dieses 5 Euro Teil auch für die Standardnippel gut gebrauchen, da nichts mehr kleckert. Den Balg finde ich fast noch besser als die Stahlbusventile :D

 

Die manuellen Entlüfter habe ich alle durch und weggeschmissen.

 

Alternativ finde ich das Gerät hier interessant. Geht sehr gut und werde ich mir als nächstes zulegen:

http://www.dk-werkst...lueftungsgeraet

Edited by gockeltown

Share this post


Link to post
Share on other sites
x-men72

Ich hab vom Louis das Gerät hier und finde das richtig gut.

Ich pumpe von oben neue Bremsflüssigkeit durch die Leitungen mit dem Bremshebel. Durch die ziemlich simple Konstruktion eines Rückschlagventils kann keine Luft mehr eingesaugt werden.

 

Ich hab auch die Vakuum-Pumpe probiert, aber finde die nicht so dolle. Oder besser gesagt, bin nicht so klar gekommen damit.

 

hab das auch vom louis und bin sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tralf

Da ich gerade am Stahlflexumbauen bin und mit dem ganzen zusätzlichen ABS-Geraffel es nicht einfacher mit der manuellen (nur durch Bremspumpe) Entlüftung wird, habe ich mir auch Hilfe geholt. Ausgehend von diesem Gerät hier, mit einem guten Preis.

 

Ich habe mich dann für dieses Gerät entschieden. War sofort verfügbar und funktioniert zum Ablassen der BreFlü ganz gut, anders als in einigen Rezensionen war der Lieferumfang komplett (also mit 1/4" Druckluftstecker).

Im Lieferumfang ist eine Gummitülle für den Ablassnippel, die sitzt sehr stramm und gut. Und ein Stück relativ starres Plastikrohr, womit man Flüssigkeit aus dem Bremsbehälter selber oder anderen Gefäßen absaugen kann. Am flexiblen Schlauch des Gerätes gibt es eine Schnellkupplung, wo man schnell zwischen den beiden Aufsätzen wechseln kann. Die Bedienung ist idiotensicher und auch alleine zu bewältigen.

 

Der Test mit dem Befüllen und Entlüften steht noch aus, ich werde aber berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mazdamax

Hab genau das Gleiche .... werd auch demnächste mein System komplett durchblasen ...

 

Ich nehm´s gleich voll ran ... Komplettes System absaugen, Bremsen komplett zerlegen, Zusammenbau und dann die eigentliche Entlüftung.

Mal schaun wie´s geht ... hoffe besser als wie bisher mit den versch. Entlüftungsspielzeugen.

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
wene

hallo,warum wollt ihr alle die Flüssigkeit aussaugen durch unterdruck?

Meine variante basiert auf dem gezeigten bild von "fury"

 

man besorgt sich einfach nen 2ten behälterdeckel und macht nen anschluss rein,einen Druckminderer,kleinen Kompressor,und Luftschläuche,auffangbehälter

 

Das ganze funktioniert wie beim Auto und ist meines erachtens die beste möglichkeit das ganze bremssystem mit (1,5 bar ) zu entlüften oder die Bremsflüssigkeit zu erneuern.

Man mus nur zwischendurch mal flüssigkeit nachfüllen aber dafür keine Hebel ständig drücken.

Bei mir hat es sich jedenfalls schon ausgezahlt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
mazdamax

Wenn es nicht ordentlich geht, dann werd ich mir auch ein Überdruckgerät bauen ... Deckel hab ich daheim

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.