Jump to content
IGNORED

Welche Elektronikkommunikation wird bei Kawasaki verbaut? CAN Bus?


tralf
 Share

Recommended Posts

Ist nach Jens Tipp alles schon in Planung, bzw. der halbe Conrad leer gekauft ;)

 

Hatte Sonntag noch eine größere Ausfahrt. Dort wieder selbiges Verhalten: Die Software meldet weder einen "geplanten" Fehler (Checksumme falsch, Timeout der ECU, ect.), noch schlägt der Watchdog an (falls der Code sich nicht alle 2 Sekunden meldet [absturz]).

Auch wurde kein Neustart initiiert.

 

Gerade letzteres ist seltsam. Teste ich mit meinem ECU-Emulator am heimischen PC, kann ich einfach die Verbindung kappen. Die Kamera sendet weiterhin brav Anfragen, die der Controller mit " BUSY " beantwortet. Stelle ich die Verbindung wieder her, so wartet der µC (5 Sek. gemäß Schnittstellenbeschreibung) und verbindet sich einfach neu. Die Kamera sendet nach wie vor die Anfragen und bekommt nun wieder gültige Ergebnisse.

Die einzige logische Erklärung wäre, dass die Cam die BT Verbindung verliert. Und das kann eigentlich nur an der Spannungsversorgung liegen!

 

Wird nun leider noch etwas dauern bis alles da ist und ich definitive Aussagen treffen kann. Die Spannung während der Fahrt zu messen ist auch nicht so einfach. Daher kann ich diesbezüglich auch keine genauen Angaben machen. Da hilft nur etwas überdimensionieren.

 

Ein paar gute Nachrichten gibt es aber noch:

In Sachen Diagnose bin ich ein paar Schritte weiter. Das Bike speichert max. 3 Fehler. Dazu je ein Abbild aller Werte (Frame).

Man kann also pro Fehler jegliche Sensoren zum Zeitpunkt des Auftretens auslesen. Das funktioniert bereits, leider passen die Fehler nicht immer auf die DTC´s aus dem Handbuch.

 

Die Anzahl der unbekannten PID´s schrumpft ebenfalls sukzessive! Z.B. hat jeder Sensor (04 - 0C) auch einen Indikator ob eine Fehlfunktion vorliegt.

PID 01 ist der Anlasser (Starterknopf)

PID 02 der Notaus

Das hatte ich vorher einen Dreher drin.

Edited by TriB
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

So, ich hab´s :)

Kenne nun alle PID´s und deren Umrechnungen. Auch alle Fehlercodes samt Beschreibung.

Es gibt keinen Zusammenhang zwischen dem FI auf dem Display (DiagnosticTroubleCode) und dem Wert, den man per Diagnose erhält.

 

Fragen bezüglich der Quelle kann/will/darf ich nur per PN beantworten :pfeif:

 

Werde bei Zeiten meine Excel Liste aktualisieren und wieder bei GitHub hochladen.

Euch allen ein schönes Wochenede :thumbs_up:

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Gibt's mittlerweile etwas Neues? :) Der ESP32 scheint mir auch ein heißer Kandidat für das Projekt zu sein, dann könnte man sich das Bluetooth-Modul sparen.

Link to comment
Share on other sites

Hi Handle,

 

nö so viel Neues gibt es nicht. Die Infos habe ich alle zusammen. Mein Prototyp funktioniert, bricht aber ab und an ab.

Habe nun Teile & Stecker für 10 weitere Geräte hier liegen. Primär um verschiedenes mit der Stomversorgung auszuprobieren. Auch für eine Version mit SD-Karten Leser.

Der ESP32 erscheint mir fast ein bisschen zu "Oversized". Die Power und den Speicher braucht man für diese Anwendung nicht. Auch die 30 Ein-& Ausgänge, Touch-Sensorik, usw. Wlan und BT LE hilft auch nicht wirklich weiter, denke der Preis wird etwas höher ausfallen, als ein Arduino und das BT-Modul.

Ein Teensy wäre auch noch eine Alternative.

 

Da ich mir heute noch eine Suzi zugelegt habe, werde ich die Software auf deren Protokoll erweitern und erneut einige Nächte in der Garage verbringen ;)

 

Gibt noch ein paar Ideen, sowohl Hard- als auch Softwareseitig. Ist aber noch lange nix Spruchreif...

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Nabend zusammen,

 

wie im letzten Post bereits geschrieben, hab ich mir für die Renne noch eine Suzuki GsxR 600 K6 zugelegt.

 

Nachdem ich ein Sortiment an Steckern habe über den Globus schippern lassen, musste ich feststellen dass diese trotz Form, Größe und Anzahl von Pins nicht zwanghaft passen müssen. Also den Chinesen meines Vertrauens konsultiert und das passende Exemplar mit korrektem Steg in der Mitte bezogen.

Schnell (und unprofessionell) meinen Kawa-Prototypen an eben diesen Stecker angeprömpelt und mit der erstbesten Software aus diesem Internet bespielt...

 

Leider ohne Erfolg. Also meine Kawasaki-Lösung herangezogen, die Initialisierungsbefehle angepasst und den Speicher vergrößert.

Und siehe da: Es spricht mit mir :)

 

Grundsätzlich ist das Protokoll ähnlich. Gerade in Sachen Aufbau von Nachrichten (Header + Daten + Checksumme). Nur unterscheiden sich die Abfragen für die uns interessanten Werte eklatant.

Es gibt keine PID für Drehzahl und eine für die Geschwindigkeit. Es gibt eine für alles.

Das erfordert eine sinnvolle Überlegung wie häufig man nun mit der ECU redet und was man zwischenspeichert. Da muss ich mich einfach mal rantasten.

Einen "Start Diagnose"-Befehl gibt es gar nicht. Genauso wenig wie Listen mit den gültigen PID´s (0x00, 0x20, 0x40, usw.).

Manche Stati (Mir egal was die neue Rechtschreibung besagt...) müssen per binärem &-Vergleich geprüft werden. Nicht schön...

 

Parallel dazu habe ich noch einen Blick auf Honda und Yamaha geworfen, die sich wiederum nix aus Sender, Empfänger oder ähnlichen Kopfdaten machen.

Eine allgemeingültige Lösung wird es also schwer geben. Alles muss Herstellerspezifisch gemacht werden und nur wenige Funktionen können 1:1 wiederverwendet werden.

Zumindest Kawa und Suzi werde ich in einer Software zusammenfassen, so dass ich mit der selben Hardware beide Maschinen betreiben kann.

 

Das mal als kleines Statusupdate :)

 

PS: Zu den Träumen in Hexadezimal, gesellen sich nun auch noch binäre...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
MasterOfPuppets

Ich grabe das Projekt mal aus, da ich es mega interessant finde!

 

Ich habe das ganze etwas abgespeckter vor.

D.h. ich will nichts über bluetooth übertragen, sondern nur die mit dem Arduino augelesenen Werte auf einem LCD Display darstellen.

 

Leider blick ich bei dem arduino Code von @TriB nicht so ganz durch....

 

Welche Werte lassen sich denn alle über K-Kline auslesen speziell bei der Z1000 ab bj. 14?

LG

Link to comment
Share on other sites

Hi,

welche Daten Du bei einer 14er Z1000 raus bekommst, kannst Du in der Excel-Tapete entnehmen.

Da ich die Werte nicht nur per Bluetooth, sondern auch OBD II kompatibel übertrage, konvertiere ich deutlich mehr. Das brauchst Du dann alles gar nicht.

 

Versuche die KLine.ino zu verstehen und wie die Daten in der Excel-Tabelle zur ECU gehen und wieder zurück kommen.

Ansonsten gibt es ähnliche Projekte, die auch "nur" ein LCD ansprechen.

Soweit mir bekannt, sind dort aber auch 99% aller Umrechnungen verkehrt...

 

Bau Dir mal die Hardware und versuche die ersten Schritte mit dem Code zu machen, dann helfe ich Dir auch gerne weiter!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Totgesagte leben länger!

Mein kleines Projekt, die Motordaten von meiner Z750r und der Gsx-R600 an meine Kamera zu übertragen, ist seit einiger Zeit fertig und funktioniert verlässlich.

Zum Beispiel mit dem Alki in Zolder.

 

 

Ein Problem besteht aber weiterhin:

Ich will mehr :D

Neben dem vollständigem Funktionsumfang (ABS Steuergerät auslesen, Schlüssel anlernen, usw.) würde ich auch gerne weitere Hersteller unterstützen!

Also bin ich über ein Gerät gestopert, welches für Motorräder die Eierlegendewollmilchsau darstellen soll.

 

Klingt erstmal wenig glaubwürdig, da jeder Hersteller seine eigene Diagnose-Schnittstelle geschaffen hat und ich weiß wie Komplex das teilweise ist.

Auf YouTube findet man nur ein paar Videos, wo ein paar Inder ihre Roller und 300er Maschinen auslesen...

 

Ist mir dieser Versuch wirklich ~90€ wert?

 

grafik.thumb.png.f56a25aa0503dfb7d7222af5a2e66f49.png

 

Ganz offensichtlich!

Und zu meiner Überraschung, ist nicht nur das Paket angekommen, war gefüllt und sah aus wie bei Ali-Express angepriesen.

Nein, es ist noch viel schlimmer:

Es funktioniert!

Aus meinen Tests einen ELM327 / OBD2 Adapter mit dem Motorrad zu verbinden, hatte ich noch ein paar passende Steckverbindungen übrig.

Ab in die Garage und ran das Teil. Man wählt das Bike aus, wo ich erneut überrascht wurde. Die Liste der Motorräder ist wirklich lang! Auch meine Z750r Blackedition wird explizit aufgeführt.

Man kann aber auch eine Autoerkennung starten, mit der ich mich später mal befassen werde.

 

Es ist möglich Live-Daten einzusehen, den Fehlerspeicher anzuzeigen oder zu löschen, die sog. Freezed Frames, also die zu einem Fehlerzeitpunkt anligenden Livedaten anzuschauen und Injektoren, Auspuffklappe, Lüfter & Co. zu testen.

ABS und Wegfahrsperre habe ich mangels Steckverbindung noch nicht getestet.

 

Grundsätzlich schaut das alles ganz gut aus, auch wenn die LIvedaten nicht vollständig sind und manche angezeigt werden, die von dem Modell gar nicht unterstützt werden.

Da hat der Chinese nicht ganz gewissenhaft geklaut gearbeitet.

Sei´s drum! Ab an die Suzuki und auch dort das selbe Ergebnis! Grundsätzlich funktioniert alles, könnte aber etwas mehr angezeigt werden.

 

Zu guter Letzt, der Vollständigkeit halber, zum Auto! Auch da gibt es eine Verbindung und allerhand Daten werden ausgespuckt. Fehlerspeicher & Co sind leer, daher kann ich nicht viel darüber berichten.

 

Krass! Hätte damit gerechnet, dass dieses Gerät mehr verspricht als es hält, jedoch scheint es wirklich Hand und Fuß zu haben.

Rund 15 Hersteller werden unterstützt, wobei einige wohl nur den chinesischen Markt betreffen.

 

Werde mir nun einen Zwischenstecker bauen und ein paar Daten umleiten :ph34r:

 

Berichtet in den nächsten Tagen noch ein bisschen mehr. Es handelt sich übrigens um ein JDiag M100, falls Jemand in der Heimischen Garage seinen Fehlerspeicher einsehen und löschen möchte. Für viel mehr würde ich das Teil noch nicht empfehlen.

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Und es hat sich schon mal gelohnt!

 

Unter der hinteren Sitzbank ist der 4 polige KDS (Kawasaki Diagnostic System) Stecker.

Unter der vorderen der 6 polige vom ABS Steuergerät.

 

Der sieht nach etwas durchmessen dann so aus:

 

grafik.thumb.png.e8b4bff5a8b7ee5f2a1cd2ecc0ee6193.png

 

Wobei die +12V auf der linken Seite dauerhaft anliegen. Auf der rechten Seite erst nach dem Dreh am Zündschlüssel.

Links ist zur Orientierung der Clips an dem Stecker.

Das Steuergerät hat die Adresse 0x28. Man kann die ID auslesen, den Fehlercode und diesen auch wieder zurücksetzen. Von den Befehlen her, analog zu KDS.

Hätte jetzt gedacht, man könnte damit auch irgendein Programm zum entlüften fahren, aber offensichtlich nicht.

Werde da mal etwas dran rumspielen...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.