Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

ZX9R-treiber

Also ich benutze das CTEK MSX 3.8

 

Das ist für ein =

Motorrad geeignet = 1.2Ah bis 14Ah (Kabel zum schnellen Anschluss ist dabei)

Auto 14Ah bis 130 Ah (schon getestet und die 100Ah Batterie, die tiefentladen war mit 8,8V, war nach ca. 14 Std wieder Top Fit aufgeladen.)

 

Es hat Batterieprüfung, Absorption, Analyse, Floate und Pulse, Schutzfunktion vor falschem Anschließen der Batterie.

Auf Automatik geschaltet hast nie Probleme und die Batterie bleibt Fit den Winter über.

 

Habe ich seiner Zeit über die Bucht gekauft für 44 EURO.

 

Habe mit dem Gerät auch schon eine Motorradbatterie wieder Fit bekommen wo andere Geräte versagt haben. Dauert dann halt nur 2 bis 3 Tage da die Batterie mehrfach Ge- und Entladen wird bis das Gerät meldet "Batterie OK und Aufgeladen"

bearbeitet von ZX9R-treiber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3010er

Ich habe ein CTEK MXS 5.0 da war auch ein Adapter dabei den man direkt an die Batterie anklemmen kann. Funktioniert wunderbar :thumbs_up:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bonZai

Könnte plus und minus vertauscht sein. Also am Kabel selbst, vom Hersteller. Du hast ja sicher einen verpolungs Schutz am Ladegerät.

Ja es war wirklich so. Komisch aber naja.

Ich habe heute das Motorrad geputzt und dabei wurde die elektronik auch bissl nass. Danach habe ich das Kabel ohne Ladegerät angeschlossen. Es machte nurz laut : Knall, das Kabel welches ich anschliesen wollte schmorte dann heftig...

Weiß nicht was mich da geritten hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stoneburner

Hallo,

habe seit kurzem eine Z1000 und wollte mich schon einmal informieren ob jemand mir einen Tipp 

für ein Batterieladegerät geben kann, das über den Winter an der Batterie hängen kann.

Und muss man die Batterie wirklich ausbauen, oder kann man das Ladegerät einfach anschließen?

Danke im Voraus. ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flasher

 Ctek Ladegerät Mx 5 heißt es glaub ich ausbauen muss man die Batterie nicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
baZt1

Habe seit Jahren ein günstiges Ladegerät ausn Discounter, dass seinen Zweck auch ohne Probleme erfüllt. Mangels Strom in der Garage baue ich meine Batterie immer aus (musst du aber nicht). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex-Z1000

Lesestoff -->

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anubis

häng an der Batterie nen "Ladenippel" an, den legst Du dann ins Ablagefach unter dem Soziussitz. Dann kannste im Winter nur den Nippel freilegen, anstecken und laden. 

Ich  machs jede 3 Wochen im Winter und hatte noch nie Probleme. Nutze ein CTEK Ladegerät bei allen meinen Möppes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ride on
Am 4.1.2017 um 10:35 schrieb ride on:
Hmmm, bei einer 110Ah Batterie mit 5Ah Laden, dauert das ganze 22 Std.,wenn ich richtig gerechnet habe,

und das über den Zigarettenanzünder default_verrueckt1.gif

 

Das taugt gerade mal zur Erhaltungsladung am PKW, mehr aber auch nicht.

Da ich auch noch eine Batteriebank im Sprinter zu Laden habe (2 x 95Ah  parallel), wär das nix für mich.

 

Und wenn durch so ein kleines Teil ständig die hohen ströme an der Betriebsgrenze fliessen, ich weis nicht ob das der Lebensdauer zuträglich ist.

An den Mopeds hab ich eh nur noch Lipo`s drin und dazu dieses Ladegerät

http://amzn.to/2h7REHw

 

Für Pkw suche ich gerade auch noch, sollte schon mindestesn 15Ah haben.

Leider sind gute Inverter mit langlebigen komponenten nicht ganz günztig, da ist man schnell mit >300€ dabei..

 

Meine Suche ist erfolgreich gewesen.

Fündig wurde ich bei Fraron.

Die Lader nennen sich blue smart charger,

haben eine IUoU Kennlinie und lassen sich per BT über eine App Steuern.

https://www.fraron.de/batterieladegeraete/?gclid=EAIaIQobChMIrozs2aus3wIVy-F3Ch15Mg8BEAAYASABEgKhn_D_BwE

Es können alle Akkutypen geladen werden, auch Li-ion.

 

Die Lader gibt es in verschiedenen Versionen ab 5A und haben einen Niedrigstrom-Modus.

Dadurch kann ein größerer Lader auch an kleineren (Motorrad) Akkus geladen werden.

 

Habe meine nun schon länger, eines ist im Sommer über im Wohnwagen und im Winter brauche ich beide um meine Saftspender zu erhalten.

 

Wer also auf der Suche nach einem Alleskönner ist, kann hier zugreifen.

 

Bekomme keine Provision o.ä. und Teile hier nur meine Erfahrung mit.

 

 

40e77001aa7b713d284e609cfac0871c.jpg59cbc9ded0857a4fc9531c4fd44938d3.jpg

bearbeitet von ride on

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kawatoni

Ich benutze ebenfalls diese Ladegeräte, 2x 15A, für meine beiden AGM Bootsbatterien. Die Ladegeräte lasse ich permanent angeschlossen, solange ich nicht mit dem Boot fahre. Es gibt sie mit und ohne BT.

Schau mal in die Datenblätter deiner Batterien, da sollte drin stehen mit welcher Spannung diese geladen werden.

Meine AGM´s werden mit 14,7V geladen. Lässt sich bei den Victron Lader einstellen, 14,4V oder 14,7V.

 

 

bearbeitet von kawatoni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alki

Ich habe das 5A und kann nicht meckern. Die BT funktion habe ich ein, zwei Mal getestet und ist mehr Spielerei als nützlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.