Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

gockeltown

im Bergischen sollte man jettz nen bissl uffbasse

Recommended Posts

Steven

Ne Geldstrafe bekommst du eh noch oben drauf.bei mir hätten sie bei doppelter auf die 4 Wochen verzichtet.da bin ich aber lieber zu Fuß gegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andre1201

Dann haben die aber noch 8 Wochen Zeit. Soviel ich weiß, ist die Frist 3 Monate bis sie noch jemanden anschreiben können.

Mag sein ich weiß das nicht, aber normal kommt sowas ja immer in den ersten 4-5 Wochen an. Also bin und bleibe ich positiv gestimmt und freue mich wenn dieser Ausrutscher ungeahndet bleibt. Jede Woche macht mich glücklich da ich den Schein auch beruflich brauche. Und falls doch was kommt werde ich Gooses Ratschlag mal befolgen!

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
GREEN MONSTER

Geschwindigkeitsmessungen am Sonntag

 

Kradfahrer brettert mit Höchstgeschwindigkeit in Polizeikontrolle

Oberberg - Auch wenn man es nicht glaubt - es gibt immer Einen, der es noch schneller kann, berichtet die Polizei, nachdem am Sonntagnachmittag in Wipperfürth-Kaplansherweg auf der B 506 wieder ein Knieschleifer erwischt wurde. Insgesamt waren 19 Fahrzeugführer/innen dort zu schnell unterwegs.

Ein Motorradfahrer mit der Zulassung aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis eröffnete den Reigen der Hochgeschwindigkeitsfahrten mit gemessenen 152 km/h, gefolgt von einem Biker aus dem Oberbergischen, der mit vorwerfbaren 169 km/h unterwegs war. Absoluter Spitzenreiter war aber wieder ein Biker mit GL-Zulassung, der sich offensichtlich auf einer Rennstrecke und nicht im öffentlichen Verkehrsraum wähnte; seine gemessene Geschwindigkeit: 217 Km/h .

Die Bußgelder für diese erheblichen Missachtungen der Verkehrsregeln betragen zwischen 160 und 600 Euro, ein bis drei Punkte in Flensburg sowie drei bzw. vier Monate Fahrverbot. Insgesamt wurden acht Anzeigen gefertigt und elf schriftliche Verwarnungen (Verwarnungsgeld) verschickt. Nach wie vor ist zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit die Unfallursache Nr. 1. Gegen Raser wird die Polizei auch weiterhin konsequent vorgehen. (red.-05.08.2013 16:08)
 

 

Quelle: www.oberbergheute.de

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Spook

Mit Höchstgeschwindigkeit an Mess-Stelle vorbeigerast

 

Kradfahrer war 125 km/h schneller als erlaubt

Oberberg - Noch ist der "Knieschleifer" nicht bekannt, der am Samstag in einer 100 km/h Zone auf der B 506 in Kaplansherweg, innerhalb von sechs Minuten erst mit 191 km/h, dann vorsätzlich mit 225 km/h an einer Geschwindigkeitskontrolle vorbeischoss. Die Ermittlungen laufen. Der Titel "absoluter Spitzenreiter" dürfte den Raser mit Wuppertaler Zulassung teuer zu stehen kommen. Die Bußgelder für diese erheblichen Missachtungen der Verkehrsregeln betragen zwischen 120 und 600 Euro, bis zu 3 Punkte in Flensburg sowie vier Monate Fahrverbot. Insgesamt waren am Samstag auf der B 506 22 Fahrer zu schnell unterwegs.

Insgesamt wurden sechs Anzeigen gefertigt und 16 schriftliche Verwarnungen (Verwarnungsgeld) verschickt. Bei der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h fielen neben dem Extremraser drei weitere Fahrer besonders auf: Ein Motorrad mit der Zulassung Köln wurde mit einer Geschwindigkeit von 140 km/h, ein Pkw aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis mit 141 Km/h sowie ein Pkw aus dem Oberbergischen Kreis mit 144 km/h gemessen.

Nach wie vor ist zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit die Unfallursache Nr. 1 schlechthin; gegen sie wird die Polizei auch weiterhin konsequent vorgehen. (Foto: Archiv/red.-19.08.2013 15:35)

 

Stand auch in www.oberbergheute.de

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.