Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

Master-of-Rolex

Hey Leute,

 

will über Ostern bei meiner Z1000 nun endlich mal die 12.000er Inspektion machen. Es steht auch ein Ölwechsel an. Da ich bei den tollen, versalzenen Straßen keinen Meter fahren werde, wollte ich mal wissen, welche Temperatur das Öl so haben sollte, um es ordentlich ab zu lassen?

 

Reicht es, wenn ich die Karre etwas im Standgas laufen lasse? Oder schadet das dem Motor eher (hab schon öfter gelesen, dass da mehr Verschleiß stattfindet, als wenn man warm fährt). 

Kommt das Öl dabei überhaupt ordentlich auf Temperatur, damit es vollständig abläuft? (habe ein Ölthermometer verbaut)

 

Wenn Warmfahren die bessere Methode ist, werde ich den Ölwechsel halt nochmal verschieben müssen.

 

Danke und Grüße,

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MoPeter

Die Frage wurde schon mehrfach gestellt und beantwortet - Motor richtig heiß laufen lassen, je heißer das Öl, umso besser läuft es ab. Ein guter Indikator war für mich immer, wenn der Kühlerventilator anläuft. Bei den Außentemperaturen derzeit ist also warmfahren nicht so der Bringer.

 

PS: Das Öl sollte VOR dem Einwintern gewechselt werden, das alte Öl hat Säuren gebunden, die für den Motor schlimmer sind, als einmal am Stand warmlaufen.

bearbeitet von MoPeter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
goOse

Auch im kalten Zustand würde das Öl mehr oder weniger vollständig ablaufen. Jedoch geht dies bei warmen Öl besser und schneller. Ich persönlich mache das Bike für den Ölwechsel immer für gut 5 min an, bis ich an die Ölwanne fassen kann und diese leicht warm geworden ist. Dann halt die Ölablassschraube öffnen, das größten Teil ablaufen lassen und dann den Ölfilter ab, wo bei mir auf dem Ständern dann auch noch reichlich raus kommt. Nach 30 min gehe ich dann halt wieder hin, verschließe alles und fülle neues Öl ein... Das war dann der ganzer Zauber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dacapo06403

:dito:


Ich lasse sie auch nie richtig heiß laufen. Will mir ja nicht die Flossen verbrennen, wenn mir doch mal was auf die Hand läuft ...

Also kurz anmachen, ein bisschen laufen lassen und dann passt das schon. Eben genau so wie goOse es beschrieben hat. Und wenn du jetzt in der Zeit eh nicht fährst, dann warte doch einfach noch ein bisschen mit dem Ölwechsel wenn du es lieber bei richtig warmen Motor machen willst. So ein Ölwechsel dauert ja nicht lange...

Und diese Panikmache die hier manchmal verbreitet wird in Hinblick auf das Laufenlassen des Motors im Stand verstehe ich irgendwie auch nicht. Ich meine wenn ich meine Maschine 30 min im Stand laufen lasse ist das sicherich nicht ganz so toll, aber selbst wenn es mal 10 min sind, verabschieden sich nicht gleich die Ventile, oder sonst was, was ich hier schon alles gelesen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

PS: Das Öl sollte VOR dem Einwintern gewechselt werden, das alte Öl hat Säuren gebunden, die für den Motor schlimmer sind, als einmal am Stand warmlaufen.

 

Es gibt Leute die haben ein neues Moped gekauft und zum Saisonende nur 4800 km auf dem Tacho. Was empfiehlst Du denen bezüglich der erwähnten Säuren?

 

Öl drin lassen, aber da sind ja noch die Säuren?

Inspektion um 1200 km vorziehen? 

Ölwechsel selbst machen und die Garantie aufs Spiel setzen?

Oder gibts nach 4800 km noch keine Säuren, weil der nächste Ölwechsel erst bei 12000 km ansteht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven_König

Das mit dem Ölwechsel vor dem Einwintern sieht doch sowieso jeder anders.

Die einen sind der Meinung muss unbedingt vorher gemacht werden, aus den schon oben genannten Gründen. Andere sagen man soll es danach machen, weil Öl auch so altert mit der Zeit. Macht man es im Frühjahr, hat man somit frisches Öl drin (obwohl dies auch Quatsch ist, da es beim Händler auch schon ewig stehen könnte).

 

Ich hatte auch erst ca. 4000 Kilometer drauf und hatte dazu ja noch bei 1000 Kilometern wechseln lassen.

Hab meine daher auch mit dem alten Öl eingewintert. Jetzt muss ich aber ende April zur Insektion. Nicht weil ich die 6000 noch voll machen werde bis dahin (siehe Wetter :wall: ), sondern es ist dann eben die Jahresinspektion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KAWAMAN

Ich würde warten und sie warmfahren. was soll sein? schau das alle Utensilien zu Hause sind a so a Ölwechsel ist ja gleich einmal gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast hardbowl

Ach Blödsinn mit diesem vorher nachher Ölwechsel...

Wechseln wenn es an der zeit is und gut is...

Öl ist nach 5000km net so alt das es raus muss

 

Da verreckt kein Motor nur weil das Öl 4-5 Monate älter gewesen ist...

 

Dann müsste ja ein Großteil der gebrauchtfahrzeuge mit Motorschaden liegen bleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

Endlich.

 

Belg mir einer mit renommierten Links die Säuren in Ölen. Aber kein Verweiß auf andere Foren, da wird genauso substanzlos diskutiert.



Dass warmes Öl besser als kaltes läuft ist unbestritten. Aber warum muss es warm sein beim Ablassen? Wer hat geprüft dass kalt abgelassenes Öl so schlecht läuft, dass irgendwas zurück bleibt und wie viel?

 

Glaubt bloß nicht, dass wenn ihr euer Moped am Dienstag Abend zum Händler bring, der am Mittwoch Morgen um 7:30 Uhr eine gemütliche Runde dreht vor dem Ölwechsel und das warmlaufen lassen im Stand soll ja auch wieder schädlich sein. 

 

Hier wird viel Glauben verbreitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mazdamax

Ich mach den Ölwechsel auch mit kalten Motor .... lass es halt unten ausbluten .. hab ja keinen Stress.

 

Was wirklich gut funktioniert, sind Ölverflüssiger ... gibt es bei Motul z.B.

Das Additiv einfüllen, Motor kurz laufen lassen ... das ZEug macht das Öl wie Wasser und spült den Motorraum durch.

 

Danach läuft das Öl nur so raus ... auch wenn der Motor dazwischen wieder ausgekühlt ist.

Man kann sich auf jeden Fall nicht die Finger beim Auspuff verbrennen.

 

Mir ists schon öfter passiert ...

 

Ich wechsle einmal im Jahr ... egal jetzt ob ich 5000 oder 8000 gefahren bin. Über 10000km bin ich mit einem Bike noch nie gekommen und die Öle halten bei weitem mehr aus.

Bei dem kalten Winter da heuer werden wahrscheinlich auch ned viele KM dazu kommen...... leider !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheJurist37

Im großen und ganzen kann ich dir, Stalone, recht geben. Die Bibel des Schraubers, das WHB, sagt zu diesem Thema, dass das Öl eines warmgelaufenen Motorrades gewechselt werden soll. Wird schon seinen Grund haben sonst würden sie es nicht schreiben.

 

Da steht auch nichts von warmfahren oder heiß fahren.

Aber da es hier ja, wie bei den Reifen 1000 verschiedene Meinungen gibt ist es sinnlos hierüber zu diskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex-Z1000

Manche Legenden sterben eben nie, bzgl. des warmlaufen lassen des Motors. Hab noch nie einen Motorschaden gesehen weil er immer warmlaufen gelassen wurde. Und wer sagt nein das schadet 100 pro dem Motor, der soll sich mal die Bedienungsanleitung einer 1800er Suzuki Intruder durchlesen was die Suzuki

Techniker sagen wie der Ölstand zu prüfen ist. 15 Minuten!! warmlaufen lassen. Die werden das sicher nicht schreiben wenn was kaputt gehen würde und ihre Kunden das "schriftlich" haben. Was soll dem Motor fehlen wenn ich den ab und an 5 Minuten im Standgas warmlaufen lasse? Bei anderen Sachen wie kalten Motor starten und dann gleich Vollgas ist es klar das es dem Motor nicht gut tut. Muss ja erst mal das Öl überall hin kommen zum schmieren, aber das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Besser ist schon warmlaufen lassen.

Nicht, daß das klebrige Öl sich an den Kupplungslamellen festklebt und sich weigert, rauszulaufen.  :pfeif:  :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr Stalone

 und das warmlaufen lassen im Stand soll ja auch wieder schädlich sein. 

 

Hier wird viel Glauben verbreitet.

 

 

Das meinte ich ironisch. Der Gesetzgeber verbietet ein Warmlaufen lassen. 

 

Wenn man sich vorstellt wie ein Motor arbeitet, kann ich nicht verstehen was daran schädlich sein soll. Im Gegenteil, der Motor erreicht ohne Belastung, zusätzliches Gewicht des Fahrers und das Gewicht des Motorrads verschleißärmer eine gewisse Temp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex-Z1000

Jepp Stalone, genau so sieht es aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.