Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

Rapi

ja steht auf ständern

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alki

Wenn nichts unten heraus läuft würde ich einfach noch etwas nach schütten. Es handelt sich doch um die Z1000 03-06, da sollten ohne Filter ca. 3,1 Liter rein gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tralf

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass fast 4l (Z1000 10-13) rein gehen. Also so ca. 3,8l. Wenn die Z einigermaßen gerade steht sieht man mit 3l im Schauglas nichts.

Zwischen Min und Max Markierung liegt ungefähr ein halber Liter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rapi

hab jetzt fast 4 liter drin, anzeige gut - aber ohne filterwechsel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nesi

Hy

 

Ich vermute das durch das Öl ablassen auch ein Teil des öles aus dem Filter mit raus gelaufen ist!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rapi

ja, das vermute ich auch - ok, danke allen für die anworten - dlzg  rapi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry Z

So , auch heute wieder einen Ölwechwel gemacht.   Kawasaki Z 1000  07-09

Nehme immer das  Castrol Power 1  10W 40

 

Mache immer nach ca. 6000 Km einen Ölwechsel ( Ich weiß , ist zwar etwas verfrüht aber jeder hat so seinen Tick )

Außerdem schadet es ja nichts ;) und zudem habe ich dann ein gutes Gefühl...lach ;-)

 

Bezahle beim Ölgroßhändler für den 4 L Kanister schlappe 27,00 € und bei Louis 10,00 € für den Filter.

 

Lasse beim warmen Motor unten ab und nach 10 Min drehe ich den Ölfilter ab....lasse schön lange alles abtropfen. Drehe vorher allerdings die Einfüllschraube auf.

 

Dann neue Dichtung an die Ablassschraube und zudrehen. Den Gummiring am Ölfilter mit Öl benetzen und handfest eindrehen.

 

Dann fülle ich so ca. 3,3 - 3,4 L ein und lasse den Motor an. Nach 3 Sek. geht dann die Öldrucklampe aus. Nach ca. 10 Sek. stelle ich den Motor ab und warte bis

sich das Öl gesetzt hat, schaue dann nochmal ans Ölschauglas und fülle dann vielleicht noch ein Schlückchen nach . Öl steht dann ca. 1 mm unter Max.

 

Nehme dann das Motorrad vom Hinterradständer und halte es so gut es geht in der Waage , kontrolliere nochmal und gut ist....fertig  ;-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex-Z1000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timtailer3

@Harry Z schön noch so ein verrückter wie ich was den Ölwechsel angeht:thumbs_up: ich fahre in der Saison auch meist so um die 6Tkm und so meist zur bzw nach der letzten Fahrt lasse ich Öl ab und wechdsel komplett mit Filter. Hab es auch noch nie bereut, meine Hocker müssen einiges mitmachen die Saison auch mal einen ausflug aufm Ring und dank der Pflege haben sie mir es immer mit hoher laufleistung gedankt bis jetzt...drei mal auf Holz klopf;). Aber eines kann ich dir nochmal empfehlen und zwar solltest du bei deiner sorgfallt evtl. mal drüber nachdenken einen original Filter zu verwenden. Denn zum einen kostet der das gleiche beim Händler vor Ort und den Kaffe da und einenplausch (bei mir jedenfalls so) gratis. Und zum zweiten haben die original Filter meist bessere Filterleistung weil sie feiner und fester gebunden bzw. verarbeitet sind, sprich das ist wiederum besser für deinen motor. Nur als kleiner tip von mir. Ausserdem schadet es nie einen netten kontakt zu seinem Händler zu pflegen. Evtl. ist man doch mal auf hilfe von denen angewiedsen und dann schadet es nicht ab und an auch mal sein Geld dort gelassen zu haben, investition in  die zukunft. Motoröl benutze ich immer das Motul 10W40 5100 aber das spielt auch keine rolle, da gibts genügend angebote am markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurvenkratzer

Wobei, Castrol ist auch nicht mehr, was es mal war. Wenn es unbedingt 10W40 sein muss,  dann Fuchs SILKOLENE oder Motul 7100, wobei ich das 10W50 bevorzuge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Degi69

Ich fahre ebenfalls das 7100 von Motul, bin da sehr zufrieden mit, obwohl vollsynthetisch. hatte vorher eine Honda CB1000R, bei der ich das Öl selbst gewechselt habe, dachte, ich täte ihr mit Castrol Grand Prix 10w-40 was gutes, falsch gedacht, die Kiste war danach deutlich lauter und vor allem die Schaltvorgänge waren viel schwerer, also wieder raus das Zeug und Motul rein gekippt und alles war wieder gut. Ich fahre ca. 5000 km im Jahr und wechsel zwischen 8000-10000. Das Öl ist immer noch genauso rot wie vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry Z

Hallo Timtailer ,

jo, danke für den TIP mit dem original Filter :)

 

Ich benutze halt die Filter von Champion oder Hiflow, was gerade bei Louis greifbar ist.

 

Ob die Originalfilter besser sind , weiß ich halt nicht aber schaden kanns ja nun in keinem Fall das Original zu nehmen :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurvenkratzer

Das ist jetzt kein Qualitätsmerkmal, aber mein letzter Original-Ölfilter war Made in ROC!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry Z

Kurvenkratzer ,

 

hier mal ein Auszug von Louis auf deren Verkaufsseite :

Champion Ölfilter
Erstausrüster-Qualität

CHAMPION ÖLFILTER

  • Hochleistungsfilter für ein längeres Motorleben. Champion Ölfilter mit Bypass-Ventil reinigen den Lebenssaft des Antriebsaggregats nicht nur oberflächlich Sie sind aus einem sehr hochwertigen Filterpapier hergestellt und wurden mit einem speziellen Harz imprägniert. Die Struktur dieses Filterpapiers ist in der Lage, feinste Verunreinigungen in seinem Innern, nicht nur an der Filteroberfläche, festzuhalten.
  • Bei diesen hochwertigen Marken-Ölfiltern sind alle Metallkomponenten verzinkt oder so behandelt, dass Korrosion verhindert wird.
  • Das gewährleistet immer sauberes Öl und somit höchstmöglichen Langzeitschutz für den Motor Ihres Bikes!

Achtung: Bitte beachten Sie unbedingt die Montagehinweise für Ölfilter. Diese finden Sie in unserem Dokumente-Bereich.

  • Auf Grund von Produktionsengpässen bei der Firma Champion werden folgende Bestellnummern (10050452, 10050424) derzeit durch die Ölfilter der Erstausrüstermarke Hiflo ersetzt.
  • Falls Sie den passenden Ölfilter für Ihr Fahrzeug nicht auf Anhieb finden können, nutzen Sie bitte unsere Produktanzeige in der Bike-Datenbank (rechte Navigationsleiste).

 

Hört sich ja auch nicht schlecht an ;)

 

Denke mal, dass sich da nicht viel tut . Original und Champion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.