Jump to content
IGNORED

Vorderrad ausbauen (aufgebockt)


Guest ZettGreen

Recommended Posts

Guest ZettGreen

Mahlzeit !

ich bin zwar nicht der große Schreiber, aber ab und zu dann doch.

Ich fahr seit 12 Jahren Moped und ich musste noch nie Vorder und Hinterreifen 1:1 wechseln, sonst immer 1:2

Deshalb ist bei mir Reifenwechsel angesagt. Da ich die Reifen sau günstig mit Montage auf Felge bekomme,

dachte ich: Kindergeburtstag, has de bei deiner CBR auch immer ausgebaut.

Dann stand ich mit großen Augen und ohne passendes Werkzeug vor meiner Perle.

Da schossen mir gleich 2 Fragen durch den Kopf:

 

1. Bleibt die Perle aufgebockt ohne Vorderrad und Achse stehn?

    Montageständer von Kernstabi mit "Wippen" http://kern-stabi.suedlichtservice.de/catalog/images/2080EB1.jpg

    Hinten hab ich Klickadapter, ist ja nicht das Problem.

 

2. Was hat die Achse für eine Imbussgröße ? T18? T20?

 

 

Dankö.

 

Gruß

Steffen

Link to comment
Share on other sites

Für einen sicheren Stand zum Ausbau des Vorderrads bocke ich generell erst hinten auf und dann vorne. Das setzt selbstverständlich zwei Montageständer voraus.

Mir persönlich wäre das zu wackelig, nur alleine an der Gabel aufzubocken und dann das Vorderrad rauszumachen.

Wenn Du das aber so machst, rate ich Dir, die Achse im unaufgebockten Zustand noch zu lösen und nach der Montage auch festzuziehen.



Für das Ein- und Ausdrehen der Achse an der Z1000 ab 2010 brauchst Du einen Inbus 14 mm.

Bei den älteren Modellen brauchts Inbus 22.

Link to comment
Share on other sites

Mike200_0

Servus Steffen.

 

Also von dem Kern Stabi Frontheber bin ich nicht so begeistert.

Diesen hatte ich auch schonmal ( ausgeliehen von meinem Reifenguru ) und bin damit nicht zurecht gekommen.

Das aufbocken war recht mühselig und gewackelt hat es auch wie ein Kuhschwanz.

Und bei den Gummiaufnahmen hatte ich immer das gefühl das sie gleich abrutscht... :unsure:

 

Auf jeden fall mußt du voher die achse schonmal lösen wie es da schorsch schon geschrieben hat , aufgebockt ist das ne wacklige geschichte.

 

Das andere Problem was ich noch hatte war,das der Ständer etwas schief gestanden ist und dadurch die Stoßdämpfer unterschiedlich belastet wurden.

Das war zwar minimal aber es hat gereicht das die Steckachse beim einbau nicht nicht ins gewinde wollte.

Nach ner halben Std. rumprobieren mit 3 Leutz hat es dann geklappt.

 

Seit dem benutze ich den Zentralständer von EckART .

Da hängt die Gabel schön frei und ein/ausbau geht leicht von der Hand.

 

Es gibt auch noch andere Frontheber die an dem Lenkkopf angesetz werden.

 

http://kern-stabi.suedlichtservice.de/catalog/product_info.php?cPath=22&products_id=491&osCsid=c116f2591201435e4a520e1c72facb53

 

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Und viel erfolg.

 

Gruß Mike

Edited by Mike200_0
Link to comment
Share on other sites

Hab gestern auch nach Anleitung vom WHB an der SX die Räder ausgebaut, neu besohlen lassen und eingebaut.

 

Imbus vorn 14mm, hinten 12mm

 

Foto%25204.JPG

Link to comment
Share on other sites

Habe exakt die gleiche Anordnung wie ZettGreen und funzt perfekt seit Jahren :rolleyes:

Edited by Zehner
Link to comment
Share on other sites

Der ist zum Raufkurbeln und greift am Lenkkopflager ein ... gibts von versch. Firmen und ist normal relativ teuer

Link to comment
Share on other sites

Guest ZettGreen

Danke jungs für die Antworten.

 

Hab zwei Kernstabis, hinten halt mit Racinghülsen.

Irgendwie bin ich verwirrt. Auf meiner Ibu-Nuss steht 15 und die ist zu klein. :shock:

Hilft nix, einpacken und zum guten alten Werkzeug Hennes nach HP.

Die Heber am LEnkkopf sind scho geil...

 

Greetz Steffen

Link to comment
Share on other sites

also ich "hänge" meine moppeds immer auf, beim vorderradwechsel. auch über den winter entlaste ich die federelemente so etwas.

bei dem moppeds mit einarmschwinge, die noch keine hohle hinterachse hatten, wäre sowas sowieso echt schei... gewesen.

geht am schnellsten und ist am sichersten! :thumbs_up:

Link to comment
Share on other sites

Ich weiss ja nicht wie es bei der Z1000 ist. Aber bei meiner Z750 geht das vorn nur mit einem Lenkkopfständer weil die Gabelholme unterschiedlich lang sind. Deswegen ist es bei Dir womöglich eine wacklige Angelegenheit. Meine steht bombensicher auf dem Heckständer und vorn mit dem Lenkkopfständer.

Oder kaufst einen von Bursig oder Constands. Dann musst aber ein bisschen was investieren.

Link to comment
Share on other sites

Kuttelsuppe

Ich habe den Zentralmontageständer von Becker, das steht das Bike bombenfest und kann beide Räder gleichzeitig ausbauen und kostet auch nicht mehr als 2 seperate Ständer

Link to comment
Share on other sites

Aus häufiger Wechselerfahrung weiß ich:

 

Vorderachse 14mm Inbus, Achsklemmschraube 6mm Inbus

Hinterachse 12mm Inbus für die Mutter, 8mm Inbus an der Achse zum Gegenhalten.

Link to comment
Share on other sites

Guest ZettGreen

Danke für die Antworten.

 

Also war natürlich ein 14er Imbus. Warum ich da was anderes vermutet hab, keine Ahnung.

 

Soooo, neue Reifen, neues Öl und TÜV :sport5:

Un jetzt machts Wetter net mit.

Naja, abwarten und Kaffee trinken.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.