Jump to content
Halbkreis der Schwarze

Wie seid Ihr zur Z gekommen?

Recommended Posts

Kurvenkratzer

Ich finde es gut, daß man mal einen süffisanten Spaß machen kann, ohne gleich eine Morddrohung zu bekommen.

Irgendwie sind Biker aus dem gleichen Holz geschnitzt! Mach das mal im Dosenforum:pfeif:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tommy_Z900

Bin früher viel Simson gefahren, hab mein gesamtes Geld investiert, bis man mir die Vorfahrt nahm.

Dann kam das Auto, neuer Beruf als Pendler, x- mal umziehen und Papa werden. 

Nachdem ich nun unruhig wurde drängte mich meine Frau endlich den A Schein zu machen.

Am 04.04.18 Führerschein bestanden und am 07. habe ich dann meine neue Z900 beim Händler abgeholt.

Ein anderes Bike stand nur kurzzeitig zur Debatte. 

Nach der ersten Fahrt auf dem Sozius machte dann auch meine Frau ihren A Schein und bei ihr wurde es eine 15er ER6n

 

20180721_141710.thumb.jpg.82822e88681b9769097d2a2193ae31b5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
bike14mx

Meine erste Z war eine KZ 750 E.

1983 neu gekauft und sofort umgebaut.

 Mad Max läßt grüßen (Gimbel Vollverkleidung, Stummel, zurückgelegte Fußrasten, Höckersitzbank und andere Lackierung). War ein Klasse Mopped (bis auf das wackelige Fahrwerk).

Meine Kumpels und ich haben damals 10 Kawas auf einmal bei unserem Händler gekauft Z 750, Gpz 750 und Z 1000.

Bin die letzten Jahre aber fast nur noch im Gelände unterwegs, bis mein Junior mit einer Husqvarna 701 SM daherkam (2Jahre)

Im Januar stieg er dann auf eine KTM 1290 Super Duke R um.

Da juckte es mich auch wieder.

Wollte ebenfalls eine Duke.

Auf dem Weg zum KTM Dealer kamen wir bei Kawasaki Heinrichmeyer im Beroldsheim vorbei.

Reingeschaut- RS Cafe gesehen - Entscheidung war gefallen.

Z 900 RS Cafe Grey.

Auslieferung in ca. 3 Wochen:finger1::finger1:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cross Oli

Bin auch mit Mad Max groß geworden. Früher Ende 70, Anfang 80 waren noch die (mittlerweile fast vergessen) Egli Kawas der Jugentraum schlechthin. Unter diesem Einfluss wurde es 30 Jahre später eine Z1000

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo_KiloZ

Nach meiner Zeit als 16 Jähriger Simson Fahrer und dem ersten Besuch auf einem Streetfighter Treffen (in Wulften Niedersachsen) war mir klar das ich sobald der Führerschein da ist ne Fighter bauen will.

 

Da es ja noch 2 Jahre hin war bis dahin - habe ich meine damalige Simson umgebaut :-) Heckrahmen hochgebogen usw. war ich Stolz....

 

Nach dem Führerschein erstmal viele Leih-Moppeds gefahren und dann 2003 die Z1000 gesehen - es war einfach Liebe auf den ersten Blick - die musste ich haben -  Naja was  soll ich sagen finanziell ging es nicht somit weiter Leih- Moppeds vom Kumpel - dann mein erstes eigenes Mopped ne XJ900 habe ich für ne Kiste Wein bekommen - das war im März 2011 - im Mai habe ich meinen Führerschein verloren :-(

 

Das ganze hat sich sehr lange hingezogen bis Mai 2012 - dann hatte ich den Lappen wieder und wollte unbedingt eine Z1000 A haben immer geschaut was es so gibt und dabei auf  die Z1000 Bj 2009 beim Händler aufmerksam geworden gefiel mir erst nicht so wie das A-Modell aber Probefahrt und Recherché im Internet was man so an Endtöpfen bekommt etc. hat mich absolut überzeugt einfach ein Traum Mopped und bis Dato nicht eine Minute bereut das B-Modell gekauft zu haben!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Poke

Meine Frau konnte mit ihrer ER6 nach dem Winter einfach starten und los fahren :)

Mit meiner Harley ging das natürlich nicht. Nach 4 Jahren Harley hatte ich mehr als die Schnautze voll und wollte einen 4zylinder und bin so zur Z 900RS gekommen.

Sehr gute Entscheidung :wheel:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keles

Mein erste Z

Z 650 B

Bj. Mai 1978 

78D984E0-E7E6-4E75-9980-ACDA2FE37BC8.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Disappear

Ich hatte nie das Bedürfnis den Motorradführerschein zu machen. Optisch hat mir aber immer die Ninja gefallen. Aufgrund meiner Berufswahl und auf raten meiner Frau, habe ich dann doch irgendwann den Schein gemacht.

Irgendwann in der Fahrschule ist dann der Knoten geplatzt und ich habe Spaß dran gefunden. Angefangen habe ich mit einer 600er Hornet. Für den Anfang echt super und ich habe viel auf ihr gelernt. Allerdings merkte ich schnell das sie mir einfach zu klein ist. Also mal umgeschaut und wieder auf die Ninja gekommen, optisch fand ich sie immer noch sehr schick. Ein Besuch beim Kawa Händler zeigte mir aber schnell das ich einfach zu groß bin und die Sitzposition so gar nichts für mich ist.

Als ich mir dann so die Bikes angeschaut habe stand da plötzlich die z900 in grau/rot. Tja zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich verliebt. Also Probefahrt gemacht.

Die Leichtigkeit der Z und das ganze Fahrgefügl waren gigantisch. So kurz ist mir 1h Stunde noch nie vorgekommen.

Also zurück und direkt die grau/rote gekauft.

 

Die zwei Wochen bis Auslieferung waren sehr lange... 😅 Und seither die Entscheidung nie bereut. Ich liebe das Fahrverhalten und der Motor ist ein Traum, ob gemütlich oder bei der Kurvenhatz. Man kann auch mal längere Touren mit ihr machen ohne das einem die Beine weh tun. 

Edited by Disappear

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franx19

so 2003 auf der HMT (Hamburger Motorradtage)

HMT 2003 B.JPG

HMTZ1011.JPG

Z1000 top.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Traumerfüller

Meine erste "Z" war eine Z 440 Twin von 1982. Dies war nämlich mein Fahrschulmotorrad. Nagelneu!!! Damit fing das Z-Fieber an.

 

Damals auf meinem Schulweg führte mein Weg mich immer am Mitarbeiterparkplatz der Firma STIHL vorbei.

Dort standen immer zwei Motorräder. Nämlich eine Goldwing (Goldwing GL1000 in rot) und eine 1973er Z 900 in candygreen/yellow.

Schon damals sagte ich zu meinem Klassenkammeraden: "Wenn ich mal den Motrorradführerschein habe kaufe ich mir auch so eine Kawa".

Tja, dann hatte ich mit 18 den Schein, aber kein Geld. Alles was ich mir leisten konnte war eine SR 500 die immer Zicken machte.

Danach folgten diverse andere Motorräder (CB 750 F, CB 900 F2, GS 500 E, GPZ 750, ZZR 1100, 1100 Zephyr, R 1200 R LC). Im Kopf war aber immer die 73er Z900.

In diesem Sommer bestellte ich mir dann beim freundlichen Händler in Ludwigsburg eine Z 900 RS.

Leider gibt es ja nur die 73er Lackierung in candybrown/orange und nicht in grün.

Für den 2020er Jahrgang gibt es zwar wieder eine Grüne. Allerdings nur in der Gestaltung des 74er Jahrgangs. Also wurde es eine schwarze.

Nächsten Monat geht mein Schmuckstück für eine Woche zum Händler zurück und ich kann sie dann in candygreen/yellow wieder abholen.

Ein TRaum geht in Erfüllung.

 

Grüße und allzeit gute Fahrt

Traumerfüller

 

IMAG0880.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Driver626

Ich bin, seit dem ich den Lappen (verspätet, sonst gäbe es mich längst nicht mehr) 2002 gemacht habe, der „Z“ treu geblieben.

In der FS hab ich gelernt, dass BMW (F650 und R80 (?) Roadster) aufgrund der Motorkonzepte nix für mich sind.

Beim Kawa-Dealer eine Probefahrt mit der ZR7-S gemacht: Liebe & Vertrauen von der 1. Sekunde an!

Dann kam 2003 die Z750 und Z1000 raus,

und ich zweifelte an meiner Wahl, da beides tolle Bikes waren.

Finanziell waren aber andere Dinge vorrangig, weshalb ich bei der ZR7-S blieb.

Aber: auf bislang 125tkm hat sie mich nie im Stich gelassen, viele Urlaube und lange Touren mit mir verlebt und beim Fahren stets Spaß gemacht.

Letzten Sommer, auf der Pyrenäen-Tour (Mega! Muss man erlebt haben!) hat mein Gepäck-Set nach all den Jahren das zeitliche gesegnet.

Für so alte Modelle gibt’s auch nix gescheites an Halter (C-Bow hätte mir gefallen) und es kam der Gedanke wieder auf: Warum viel Geld für neues Gepäck-System ausgeben, wenn man das in ein neues Mopped investieren kann.

Da mir die Z schon immer gefiel, ich die Verkleidung sehr schätze, war klar dass es eine SX wird.

Aufgrund kleiner Unterschiede zwischen den Baujahren sollte es eine 19er-Tourer (mit Koffern) in grün werden.

Die üblichen Portale beobachtet, als Sonntags ein neues Top-Angebot erschien.

Montags den Händler (>100km weg) kontaktiert, Mopped reserviert und am Samstag gekauft.

Jetzt erwarte ich sehnsüchtig den Frühling, damit es endlich ans Fahren geht.

Freu mich schon wie Bolle!

117EA575-E188-4F69-8581-7D569444056D.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
timtailer3

Gute wahl, viel spaß damit:clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Driver626

@timtailer3

 

Danke!

Wenn eine Marke so gut funktioniert,

bleibe ich sehr gerne dabei.

Z1000, -SX sowie ZX10R habe ich in den letzten 18 Jahren mehrfach ausgiebig gefahren. Stets hatte ich beim Aufsitzen das „Willkommen daheim“ Gefühl.

Die Sitzposition passt einfach für mich,

das Fahrverhalten (Feedback) ebenso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.