Springe zu Inhalt

Empfohlene Beiträge

groundone

Eine gute Wahl, würde ich sagen. Damit kannst du schon gut was machen und bei der Kesselgröße hast du sogar noch gutes Puffer für Schlagschrauber und Co.

 

Ausserdem ist der mit 93dB deutlich angenehmer als die "günstigen" Geräte, die mit 97 oder 98db laufen... es mag nicht so viel sein, aber die 4-5db machen wirklich einen großen Unterschied. Und du hast ein brauchbares Verdichteraggregat, besser als bei jedem Kompaktkompressor. Ich würde dir da also bedenkenlos zu raten, da kannst du nicht viel verkehrt machen :thumbs_up:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach der Leitungsabsicherung.

Wenn Du Pech hast, fliegt Dir beim Anlaufen gleich mal der Automat raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
groundone

@Kinderschreck... nur weil DU einen siehst, heißt es ja nicht, dass es auch einer ist :roll:

So sehen die Verdichter i.d.R. aus, das ist allerdings ein etwas größeres Verdichteraggregat...

Bei der Größe wird es aber ein 1-stufiger Verdichter sein. Ob's jetzt tatsächlich ein 2-Zyl ist, kann man nur anhand der Bezeichnung feststellen.

 

...und das mit der Steckdose ist auch nicht von der Hand zu weisen ;) ...bei dem 2,2kW Motor zieht der sich schon rein rechnerisch 9,5A rein, da sollte dann schon mindestens eine Steckdose mit 16A abgesichert sein

 


vd6nianu.png

bearbeitet von groundone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Die 16 A Automaten sind ja der Standardfall. Das sollte ja schon mal Voraussetzung sein.

Das größere Problem ist der Anlaufstrom. Da machen die normalen 16 A Automaten mit der B-Charakteristik schon gleich mal schlapp.

 

Ich spreche aus Erfahrung.  :pfeif:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr-blueee

Phuu.. endlich Feierabend! :happy2:

Ich danke euch für die vielen und vor allem hilfreichen Antworten!  :genial:

@ groundone
Danke für die interessante Darstellung! :thumbs_up:

Interessant wäre jetzt, ob es sich hierbei um ein 1 oder 2-Zylinder Motor handelt. Es steht zwar was von „Doppelkolbenkompressor“ in der Beschreibung, aber was ist darunter genau zu verstehen, Doppelkolben = 2 Zylinder? :verwirrt:
Wo liegen die Vor- und Nachteile zwischen Doppelkolben und 2-Zylinder?

@Schorsch

Die verlegten Stromleitungen sind relativ alt, ob mal der Sicherungskasten erneuert wurde und auf dem aktuellsten Stand gebracht wurde, weiß ich leider nicht, gehe aber stark davon aus. Müssen die Kästen nicht alle paar Jahre einer Prüfung unterzogen werden, es ist ein Garagenverein mit etwa 100 Garagen?

Vielleicht uninteressant, aber vor etwa 8 Monaten mussten alle Garagenbesitzer und Mieter das Licht in Ihrer Garage für etwa 3 Stunden Brennen lassen, ich selbst habe wie viele andere eine 100W Glühbirne drin, ich denke das hier vielleicht was am Sicherungskasten gemacht wurde bzw. eine technische Prüfung stattgefunden hat?

Mein Kärcher Staubsauger mit 1600 Watt funktioniert einwandfrei in der Garage, man könnte auch ein Einschaltstrombegrenzer zwischenschalten, oder macht das wenig sinn bei einem Kompressor?

Wie Ihr seht, hab ich davon relativ wenig Ahnung und bin deshalb über jede hilfreiche Antwort sehr dankbar! :bier2:

bearbeitet von Mr-blueee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlaflos

Hab ein Güde mit 50 Liter und 10 Bar Betriebsdruck, reicht vollkommen für den normalen Heimgebrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Das sind Werte, die nichts aussagen.

Die interessanten Werte sind die Luftansaugmenge und die Luftabgabemenge bei einem bestimmten Druck, nämlich 7 bar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
groundone

@Mr-Blue... das wird dir keiner hier sagen können, ob die Steckdose das schafft... leih dir mal vom Kumpel eine große Flex mit 230er Scheibe und 2500W Leistung aus und schliess die in dem Garagenhof an... wenn du die anschmeisst und überall brennt noch licht, dann taugt die Steckdose auch was :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

 

Nee... ist jetzt a Späßle... die 2,2kW von dem Kompressormotor sollten schon in Ordnung gehen. Ich würde an deiner Stelle sonst mal zur Sicherheit den Hausmeister oder wen auch immer dafür verantwortlichen ansprechen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr-blueee

Sodale, hab mich jetzt nach intensiver Suche und vergleichen für den u.g. Stabilo Kompressor entschieden und auch schon geordert! :happy2:
Ich habe die letzten Tage einige Hersteller verglichen und finde das dieser Kompressor das beste Preisleistungsangebot in der 230V und 100L-Klasse bietet.

DEMA - Stabilo 450/10/100 230V Kompressor
https://www.stabilo-fachmarkt.de/kompressor-keilriemenkompressor-450-10-100-230v/a-640/?ReferrerID=7&/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_content=base&utm_campaign=shopping&gclid=CKnXu5Lppr0CFQcewwodHo8ArA

 

Am kommenden Mittwoch soll er geliefert werden, bin schon sehr gespannt was mich erwartet .. und ob alles mit der Stromversorgung in der Garage klappt, sonst wird ein Stromanlaufbegrenzer hoffentlich was bringen, der Rest wird sich im Alttag zeigen.

 

Vielen Dank für Eure Hilfe und die vielen Tipps! :thumbs_up:

bearbeitet von Mr-blueee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kinderschreck

Da hast dein Limit aber ganz schön aufgestockt
Na dann wünsch ich mal viel Glück mit dem Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr-blueee

Stimmt, fast das Dreifache was ich ursprünglich ausgeben wollte (Danke Forum!!), verdammt!!  :pfeif:

Aber ich lege wert auf Qualität und über Stabilo bzw. DEMA konnte ich nur Positives im Netz finden.

Was auch noch ein Argument für mich war, ist, dass alle Kompressoren in Italien gefertigt und montiert werden, was sich hoffentlich in der Qualität und Betriebsdauer bemerkbar macht.

 

Ich hätte noch eine frage zum Filter ..

Womit filtere ich die ÖL- und Wasserpartikel aus der Druckluft, ist dafür die sogenannte Wartungseinheit zu empfehlen oder gibt es da noch was anderes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schorsch

Für einen Schlagschrauber brauchst Du einen Nebelöler als Wartungseinheit.

Zum Reifenfüllen brauchst Du nichts.


Meine Druckluft-Anlage ist fest installiert.

Ich habe 4 Auslassdosen mit zwei Nebelölern als Wartungseinheiten und eine Wartungseinheit mit Entfeuchter.

Bei den Wartungseinheiten lässt sich der Druck individuell regeln, je nach Werkzeug, das benutzt wird.

 

Ein Nebelöler ist für den Schlagschrauber vorgesehen und ein Nebelöler für die Reifenmontiermaschine.

Ich benutze für die ölige Luft für den Schlagschrauber auch nur einen bestimmten, gekennzeichneten Schlauch.

 

An der Wartungseinheit mit dem Entfeuchter kann ich etwa Lackierarbeiten machen.

Natürlich nur für den untergeordneten Zweck. Für professionelle Fahrzeuglackierungen muß die Luft besonders aufbereitet werden.

 

 

Entfeuchter:

mobile.3711njty.jpg

 

 

Nebelöler:

mobile.372s8sj9.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
groundone

hehe... stimmt, leicht am Limit vorbei :D ...na ja, aber dafür solltest du jetzt echt lange was von dem Kompressor haben. Weil der reicht tatsächlich für jede Arbeit am Auto & Motorrad :thumbs_up:

 

Was leider selten dabei steht - immer wieder mal ÖL wechseln und bei den riemengetriebenen Verdichtern bis MITTE SCHAUGLAS... da ist nicht immer eine Markierung  ;)

 

Ansonsten hat schorsch schon alles geschrieben und abgebildet. Druckminderer hast du ja schon am Gerät, da könntest du dann je nach Bedarf bzw. je nach Werkzeug noch einen Öler einstöpseln.... Von den Mini-Ölern zum anschrauben an die Geräte halte ich gar nix, die laufen entweder aus oder ölen gar nicht :roll:

 

Sinnvoll ist besonders das, wobei es nur relevant ist, wenn man z.B. kleine Lackierarbeiten ausführt... da ist Öl im Schlauch nicht so gut :D

 

 

Ich benutze für die ölige Luft für den Schlagschrauber auch nur einen bestimmten, gekennzeichneten Schlauch.

 

 

@schorsch... respekt, mein Lieber... bis auf das komische Querröhrchen als Abstandshalter  :mrgreen: eine vorbildliche Verteilung. Und so schön sauber :thumbs_up: Was ist das für ein Leitungsquerschnitt? Reicht der bei dir?

bearbeitet von groundone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.