Jump to content

IGNORED

Lenkkopfager hat Rastpunkt / verschlissen - Welchen Ersatz nehmen?


Recommended Posts

Ich habe mein Lager schon gewechselt. Ich meine ich habe dabei auch Bilder gemacht. Mal sehen, vielleicht schaffe ich es diese Woche ein Tutorial dazu zu schreiben.

das wäre super :thumbs_up:  :thumbs_up:  :thumbs_up: danke im vorraus :happy2:  gruss adam

Link to post
Share on other sites
  • Replies 57
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • tralf

    10

  • T4sty

    6

  • Sir Zwerg

    6

  • byczekl

    4

Top Posters In This Topic

Popular Posts

kurzes Update: Die neuen Lager sind drin und nach einigen Schweissperlen auf der Stirn ist die Maßnahme beendet. Das Alu-Rohr zu (Stärke 2mm) hat sehr gut geholfen und war meines Erachtens genau rich

Ist das bei mir fällig, versuche ich Kegelrollen zu bekommen. Warum? Die Kontaktpunkte sind linienförmig und nicht punktförmig. Aber das sollte Dir bekannt sein.

Das kenn ich anderst. Das Moped  wird auf den Seitenständer gezogen so dass das Vorderrad frei in der Luft hängt. Jetzt wird der Lenker von rechts nach links gedreht und zurück. Laro, Du meinst mit

Auf die Schnelle kann ich dir schon mal meine Foto-Doku zeigen.

 

 
 
Was du auf jeden Fall brauchst ist ein langer (min. 30cm sollten es schon sein) Fugenmeißel, also schmaler Kopf. Damit muss man die Lagerschalen in der Rahmenaufnahme schlagen. Ist wenig Platz und man hat nur ganz kleine Punkte, wo man ansetzen kann. Ohne richtiges Werkzeug hat man keine Chance. Ich habe mir so einen Lenkkopflagerschalenaustreiber besorgt, der ist aber sein Geld nicht wert. Der Meißel ist wesentlich besser und billiger.
 
Ferner hat sich ein 50er PVC Rohr aus dem Sanitärbereich als gutes Werkzeug erwiesen, den Rollenring auf den Steuerschaft zu klopfen. Wenn die untere Gabelbrücke im Eisfach war und der Rollenring im Ofen bei ca. 50°C, dann kann man es fast drüber werfen. Bei mir wars leider nicht so einfach, so dass mit einem Splinttreiber leicht nachgeholfen werden musste. Lag aber daran, dass ich beim ersten Versuch, wo es rauf ging wie Butter, die Staubschutzscheibe vergessen hatte, so dass der Rollenring noch mal runter musste. Danach flutschte es leider nicht mehr so. Aber daraus lernt man.
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Dr Stalone

HT Rohr hat bei mir auch funktioniert die neuen Simmeringe der Gabel auf Grund zu treiben.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Mein Lenkkopflager war bei 12000km defekt. Mein Händler (Stuttgarter Raum) sagte darauf "haste beim reinigen den Dampfstrahler auf´s Lenkkopflager gehalten oder haste viele Hochstarts gemacht. Haste keine Garantie Verlängerung (auf sein anraten damals, brauchst nicht bei der 2010 kommt nix die laufen) musste jetzt halt Zahlen. Darauf hin hab ich meine Z sofort abgeholt und selbst neues Lenkkopflager von Emil Schwarz einbaut.

Link to post
Share on other sites
  • 7 months later...

Heute ist mein LKL dran und falls Interesse besteht, würde ich meine Maßnahme dokumentieren und hier posten ;-)

Gekauft habe ich bereits den Lagersatz von ALL BALLS und zwei Alu-Rohre zum Aus- sowie Eintreiben der Lagerschalen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Alu-Rohr zum Austreiben? Da bin ich gespannt. Ich würde da nur gehärteten Stahl nehmen. Alles andere verbiegt sich nach 3 Schlägen.

Link to post
Share on other sites

kurzes Update: Die neuen Lager sind drin und nach einigen Schweissperlen auf der Stirn ist die Maßnahme beendet.

Das Alu-Rohr zu (Stärke 2mm) hat sehr gut geholfen und war meines Erachtens genau richtig. Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass sich das Lager von "All Balls" sehr einfach eintreiben ließ (vorher auf 70° erhitzt). Das Lager ist fast von alleine bis zum Anschlag drauf gerutscht. Ich habe lediglich mit 3-4 Schlägen nachgeholfen damit ich mir auch sicher bin, dass das Lager am Anschlag sitzt.

Austreiben der Lagerschalen mit Alu... Mumpitz :-D  Da musste schon der alte 30cm alte Schraubenzieher ran. Den etwas bearbeitet und fertig.

 

Die Woche schreibe ich mal meine Doku dazu und vlt. kann der Eine oder Andere was damit anfangen...

 

 

 

Genau ein Monat ist es her als ich die letzten Zeilen geschrieben habe... Muss leider jedoch auch schreiben, dass ich aufgrund eines unschönen Ereignisses einen Tag später, nicht mehr gefahren bin.

Wie es momentan ausschaut dauert es aber noch ein paar Tage bis ich die angekündigte Anleitung schreibe. Sorry, wenn Enttäuschungen aufgekommen sind...

Edited by marius_p
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Kann mir jemand sagen ob das ALLBALLS 22-1039 das richtige Lager für die Z1000 10- ist ?

Finde im Netz die unterschiedlichsten Angaben und Aussagen :(

Link to post
Share on other sites

Das Lager schon mal gelöst?

Würde ich als erstes machen.

Gabelbrücke oben lösen Imbus/Zentralmutter und neu einstellen. Die Mutter unter der Gabelbrücke

Zentralmutter festziehen und die Impus

Versuch ist es wert bevor du die ganze Gabel ausbaust.

 

Gruss

Christian

Link to post
Share on other sites

Ich hab die Gabel gerade draußen ;) (beim Tom zum Fahrwerksservice) und in dem Zuge hab ich einen Rast-punkt in der Mitte festgestellt  :pfeif:

Das Lager muss also neu  :ditsch:

 

 

 

Kann mir jemand sagen ob das ALLBALLS 22-1039 das richtige Lager für die Z1000 10- ist ?
Link to post
Share on other sites
bmwbademen

Kann mir jemand sagen ob das ALLBALLS 22-1039 das richtige Lager für die Z1000 10- ist ?

Finde im Netz die unterschiedlichsten Angaben und Aussagen :(

Das sollte das richtige sein

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.