Jump to content
tralf

Technische Angaben - Drehmomente, Service und sonstiges

Recommended Posts

tralf

Hier sind die wichtigsten Infos zur Wartung zusammengetragen:

 

:arrow:Anzugsmomente

:arrow:Wartungstabelle

 

:arrow:Selbstdiagnose: Fehler- / Servicecodes auslesen

 

Fahrwerk-Setup (Empfehlung (90kg) / Werk (68kg))

Gabel:

  • Vorspannung: 7 / 7 Umdrehungen nach rechts (rein, von nicht vorgespannt)
  • Druckstufe: nicht einstellbar
  • Zugstufe: 2 / 2,75 Umdrehungen offen

Federbein:

  • Vorspannung: 12mm Gewinde sichtbar / 190,5mm Länge der Feder
  • Druckstufe: nicht einstellbar
  • Zugstufe: 2 Umdrehungen offen

 

Kette

Erstausrüstung: Enuma EK525UVXL3 110 Glieder

Share this post


Link to post
Share on other sites
tralf

Fahrwerkssetup und Kette eingefügt. Wer andere Einstellungen kennt, am besten mit Quellen, immer her damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moromix

Danke für die Angaben! Sehr hilfreich.

 

Eine Frage hätte ich noch. Sind die 90Kg auf das reine Körpergewicht bezogen oder inklusive Ausrüstung (Helm, Schuhe, Handschuhe, Lederkombi etc.)?

 

 

Mfg Moro

Share this post


Link to post
Share on other sites
BomberD

Mit Klamotten. Weiß ja keiner wie viel deine Klamotten wiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo_KiloZ

Hallo Zusammen,

 

ich hatte heute das Kettenspiel überprüft und dazu die hintere Achsmutter gelöst - Anzugsdrehmoment nach WHB 127 NM alles soweit schick - ich habe eine Frage zum Auszug aus dem WHB

 

Ich habe die Mutter mit 127 NM Fest gezogen - nun war aber der Schlitz für den Spint und das Loch in der Achse nicht fluchtend - ich hätte die Mutter fester ziehen müssen um es fluchtend zu bekommen.

 

Nun steht da im WHB man soll die Mutter wieder lösen und erneut fest ziehen!? lande ich dann nicht wieder da wo ich vorher war? Oder kann ich die Mutter auch ein stück weiter festziehen?

 

Danke euch für eure Hilfe den Punkt im WHB richtig zu verstehen.

 

Gruss Ingo

 

 

Screenshot_20200629-190003_Drive.thumb.jpg.00f40d2311d96a1dd2dd26eb92f30513.jpg

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorsch

Mach die Mutter einen Tick weiter lose, bis das Loch in der Achse mit dem Schlitz in der Mutter fluchtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wortex

so mach ich das auch. Bis jetzt hab ich noch keine Mutter verloren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo_KiloZ

Vielen Dank für die schnellen Antworten - dann werde ich das morgen so machen.

Danke euch.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Underdog

Du wirst sie auch nicht verlieren solange der Splint drin ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo_KiloZ

davor hatte ich auch keine Angst nur ich wollte das WHB verstehen was die da von einem wollen...

Würden bei zu viel drehmoment eig. die lager schladen nehmen?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.