Jump to content
IGNORED

Motorrad Zeitschriften Plauderecke


Frank
 Share

Recommended Posts

@Joerch: Ich lese dieses Magazin seit Mitte 1976 ( ich weiß, eine seltsame Angewohnheit, die ich irgendwie nit loswerde ), tatsächlich gab es früher selten mal Reaktionen auch anderer Hersteller, Poensgen von Suzuki z. Bsp., aber nicht so peinliche.

Ansonsten sehe ich das wie @CarlS und @Frank.

Allerdings müßte für eine erfolgreiche "Revolution" der Konzern MotorPresse Stuttgart mitziehen und nicht nur DAS MOTORRAD.

Link to comment
Share on other sites

"Ich verstehe ihre negative Berichterstattung nicht. Das ist doch das allerallerbeste Motorrad, welches ich bisher gefahren bin ... blablabla.... - Ähem ... hüstel ... räusper ... übrigens ... bin die Pressesprecherin des Herstellers"

:headbang:

Ich hau mich weg! Ist doch die April-Ausgabe, oder? Welche Pressestelle nickt so eine blamable Stellungnahme ab? :wall:

 

Im übrigen gefallen mir die neuen 900er von BMW grds. sogar ziemlich gut. Die nackte sieht - vor allem im Vergleich zur alten 800er - richtig schick aus. Und die XR ist auch schick und für ein Mittelklasse-SUV noch recht schlank und schick. Hier gefällt mir ne BMW ausnahmsweise mal besser als ne Duc (siehe Vergleich in aktueller Motorrad-News).

Edited by Nico11
Link to comment
Share on other sites

Ja schon etwas peinlich der Leserbrief :roll:

 

Was aber noch peinlicher ist, was der Herr Pfeiffer da im Editorial abgelassen hat.

Zahlende Abonnenten und Biker als Volltrottel und Knallchargen zu beschimpfen,

nur weil sie dem eigen denken nicht entsprechen, geht gar nicht.

 

Das juckt komischerweise niemanden :pfeif:

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb ride on:

(....)

Was aber noch peinlicher ist, was der Herr Pfeiffer (...)

 

Das juckt komischerweise niemanden :pfeif:

Doch, mich. Den Pfeiffer habe ich schon lange gefressen.

 

Vor ein paar Monaten hatte ich schon seinen Rückzug gefordert. Aber würde nicht erhört.

:P

 

Edited by SpikeZ
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb ride on:

Ja schon etwas peinlich der Leserbrief :roll:

 

Was aber noch peinlicher ist, was der Herr Pfeiffer da im Editorial abgelassen hat.

Zahlende Abonnenten und Biker als Volltrottel und Knallchargen zu beschimpfen,

nur weil sie dem eigen denken nicht entsprechen, geht gar nicht.

 

Das juckt komischerweise niemanden :pfeif:

Mist, hätte mir diese Motorrad kaufen sollen. Offensichtlich interessanter als alle 24 Ausgaben davor zusammen.....

Link to comment
Share on other sites

Guter Hinweis insofern, als das ich den Pfeifferschen Vorbinder schon seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen habe. Hole ich gleich nach dem Frühstück nach.

Link to comment
Share on other sites

Hab es auch gleich direkt gelesen. Die Motorrad ist halt stets um political correctnes bemüht. Ist wahrscheinlich in erster Linie einem großen Teil der eher konservativen Leserschaft geschuldet. 
Nämlich denjenigen, die sich bei Ausdrücken wie Guter Klang, oder einem Foto mit gelupften Vorderrad schon an die Tastatur hängen und mit Abo Kündigung drohen. 
 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn der Verlag so sehr an seinem konservativen Klientel hängt, sollte der Titel des Magazins in "Warnweste" geändert werden.
Damit kann sich die Zielgruppe dann zu 100% identifizieren ;)

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Ihr kauf euch immer noch Motorrad ?

Ich war 18/19 als ich Abonnent bei dem Verlag war, aber nach 2 Jahren war es mir zu viel BMW Lobhuddelei..seit dem ist die Zeitschrift für mich gestorben, vor allem wegen den Plätze vergaben BMW,BMW bla bla..

danach musste ich mir erst mal ne HD FLT Shovel kaufen ….

Link to comment
Share on other sites

Die Motorrad deckt die breite Masse ab und versucht, es möglichst vielen Recht zu machen.
Wir als Z Fahrer sind ja auch eher die auf der Outlaw Seite. Wer mal auf beliebten Zweirad Treffs die Augen offen hält, wird schnell feststellen, dass es ganz viele andere Motorradfahrer und vor allem Motorräder gibt. 
Die grauen Mäuse wollen auch bedient und unterhalten werden. 

Ist für die Print Medien eh ein heftiger Kampf. 
 

Die PS versucht ja z.B. vehement die Rennstrecken-Knieschleiffraktion zu ködern. Ob das auf Dauer klappt, wage ich zu bezweifeln. Die bedienen sich wahrscheinlich auch mehr auf Plattformen wie R4F. Da gibt’s die gleichen klugen Tipps für lau. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Munich_Z17:

Ihr kauf euch immer noch Motorrad ?.

 

kaufen? heutzutage lädt man sich sowas runter, nennt sich glaube ich teilen :pfeif:

 

Was das Markenbashing angeht bin ich relativ entspannt, im Gegensatz zu vielen andern hier,

ist mir beim Moped und vielen anderen Dingen die Marke erst mal juck.

Schon seit Jahren habe ich mindesten 2, meist sogar 3 oder 4 Marken in der Garage stehn.

Was sich aber nicht geändert hat, seit beginn, und das ist sehr lange her :rotaeye: ist immer eine Kawa mit dabei.

 

Inzwischen bin ich auch an einem Punkt angekommen oder habe diesen bereits länger überschritten,

wo der Leitsatz "form follows funkction" immer mehr dem "sieht gut aus, fährt aber scheisse" trotz.

Kurzum, mittlerweile ist es mir wurscht wie das Moped aussieht, wenn es das am besten kann was es soll.

 

So, genug philosophiert, ich geht jetzt ertmal die freien Strassen nutzen um ein bischen befreit rumzuheizen :finger1:

Edited by ride on
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Schon die extremen Wettergesichter bei Das Motorrad von ganz früher waren Spießer (Klacks also Ernst Leverkus, um mal den bekanntesten zu nennen) und konnten die Sandkastenrocker auf ihren 50ern oder Schönwetterfahrer nur bedingt ab. Noch weniger erfreute sie der einsetzende Boom ab '69 im Anschluß an Born to be wild.

Aber jetzt schauen wir uns doch mal selber an. Beruf, Wohn- und Familiensituation, Job, durchgeregeltes Leben usw..

Spießer? "Ja natürlich!" hätten die meisten von uns mit 16 oder 18 gleich gerufen. Das gehört so!

Das einige von uns sich einbilden mit Fightern, Kutte, langen Haaren (ich z. Bsp.) , alten Heldengeschichten oder Saufstorys die gute alte Jugendzeit zu erhalten ist, mit Distanz betrachtet, auch eher peinlich.

Aber wenn 's uns Spaß macht - na und?

Das ist der große Vorteil unserer Zeit, es ist relativ leicht geworden, ganz verschiedene Lebensarten zu verfolgen, aber das macht es eben auch etwas albern sich selbst eine Rebellenattitüde anzupappen, außer man steht wirklich richtig außerhalb der Gesellschaft. Das ist aber eine andere Geschichte und geschieht in der Regel aus anderen Gründen.

  • Like 2
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Neander:

Das einige von uns sich einbilden mit Fightern, Kutte, langen Haaren (ich z. Bsp.) , alten Heldengeschichten oder Saufstorys die gute alte Jugendzeit zu erhalten ist, mit Distanz betrachtet, auch eher peinlich.

 

Ich las hier mal den Ausdruck "Zahnwälte", bei denen das mit ihren H-D ganz gut zutrifft :-)

 

Abgesehen davon fahre auch ich mit Flecktarn-Warnweste ;-)

 

Und die "PS" (und die "SportAuto") ist mir auch näher als "Motorrad", wobei man in beiden Zeitschriften auch zwischen den Zeilen lesen muss (und darf). Die Nebensätze sind (bei Beiden) oft ganz aufschlussreich.

 

 

vor 3 Stunden schrieb ride on:

Kurzum, mittlerweile ist es mir wurscht wie das Moped aussieht, wenn es das am besten kann was es soll.

 

... äh, fährst Du GS? :-) :-) :-)

 

Ne, ne ... das kann ichvon mir nicht sagen. Das siehst Du u.a. an meinen Autos (anderer Thread) 

 

Edited by greencafe
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.