Jump to content

IGNORED

Airbag-Schutz-Westen


Pharao78

Recommended Posts

ride on
Am 5.2.2021 um 16:19 schrieb Katastrofuli:

Nach deinem Kommentar konnte ich es mir nicht verkneifen, nachzubohren.

 

Es wurde nach einer "Meinung" gefragt, deiner Meinung nach, sollte der Airbag sich nicht von selbst auslösen,

gab es bestimmt bei anderen Hersteller auch?

 

Wenn du dich so gut auskennst, kannst du mir Sicher den Unterschied der Abriebfestigkeit

der verwendeten Materialien plausibel erläutern.

Bei der Ali-Weste wird "Jacquardgewebe" verwendet, in wie weit ist dieses Abriebfester oder eben nicht wie sonst üblich

verwendete Materialien, z.b. Codura 600D? Wie ist die Abriebfestigkeit überhaupt?

Ein nicht unerhebliches kriterium ist wohl die Auslösezeit, wie ist diese denn im Vergleich zu anderen Herstellern?

Welche Protektoren werden verwendet und welche Schutzklasse haben diese?

 

Sind alles Fragen mit denen du dich ja sicherlich, vor dem kauf, eingehend beschäftigt hast und daher aus dem effeff

beantworten kannst.

Edited by ride on
Link to post
Share on other sites
  • Replies 126
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Katastrofuli

    26

  • Alki

    17

  • taucher

    12

  • ride on

    8

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Was lange währt wird gut, oder so ähnlich. 🤔   Nachdem ich nun, dank Corona, vier Monate auf meine neue Weste warten musste, ist sie nun endlich da.  Ich konnte sie heute abholen und ha

Meine persönliche und absolut subjektive Zusammenstellung:   1. Helite: (Held, Alne, Büse...)   Airnest: mechanisch + nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivie

So, hab grad die V-Race 3.0 RR gekauft. Sie ist nun komplett aus Leder und macht auf mich von allen Westen den besten Eindruck. Geliefert wird sie Mitte-Ende März.

Posted Images

Katastrofuli

Da ein Vergleich aller Airbagwesten hier den Rahmen sprengen würde, beantworte ich doch deine Fragen gern, auf die von mir gewählte Gimoto V-Race RR Hybrid und vielleicht den ein oder anderen Mitbewerber bezogen.

 

Wenn du dich so gut auskennst, kannst du mir Sicher den Unterschied der Abriebfestigkeit

der verwendeten Materialien plausibel erläutern.

Bei der Ali-Weste wird "Jacquardgewebe" verwendet, in wie weit ist dieses Abriebfester oder eben nicht wie sonst üblich

verwendete Materialien, z.b. Codura 600D? Wie ist die Abriebfestigkeit überhaupt?

 

Jaquardgewebe verfügt offenbar über keinerlei Abriebfestigkeit, d.h. die Aliexpressweste wird sich bereits nach ein paar cm Bodenkontakt in ihre Bestandteile auflösen. Die Dainese Smart Jacket und die Alpinestars sind ebenfalls nicht abriebfest. Aus diesem Grunde sollen sie auch unter der Motorradjacke getragen werden.

Bei Cordura ist es so, dass eine höhere Zahl eine höhere Abriebfestigkeit bedeutet. Bei der Turtle von Helite findet sich die Angabe 600D, was schonmal nicht schlecht ist und auch bei vielen Textilmotorradbekleidungen Anwendung findet. Besser ist jedoch die GP-Air, denn diese besteht, wie die von mir gewählte Gimoto aus Rindsleder. 
 

Ein nicht unerhebliches kriterium ist wohl die Auslösezeit, wie ist diese denn im Vergleich zu anderen Herstellern?

 

Was die Auslösezeiten anbelangt, sind die Hersteller teilweise rechts sparsam mit den Informationen bzw. verschleiern gern die tatsächlichen Werte, indem sie nur die Aufblaszeit angeben.. Elektronische Airbags sind, da nicht erst ein Gurt gespannt werden muss, um einiges schneller, als die mechanischen Systeme. Hinzu kommt noch die falsche Montage des Gurtes durch die Nutzer, was wiederum zu einer deutlichen Verlängerung der Auslösung führt. Am schnellsten ist der Tech-Air 5 von Alpinestars mit 40ms, Helite (elektr.) gibt 60-80ms (120ms mechan.) an (mit Gabelsensor soll die Weste noch schneller auslösen) und Gimoto liegt bei 75ms. Jedoch handelt es sich bei allen Werten um die Füllzeit, über die wahre Auslösezeit wird sich ausgeschwiegen. 

 

Welche Protektoren werden verwendet und welche Schutzklasse haben diese?


Die Rückenprotektoren, entsprechen in nahezu allen Westen dem Level 2. Die Helite GP-Air und die Dainese haben keinen. Die Helite aufgrund des Höckers an der Lederkombi und Dainese sieht aufgrund des Airbags am Rücken offenbar keinen Mehrwert durch einen weiteren Protektor. Gimoto wirbt außerdem noch mit einer Zertifizierung auf CE Level.

 

Ich hoffe, deine Fragen ausreichend beantwortet zu haben und wenn du willst, können wir auf einem der nächsten Treffen gern eingehend zu diesem Thema diskutieren. Nimm mir aber bitte nicht krumm, dass ich nun nach mittlerweile einem Jahr, nachdem ich meine Recherchen beendet und mich für eine Weste entschieden habe, nicht mehr alle Details behalten habe.


Nachdem ein guter Freund durch einen schweren Motorradunfall im Rollstuhl sitzt und wahrscheinlich nie wieder Laufen kann, halte ich es für wichtig, Präventivarbeit zu leisten. Vor allem kann der Airbag nicht schützen, doch wenn er auch nur in einem Fall Schlimmeres verhindert, so hat er seine Aufgabe erfüllt. Ich kenne einige, bei denen durch den Airbag Schlimmeres verhindert wurde.

 

MOTORRAD 24/2019

 

D7092D22-DAD9-400A-9F43-FD6B9D233831.jpeg

Edited by Katastrofuli
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Bullshit79

Der Meinung bin ich auch... nur nach so viel Input bin ich komplett überfordert, welche Weste nun die sinnvollste ist?! Anschaffungspreis sollte bei sowas keine Rolle spielen 😎

Link to post
Share on other sites

ich habe mir die Turtle 2-0 angeschafft, denke bei der korrekten Enstellung der

Leine wird die Funkiton entsprechend gegeben sein,

die elektronischen Versionen sind mir "noch" etwas suspekt, auch teilweise die Folgekosten

mal sehen wieviel Kartuschen ich verbrate was das ggf. vergessen des ausklinkens beim absteigen

angeht ( Michelin Männchen an der Tanke usw.:pfeif: )

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Katastrofuli

Meine persönliche und absolut subjektive Zusammenstellung:

 

1. Helite:

(Held, Alne, Büse...)

 

Airnest:

mechanisch

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (knappe 30€)

+ Schutz: Rücken, Nacken, Bauch, Hüfte

- „langsam“ (100-120ms),,

- Kartusche außen (kann Tank verkratzen)

- Rückenprotektor zwischen Rücken und Weste > geringerer Schutz

- Textil

 

Turtle:

mechanisch

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (knappe 30€)

+ Schutz: Rücken, Nacken, Rippen, Bauch, Hüfte

+ Rückenprotektor außen > hoher Schutz

- „langsam“ (100-120ms)

- Kartusche außen (kann Tank verkratzen)

- Textil

hatte ich knappe 4 Jahre 👍🏻

 

GP-Air:

mechanisch

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (knappe 30€)

+ Schutz: Rücken, Nacken, Rippen, Bauch, Hüfte

+ Leder

- „langsam“ (100-120ms)

- Kartusche außen (kann Tank verkratzen)

o kein Rückenprotektor, Platz für Höcker

 

Die GP-Air und die Turtle haben Nachfolgemodelle, bei denen die Kartusche in der Weste ist.

 

e-Turtle:

elektronisch

+ schneller (60ms Reaktionszeit, 60-80ms Füllzeit)

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (ca. 65€)

+ Laufzeit >25h

+ Schutz: Rücken, Nacken, Bauch, Rippen, Hüfte

+ Rückenprotektor außen > hoher Schutz

- muss für die Wartung/Update eingeschickt werden (Dauer ca. 1 Woche)

- muss regelmäßig geladen werden

- Textil

 

e-GP-Air:

elektronisch

+ schneller (60ms Reaktionszeit, 60-80ms Füllzeit)

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (ca. 65€)

+ Laufzeit >25h

+ Leder

+ Schutz: Rücken, Nacken, Bauch, Rippen, Hüfte

- muss für die Wartung/Update eingeschickt werden (Dauer ca. 1 Woche)

- muss regelmäßig geladen werden

o kein Rückenprotektor, Platz für Höcker

 

In & Motion 

(Held, Ixon, Furygan, Klim, RST)

 

elektronisch

+ wird unter der Motorradjacke getragen

+ Schutz: Rücken, Nacken, Bauch, Rippen

+ kann nach Auslösung ohne Beschädigung selbst wieder aktiviert werden

+ schnell (Aufblasen 22ms, Auslösen 33ms)

+ Einsatzdauer bis zu 20h

- Motorradjacke muss für Airbags ausgelegt sein

- muss regelmäßig geladen werden

- Zusatzkosten: Elektronik muss extra gekauft oder geleast werden

 

Dainese

 

Smart D-Air

elektronisch

+ kann unter der Motorradjacke getragen werden (drüber ist auch möglich, aber keine Abriebfestigkeit)

+ schnell

+ über 26h Einsatzbereit

- Motorradjacke muss für Airbags ausgelegt sein

- kein Rückenprotektor

- geringe Schutzfläche: Rücken, Brust

- Reaktivierung nicht selbst möglich

- muss regelmäßig geladen werden

- hohe Nebenkosten: Inspektion, Reaktivierung

- Fehlauslösungen bekannt

 

Alpinestars

 

Tech-Air 5

elektronisch

+ wird unter der Motorradkleidung getragen

+ schnell: 40ms Aufblaszeit

+ Betriebszeit: 30h

+ Schutzfläche: Rücken, Nacken, Schultern, Brust

- Material sorgt im Sommer für starkes Schwitzen

- muss regelmäßig geladen werden

- muss im Laden reaktiviert werden (hohe Kosten)

- Fehlauslösungen bekannt

 

Gimoto

 

V-Race 3.0 RR Hybrid

mechanisch und elektronisch

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (knappe 40€ mechanisch/150€ elektronisch))

+ Schutz: Rücken, Nacken, Rippen, Bauch, Hüfte

+ relativ schnell: 75ms (Aufblaszeit)

+ Rückenprotektor außen > hoher Schutz

+ Vollleder

+ Fahrer entscheidet, ob er sie elektronisch und/oder mechanisch nutzt

+ gibt es auch als Weste für drunter

- Elektronik funktioniert noch nicht zuverlässig

- nur 10h Betriebsdauer

- muss regelmäßig geladen werden

- Fehlfunktion selbst erlebt

 

Schlussendlich habe ich mich für die Gimoto entschieden und nutze sie rein mechanisch. Sie ist top verarbeitet, besteht vollständig aus Leder, ich kann sie über all meinen Motorradjacken tragen und sie sieht auch noch gut aus. Außerdem ist ein Händler in der Nähe.

 

„Müsste“ ich jetzt eine elektronische Weste kaufen, kämen die Alpinestars und die Helite e-Turtle in Betracht.

Für die Alpinestars spricht der Schutz der Schultern. Dagegen jedoch die mangelnde Auswahl an geeigneten Jacken für Frauen bzw. eine nötige Neuanschaffung, die hohen Nebenkosten und die Fehlauslösung.

Also würde ich wohl doch wieder bei Helite, der eTurtle, landen. Sie schützt großflächig, ist zuverlässig und hat geringe Nebenkosten. Auf der Gegenseite sehen die Optik und das Einschicken bei Updates.

 

Ich hoffe, dem einen oder anderen ist hiermit geholfen.

Edited by Katastrofuli
  • Thanks 2
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

schöne Übersicht :thumbs_up:

kleine Ergänzung Nachfolger Turtle 2.0 s.u.

 

Turtle:

mechanisch

+ nach Auslösung ohne Beschädigung selbst aktivierbar (knappe 30€)

+ Schutz: Rücken, Nacken, Rippen, Bauch, Hüfte

+ Rückenprotektor außen > hoher Schutz

 

- Kartusche außen (kann Tank verkratzen) bei 2.0 inzwischen verbessert da abgedeckt

l

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Monty
vor 17 Stunden schrieb Katastrofuli:

 

 

 

Was die Auslösezeiten anbelangt, sind die Hersteller teilweise rechts sparsam mit den Informationen bzw. verschleiern gern die tatsächlichen Werte, indem sie nur die Aufblaszeit angeben.. Elektronische Airbags sind, da nicht erst ein Gurt gespannt werden muss, um einiges schneller, als die mechanischen Systeme. Hinzu kommt noch die falsche Montage des Gurtes durch die Nutzer, was wiederum zu einer deutlichen Verlängerung der Auslösung führt.

 

Motoairbag bietet einen Gurt an, der ähnlich wie ein Sicherheitsgurt im Auto funktioniert und somit die Auslösezeit verkürzt.

Des weiteren hat man mehr Bewegungsfreiheit.

 

Screenshot (6).png

Screenshot (5).png

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Blueq

Da ich wegen dem expliziten Schutz auch der Schulterpartie mit der Airtech 5 liebäugle... Wieviel Fehlauslösungen sind denn bekannt? Im www habe ich bisher von einer gelesen. Und von starkem Schwitzen im Sommer habe ich auch noch nicht oft, eher ganz selten, gelesen. 

Das wird keine leichte Entscheidung :unsure:

Link to post
Share on other sites
ride on
Am 6.2.2021 um 17:14 schrieb Katastrofuli:

Jaquardgewebe verfügt offenbar über keinerlei Abriebfestigkeit, d.h. die Aliexpressweste wird sich bereits nach ein paar cm Bodenkontakt in ihre Bestandteile auflösen.

 

Na siehste, hatte ich doch vermutet

Zitat

Oder der Airbag löst aus und beim rutschen auf dem Weg zu Leitplanke scheuert sich das Material durch und kurz vor dem Einschlag ist die Luft raus

 

Meine Aussagen bezogen sich auf die Ali-Weste.

Wer eine Weste kauft ohne jegliche Infos über Material und Beschaffenheit sollte nicht zuviel,

bzw. eher gar nix erwarten. Ob das Ding überhauptz adäquaten Schutz bietet ist für mich zweifelhaft.
 

Wenn es in details geht brauchen solche recherchen viel Zeit und bedarf an Nachfragen, die die Hersteller auch nur ungern beantworten.

Ansonsten haste ja einiges zusammen getragen, Danke fürs teilen hier :thumbs_up:

 

Edited by ride on
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Dr.UHU

Ich bin auch seit längerem am hin und her überlegen, was so eine Weste an geht.

Für mich kommen derzeit eigentlich nur die "Held e Vest" oder die "Tech Air 5" von Alpinestar in Frage, da sie elekktronisch und unter der JAcke sein soll.

Die Dainese hat einen, wie ich finde im Vergleich zu kleinen Schutzumfang.

Bei der Tech Air 5 ist der oben schon erwähnte größere Schutzumfang ein großes Plus, allerdings sind die 300€ für die Reaktivierung im Vergleich zu anderen Anbietern schon happig. Ich hoffe zwar das ich die nie brauche, aber wenn ich´s ausschließen könnte würde ich auch keine Weste kaufen :D Die 100€ alle 2 Jahre für die Kontrolle und neue Garantie finde ich ok.

Bei Held finde ich die große Menge an verschiedenen Anbietern der In&Motion gut. Mehr Daten können bei der Entwicklung nur helfen. Aber zum einen steht nirgendwo eine Angabe des Platzbedarfs der Weste unter der Jacke, zum anderen schreckt mich der Abo-Gedanke ab, der Kauf der Box wäre da mein Favorit. Allerdings gibt´s hier nur 2 Jahre Garantie (die Clip In Version bekommt 5 Jahre :huh:). Ist die Frage ob man die nach paar Jahren kontrollieren lassen kann und wenn ja wo zu welchem Kurs. Ich will ja auch das die Luft lang genug drin bleibt.

 

Hat jemand mit den Westen Erfahrungen sammeln können? (Die erwähnte Fehlauslösung bei Alpinestar ausgenommen)

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
z100004

ich hab so meine bedenken das eine weste die unter der jacke getragen wird bei auslösung auch ihren pltz bekommt. Mann muss ja auch daran denken das zu grosse textilbkleidung nicht sehr vorteilhaft aufs fahren sich auswirkt.

Ich kaufe die helite E Turtle denk ich.

Link to post
Share on other sites
Mikel_H

Ich nutze als Held Kleidung User die Clip-In Weste von Held und trage sie unter 3 verschiedenen Held Jacken. Der Tragekomfort ist perfekt. Kaum spürbar und durch die Clip-In Funktion bleiben die Funktionen der Held Jacken erhalten. Luft Einlass vorne z.b. weil man keinen weiteren Reißverschluss unter der Jacke trägt. Es gibt kein riesiges "Rückenbrett" mehr. Die Weste passt, ohne eine Nr. größer gekauft zu haben angenehm und super sitzend unter allen Jacken (Textil/Leder).

Der Abo-Faktor hat für mich eher einen positiven Aspekt. Ob ich nun 400 Euro für die Technikeinheit bezahle 349+399 Euro - oder ich habe eine fortlaufende Aktualisierung. Durchgehende Garantie des Modul über die 24 Monate hinaus und wenn es etwas "neues" gibt tausche ich das ganze eben aus. Eine Alpinestars Weste liegt auch bei 849 Euro. Außerdem finde ich das "Einschicken" zur möglichen Reaktivierung extrem "happig". Beim InMotion/Held Modell kann ich das selbst.  

Edited by Mikel_H
Link to post
Share on other sites
IceT
vor 9 Stunden schrieb z100004:

ich hab so meine bedenken das eine weste die unter der jacke getragen wird bei auslösung auch ihren pltz bekommt. Mann muss ja auch daran denken das zu grosse textilbkleidung nicht sehr vorteilhaft aufs fahren sich auswirkt.

Ich kaufe die helite E Turtle denk ich.

Es gibt den Airbag auch als Komplettlösung, heißt TechAir kompatible Jacke + Airbag (Street 700€, Race 1000€). Da gehste auf Nummer sicher.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.