Jump to content
IGNORED

Kupplungsfrage


Shakall

Recommended Posts

Hi leute,

 

also bis jetzt habe ich immer eine Honda oder Suzuki gefahren.

Das ist das erste mal eine Kawa und gleich eine Z.

Meine Frage ist wegen der Kupplung und zwar war es bei meinen früheren Motorrädern das die Kuplung erst bei mitte des Hebels griffig geworden ist.

Bei dieser sind es ja mal gerade 5mm nach dem ich loslasse und ich bin im Gang drinnen obwohl der Hebel bei der Position 5 eingestellt ist.

 

Kann ich es einstellen und wen ja wie das die Kupplung am halbem Wege greift ?

 

Dankee

Edited by Shakall
Link to comment
Share on other sites

Mit den Einstellern an den Hebeln veränderst du ja nur die Lage des Hebels zum Lenker aber nichts am Kupplungsspiel.

Dazu mußt nur die Rändelschraube nach den Hebeln drehen, Pass aber auf das die Kupplung im Anschluß noch ganz trennt und auch schließt.

Normalerweise stellt man so ein, das der Hebel so 3 mm wackelt/ Spiel hat. 

Link to comment
Share on other sites

Danke werde ich mal schauen und mache auch Video damit man sehen kann wie viel Spiel ich habe .

Link to comment
Share on other sites

Meine hat auch sehr wenig Leerweg und das schon seit ich sie haben, wenn du das meinst.

 

Hab lange Finger und deshalb den Hebel auf 5 oder 6 glaub ich ....

 

Aber im Vergleich z.B. zu meiner 636er Kawa ist der Leerweg auf der 6er auch ca. bis zur Mitte. Bei der Zett ist der weniger ...

Link to comment
Share on other sites

Na eben das ist das was ich meine der Leerweg ist bei mir 3mm und muss immer aufpassen das die Z nicht ruckartig ausgeht.

Link to comment
Share on other sites

Verändern kann man daran eigentlich nix. Is bei meiner auch so.

 

Da gewöhnt man sich aber ziemlich schnell dran. Fahr mal nen paar Touren, dann wird dir das bald gar nicht mehr auffallen bzw dich stören. ;)

Link to comment
Share on other sites

2-3mm Spiel sind korrekt, wenn du unten den Ausrückhebel in Richtung Einstellschraube drückst muss sich zwischen Seilzug und Hebel ein Winkel von ca. 60° ergeben, das andere ist einfach nur Gewöhnungssache. Ich habe meine am Anfanch auch ein paar mal abgewürgt

Link to comment
Share on other sites

Er meint das umgekehrt tschl ..... wenn er die Kupplung voll zieht, greift ziemlich schnell die Kupplung beim Auslassen und der restliche Leerweg ist dann recht weit.

 

Die 2-3mm vom Hebel zum Halter sind eh normal

Link to comment
Share on other sites

Er meint das umgekehrt tschl ..... wenn er die Kupplung voll zieht, greift ziemlich schnell die Kupplung beim Auslassen und der restliche Leerweg ist dann recht weit.

 

Die 2-3mm vom Hebel zum Halter sind eh normal

 

Richtig !

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ja verstanden, beim loslassen der Kupplung, dazu ist es aber wichtig zu wissen ob bei 3mm Spiel oben der Hebel mit dem Finger unten nur soweit gedrückt werden kann bis sich ca. 60° (B) ergeben

 

forums_1418864490__kupplung.jpg

 

sollte der Winkel nicht stimmen könnte der Kupplungsdruckpilz verschlissen sein und die Kupplung kommt schon ziemlich gleich beim loslassen des Kupplungsgriff

 

 

Link to comment
Share on other sites

....... oder der Ausrückehebel bei der Ausnehmung eine Macke haben .... da eingelaufen ... das ist meistens .. aber hatte selber noch nie den Fall und hatte auch schon eine Z1000 2010 mit 70t km in der Hand.

 

Da war der Ausrückhebel so wie fast überall leicht eingelaufen, was aber nicht wirklich eine Auswirkung hatte.

 

Das mit dem Winkel unten ist sehr relativ und theoretisch ... erkennt man fast nicht und messen ist auch fast nicht möglich.

 

Vielleicht eine Chargensache welche Kupplungspakete in den diversen Motornummern eingebaut wurden. Hier gibt es vom Hersteller sicher Toleranzbereiche .. der eine ist halt im oberen der andere im unteren Bereich.

Ich bin ja in der Fahrzeugbau-Branche und da ist es eigentlich gang und gebe.

 

Sofern die Funktion nicht eingeschränkt ist, wird es hier nie einen anerkennende Reklamationsfall geben. Sofern die Kupplung in dem Fall funktioniert, sprich kuppeln funktioniert sowie Klemmung hält, wird sich da niemanden was rausschütteln lassen.

 

Einzig was mir vielleicht einfallen würde wäre, wenn die Kupplung im gezogenen Zustand Geräusche macht, dass vielleicht das Nadellager für die Druckplatte was hat ...

 

Aber wie gesagt, meine macht keine Geräusche etc. und ich hab quasi das Gleiche wie der Kollege seit ich meine Kiste hab und null Probleme damit.

 

mfg

max

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, dass es eher eine Sache der Gewöhnung/Bevorzugung ist und das an der Kupplung nichts defekt ist. Die 10er Zett bin ich auch zweimal gefahren, da kam die Kupplung auch recht früh, hab ich noch in Erinnerung.

Ich persönlich komme nur mit Kupplungen zurecht, die sehr früh kommen. Nur wenn die Kupplung schon nach wenigen Millimetern Hebelweg kommt, kann ich den Schleifpunkt exakt dosieren. Bei meinen Triumphs kam die Kupplung immer erst am Ende vom Hebelweg, damit kam ich gar nicht klar, da habe ich dann mit einem in der Hebelweite verstellbaren Kupplungshebel Abhilfe geschaffen.

Wäre auch mein Tipp, sofern du noch keinen montiert hast.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, dass es eher eine Sache der Gewöhnung/Bevorzugung ist und das an der Kupplung nichts defekt ist. Die 10er Zett bin ich auch zweimal gefahren, da kam die Kupplung auch recht früh, hab ich noch in Erinnerung.

Ich persönlich komme nur mit Kupplungen zurecht, die sehr früh kommen. Nur wenn die Kupplung schon nach wenigen Millimetern Hebelweg kommt, kann ich den Schleifpunkt exakt dosieren. Bei meinen Triumphs kam die Kupplung immer erst am Ende vom Hebelweg, damit kam ich gar nicht klar, da habe ich dann mit einem in der Hebelweite verstellbaren Kupplungshebel Abhilfe geschaffen.

Wäre auch mein Tipp, sofern du noch keinen montiert hast.

Könnte darüber nachdenken obwohl ich keine Originale Hebel habe.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Guest Z900Z1000

Hat jemand Erfahrung wie lange die Kupplung bei der Z1000 Bauj. 2010 ca. durchhält hab inzwischen 42000km auf der Uhr Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Das hängt von zu vielen verschiedenen Faktoren ab, genau wie beim Auto auch. Allgemein kann man das definitiv nicht sagen. Zum einen weiß keiner wie gut dein Kupplungsspiel eingestellt ist und somit ob der Kraftschluss 100%ig gegeben ist.

Aber ausgehend davon, dass das bei deiner Maschine immer gepasst hat und auch sonst mit der Kupplung alles einwandfrei ist, hängt es am Ehesten von deinem persönlichen Fahrstil ab. Die Einen benötigen eben viel Kupplung, die Anderen weniger. Mach dir keinen Kopf. Wenn sie noch ordentlich greift und nicht beginnt bei richtig eingestelltem Kupplungsspiel durchzurutschen (Kaugummieffekt beim harten beschleunigen), ist sie meiner Meinung nach auf jeden Fall gut. Ich weiß nicht ob man den gleichen Test wie beim Auto auch beim Motorrad machen kann (2. Gang und im Standgas langsam die Kupplung kommen lassen und schauen ob der Motor ausgeht, während man auf der Bremse steht). Fahr sie bis du merkst, dass sie runter ist und mach dir nicht so viele Gedanken darum wie viele Kilometer sie noch halten wird. Ohne einen Blick darauf zu werfen wird das wohl kaum jemand abschätzen können.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.