Jump to content

Umbau Bremspumpe an der z1000 03-06


Klamo

Recommended Posts

Ach so :D

 

Zum Thema: Optik sollte nebensächlich sein, und die Funktionalität und die Verbesserung der bremsanlage sollte im Vordergrund stehen!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Dr Stalone

    11

  • egqq

    10

  • taucher

    7

  • Struwwelpeter

    6

Top Posters In This Topic

Popular Posts

die VRC ist wirklich sehr hochwertig,habe ich an zwei Motorrädern verbaut. Die Pumpen kosten mittlerweile 330.-€,die Hebellänge kann man sich aussuchen und die Spiegelschelle ist auch inclusive.

Die Gabelfüße werden doch nur per Feingewinde verschraubt, so war es bei meiner 04er Z1000. Zum Zitat, wer nur die Pumpe wechselt muss nicht unbedingt eine Verbesserung erzielen, du hast ja zur P

Hallo Klamo!     Normalerweise stellt man sich vor dem ersten Post vor.   Auf die Frage ob du jede Bremspumpe verwenden kannst folgt ein klares nein. Besonders zu beachten sind die Kolbengröße.

Posted Images

  • 3 years later...
Struwwelpeter

Guten Morgen zusammen,

 

ich hoffe, Ihr habt noch etwas Geduld für ein weiteres Bremspumpen-Thema :P Denn auch nach längerer Suche im Forum, bin ich mir immer noch nicht so ganz sicher was ich machen soll.

 

Folgendes:

Der Bremspunkt meiner Z1000 geht mir mehr und mehr auf den Keks. Bei der ersten Bremsung liegt der Druckpunkt recht nahe am Lenker (KEIN Anliegen). Ab der zweiten Bremsung ist der Bremspunkt ein ganzes Stück wieder vom Griff entfernt und in einem angenehmen Bereich, so dass man mit zwei Fingern Bremsen kann. Voher ist das so gut wie gar nicht möglich und der Komfort, wie auch das Sicherheitsgefühl gehen verloren. "Bissig" ist hier natürlich so oder so nichts, aber das kann ich wohl von der Bremspumpe auch nicht erwarten.

Kennt jemand dieses Feeling an seiner ZRT00A?

 

Ja, die Bremse ist mittlerweile mehrfach mit dem eingebauten Stahlbus-System entlüftet worden und ich kann es auch bedienen :D Von daher bin ich mir sicher, dass der Fehler nicht am Anwender liegt.

 

Nun kann es natürlich an dem System selbst und/oder dessen Alter liegen. Mein Gedanke war nur, wenn es schon repariert werden muss, dann kann ich auch gleich in eine radiale Bremspumpe investieren. Leider bieten Magura und Brembo offiziell keine Systeme für die Baujahre 03-06 an. ABE für Magura HC1 (hier tralf's Bericht) gibt es z.B. erst ab Bj 2007.

 

Wie schiwerig schätzt ihr eine Einzelabnahme für so ein System für die ältere Zett ein? (Und was kostet mich das Eintragen eigentlich?)

 

Andere Option: Umbau auf Bremspumpe ZX-10R

Hat jemand Erfahrungen mit dem Einbau der Bremspumpe einer neueren ZX-10R? Und wenn, welchen Baujahrs wäre es sich zu bedienen?

Bei der Maschine habe ich leider kaum Ahnung...

 

Ich hoffe, Ihr könnt mir ein wenig helfen, dass ich diese Saison meinen Hinterreifen wenigstens mit etwas mehr Spass abfahren kann :P

 

Grüße,

Micha

 

 

 

Link to post
Share on other sites
taucher

An meiner Zett hatte ich auch auf Radialpumpe umgebaut, welche ich damals genommen habe kann ich nicht mehr sagen, doch das ist auch nur halb Wichtig.

Worauf kommt es bei der Radialpumpe an, du brauchst eine 19er Pumpe für harte Bremsungen.

Wer es Softer mag kann bis 17er runter gehen.

In der Bucht nach ZX10R Pumpen schauen, oft steht dabei um welche Pumpe es sich handelt, ansonsten über Kawasaki Parts in der Explosionszeichnung schauen.

Selber habe ich an meiner Tuono jetzt von Gilles eine Radialpumpe dran, ein echtes Sahneteil was sich besser Dosieren lässt wie eine Brembo RCS19, diese wurde eingetragen da es keine Freigabe gibt.

 

Doch auch die anderen Komponenten sind sehr Wichtig.

Was für Bremsscheiben hast du drauf?

Was für Bremsleitungen und hast du, zwei von oben oder eine Leitung mit Bogen?

Was für Beläge sind drauf?

Das ist sehr Relevant, was nützt dir eine Radial wenn der Rest nicht passt.

Link to post
Share on other sites
Struwwelpeter

Danke für die detaillierte Antwort!

 

Tatsächlich sind Scheiben noch original. Bei den Bremsbelägen bin ich mir nicht sicher, da ich diese in den letzten zwei Jahren Besitz der Maschine nicht gewechselt habe (und nur ca 6Tkm gefahren).

 

Was ich durchaus interessant finde, weil überhaupt nicht drüber nachgedacht:

Ich habe Stahlflexleitungen von Melvin verbaut, allerdings MIT dem Bogen von dem rechten auf den linken Bremssattel. Ich wüsst jetzt nur nicht, ob ein Umbau auf zwei von oben "einfach so" möglich wäre. Ist es das?

Das wäre ja zumindestens etwas was man machen könnte, um eine mögliche Verbesserung schon zu erkennen, ohne dass sofort viel Geld in die Hand genommen werden müsste.

Und Du empfiehlst bei einem Wechsel der Bremspumpe eh den Wechsel auf zwei Schläuche, dann könnte man es im ersten Schritt ja so versuchen. Wie findest Du den Gedanken?

 

Bezüglich Bremsscheibe und -beläge: Ich glaube da nicht so arg dran, dass eine Änderung Welten bewegen wird. Allerdings habe ich es auch noch nicht gemacht. Ne neue Scheibe ist ja nunmal auch nicht gerade günstig.

Aber wenn ich das Geld in die Hand nehmen will/muss, was wäre zu empfehlen?

Lesen tut man vieles, daher wäre ich um eine verlässliche Antwort dankbar :P

 

Grüße,

Micha

Link to post
Share on other sites
schorsch

Die Anordnung von den Bremsschläuchen hat keinen Einfluß auf die Bremswirkung. Das ist ein Irrglaube. 

Der Druck in einem hydraulischen System ist an jeder Stelle gleich. 

Ob die Leitung an den Bremssätteln durchgeschleift wird oder ob zwei Schläuche verlegt werden ist vollkommen egal. 

 

Wenn Du wirklich eine gravierende Verbesserung Deiner Bremsanlage haben möchtest, würde ich Dir empfehlen Dich nach einer kompletten Front der ZX6R umzuschauen.

Das heißt Gabel, Bremspumpe, radiale Bremssättel und die zugehörigen Scheiben. Eventuell könnte auch die Front der Z1000 07-09 ZRT00B passen, auch da sind radiale Sättel verbaut. Müsste man sich mal im Detail anschauen ob das passt.

Link to post
Share on other sites
Dr Stalone

Ob eine Leitung oder 2 nach unten gehen sehe ich wie Schorsch.

 

An den Leitungen von Melvin lassen sich die Fittings verdrehen so dass ein 19er Radialbremspumpe angeschlossen werden kann. Bei den radialen sitzt der Anschluss an einer anderen Position. Gleichzeitig hast Du bei den Leitungen von Melvin eine Abe

 

Wenn 2 Leitungen nach unten gehen sollen brauchst du nur die längeren Hohlschrauben für die Pumpe und eine kürzere für den rechten Bremssattel. Da waren ja vorher 2  Fittings verschraubt. 

Link to post
Share on other sites
Dr Stalone

Wenn Du auf eine 19er Nissin umbauen willst, kannst du auch bei Suzuki und Triumph schauen. Die Pumpen sind schwarz und baugleich mit denen die Kawasaki verbaut. Die Kawasaki Pumpen waren eine ganze Zeit lang braun oder bronze. 

Link to post
Share on other sites
taucher

Na wer Hängt seinen linken Bremssattel beim Entlüften in die Luft?

Es ist schon Richtig das mit Bogen ein kaum Messbarer unterschied vorhanden ist.

Der Vorteil liegt beim Entlüften, da bei zwei Leitungen sich keine Blase in der Leitung bleibt.

...könnte die doppelte Hohlschraube vom rechten Bremssattel an die Pumpe passen und umgekehrt.

Link to post
Share on other sites
schorsch

Der Unterschied ist wirklich gar nicht messbar, weil kein Unterschied besteht.

Und Luftblasen bleiben auch nicht stehen sondern werden durchgepumpt.

Aber alles gut, das sind eben Philosophien an denen man sich festhalten kann.

Link to post
Share on other sites
King Nabur

Wenn du was ordentliches machen willst. Musst du wie schorch schon gesagt hat die ganze Front umrüsten. 

Gabel,Bremssättel,Bremspumpe, Scheiben, Fender vorn, usw. Da gab es hier im Forum schon einige tolle Umbauten.Mit den Bremsleitungen kannst du machen wie es dir am besten gefällt, denn ansonsten gibt es keinen Unterschied. Ich hab den Umbau selbst gemacht und beide Varianten ausprobiert. Kein Unterschied. Aber bei dem Umbau hast du ja nicht nur eine bessere Bremse sondern durch die Gabel auch eine totale Verbesserung des Fahrwerks. Also mein erster Gedanke bei der Probefahrt nach dem Umbau war "Leck mich am Arsch wie Geil". Ich kann es dir nur empfehlen, wenn du sie länger fahren willst. Hier noch ein Bild vom Umbau. 

2018-07-05 18.13.50.jpg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Struwwelpeter

Das nenn ich mal #forendynamik :D

Man fragt nach der Bremse und bekomm gleich einen ganzen Umbau vorgeschlagen :P

 

Nun, ich möchte nicht die gesamte Front umbauen.

Zum einen ist der Kostenpunkt gravierend, zum anderen bin ich ja prinzipiell zufrieden. Es bremst ja, nur halt nicht schön. 

 

Ich habe mich jetzt für die Magura HC1 entschieden und spende meiner Zett sowohl neue Bremsbeläge (hinten gleich mit) als auch einen Service der Bremssättel (nur vorne). Bis hierher sind's in Summe auch schon einige Euronen, bei denen ich schätze, dass ich genügend Verbesserung für meine Ansprüche bekomme.

 

Vielleicht hätte ein Reparatur-Kit für die vorhandene Bremspunkte gereicht, aber wenn ich schon dabei bin, dachte ich, dass ich es auch gleich verbessern kann. Daher auch Gedanke Neu zu kaufen, da ich den Zustand eines Gebraucht-Teils nicht einschätzen kann und ich mich kurzfristig nicht wieder darum kümmern möchte.

 

Ich halt euch auf den Laufenden, wenn alles verbaut ist und meine ersten Fahrerfahrungen gemacht habe.

 

 

Danke für Euren Input.

Grüße,

Micha

Link to post
Share on other sites
Struwwelpeter

Ich war heute arbeitstechnisch unpässlich, allerdingsn icht unpässlich genug, dass ich mich schonmal um meine Bremsanlage kümmern konnte.

Ich habe heute die Bremssättel vorne wie hinten auseinander genommen gereinigt und ihnen neue Dichtringe sowie Bremsbeläge (TRW MCB737SV bzw MCB662) verpasst.

 

Dabei habe ich festgestellt, dass die Hydraulikzylinder teilweise echt schwergängig waren. Ich hoffe, dass auch hierdurch sich mein Bremsproblem verringert.

 

Einmal Bildchen für Vorne

20180709_141002itp5r.jpg

 

20180709_1410196ipdh.jpg

 

20180709_143237azrms.jpg

 

20180709_152717skqla.jpg

 

20180709_152724mwqcu.jpg20180709_152728tupwq.jpg

 

20180709_154503e2ri5.jpg

 

20180709_155027qsrb5.jpg

 

20180709_155039x1oa0.jpg

 

Und für hinten:

20180709_17563983pke.jpg

 

20180709_175838u7o89.jpg

 

20180709_18060852r9o.jpg

 

Ansonsten musste ich bei der HC1 feststellen, dass die Anschlusspunkt für den Bremsschlauch mit dem Gaszug kollidiert. Dazu muss ich mir mal noch weiter Gedanken machen, ob ich die Armatur leicht drehe und/oder den Lenker drehe. Ohne eine Anpassung steht der Bremshebel leider doch ziemlich steil ab und wäre dementsprechend schlecht zu bedienen. Könnte erklären, warum es für die ZRT00A keine ABE von Magura gibt. Wie es bei den neueren Modellen aussieht, bin ich leider nicht im Bilde.

Aber eine Lösung werde ich noch hinbekommen :) für heute muss das reichen!

 

Grüße,

Micha

Edited by Struwwelpeter
Bilder
Link to post
Share on other sites
Struwwelpeter

Moin zusammen,

 

hier nochmal ein Bild der Problematik:

 

20180711_182325wrs4d.jpg

 

Ich habe nun mit dem originalen sowie meinem LSL-Lenker rumgespielt, aber komme bezüglich des Bremshebel-Winkels zu keinem vernüftigen Ergebnis. Wenn die ich Schalteinheit weiter verdrehe, ist der Notaus-Schalter nicht mehr erreichbar.

Somit habe ich mit spontan dazu entschlossen, die Maura HC1 zurückzusenden und der Bremspumpe einen Service zu verpassen:

 

20180715_184659byss1.jpg 20180711_191410z3sow.jpg

 

Soweit ist alles wieder am Bike und die Tage wird dann die Bremsanlage wieder befüllt. Ich erwarte auch ohne radiale Bremspumpe eine deutliche Verbesserung und die Tour durch Österreich kann kommen :)

 

Grüße,

Micha

 

Edited by Struwwelpeter
Link to post
Share on other sites
Dr Stalone

Da gibts von der z1000 Bj xxx oder Zx10r oder zx6r rechte Schaltereinheiten die schmal sind. Die Stecker und die Belegung hatte bis vor 4 oder 5 Jahren 1:1 gepasst

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.