Jump to content

Sicherungskasten anzapfen! Aber wie?


fibonacci

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

zuerst einmal frohes Fest, lasst euch gut beschenken und viel Spaß beim Geschenkeauspacken!

Ich möchte mir ein USB Ladegerät an meiner 750 Z anbringen.
Hab mir das unter dem Sitz näher angeschaut und diesen "Sicherungskasten" gefunden.

A7P1H1.jpg

 

Nach dem Ich es dann mit großer Freude geöffnet habe, habe ich feststellen müssen dass nur 3 Sicherungsplätze mit + (Dauerplus) versorgt ist und die unteren 3 Plätze nicht belegt sind.

c4aotv.jpgBw8xSU.jpg

 

Jetzt meine Frage:
Wie kriege ich die unteren Plätze mit + belegt?? Damit ich eine Sicherung dazwischen habe.

 

freu mich auf eure antworten.

Edited by fibonacci
Link to post
Share on other sites
  • Replies 59
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • DerZombie

    12

  • Bunsi

    11

  • tschl

    6

  • Klausi

    5

Top Posters In This Topic

Popular Posts

http://www.autoteile-plauen.de/kfz_elektrik/kabelschuhe_steckverbindunge/flachstecker_huelsen/uni_f630_kontakte/     Bitte schön...

sorry,aber hier ging es mal um einen Moped Sicherungskasten.   Wie in vielen anderen Threads in diesem Forum,haben die Antworten nach der ersten Seite nichts mehr mit dem Thema oder der Fragestellun

Servus,    habe mich erst kürzlich auch mit dem Gedanken beschäftigt, zum einen kommen diese Teile ja gar nicht gut weg wenn man die Rezessionen so ließt kommt da gerade mal genug Saft raus um ein S

Servus, 

 

habe mich erst kürzlich auch mit dem Gedanken beschäftigt, zum einen kommen diese Teile ja gar nicht gut weg wenn man die Rezessionen so ließt kommt da gerade mal genug Saft raus um ein Smartphone z.B. grad so am leben zu halten da ist aber nix mit laden, es ist wohl empfehlenswerter eine normale Steckdose zu kaufen, und wenn man da eine gute nimmt ist alles dabei was man braucht inc. der Halterung für die Sicherung. 

Wenn du die Sicherung unbedingt da rein haben will gibt´s mit Sicherheit bei Conrad und co. die passenden Kabelschuhe aber keine Ahnung welche Größe du da brauchst.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vielen dank für die antworten. dachte mir, wenn ich die möglichkeit hab das kabel in die dose zu kriegen, wollte ich es auch so haben. ich mein sicherlich gibt es eine möglichkeit sonst hätte kawasaki ja die dose mit den leeren steckplätzen da nicht hingepackt :-).

Link to post
Share on other sites

hatte das thema auch schon mal bei meinem händler angesprochen.

seine aussage war, dass er nix weiß von irgendwelchen kontakten und die im fall eines defektes den kompletten kabelbaum tauschen.

da ich mit dem händler im allgemeinen nicht so zufrieden bin (preis und service) werde ich nächste saison bei nem anderen noch mal probieren

Link to post
Share on other sites

Im Prinzip sind die Sicherungskästen ählich wie der Anschluskasten im Hause, dort kommt auch bloß

1 Stromversorgungskabel an und werden nur Brücken gelegt.

Also müsste es bei dir so auch möglich sein, du must nur die passenden Kontaktstecker haben.

Link to post
Share on other sites

Hi,

da die Sicherungen genormt sind ist es ein Einfaches auf dem Schrottplatz die entsprechenden Kontakte zu finden. Bei uns gibt es da eine Auswahl in Hülle und Fülle. Einfach in den Wracks nachsehen wo der Sicherungskasten sitzt und dann die entsprechende Größe der Sicherung. Meist kann man den kompletten Kunststoffkasten abknipsen

Link to post
Share on other sites

Servus, 

 

habe mich erst kürzlich auch mit dem Gedanken beschäftigt, zum einen kommen diese Teile ja gar nicht gut weg wenn man die Rezessionen so ließt kommt da gerade mal genug Saft raus um ein Smartphone z.B. grad so am leben zu halten da ist aber nix mit laden, es ist wohl empfehlenswerter eine normale Steckdose zu kaufen, 

 

Aha... Die Resonanz wo es schlecht weg kommt würde mich interessieren.... Abgesehen davon. USB Standard ist 5v 1000mA. Und genau das liefert so ein Gerät. Wenn du Dein Handy, PDA, GoPro, Navi u.ä. an deinem USB Ladegerät/PC aufladen kannst, kann es dieses Gerät auch.

 

Wenn ein Gerät an einem USB Ladegerät hängt und im Betrieb sich trotzdem entlädt, liegt das an seinem hohen Stromverbrauch des Gerätes. Dann bringt einem aber auch kein anderes USB Laderät etwas (außer spezielle die bis zu 2000mAh liefern).

 

Aber ich halte es für recht unsinnig einen Zigarettenanzüger zu verbauen, in dem ich dann wieder einen Zigaretten-USB-Adapter anschließe der auch wieder 5v 1000mAh hat....

 

ich mein sicherlich gibt es eine möglichkeit sonst hätte kawasaki ja die dose mit den leeren steckplätzen da nicht hingepackt :-).

Kawasaki versucht logischer Weise Kosten zu sparen. Daher entwickeln sie vermutlich nicht bei jedem Bike ein passendes Gehäuse für die Hauptsicherung. Vermutlich sind deswegen da nicht alle Plätze belegt.

 

Aber ich würde ein Ladegerät nicht direkt an die Batterie anschließen. Dies würde bedeuten, dass es auch dauerhaft die Spannung umwandelt und auch dauerhaft etwas Strom der Batterie verbraucht. Lässt du die Karre einige Zeit ungenutzt in der Garage stehen, kann es dir passieren das die Batterie leer ist. Insofern lieber an etwas anschließen was nur Versorgt wird, wenn die Zündung eingeschaltet ist. zB das Standlicht. Wenn man die Zündung aus schaltet ist der Verbraucher auch aus. Möchte man etwas Laden wenn man nicht fährt, schaltet man auf Parkleuchten ein und das Gerät wird versorgt.

Link to post
Share on other sites
Steppenwolf82

Aber wenn eine Sicherung an dem Zigarettenanzünder geschaltet ist, kann man die Sicherung ziehen, bis man den Strom braucht. Dann gibt's auch kein Kriechstrom. Oder man macht einen Schalter dazwischen. Das sollte ebenso funktionieren

Link to post
Share on other sites
DerZombie

Jedesmal Sitzbank abnehmen um an die Sicherung oder Schalter zu kommen?? Schalter außen macht keinen Sinn, sonst kommt der nächste Scherzbold und baut dir nen kurzen oder leert dir die Batterie aus.

Direkt an Batterie macht keinen Sinn, gibt doch genug geschaltene Plusleitungen.

Link to post
Share on other sites

Im Prinzip sind die Sicherungskästen ählich wie der Anschluskasten im Hause, dort kommt auch bloß

1 Stromversorgungskabel an und werden nur Brücken gelegt.

Also müsste es bei dir so auch möglich sein, du must nur die passenden Kontaktstecker haben.

Das möchte ich ja auch. wo bekomme ich diese Kontaktstecker?

 

Insofern lieber an etwas anschließen was nur Versorgt wird, wenn die Zündung eingeschaltet ist. zB das Standlicht. Wenn man die Zündung aus schaltet ist der Verbraucher auch aus. Möchte man etwas Laden wenn man nicht fährt, schaltet man auf Parkleuchten ein und das Gerät wird versorgt.

 

Ist das denn nicht der Fall bei dem Kästchen.

Denn Zündung aus dann auch keine funktion an der Hupe.

Ich gehe stark davon aus dass auch in diesem döschen keine spannung ist wenn die zündung aus ist.

Ich hoffe es zumindest.

 

Aber nochmals vielen dank für die Antworten

Link to post
Share on other sites

Aha... Die Resonanz wo es schlecht weg kommt würde mich interessieren.... Abgesehen davon. USB Standard ist 5v 1000mA. Und genau das liefert so ein Gerät. Wenn du Dein Handy, PDA, GoPro, Navi u.ä. an deinem USB Ladegerät/PC aufladen kannst, kann es dieses Gerät auch.

 

 

Extra für dich goose also mich schreckt sowas ab, da kauf ich mir dann doch lieber was anderes!

Und da ich nicht so der Profi bin informiere ich mich vorher und gebe nicht erst Geld für was aus was dann nix taugt!

 

Zu geringer Ladestrom

Erstellt am 07.09.2014 18:14 Uhr

Die Idee mit der USB Steckdose ist an sich ja super, da mittlerweile ja alle Geräte über USB geladen werden. Jedoch reicht der Ladestrom nicht aus. Angeblich soll diese Steckdose 1A schaffen,aber mein Handy das ich mit Navigations App im Flugmodus betreibe schafft die Steckdose nicht zu laden! Anfangs zwar noch ein bisschen, aber je länger dies so in Betrieb ist umso weniger wird es,bis es nach einiger Zeit (ca. 1,5h Betrieb)sich nur noch entlädt.

Geht so, wenn man nur laden will

Erstellt am 20.06.2014 18:01 Uhr

Laut Louis soll die USB Steckdose 1000mA Ladestrom liefern. Ich habe das Ding mal zuhause so an ein Netzteil gehängt und auf meinem Handy ein Naviprogramm laufen lassen. Dabei habe ich den Ladestrom gemessen. Dieser beträgt nur 170mA

 

Geladen wurde das Handy nicht, hat sich aber auch nicht weiter entladen. Ohne laufende Navigation schafft es in einer Stunde das Handy um 16% zu laden. Ist jetzt in meinen Augen nicht berauschend. Die große doppelte USB Steckdose schafft 16% in 15 Minuten und erreicht einen Ladestrom von 750mA.

Link to post
Share on other sites
DerZombie

1. Damit setzt du voraus das sein Messaufbau richtig war, was schon mal angezweifelt werden kann.

2. Ist die Ladeelektronik im Handy verbaut und das steuert den Ladevorgang

3. Wenn das Handy/ Akku zu warm wird, wird der Ladevorgang unterbrochen (Hauptgrund warum viele Smartphones gerade mal den Akkustand halten. Am Mopped steckt das Smartphone in ner wasserdichten Sauna und im Auto evtl. sogar ohne Klima an der Windschutzscheibe)

4. Das ist Massenware, wenn man die Beurteilungen anschaut (Amazon, Louis) und nur mal ganz grob abschätzt wie oft es verbaut wird, bist bei ner sehr geringen Ausfallquote

5. Leute die mit Sachen zufrieden sind posten nur sehr selten ein Feedback

6. Bei mir tut ein optisch ähnliches seit 2 Jahren perfekt seinen Dienst

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.