Jump to content
IGNORED

Unwucht nach dem auswuchten?


Bob35
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich brauch mal eure Einschätzung. Folgendes....ich habe beim örtlichen Kawa-Händler heute meine Felgen mit neuen Reifen abgeholt. Der Auftrag war neue Reifen aufziehen und auswuchten. Soweit sogut. Habe vorhin angefangen die Felgen zu montieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass die vordere Felge sich mit dem Gewicht nach unten "auspendelt"..!!!

Soweit ich die Sache einschätze...sollte die Felge, egal in welcher Position sie steht, still stehen bleiben, oder?

Bevor ich morgen beim Händler anrufe, wollte ich noch einmal nachfragen, ob ich die Sache richtig sehe und eine Nachkontrolle des Auswuchten durchgeführt werden sollte?!?

 

Was meint Ihr?

 

Danke...

 

 

MfG

 

BoB35

Edited by Bob35
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ok...also richtig gedacht....ich frag mich nur wie sowas "passieren" kann....die Wuchtmaschinen sagen einem doch genau wie man was machen muss!?! Egal...werde morgen mal dort anrufen und mein Anliegen vortragen.

 

Achja...auf der Felge kleben insgesamt 45 Gr.

 

MfG

 

BoB35

Link to comment
Share on other sites

Die weinigsten haben eine Maschine zum Wuchten und machen es wie eh und je mit einem Wuchtbock.

So wird es dein Händler bestimmt auch gemacht haben.

Teile ihm dein Anliegen mit und lasse ihn nachwuchten.

 

Um die Gewichte an der Felge zu minimieren sollte ggf. der Reifen auf der Felge gedreht werden.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

habe gerade mal die hintere Felge probiert...und die verhält sich so wie es sein soll.

Der Händler wirbt auf seiner Homepage mit "Reifendienst inkl. elektronischem Auswuchten"....aber egal.

 

Werde das Ergebnis hier niederschreiben....

 

So dann....

Link to comment
Share on other sites

Kaann ja sein das deine Lager etwas schwer gängiger sind als die vom Bock.

Hast dIE Bremssättel schon drauf,wenn ja liegen die Beläge vielleicht an das was minimal blockiert? 

Link to comment
Share on other sites

Wenn sein Vorderrad sich immer nach unten mit Gewichten auspendelt, dann ist arg was in Unwucht. Ab zum Händler und am besten beim Wuchten über die Schulter schauen.

Link to comment
Share on other sites

Da wir beim Thema sind, womit das Wuchten am besten gelingt, möchte ich mal ein Phänomen zur Diskussion stellen was bei mir kurz vor Saisonschluss aufgetreten ist.

 

Ich hab bisher immer bei einem Reifenhändler meines Vertrauens oder bei KLXRaser meine Reifen gekauft. Beide benutzen so ne Wuchtmaschine die einem sagt wo, wieviel Gewicht hin muss. Dazu auch noch ob innen, mitte oder außen. Da die Wuchtmaschinen nicht sooo genau sind, wuchtet der Händler beim Motorradreifen die Räder sogar zwei mal, indem er nach dem ersten Wuchten einen anderen Reifen einspannt und dann nochmal zur Kontrolle meinem. Martin (KLXRaser) dreht sogar den Reifen lange auf der Felge hin und her, bis man keine Gewichte mehr braucht. Ich war immer zufrieden damit.

 

Beim letzen Hinterreifen hatte der eine Betriebsferien und der andere keine Zeit. Also bin ich zu einem reinen Motorradreifenhändler der halt in meinem Beisein das Hinterrad mit so einem manuellen Wuchtbock auswuchtete. Wie er fertig war, konnte man den Reifen drehen wie man wollte, er blieb immer anders stehen. Also alles super.

 

Auf dem Treffen hab ich mir dann den PC einstellen lassen. Da sahen wir, dass die Fahren zu und auf dem Treffen der Kette den letzten Rest gegeben hatte und sie tierisch am schlagen war. Abgesehen vom Geräusch, wackelte auch der ganze Prüfstand. Dieses "Schlagen" konnte man auch bei 60-70km/h deutlich spüren. Man hatte den Eindruck als würde das Heck hüpfen. Also nach dem Treffen eine neue Kette und es sollte gut sein...

 

Ne, eben nicht, das Hüpfen blieb. Ich also den Hinterreifen im Verdacht und wieder zu dem Händler. Schließlich ging ich davon aus, dass ich nen Gewicht verloren hatte. Aber auf dem Bock war alles super. Also haben wir den Hinterreifen auf die Wuchtmaschine gelegt und hier wurde dann wieder eine sehr starke Unwucht festgestellt. Denn die Gewichte waren wohl an der richtigen Stelle, aber sie hätten außen sein müssen und nicht innen. Danach war das Springen weg.

 

Insofern muss ich leider die Genauigkeit der manuellen Wuchtböcke in Frage stellen. (auch wenn jetzt kommt "ich hab das blah blah bla 1000x gemacht und bei mir hat noch nie was geschlagen)

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Reifen auf der Felge drehen, hab mir mal sagen lassen das auf dem Reifen ein roter Punkt manuell aufgetragen ist und das der sich auf höhe des Ventil befinden sollte da vom Werk der Reifen schon mal auf Unwucht geprüft wurde...?

 

 

Auf dem Wuchtbock kann man ja nur die Unwucht nach außen ausgleichen und nicht zur Seite......?

 

stimmt das so?

 

Ich schau meinem Reifenmann immer über die Schulter und er nutzt keine Maschine sondern "nur" den Wuchtbock und wenn ich sehe wie wenig Gramm er da ran klebt

können wohl minimale Gewichtsunterschiede eine große Wirkung haben.

Link to comment
Share on other sites

Insofern muss ich leider die Genauigkeit der manuellen Wuchtböcke in Frage stellen. (auch wenn jetzt kommt "ich hab das blah blah bla 1000x gemacht und bei mir hat noch nie was geschlagen)

 

Viele wuchten hinten gar nicht !

Ich mach das Rad zumindest drauf und kontrolliere.

 

Ich habe eine Maschine, wuchte aber mit dem Bock, da die Maschine nur 5gr. Schritte hat/kann.

Beim Auto ok, beim Moped ist mir das zu viel toleranz.

 

Gewichte innen/außen oder am Horn?

Ist bei so schmalen Felgen nicht relevant bzw. früher gab es auch nur Maschinen die Stahlfelgen am Horn gewuchtet haben,

erst mit den Alufelgen kamen die Programme um nicht im Sichtbereich zu kleben.

 

Beim Moped fällt das Horn flach, bleibt also mitte oder außen.

 

Der Gewichtsausgleich soll gegenüber der Unwucht sein.

Wo ist die Unwucht, innen oder außen ?

Das kann auch keine Maschine feststellen. (jedenfalls meine nicht und das ist kein Billig-Chinateil)

 

Ideal ist ein Klemmgewicht in der Mitte, da man davon ausgeht, das die unwucht auch mittig ist.

So ist auch der Auslieferungszustand.

 

Ich verwende nur flache Klebegewichte und plaziere die nahe der mitte.

Bei mehr als 15gr. drehe ich den Reifen nochmal nach.

 

Ich bin kein Profi, aber hatte noch nie ein schlagen, flattern oder sonst was, scheint also so zu funktionieren. :roll:

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Die meisten (mich eingeschlossen) würden vermutlich nicht mal merken wenn das Rad nicht gewuchtet wurde. Hinten hängt eh soviel Kladderadatsch dran der auf dem Wuchtbock nicht mitgewuchtet wird und am schmalen Rad vorne sind die Toleranzabweichungen i.d.R. eh nicht besonders groß. Ich wuchte meine Räder zwar auch, allerdings nur statisch und nur fürs Gewissen. Bisher hats gereicht.

Link to comment
Share on other sites

goOse beim Wuchten hast ja keinen Kettenradträger drauf, Gummidämpfer und n paar Distanzhülen. Das könnte ein Grund sein.

Auch einen Höhenschlag der Felge würd ich nicht prinzipiell nicht ausschließen, wobei ich nicht weiß wie häufig sowas bei Motorrädern vorkommt.

 

Mein Reifenfritze wuchtet z.B. seinen Hinterreifen nie aus.

Link to comment
Share on other sites

Du, genau das ist auch mein Wissensstand und auch die bisherige Erfahrung. Insofern verdutzte mich dieser Fall ganz besonders. Die Frage die ich mir hier stelle ist halt, ob gewisse Unwuchten erst spürbar auftreten können, wenn das Rad eine gewisse Umdrehungsgeschwindigheit hat. Wie gesagt, auf dem Wuchtbock war alles ok, trotzdem hüpfte das Heck bei 60+km/h. Nach dem Wuchten mit der Maschine war es weg. Der einzige offensichtliche Unterschied es wuchtens liegt scheinbar darin dass die Maschine das Rad stark beschleunigt und der Wuchtbock nicht. 

Link to comment
Share on other sites

Naja, wenn die Lager vom Wuchtbock leichtgängig genug sind, dann geht das auch ohne Drehzahl. Die Drehzahl verstärkt ja nur die Kräfte der Unwucht, so dass die Maschine das erkennen kann. Die Unwucht bleibt trotzdem in Klebegewichten gesehen gleich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also......hatte heute morgen beim Händler angerufen, dass da event. etwas mit dem auswuchten nicht stimmt. Er sagt klar kein Problem...kommen sie einfach vorbei. Dann steh ich da vorhin auf der Matte und er eröffnet mir, dass die Wuchtmaschine def. ist und ich mich nächste Woche noch einmal zwecks auswuchten melden soll.

 

MfG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.