Springe zu Inhalt
tralf

Bericht: Magura Hymec - hydraulische Kupplungsbetätigung

Empfohlene Beiträge

tralf

Vorwort:
Es begab sich eines schönen Tages, dass ich von den Admins des Forums eine Mail bekam, dass nach mir von Außerhalb gefragt wurde. Nanu dachte ich, hab ich was Schlimmes angestellt? Wie sich herausstellte nein, ganz im Gegenteil.
Die Firma Magura ist durch meine Lenker-Übersicht mit 29mm Klemmung auf mich aufmerksam geworden. Und ich wurde gefragt, ob ich nicht an meiner Z1000 die neue Magura Hymec hydraulische Kupplungsbetätigung ausprobieren und darüber berichten möchte. Hymec ist übrigens das Kunstwort zusammen gesetzt aus hydraulisch und mechanisch.
 
Da musste ich nicht lange drüber nachdenken und habe zugesagt. Ich habe ja schon öfter mal über so eine Art Umbau nachgedacht, aber dann mit Blick auf die Kosten und auf meine dann nicht mehr benutzbaren Pazzo-Hebel den Gedanken immer wieder verworfen. Nun gut, wenn ich so freundlich gebeten werde, dann kann ich nicht nein sagen.
Gut eine Woche später hatte ich dann ein kleines Paket von Magura bei mir im Haus. Der Inhalt war ein fertig befülltes Hymec-System, so dass man es nur noch gegen den Original Kupplungszug austauschen musste. Und erfreulicherweise noch ein paar Give-aways. Ganz süß war ja das 1. Hilfe Set mit Pflaster und Binde, hab ich aber nicht gebraucht. :thumbs_up:

Vielen Dank an dieser Stelle an Magura und C. McRory für das freundliche zur Verfügungstellen des Testexemplars.
 
Die Lieferung von Magura
gallery_1621_2504_93280.jpg
 
Ich werde in den nächsten Wochen meine Erfahrungen sammeln und hier weiter berichten wie sie die Kupplungsbetätigung so macht.
 
 
Das Magura Hymec System:
 
Im Lieferumfang ist ein komplett fertig befülltes Kupplungsbetätigungssystem. Das besteht aus dem Geberzylinder mit einem schwarzen Hebel, einer Carbon-Flex Leitung und dem Nehmerzylinder, der unten am Ausrückhebel eingehängt wird.
 
Der Hebel ist über das kleine Drehrädchen verstellbar und komplett nach vorne klappbar. Ob das im Falles des Falles den Hebel vor dem Abbrechen schützt, werde ich hoffentlich nie erfahren. :pfeif:
Der Carbon-Flex Schlauch ist eigentlich schwarz, aber die klare Ummantelung schimmert leicht bläulich.

 

Befüllt ist das System mit "Magura Blood", einem Mineralöl, welches ungiftig und nicht hygroskopisch ist. Es entfällt dadurch der regelmäßige Flüssigkeitswechsel. Ferner ist das Mineralöl nicht lackschädigend, wie etwa Bremsflüssigkeit.

 

 

Technische Daten:

  • Geberzylinder - 167 schwarz
  • Geberkolben Durchmesser: 10,5 mm
  • Leitungslänge: 1.045mm
  • Einbaumaß: 55 mm

Der Straßenpreis liegt aktuell bei 260€.
 
Worum es eigentlich geht - das Magura Hymec System
gallery_1621_2504_74574.jpg
 
 
Laut Magura passt das aktuelle System, so wie ich es fahre, an die Z1000 (10-13), Z1000 (ab 14), Z1000 SX (11-13) und Z800 (ab 13). Es liegt ja nahe, dass alle Motorräder von Kawasaki mit den Motorgehäuse der Z1000 (10-13) passen. Vielleicht kann man ja noch andere Infos dazu bekommen. Gerade auch für die SXen halte ich es für sehr interessant. Für die Versys 1000 ist der Schlauch zu kurz.

Ich bleibe dran, neu Infos kommen dann hier rein.
 
 
Einbau und erste Tests:
Der Einbau ist prinzipiell schnell erledigt. Die mitgelieferte Anleitung war nicht ganz ausreichend, aber ich habe in einem Tutorial, was mit diesem Artikel auch online geht, den Einbau und die wichtigen Punkte dokumentiert und dadurch die Magura Anleitung um die Z1000 (10-13) spezifischen Punkte ergänzt.
 
Vorteile des Hymec Systems laut Magura:

  • weniger Kraftaufwand
  • feines Ansprechverhalten
  • feinfühlige Dosierbarkeit
  • kein Druckpunktwandern
  • automatischer Ausgleich von Belagverschleiß
  • wartungsfrei
  • erstklassige Verarbeitung „Made in Germany“

Von ein paar Vorteilen konnte ich mich schon überzeugen lassen:

  • Leichtgängigkeit: Ich war von der Leichtigkeit der Kupplungsbetätigung sehr überrascht. Die Z-Kupplung ist auf einmal auch für zierliche Frauen geeignet. Auf dem Drachenfest konnten sich ja einige davon überzeugen
  • Dosierbarkeit und Ansprechverhalten: Bei der erst Probefahrt war prinzipiell alles wie immer, der Schleifpunkt und das Verhalten der Kupplung haben sich nicht verändert. Ich habe also keine Umgewöhnung durch ein grundlegend anderes Verhalten zu erwarten. Man kann den Hebel linear von vorne bis hinten bewegen ohne das sich an der Kraft was verändert. Bei der Seilzugkupplung war da, zumindest in letzter Zeit, ein veränderlicher Widerstand, je nach Hebelstellung.
  • Verarbeitung: Sämtliche Teile sind tadellos verarbeitet, wenn sie auch noch lange halten, dann umso besser.

Meine Tests bisher waren eher grundlegender Natur, um die Funktionalität in den Grenzbereichen des Kupplungsbetriebes zu verifizieren.
Also zum einen das richtige Trennen: Da man ja jetzt nicht mehr das Kupplungsspiel oben am Hebel einstellen und kontrollieren kann, habe ich, wie von Magura beschrieben, die Z mit Motor aus, eingelegtem Gang und gezogener Kupplung geschoben. Als Referenz stand die Z von @Kami One zu Verfügung. So dass man 1 zu 1 den Kraftaufwand vergleichen konnte. Da zeigten sich keine negativen Unterschiede, im Gegenteil, meine schob sich leichter. Aber Aufgrund von 25 tkm mehr auf der Uhr und anderen Felgen habe ich es darauf geschoben.
Laut Magura Aussage am Telefon zeigt sich eine nicht komplette Trennung auch durch schlechtes Finden des Leerlaufs. Was bei der Z1000 (10-13) aber seit jeher ein Problem mit kaltem Motor ist. Sobald der Motor warm ist, zeigt sich das Problem mit und ohne Hymec nicht mehr.
 
Zusammen mit Kami One wurde dann der Bewegungsbereich des Ausrückhebels vermessen.
 
Hymec, Hebel komplett gezogen
gallery_1621_2504_20947.jpg
 
Hymec, Hebel frei
gallery_1621_2504_228297.jpg
 
Original Kupplung, komplett gezogen
gallery_1621_2504_135347.jpg
 
Original, Hebel frei
gallery_1621_2504_70074.jpg
 
Es zeigte sich, dass der Weg, den der Ausrückhebel macht, mit 13 mm zu 12,5 mm annähernd gleich ist.
 
Dann das komplette Schließen: Nichts ist schlimmer und kupplungsmordender als wenn die Kupplung im Bereich des größten Drehmoments durchrutscht. Als Test habe ich dazu die Z im 6. Gang über den max. Drehmomentbereich mit Vollgas von 6000 – 8000 Upm gefahren. Um zu schauen, ob dieses ominöse „Gummiband der Beschleunigung“ ein Durchrutschen der Kupplung anzeigt. Ich hab nichts bemerkt.
Es waren aber auch recht kühle Temperaturen draußen, so dass der Motor noch ein gutes Stück von sehr heiß entfernt war. Laut der Aussage von Magura treten Probleme mit dem kompletten Kraftschluss vermehrt auf, wenn es sehr heiß wird und sich das Kupplungspaket ausdehnt. Dadurch verringert sich das Kupplungsspiel, da sich der Ausrückhebel weiter vom Nehmerzylinder entfernt. Und wenn das Spiel nicht ausreichend dimensioniert ist, schließt die Kupplung nicht mehr voll.
 
Einen Unterschied stellten wir bei der Neutral-Stellung des Ausrückhebels fest, aber ich schiebe das auf die höhere Kilometerleistung meiner Z. Die hat nämlich 25 tkm mehr auf der Uhr.
 
meine Z, Kupplung frei:
gallery_1621_2504_190772.jpg
 
 
Kami Ones Z, Kupplung frei:
gallery_1621_2504_253012.jpg
 
Die Tests waren aber erst ein kleiner Anfang. Ich werde mehr darüber berichten, wenn ich mehr getestet habe.
 
Jetzt noch etwas Tech-Porn für die Interessierten:
 
Der Geberzylinder (ja ich weiß, das Mopped könnte mal wieder geputzt werden)
gallery_1621_2504_107172.jpg

 

gallery_1621_2504_208139.jpg

 

gallery_1621_2504_431938.jpg

Der Nehmerzylinder
gallery_1621_2504_89639.jpggallery_1621_2504_130337.jpg
 
 
Eine Info musste ich aus Spaß für unsere Gewichts-Tuning-Fans noch herausfinden: Dieser Umbau spart zusätzlich noch 154 g Gewicht.  :pfeif:
 
Original: 538g
Hymec: 384g
Ersparnis: 154g
 
Originale Kupplungsarmatur + Pazzo Hebel, kurz
gallery_1621_2504_401495.jpg
 
Magura Hymec 167 mit langem Hebel
gallery_1621_2504_96044.jpg
 
Fazit:
Bisher eine schöne Sache. Etwas trauere ich noch meinen Pazzo-Hebeln hinterher.

Am Freitag sind aber die kurzen Magura Hebel aus dem Crosser-Bereich eingetroffen. Da muss ich mal schauen ob die ranpassen, da sie ja an der großen Schalterarmatur von Straßenmotorrädern vorbei passen müssen. Ich werde berichten.

 

 

Feedback für Magura:
Da für uns Z-Fahrer die Optik sehr wichtig ist, habe ich gleich noch ein paar Punkte bei Magura angesprochen, die man verbessern könnte.

 

  • Der Carbon-Flex-Schlauch könnte schwarz ummantelt sein, dann passt es perfekt zu eigentlich jedem Motorrad.
  • Der Nehmerzylinder könnte komplett schwarz sein, dann passt er optisch besser an so ziemlich alle Motorblöcke
  • Gibt es kurze Magura-Hebel für die Kupplungsarmatur?

 

Nachtrag 06.05.2015

 

Nachdem ich die anderen Hebel freundlicherweise von Magura bekommen habe (aus dem Crosser-Bereich), zeigt sich folgendes Bild.

 

Der lange Hebel ist genau so lang wie der mitgelieferte schwarze. Der kurze Hebel ist ca. 2cm kürzer. Wie von Magura befürchtet berührt der kürzere Hebel die Schalterarmatur.

 

Hebel Nr. 1 - gleichlang

med_gallery_1621_2504_150904.jpg

 

Hebel Nr. 2 - touchiert im Knick die Schalterarmatur, geht aber noch.

med_gallery_1621_2504_385993.jpg

 

Hebel Nr. 2 - Auch am Versteller ist es sehr knapp

med_gallery_1621_2504_452103.jpg

 

Ich fahre jetzt weiter den originalen Hebel. Zur Funktion gibt es nichts zu meckern. Fährt sich tadellos, und das jetzt schon seit über 500km.

 

 

Nachtrag 07.05.2015

 

Heute ist einer schöner Tag. Dank @Lasertom, der nicht locker ließ um für mich eine Alternative zu den Mizu Hebeln zu suchen und bei Pazzo fündig wurde, habe ich seit heute endlich wieder meinen geliebten Pazzo-Hebel an der Kupplung. Tom fand heraus, dass es einen Hebeladapter gibt, der an die KTMs passen, wo auch die Magura Hymec 167 verbaut ist. Ein Pazzo-Hebel besteht ja aus 2 Teilen, einmal der Hebel, der für alle Modelle gleich ist und dann der Adapter für die modellspezifische Armatur. Der Adapter heißt A-90. Somit musste ich mir nur diesen Adapter bestellen (Listenpreis 45€) um meinen vorhandenen Hebel weiter zu benutzen.

Heute kam der an und wurde gleich ausprobiert, und passt. :thumbs_up:

 

Wer also das Hymec System 167 benutzen will und Pazzo-Hebel haben will, der sollte sich (am besten bei Lasertom) dann gleich das richtige Set zusammenstellen lassen. Tom hat das Hymec System übrigens im z1000shop.de.

 

gallery_1621_2504_144373.jpg

 

gallery_1621_2504_126906.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xC4sperx

Danke, für die tolle Zusammenfassung, sehr interessant. :thumbs_up:

 

Für Leute mit Problemen an der Kupplungshand sicher auch eine gute Alternative.

 

Was mir nicht so ganz in die Birne will, warum Magura das ganze nicht als Hebelset (zumindest optional) anbietet,

wer schraubt sich denn freiwillig zwei verschiedene Hebel an die Mopete.

 

Kurz und schick sollten die Dinger dann auch noch werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
goOse

Eben. Das wäre auch mein einziger Grund das Teil nicht zu bestellen. Ich müsste meine Pazzos opfern und gegen einen schwarzen Hebel tauschen der sehr an meinen originalen erinnert.

 

Vielleicht wäre es ne Maßnahme, eine Adapterversion zu entwickelt, an welche dann die gängigsten Hebel wieder passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sway

Schöner Bericht und von der Leichtgängigkeit konnte ich mich ja auch schon überzeugen. Schöne Mädchen- Kupplung. Aber das mit den Hebeln geht gar nicht. Vor allem wenn man grüne Hebel hat wäre für mich dieser fest verbaute Hebel ein No-Go.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grisu174

Schöner Bericht.

Kritikpunkte:

-Hebel wie oben schon geschrieben wurde sollte Serienkompatibel sein, dass beide Nachrüsthebel passen.

-Nicht für 03-06 Modell erhältlich.

 

Sonst hätte ich definitiv Interesse mit meinem Karpaltunnelsyndrom und Schiss vor OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
audioTom

Das ist leider das größte Problem für mich: meine Pazzos wären danach für die Tonne. Sowohl auf Kupplungs- als auch auf Bremsseite wenn man da tauscht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
audioTom

Ne, damit mein ich wenn man die Seite auch tauscht gegen nen anderen Mastercylinder (Magura 195 oder Brembo RCS19 z.b.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lieutenant Dan

Das System würde für mich auch erst in Frage kommen, wenn ich Hebel nach meinem Geschmack montieren könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tralf

Ich habe heute von Magura den Tipp bekommen, dass, weil die Hymec 167 auch bei KTM stellenweise werksseitig verbaut wird, es Zubehör CNC Hebel gibt.

 

Mizu hat z.B. was im Angebot: klick

Sieht aber erst mal nur nach orange aus, aber eloxieren ist ja schnell gemacht.

 

Da findet man auch eine Liste:

  • 690 Duke ab 14
  • Enduro R (690) ab 13
  • 690 Enduro R ab 14
  • 690 SMC R ab 13 Typ LC4
  • 1190 Adventure (E-Fahrwerk) ab 13 Typ1190
  • 1190 Adventure R ABS (mech.Fahrw.) ab 13

Dann landen meine Pazzos wohl demnächst im Marktplatz :pfeif:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dj_b

Danke! sehr interessant! - hab sehr großes Interesse weil ich auch Probleme mit meiner Kupplungshand habe.

Gibts Ansätze für eine Sammelbestellung oder einen Sponsorenhinweis?

Optik ist mir in diesem Fall ein bischen Egal -> Gesundheit und Wohlbefinden geht vor. (außerdem fahre ich gerade Original - schlimmer geht´s eh nicht...)

Da eh ein neues Seil bald ansteht ist mir das was es mehr kostet auch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Unsere Seite benutzt Cookies um die Webseite auf deinem Gerät besser zu machen. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass du mit Cookies einverstanden bist.